Was muß ich bei der Haltung beachten?

Diskutiere Was muß ich bei der Haltung beachten? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo. Ich habe ein schweres Jahr hinter mir und nach erneutem Umzug in eine größere Wohnung habe ich mich entschlossen, wieder Vögel zu halten....

  1. Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ich habe ein schweres Jahr hinter mir und nach erneutem Umzug in eine größere Wohnung habe ich mich entschlossen, wieder Vögel zu halten. Ich habe einen Neuguinea-Hahn, zahm, drei Jahre alt angeboten bekommen. Ich habe bisher mit dieser Art noch gar keine Erfahrung. Ich habe eine große Zimmervoliere ( 1,20 lang, 85 cm breit, 2 m hoch), einen Freisitz aus Naturästen habe ich die letzten Tage gezimmert. Ich weiß aus den Beiträgen, dass ich viel Obst und Gemüse füttern muß. Er ist ein ganz ein lieber und soll so Anfang Februar einziehen. Leider bekomme ich nur den einen Hahn. Wie soll ich eine Vergesellschaftung durchführen? Wie verhalten Edelpapageien sich? Ich wollte ihn in der Wohnung halten, habe in jedem Zimmer Schaukeln, Sitzäste usw. (ausser Bad, Küche und Flur...)

    Ich bin jetzt nicht ganz unerfahren, aber wie gesagt, Edels sind für mich Neuland. Würde mich freuen, Tipps und Meinungen zu hören.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ich nochmal. Mag mir denn keiner helfen? Habe mich zwar schon eingelesen, aber die meisten Bücher behandeln eher das Thema Zucht und nicht die anderen Haltungformen. Wäre lieb, wenn sich jemand äußert.
     
  4. #3 Spaiengirl, 14. Januar 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Halung

    Hallo Michel
    Edels sind ganz reinliche Tiere zumindest meine! Ausserhalb der Voilere sch. Sie nicht!
    Du machst das gut, die Voili ist gross genug wenn der Kleine Freiflug hat!
    Alleine ist immer schade, aber sicher wirst Du mal eine Henne dazu bekommen! Wende Dich mit Einzelnen fragen an Marni, die ist total Erfahren und lieb. Ich löchere sie auch oft. Schick ihr ne PN.
    Ansonsten finde ich aus meiner Erfahrung das Edels neugierig (verfressen) und unkomplitziert.
    Viel Glück Gruss Bine
     
  5. Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Hab gerade mit Angie telefoniert. Sie meinte, dass die Voli zu klein ist. Ist sie auch, wenn der Kleine die meiste Zeit drin ist. Habe aber viele Sitzmöglichkeiten geschaffen. Und die Voli ist auch nur zum Fressen da. Habe mit Angie vereinbart, dass ich mich wieder bei ihr melde, wenn der kleine da ist, sich eingewöhnt hat. Sie hört sich dann um ob irgendwo ein Mädel einen neuen Platz sucht. Er soll ja nicht alleine bleiben.
     
  6. Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Also - ein wenig enttäuscht bin ich schon, dass mir so gar keiner Infos geben möchte. Das was in Büchern steht, habe ich gelesen. Aber das reicht mir nicht. Jedes Tier ist Individuell. Und es muß doch Erfahrungen und Anekdoten geben, die man mitteilen möchte und die mich sehr interessieren würden....
    Anscheinend ist dieses Thema nicht so spektakulär dass man näher darauf eingehen möchte. Ich habe keine Ahnung. Aber ich bin sicher, dass ich meinen Weg machen werde. Ohne Hilfe eben, aber ich werde ihn machen. "Danke" an all die liebevollen Tierhalter, die jeder Seele gerecht werden möchten...
     
  7. #6 animalshope, 21. Januar 2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallöchen...

    liess doch hier mal bisschen im edel-forum...

    also ich glaub edels scheinen die schwierigsten papageis zu sein und ich rate eigentlich keinem papageis zu haben..man kann ihnen so oft nicht gerecht werden....:(

