was hat die Henne?

Diskutiere was hat die Henne? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ich habe letzte Woche meinen Bestand mit Frontline behandelt und nun hat eine Henne das Auge halb zu und wird weißlich. Hat es damit zu tun...

  1. #1 OttoOskar, 25.02.2019
    OttoOskar

    OttoOskar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe letzte Woche meinen Bestand mit Frontline behandelt und nun hat eine Henne das Auge halb zu und wird weißlich. Hat es damit zu tun oder was könnte sie haben? Sie ist heute morgen auf den Boden gefallen und ich habe sie nun extra gesetzt mit Rotlicht. Was kann ich tun???
     

    Anhänge:

  2. #2 little-regina, 25.02.2019
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Hallo, ich würde Dir raten möglichst schnell zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen.
    Adressen findest Du hier im Forum in der link Liste. Alle Daumen und Krallen sind gedrückt!
     
  3. #3 1941heinrich, 25.02.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.341
    Zustimmungen:
    1.016
    Ort:
    Wagenfeld
    Wohin hast Du denn das Frontline gegeben ? Vielleicht hat sie davon ins Auge bekommen.
     
    Elentari gefällt das.
  4. #4 finchNoa@Barbie, 25.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    268
    Klar ist da was ins Auge gegangen. Das Zeug ist Schleimhautreizend. Außerdem sieht das eine Füsschen verkrampft/gelähmt aus.
    Du hast bestimmt viel zu viel davon auf den Jungvogel gesprüht, bei Überdosierung kann es zu Vergiftungserscheinungen kommen. Erst Recht, wenn der Vogel was mit dem Schnabel aufnimmt (beim putzen)
    In der Packungsbeilage wird geschrieben das es als Nebenwirkung zu neurologischen Störungen kommen kann (deswegen ist der Vogel vermutlich auch von der Stange gefallen)

    Was die weiße Gefiederfarbe betrifft ... Frontline enthält Fipronil, "Fipronil ist ein weißer bis gelblicher Feststoff ...
    Kann man das Auge vielleicht vorsichtig mit Wasser spülen ?

    Bitte gib KEIN Rotlicht. Das verschlimmert neurologische Ausfälle und Vergiftungserscheinungen.

    Frisst und trinkt der Kleine wenigstens noch selbstständig ? Ein echt trauriger Anblick, der sicher zu vermeiden gewesen wäre, wenn man solche "Behandlungen" einem fachkundigen TA überlassen würde. :nonono:

    *
     
  5. #5 Alfred Klein, 25.02.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.692
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    66... Saarland
    Einsprühen ist toll. Dann kannst Du auch ein Insektizid nehmen, das ist nicht giftiger. Normalerweise macht man das per Spot-on, also eine ganz geringe Menge ins Genick auf die Haut. Ist natürlich schwierig bei vielen Vögeln aber ich würde es nicht anders machen. Zudem gibt es schon etliche Insekten welche gegen Frontline immun sind. Deshalb nehme ich, halt Einzelbehandlung, habe nur fünf Geier, immer Ivomec vom vk-Tierarzt welcher es passend für Vögel verdünnt. Ich halt mehr für Schweine und so gedacht und wird umgewidmet.
     
    Mozartea gefällt das.
  6. #6 Sammyspapa, 25.02.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    Idstein
    Ivomec hilft wohl aber soweit ich weiß nur bei blutsaugenden Parasiten. Gegen Federlinge z.b hilft es wohl nicht laut meinem TA.
    Prophylaktisch würde ich aber weder mit dem einen oder dem anderen behandeln. So ohne ist das Zeug alles nicht und belastet den Vogel durchaus.
     
  7. #7 charly18blue, 25.02.2019
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.777
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Hessen
  8. #8 OttoOskar, 26.02.2019
    OttoOskar

    OttoOskar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe Frontline als Spot On mittels Wattestäbchen in den Nacken gegeben aber das ist schon über eine Woche her. Ich kann mir nicht vorstellen das es davon kam. Jedenfalls bin ich gestern mit ihr zum Tierarzt. Sie hat Augentropfen bekommen und man konnte gleich eine Besserung sehen, dann bekam die noch einen Entzündungshemmer per Pipette in den Schnabel.Auf dem Weg nach Hause war sie tot So viel zum Thema Tierarzt.
     
  9. #9 OttoOskar, 26.02.2019
    OttoOskar

    OttoOskar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ICH HABE NICHT GESPRÜHT, ES WAR EINE SPOT ON ANWENDUNG DIE ICH MIT EINEM WATTESTÄBCHEN IN DEN NACKEN GEGEBEN HABE!!!
     
