Was für eine Krankheit?

Diskutiere Was für eine Krankheit? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich muß gestehen, das ich aufgrund der hohen Anzahl meiner Vögel sehr selten oder gar nicht zum Tierarzt gehe. Dazu kommt das es in der ganzen...

  1. heiko_h

    heiko_h Guest

    Ich muß gestehen, das ich aufgrund der hohen Anzahl meiner Vögel sehr selten oder gar nicht zum Tierarzt gehe. Dazu kommt das es in der ganzen Umgebung keinen vogelkundigen Tierarzt gibt, so das ich die Erfahrung gemacht habe, das die Tiere mit oder ohne Tierarzt etwa die selben Chancen haben. Bisher hat es kein Vogel geschafft, mit dem ich beim Arzt war. Und teuer wird es auch noch.
    Nun bin ich aber bei einem meiner Rosella fast soweit es noch mal mit einem Tierarztbesuch zu versuchen. Ich will euch das Problem mal schildern, vielleicht kann ja jemand eine Ferndiagnose stellen. Oder haben wir hier sogar einen Arzt im Forum? Wäre schön wenn jemand schreibt.

    Das Problem: Ich halte 2,2 Rosella in einer Außenvoliere. Und auch wenn man die Paare einzeln halten sollte, habe ich sehr gute Erfahrungen bei dieser Zusammenhaltung, selbst während der Brutzeit. Beide Hennen haben dieses Frühjahr Eier gelegt(Ich ziehe aber nicht nach) Deshalb habe ich auch erst gedacht, die eine Henne sei dadurch sehr geschwächt. Ich muß dazu sagen , das alle 4 sehr scheu sind.
    Die besagte Henne mag sich nun seit fast 3 (!!!) Wochen einfach nicht mehr von ihrem Schlafplatz wegbewegen. Alle anderen flüchten sofort beinahe panisch in die Außenvoliere sobald ich den Versorgungsgang betrete. Diese Henne bleibt regungslos sitzen, das tat sie von einem Tag auf den anderen.Während der ganzen Zeit über habe ich sie nur 2 mal kurz mit den anderen in der Außenvoliere beobachtet. Dort verhielt sie sich allerdings wie früher. Außerdem habe ich gesehen, das sie einen sehr ausgeprägten Brutfleck hat, der ist mir früher nicht aufgefallen. Nun das eigendlich Merkwürdige, unter ihrem Schlafplatz befindet sich nie ein Kothaufen !!! Aber sie muß ja koten und fressen, sonst wäre sie längst tot. Ich habe gesehen das ihr Hahn sie füttert und sich auch oft bei ihr aufhällt. Ansonsten ist nur zu sagen, das sie auf der Stange ganz schön "durchhängt". Der Schwanz wippt aber nicht und sonst hat sie weiter keine Krankheitssymtome.
    Finde das alles sehr merkwürdig. Die anderen sind putzmunter.

    Hat jemand eine Idee dazu ? Ein Tierarzt besuch würde sie sehr stressen, und möchte ich möglichst vermeiden.

    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gaby68

    gaby68 Guest

    Hallo Heiko,

    ich habe keine Ferndiagnose für Dich, möchte Dir aber trotzdem antworten...

    Leider weiß ich nicht, wo Du wohnst - aber im FAQ gibt es Listen mit vogelkundigen Tierärzten. Schau dort doch bitte nach.

    Wenn Du so lange wartest (Du beobachtest den kranken Vogel immerhin schon 3!!! Wochen), kann es natürlich passieren, dass auch ein vogelkundiger Tierarzt nichts mehr für das Federbällchen tun kann. Dann hast Du wieder Geld ausgegeben um zu erfahren, dass der Vogel stirbt... Aber wenn Du nicht gehst, ist die Gefahr eines Leidensweges bis in den Tod ungleich größer, vermutlich sogar mehr als wahrscheinlich, denn Vögel zeigen ja in der Regel erst spät, dass es ihnen schlecht geht... und du weißt nicht einmal, ob es etwas ansteckendes ist, was auch Deine anderen Vögel betreffen könnte... Sollte Dir das Wissen und die CHANCE auf eine Heilung nicht wert sein, das Geld auszugeben???

    Hoffnungsvolle Grüße, dass der Apell Dich erreicht,

    Gaby
     
  4. heiko_h

    heiko_h Guest

    Hab gerade mal geschaut der nächste vogelkundige Tierarzt den ich finden konnte , ist gut 1 1/2 Stunden entfernt. Das wäre doch großer Stress für den Vogel, und bestimmt müßte ich mehrmals hin. Ich will nicht kleinlich sein , aber dann kämen zu den Tierarztkosten auch noch eine Menge Benzingeld.
    Ich werde vielleicht morgen wieder zu unserem Tierarzt gehen , mal schauen, hab da ja keine guten Erfahrungen.
     