    grüsschen
     
  8. lori77866

    lori77866 Guest

    Hallo Michelle,

    weiss nicht genau was Du wissen möchtest. Habe ein Henne, die ist jetzt 5 Jahre alt geworden. Meine Eltern haben einen Mohrenkopf. Beide liegen mir sehr am Herzen. Außerdem habe ich noch 2 Wellensittiche. Jeder Vogel hat einen ganz anderen Charakter. Bei den Wellensittichen kann man es sehr genau sehen, weil ich ja 2 habe. Das Männchen ist total der liebesbedürftige, fröhliche, übermütige Vogel. Sie ist ruhig, liebt es auch für sich zu sein...
    Was mir an meinem Edel gefällt, dass sie so einfach sind. Wenn ich mich als so umhöre, wie schnell sich andere Rassen rupfen, wenn sie einsam sind. Meine Kleine hat da schon ne schwere Zeit hinter sich. Musste vor 2 oder 3 Jahren sehr viel Überstunden arbeiten und hatte kaum Zeit für sie. Wollte ihr da keinen Partner holen, wenn ich keine Zeit habe für ihn. Sie hat sich nie gerupft, war in der Zeit nur sehr anhänglich. Konnte nicht mal alleine aufs Klo;)
    Das einzige Problem was ich als mal mit ihr habe, dass sie nicht so gerne frisst, bzw. zu faul ist. Ihr knurrt als sogar der Magen. Das kenne ich vom Mohrenkopf und von den Sittichen nicht! Hoffe das wird besser, wenn sie einen Hahn dazu bekommt:prima:
     
  9. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Michelle,

    schade das dir hier keiner von denen die schon länger Edels halten keiner Antwortet

    das habe ich für dich raus gesucht

    Typisch für Edelpapageien ist die unterschiedliche Färbung der Geschlechter. Das vorstehende Bild zeigt eine Neuguinea-Edelpapagei-Henne. Die Männchen haben eine grasgrüne, die Weibchen eine rote bis rotbraune Grundfärbung. Neuguinea-Edelpapagei (Eclectus roratus polychlorus Männchen: intensiv grünes Gefieder; rote Unterseiten der Flügel; blauer Flügelbug; dunkelblaue Aussenfahnen der Handschwingen. Kräftiger, orangeroter Oberschnabel mit gelber Spitze, schwarzer Unterschnabel, äusserer Irisring rot bis orangerot oder braunrot. Weibchen: Kopf, Hals, Kehle und Brust rot, auf dem Rücken blaues Dreieck, Bauchgefieder kräftig blau; Flügeldecken dunkel rotbraun, schmaler blauer Federring ums Auge; äusserer Irisring gelblich-weiss, kräftiger glänzend schwarzer Schnabel, Grösse ca. 40 cm, Gewicht etwa 450 Gramm

    Unterarten :
    E. roratus aruensis - Aru-Edelpapagei

    E. roratus biaki - Biak-Edelpapagei

    E. roratus cornelia - Cornelia-Edelpapagei

    E. roratus macgillivrayi - Queensland-Edelpapagei

    E. roratus polychloros - Neuguinea-Edelpapagei

    E. roratus riedeli - Riedel-Edelpapagei

    E. roratus roratus - Ceram-Edelpapagei

    E. roratus salomonensis - Salomon-Edelpapagei

    E. roratus vosmaeri - Halmahera-Edelpapagei

    E. roratus westermani - Westermans Edelpapagei

    Verbreitung :
    Neuguinea und vorgelagerte Inseln.


    Unterarten kommen auf den kleinen Sundainseln, auf den Molukken, den Salomoninseln und im Nordosten Australiens vor.

    Haltung in Menschenobhut :
    Edelpapageien finden oftmals nur zur Brutzeit zueinander. Die Henne ist dominant (meistens, Ausnahmen gibt es überall). Die Paare betreiben keine gegenseitige Gefiederpflege, schmusen oder kraulen selten. Edelpapageien sollten nicht unter 15° gehalten werden.

    Zucht in Menschenobhut :
    Gelege besteht aus zwei Eiern, Brutdauer 29 Tage, Nestlingszeit 11-13 Wochen

    Ernährung in Menschenobhut :
    Edelpapageien ernähren sich hauptsächlich von Obst und Gemüse, wobei nach Papageienart natürlich vieles nur kurz angeknabbert und dann fallen gelassen wird. Eine gute Körnermischung darf nicht fehlen. Inzwischen gibt es spezielle Edelpapageien-Mischungen im Handel.

    Literatur :
    Annette Wolter: Papageien /Angelika Fergenbauer-Kimmel: Edelpapageien /Helmut Pinter: Papageien und Sittiche Eclectus Parrots von McElroy (englisch) Eclectus Parrots von Graham Taylor (englisch)
     
  10. Sabine S.

    Sabine S. Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75228 Ispringen
    Hallo Michelle
    Wir haben seit knapp 2 Jahren Edelpapageien - hier so in Kürze meine Erfahrungen:
    Unsere Dori kam mit 6 Monaten zu uns, sie war aus einer Zoohandlung.(geb. Sept. 2005)
    Unser Gerry kam ein halbes Jahr später von einem Züchter.(geb. März 2006)Also unsere zwei haben einen sehr großes Käfig mit Trenngitter, so das jeder seinen eigenen Bereich hat wenn Sie in die Volie müssen. Das mögen die Beiden auch, habe schon ein paar mal probiert das Gitter zu entfernen - man war das ein Geschrei. Gitter wieder rein - Ruhe. Unser Tagesablauf sieht so aus:
    Morgens um 5.15 Uhr aufstehen (Mann geht ins Geschäft) dann mach ich den Kleinen das Essen. Als erstes Obst und Gemüse (Apfel, Birne, Kiwi, Granatapfel, Banane, Orange, Fenchel, Karotte, Lauch, Staudensellerie, Zucchini) das kommt dann in den Käfig, frisches Wasser und dann die Körnchen (ich nehme das Edelpapageienfutter von Ricos Futterkiste) ein kleinen Löffelchen Prime (Vitamine) noch drüber - fertig. Bei Gerry muß ich sehr schnell sein, den er ist ein Morgenmuffelchen. Er möchte morgens sein Essen und erst wenn er geschmaust hat ist mit Ihm etwas anzufangen. Ist man morgens zu langsam kann es schon mal vorkommen das der Finger einen Biss abbekommt. Dori ist da anderst, Sie wartet bis ich die Näpfe bringe das Gitter aufmache und dann schlupft sie wieselflink durch die kleineste Öffnung und will erst mal geschmust werden. Das dauert so ca. 10 Minuten dann geht Sie auch zum Essen in den Käfig. Nach der ersten Stärkung fangen dann meine Zwei an zu sprechen und zu pfeiffen. Ich habe meine Zwei über Nacht mit zwei zusammengenähten leichten Bettlacken abgedeckt, die Decke entferne ich erst so ca. 2 Stunden später dann sind sie richtig wach und fangen an zu pfeiffen. Schreien tun sie sehr selten, nur wenn das Telefon läutet oder die Türglocke geht so nach der Art "Beeil dich mal da hats geschellt". Da ich Stundenweise über den Tag verteilt arbeite kommen die Zwei um ca. 13.00 Uhr aus dem Käfig, und bleiben bis ca. 19.00 Uhr draussen dann wollen Sie aber wieder in den Käfig um zu Schlafen. Lass ich Sie länger draussen werden Sie unruhig und Schreien. Dori und Gerry können in der ganzen Wohnung rumfliegen und wenn das Wetter besser wird gehts auch wieder raus auf die Terrasse (Vogelsicher umgebaut). Ich glaube unseren Zweien gefällt es gut, seit neustem Schnäbeln und füttern sie sich gegenseitig und es wird auch geschmust aber kurz darauf wird sich auch wieder durch die Wohnung gejagt. So sind sie halt. Was ganz wichtig ist, schaue deine Wohnung genau an und entferne gefährliche Sachen z.Bsp. Bleiband in den Gardinen, frei liegende Stromkabel, Reisnägel und sonstige kleine Teile - ich finde Papageien kann man mit kleinen Kindern vergleichen, sehr neugierig, wollen alles ausprobieren, verspielt und auch verschmust.
    Ich habe festgestellt das unsere Zwei schon einen geregelten Tagesablauf haben aber auch sehr ausgeglichen sind - es macht natürlich nichts aus wenn Sie mal einen Tag nicht so lang aus dem Käfig kommen. Was mir auch noch aufgefallen ist - die Zwei brauchen ihre Nachtruhe mindestens 12 Stunden, werden sie früher geweckt sind sie den ganzen Tag nervös, zappelig und Schreien oft. Wir haben überall in der Wohnung für die Zwei Sitzgelegenheiten und Spielsachen angebracht, die Sie auch benutzen.
    Ach fast hätte ich es vergessen suche Dir auch gleich einen guten Tierarzt - erstens kann der Dir auch noch Tipps geben und zweitens man weis nie ob man ihn nicht mal braucht.
    Wow, jetzt ist es doch ganz schön lang geworden und ich hab noch nicht mal erzählt was die Zwei so den Tag über anstellen. Ich hoffe ich konnte Dir ein bißchen helfen und ich muß sagen, ich möchte unsere zwei "Gelegenheitsterroristen" nicht mehr missen.

    Gruß Sabine
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.338
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Michelle

    wer wird denn gleich so "verschnupft" reagieren? :zwinker:
    Schau mal hier
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.338
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Coco
    du hättest auch nur den Link zum Vogellexikon setzen können: klick
     
  13. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    @Coco: danke für die Unterstützung hier bei uns, aber Michelle schrieb doch schon, dass sie Bücher gewälzt hat;)

    Hallo Michelle,

    wir würden Dir sehr gerne weiterhelfen, aber ehrlich gesagt, bin z.B. ich von der Art Deiner Fragestellung schlicht überfordert.

    Konkrete Fragen, gerne. Aber ganz allgemein? Hm, ich hab mittlerweile 5, mit Anekdoten könnte ich Bücher füllen, und vieles findest Du in älteren Beiträgen von mir oder auch von anderen hier.

    Du hast mit Angie telefoniert, da gehe ich sicher davon aus, dass Du bereits sehr vieles erfahren hast.

    Was also sollen wir Dir hier noch bieten? Beschreibungen der verschiedenen Charaktere?

    Wenn meine 5 Freiflug hatten, sieht die Bude hinterher aus wie Sau.

    Manche sind immer leise, andere brabbeln oder brüllen die ganze Zeit.

    Mara kackt mir auf den Rücken, Leila fliegt weg dazu.

    Unterschiedlich, alle. Sprechen tut kein einziger, Pfeifen ein paar.

    Einfach zu halten? Mit Sicherheit nicht, man gewöhnt sich nur daran, oder auch nicht.
    Es ist schwierig, den Spagat zwischen Haustier und Schwarmtier hinzukriegen, und sie reagieren empfindlich auf die Fehler, die wir uns leisten, und wenn sie in bester Absicht geschehen.

    Fragen? Her damit! Aber ich brauche einfach eine kleine Eingrenzung:)
     
  14. Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten. hat mich schon weitergebracht. Genau das habe ich gemeint: Geschichten, die man in keinem Buch lesen kann. Diese Eigenarten eben. Natürlich ist jeder Vogel anders. Wer hat die Erfahrung gemacht und eine ältere HZ genommen, der aber lange in einer Freivoli war. Wie hat er sich verhalten usw. Wie soll ich eine Verpaarung anstellen? Ich habe regelrecht "Angst" davor, dass es schief gehen könnte. Ich will mir sicher sein, dass ich richtiges Handeln an den Tag lege und im Sinne meines Tieres handle...
     
  15. Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Erfahrung

    Hallo Michell
    Also ich habe meiner Henne nun einen Mann geschenkt.
    Ich habe sehr lange gesucht er musste ja mindestens 3 Jahre sein also geschlechtsreif. Ich hatte auch Angst das es nicht gut geht vorallem auch wegen dem Platzmangel. Das heisst ich wollte nicht zwei grosse Voileren aufstellen. Nicht jeder kann sich ein Vogelzimmer leisten, ich gehöre halt dazu. Hier zu schreiben ist schwierig man muss genau aufpassen. Missverständnisse sind schnell da, vielleicht hast Du deshalb nur zögerlich Antworten bekommen?
    Aso der Kleine ist von 99 und immer alleine gewesen. Aus einer nicht grade Menschenbezogener Haltung. Er hat sehr gerupft. Und leider (sagt der Ta) ist das Angewohnheit die er nicht mehr lässt. Die annäherung der beiden geht sehr vorsichtig, sie gehen sich aus dem Wege. Aber tun sich nichts. Zu mir kommt der Kleine ab und zu wenn er (er kann ja nicht fliegen) Schutz sucht vor meiner Henne wenn sie mal zu ihm will. Beim fressen pass ich auf jeder hat einen Napf aber natürlich könnte der andere mehr haben also muss da geschaut werden. Dann trenne ich die beiden. Zum schlafen sind beide von Anfang an in einer grossen Voili. Ich wollte erst Trenndraht ziehen, aber komicherweise ist Ruhe wenn ich die beiden Abends rein lasse. Tagsüber sind sie draussen. Ich beobachte die beiden noch eine Stunde Abends dann decke ich zu. Das zusammenleben klappt aber jeden Tag besser, und ich lasse ihn von alleine kommen. Reden tun die beiden nur wenn " Krach" ist die Hunde bellen, oder der Sauger läuft.Also alles in allem würde ich es immer wieder so machen! Und auch von der sauberkeit (stubenrein) mich nur für Edels endscheiden!
    Ach ja der Kleine kannte kein Spielzeug die Voili war leer! Nun freut er sich über ein grosses Seil und viel Spielzeug was ich von einer lieben Freundin bekommen habe!Gruss Bine




    WER FEHLER FINDET DARF SIE BEHALTEN!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  16. #15 Michelle, 23. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2008
    Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Alles in allem hört sich das doch ganz gut an bei Dir. Auch wenn sie nicht kuscheln und der kleine ab und an Angst zeigt - zusammen schlafen geht ja auch. Ich finde es schön, dass Du ihn genommen hast und Dich sehr um ihn kümmerst. Das mit dem Vogelzimmer finde ich nicht schlimm. Ich habe zwar drei Zimmer, aber ich möchte auch kein Zimmer komplett für die Vögel machen. Natürlich kann man sich über den Tag verteilt ein paar Stunden bei den Tieren aufhalten. Aber ich möchte meine Tiere ja um mich haben. Also habe ich in jedem Zimmer einen Freisitz aus Naturästen und jede Menge Schaukeln und Äste, die von der Decke hängen. Ausserdem auch jede Menge Spielzeug. Von daher finde ich es nicht schlimm kein Vogelzimmer zu haben. Für einen Berufstätigen Menschen finde ich es eine gute Lösung. Aber ich bin wirklich fast den ganzen Tag zuhause. Und da kann ich ja auch sehen, was der "Geier" grad macht. Sollte es einmal anders kommen und ich wieder ausser Haus arbeiten gehen, dann habe ich ja die Option ein Zimmer dafür zu einzurichten. Aber solange ich es so handhaben kann wie jetzt, möchte ich einfach, dass mein Tier mit mir lebt. Ich meine, wer kann schon gewährleisten, dass die Tiere in Volis oder VZ wirklich den Kontakt zum Menschen haben, den sie möchten. Das muß jeder selber für sich entscheiden.
     
  17. Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Vogelzimmer

    Hallo Michelle
    Ja so geht es mir auch, bin krank und den ganzen Tag da. Leider ist es bei mir zu still, trotz Fernseher. Wenn ich Krach mache reden sie!
    Das freut mich immer. Der Kleine ist noch sehr schüchtern er hatte ja gar kein Menschenkontakt. Aber wenn er "Schutz" vor meiner Zicke sucht kommt er auf meine Hand. Ich beobachte die beiden immer und muss auch aufpassen da meine Zicke gerne die Hunde angreift! Die armen zittern dann immer!
    Ich freue mich sehr auf den Frühling dann dürfen beide auf die Terrasse dafür wird alles mit einem Vogelnetz gesichert. Ich weiss wenn dann der Rasenmäher los geht dann haben sie Spass. Einen Vogelstamm habe ich auch und Viele Seile! Gruss Bine
     
  18. Michelle

    Michelle B.I.T.C.H

    Dabei seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Das hört sich ja ganz gut an. Mal sehen, wie meiner dann so ist. Bin schon ganz gespannt, wie es wird. Heute hat meine Bekannte einen Ara übernommen. Sie hatte schon eine Mülleramazone und hat jetzt den Grünflügel bekommen. Der ist ja hübsch.
    Beide PBFD positiv. Aber bei ihr haben sie es echt schön.
     
  19. Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Anspruchsvoll

    Hallo
    Ja bin auch gespannt berichte mal wie es wird! Ein Ara ist sehr anspruchsvoll er ist nicht leicht zu halten hoffendlich kann Deine Bekannte ihm gerecht werden! Ich hatte auch mal einen zur Pflege der war so süss wie ein Baby!
    Gruss Bine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    [​IMG]

    das ist Oswalt von Biene
     
  22. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Biene mit Xena und Oswalt
    [​IMG]
     
Thema: Was muß ich bei der Haltung beachten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. edelpapagei haltung

    ,
  2. anything

    ,
  3. riedel edelpapagei haltung

    ,
  4. kann man aru mit salomon halten,
  5. australischer edelpapagei halten,
  6. was fressen aru edelpapagei,
  7. edelpapagei erfahrung,
  8. haltung salomon edelpapagei,
  9. www.vogelforen.de,
  10. salomonen edelpapagei haltung,
  11. edelpapageien haltung,
  12. haltung neuguinea edelpapagei,
  13. aru edelpapagei,
  14. edelpapagei brutzeit,
  15. edelpapagei henne gewicht,
  16. salomon edelpapagei,
  17. gewicht neuguinea edelpapagei hahn 9 monate,
  18. salomon edelpapagei füttern,
  19. edelpapagei henne salomon größe und gewicht,
  20. edelpapageihenne gewicht
Die Seite wird geladen...

Was muß ich bei der Haltung beachten? - Ähnliche Themen

  1. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  2. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  3. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  4. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  5. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?