  10. #10 Alfred Klein, 26.02.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.692
    Zustimmungen:
    696
    Ort:
    66... Saarland
    Entschuldige, ich hatte das nach Deiner Beschreibung nicht so angenommen.
    Aber eine Frage: Woher hattest Du das Frontline? Von einem vogelkundigen Tierarzt? Sonstwo her? Das Zeugs ist wie auch Ivomec ein Gift und wenn es nicht auf Deine Vögel angepaßt war höchst gefährlich. Und falls davon etwas ins Auge geraten sein soll, da sind Schleimhäute welche das Gift schneller aufnehmen als normale Haut.
    Zudem bin ich sicher daß der Fachtierarzt bei dem Du warst getan hat was er konnte, allerdings sind Ärzte nun mal keine Götter.
     
    finchNoa@Barbie gefällt das.
  11. #11 finchNoa@Barbie, 26.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    268
    In einem anderen Thema von Dir war die Rede vom Spray, bitte schreib das nächste Mal lieber etwas genauer was Du wie verwendet hast, dann müssen wir nicht rumraten.

    Die Henne ist vermutlich trotzdem an einer Nebenwirkung/Vergiftung durch das Frontline gestorben. Sie war einfach schon zu sehr geschwächt, sonst wäre sie auch nicht einfach so nach dem TA Besuch umgekippt. Die Frage ist noch ob der TA vogelkundig war und ob er über die Frontlinebehandlung in Kenntnis gesetzt wurde.

    *
     
  12. #12 finchNoa@Barbie, 26.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    268
    Warum schließt Du Spätfolgen der Frontlinebehandlung aus ? Die Leber braucht ne Weile um Giftstoffe abzubauen und wenn sie das nicht schafft dann kommt es zu Symptomen. Die Möglichkeit das es erst später ins Auge gelangt ist gibt's ja auch noch.

    Zitat: "Nach dem Auftragen des Produktes wird Fipronil in den Talgdrüsen der Haut Ihres Tieres gespeichert. Über den Talgfilm verteilt es sich anschließend kontinuierlich im Fell und auf der Haut"

     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.179
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich hatte zwei fragen…
    du konntest nach den augentropfen besserung sehen...war das schon wahrend du noch beim TA warst…so schnell..:huh:
    Hat er sofort nach den augentropfen den entzundungshemmer gegeben..:+keinplan
    Konnte es nicht sein das der Vogel von der " handlung" =kontention gestorben ist oder…
    Die kleinen piepser machen leicht einen herzinfarkt, hab ich schon gesehen.
    LG
    Celine
     
  14. #14 joerg, 26.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2019
    joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    209
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es an Frontline lag zumal du es offenbar korrekt verabreicht hast. Wie lange hatte das Tier schon die Augenprobleme? Wurde beim Tierarzt eine bakterielle Infektion ausgeschlossen, weil die evtl. auch auf andere Tiere im Bestand übergreifen könnte. Grundsätzlich solltest du einen Tierarzt vorher direkt fragen, ob er/sie sich auf Vögel spezialisiert hat um gut gemeinte aber schlecht gemachte Behandlungen auszuschließen.

    Mit Spekulation hier im Forum aufgrund eventuell fehlender Informationen und den entsprechenden Reaktionen mancher "Fach"leute muss man immer rechnen.
     
  15. #15 finchNoa@Barbie, 26.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    268
    Ein Glück das sich die wirklichen Fachleute immer erst melden wenn das Tier schon tot ist. Hinterher kann jeder schlau tun. :zustimm:
    Die Wirkungsdauer von Frontline wird überall mit mehreren Tagen oder Wochen beschrieben, solange hängt das Zeug in den Talgdrüsen, auf der Haut und im Gefieder Herr Oberlehrer.
     
  16. #16 1941heinrich, 26.02.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.341
    Zustimmungen:
    1.016
    Ort:
    Wagenfeld
    Frontline gebe ich den Glostern bevor ich sie zur Zucht in die Boxen setze. Die Wirkung hält über die gesamte Zuchtperiode an.
     
  17. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    209
    Sorry, dass ich nicht schnell genug hier sein konnte, ich habe auch noch ein Leben außerhalb des Internets!

    Die wirklichen Fachleute haben sich auch aufgrund von solchen Bezeichnungen wie Besserwisser oder Oberlehrer hier verzogen. Das Thema hatten wir doch gerade! Solche Universaldilettanten wie du, die gerne mal ihr scharfes Urteil basierend auf Halbwissen und Vermutungen fällen, tragen ganz sicher nicht dazu bei, dass andere User, die wirklich Hilfe brauchen, sie hier auch finden.