  5. #4 Alfred Klein, 27. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Heiko

    Eines habe ich sofort bemerkt: Kein Kothaufen unter dem Schlafplatz.
    Das bedeutet daß der Vogel nachts nicht ruhig schlafen kann, er bewegt sich zuviel was natürlich den Kot gleichmäßig verteilt.
    Der übergroße Brutfleck dürfte darauf hindeuten daß der Vogel fast ständig mit dieser Stelle auf der Sitzstange aufliegt.
    Anscheinend fehlt die Kraft oder der Vogel hat zuviele Schmerzen um längere Zeit aufrecht zu sitzen. Du merkst das nicht da der Vogel sich natürlich bei Deinem Erscheinen aufrichtet.
    Was die Ursache für diese Symptome ist kann Dir wahrscheinlich keiner von uns sagen. Nach meiner Meinung sollte röntgenologisch etwas zu finden sein.
    Wie wäre es wenn Du unter den Schlafplatz des Vogels mal eine große Pappe oder ähnliches legst um den Kot beurteilen zu können?
    Oder ist es denkbar daß der Vogel gar nicht dort schläft sondern nachts auf dem Boden sitzt?
     
  6. #5 Alfred Klein, 27. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich fahre auch 100 Km zum Tierarzt.
    In einer Transportbox ist es streßarm für den Vogel, da sehe ich kein Problem.
    Na und?
    Ich habe bei meinem letzten Herbst verstorbenen Vogel bei 600€ aufgehört zu rechnen. Reine Tierarzt- und Medikamentenkosten wohlgemerkt.
    Also in diesem Punkt kann ich Dir nicht folgen.
     
  7. heiko_h

    heiko_h Guest

    Ich denke nicht das der Vogel auf dem Boden schläft, das hätte ich bestimmt bemerkt. Ich habe eher den Verdacht das der Vogel "anhält" und evtl. draußen kotet. Wie z.B. eine brütende Henne die nicht in den Brutkasten machen will. Ist das möglich ? Könnte es sein das sie sich einbildet das sie brütet? Bei Hunden gibtes ja auch Scheinschwangerschaften.
    Unter dem Schlafplatz befindet sich überhaupt kein Kot.
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Heiko,
    Ob du nun Benzingeld und TA-Kosten für die Gesundheit deines Tieres investieren willst, ist natürlich Deine Entscheidung.Möchte aber nochmal kurz was loswerden. Vielleicht kann ich dich ja doch noch umstimmen:trost:

    Ich habe bei mir ein Sorgenkind (Welli) sitzen, schon seit einem Jahr. Und die
    kleine will nicht gesund werden. Theoretisch hätte ich sie einschläfern lassen können. Aber Tiere sind nun mal das Wichtigste in meinem Leben. Und so habe
    ich bis jetzt Unmengen an Euros (über 300 €) ausgegeben. Und ich werde
    garantiert noch mehr ausgeben. Soviel, bis sie gesund ist.
    Dafür ist mir das Leben eines Tieres (mein Tieres) viel zu wertvoll:zwinker:
     
  9. heiko_h

    heiko_h Guest

    Auf jeden Fall bin ich jetzt so weit das ich morgen auf jeden Fall zum Tierarzt gehen werde, allerdings zu unserem alten. Leider hat der nicht mal ein Röntgengerät :traurig:
     
  10. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    also ich denke nicht, dass es viel bringt einen Vogel zu einem nicht vogelkundigen TA zu bringen. Deine Vögel sollten es dir Wert sein, auch 11/2 Stunden weit zu fahren um eine vernünftige Behandlung zu bekommen. Klar kann es auch bei einem VTA passieren, dass der Vogel es nicht mehr schafft, auch das kenne ich aus eigener Erfahrung.
    Aber bei allen anderen TA wird sich der Vogel nur kurz angeschaut (wenn überhaupt) und meistens gleich AB verabreicht oder einfach nur eine Vitaminspritze und das war es dann. Dafür dann noch eine gute Rechnung und gut ist.
    Ich kann dir nur raten einen vogelkundigen TA auf zu suchen, wenn dem Vogel geholfen werden soll.

    LG
    Crissi
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich hoffe, dass mein Gedanke nun nicht sooo abwegig ist... (bitte nicht hauen falls doch :o )
    Vorab: Ich habe keine Ahnung von brütenden Rosellas.

    Aber könnte es vielleicht sein, dass die Henne irgendwo Eier liegen hat? Du schreibts ja, sie hatte gelegt. Aber du wolltest keine Nachzuchten...
    Nimmst du die Eier dann raus? Oder tauscht du sie aus?
    Gibts vielleicht irgendeine Ecke (auf dem Boden, im Schutzhaus, ....) wo sie ihre Eier versteckt bebrütet?

    Ist nur so ein Gedanke... ich will keinesfalls davon abraten, den Vogel einem vogelkundigen TA vorzustellen.

    LG
    Alpha
     
  13. heiko_h

    heiko_h Guest

    Hallo,

    ich war nun heute mit dem Rosella beim Tierarzt. Es ist anscheinend so wie ich schon vermutet hatte. Der Vogel ist körperlich vollkommen gesund. Sie bildet sich ein das sie brütet, wie z.B. eine Scheinschwangerschaft beim Hund.
    Die ganze Aufregung umsonst, das gibt sich von allein. Beim Tierarzt war sie auch ganz die Alte, also total scheu und wild wie immer und hat kräftig gebissen. Ich habe nur 7 € für die Konsultation bezahlt. Nun bin ich aber beruhigt.:zwinker:
     
Thema:

Was für eine Krankheit?

Die Seite wird geladen...

Was für eine Krankheit? - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  5. Schnabel - mit Parasiten?

    Schnabel - mit Parasiten?: Hallo zusammen, unser Pauli (Graupapagei, ca. 1 Jahr alt) reibt sich für meine Begriffe ungewöhnlich oft den Schnabel. Er macht das natürlich...