    Beste Grüße,
    Jörg
     
    R. Staunt gefällt das.
  18. #18 Elentari, 27.02.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Österreich
    Dass sie die Füße komisch hält, ist mir auch sofort ins Auge gestochen.
    Es kann sein, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Am Auge kann sie sich auch verletzt haben, vielleicht ist sie zuvor schon runtergefallen und irgendwo dagegen geflogen.

    Leider geht es bei kleinen Vögeln manchmal so schnell bergab, dass sie den Tierarztbesuch nicht überleben.
    Da sich kaum ein Tierarzt mit ihnen auskennt, sterben viele auch durch die Behandlung.

    Wie geht es denn den anderen? Irgendwelche Auffälligkeiten?

    LG
     
    Mozartea gefällt das.
  19. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    209
    Es kann sein... Vielleicht.... - Genau das ist ein großes Problem hier in den Foren!

    Es ist doch offensichtlich, dass das Tier auf dem Bild ein zugeschwollenes, entzündetes Auge hat(te). Das sieht auch ein Tierarzt, der sich nicht mit Vögeln auskennt und kann, egal ob Kuh mit Augenentzündung oder ein Kleintier, zumindest mal einen Abstrich nehmen und antibiotische Augentropfen als Sofortmaßnahme geben. Sofortmaßnahmen helfen aber nur, wenn der Halter auch sofort reagiert und mit einem solchen Tier beim Doc vorstellig wird und nicht z.B. erst mal hier nachfragt, um dem Tier den Stress einen Arztbesuches erspart - wobei ich mich frage, was stressiger ist, die Augenentzündung oder der Arztbesuch?

    Stimmt, wenn der Halter nicht sofort reagiert, dann ist es bei Kleinvögeln sehr schnell zu spät. Aber man kann ja erst mal in einem Fachforum fragen, die "eskannseins" und "vielleichts" diskutieren und dann, wenn es zu spät ist, dem Doc Unfähigkeit unterstellen.

    Mit manchen Aussagen wäre ich etwas vorsichtiger ,,,,

    Jörg
     
  20. #20 Elentari, 27.02.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Österreich
    Wir werden nicht mehr rausfinden, was der Vogel hatte. Ferndiagnosen funktionieren nur bei absolut gängigen und eindeutigen Sachen gut. In dem Fall gibt es zu viele Möglichkeiten.

    Wäre er bei mir gesessen, wäre mein Fokus auf den Füßen gewesen und nicht auf dem Auge.

    Der Vogel ist von der Stange gefallen und liegt mit eingezogenen Füßen am Boden, das ist das Problem. Das kann viele Ursachen haben, aber harmlos ist es sicher nicht.

    Wenn man keinen Spezialisten für die jeweilige Tierart zur Hand hat, wird es heikel.
    Ein guter Tierarzt ist Gold wert, so selten wie ein guter Zahnarzt und wenn man einen hat, gibt man ihn besser nie her.

    LG
     
Thema:

was hat die Henne?

Die Seite wird geladen...

was hat die Henne? - Ähnliche Themen

  1. Raum Hannover: Weiße Zebrafink-Henne „Emma“ an Vogelliebhaber abzugeben

    Raum Hannover: Weiße Zebrafink-Henne „Emma“ an Vogelliebhaber abzugeben: Die Henne wurde gefunden und ich habe sie vorübergehend aufgenommen. Da dies keine Dauerlösung ist, suche ich nun ein artgerechtes Zuhause, mit...
  2. Bin Neu bei euch

    Bin Neu bei euch: Hallo und einen schönen Tag euch allen, habe mal eine Frage. Seit ein paar Wochen habe ich ein Paar Bourkesittiche, die Voliere ich 160m lang,...
  3. Henne oder Hahn?

    Henne oder Hahn?: [ATTACH]
  4. Gebe einer Flugunfähigen Grauen Henne noch ein zu Hause ...

    Gebe einer Flugunfähigen Grauen Henne noch ein zu Hause ...: Huhu ich habe ja bereits 2 flugunfähige Graue und bekomme am 20.8 einen kleinen nackten flugunfähigen Hahn ins Haus. Über kurz oder lang suchen...
  5. Henne oder Hahn

    Henne oder Hahn: Hallo, ich habe mir 6 Wochen ein Grünlegerhenne zugelegt. Als ich sie "sie" bekommen habe, hatte sie fast überhaupt keinen Kamm. Nach 6 Wochen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden