Wasser im Kot

Diskutiere Wasser im Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Hab seit nem 3/4 Jahr ein Agapronidenpärchen. Das Männchen (oder zumindest denke ich dass es sich dabei um das Männchen handelt da es...

  1. Andreab

    Andreab Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hab seit nem 3/4 Jahr ein Agapronidenpärchen. Das Männchen (oder zumindest denke ich dass es sich dabei um das Männchen handelt da es immerzu versucht den anderen Vogel zu füttern und auch schon versucht hat "aufzuspringen") hat seid gestern viel Wasser im Kot. Das sieht immer folgendermaßen aus: Das grünbraune Würstchen liegt in der Mitte, wie normal, sieht auch normal fest aus, dann kommt das weiße drumherum und um dieses Häufchen ist immer eine klare Flüssigkeit herum. Manchmal ist das weiße auch mit der Flüssigkeit ein bisschen vermischt.
    Das Weibchen hatte das letztens auch, da hieß es aber das sei Urin und käme vor wenn sich was an den Hormonen ändert. Das ist jetzt auch wieder weg.
    Jetzt frag ich mich woher aber das bei einem Männchen kommen soll.

    Ich füttere so:
    Habe sogenanntes Agapornidenfutter, ab und zu, so ein-2mal die Woche Gollywoog, falls euch das ein Begriff ist. Das ist eine sehr Wasserbedürftige Pflanze mit kleinen fleischigen Blättchen. Das hat man mir empfohlen wegen der Flüssigkeitsaufnahme, weil Agaporniden manchmal wohl etwas trinkfaul sind. Das ist auch das einzige Grünzeug dass die beiden anrühren.
    Dann habe ich ihnen bis vor kurzem einmal die Woche Kolbenhirse in den Käfig gehängt, das fütter ich jetz alle 2-3 Tage aber aus der Hand weil die beiden nicht Zahm werden wollten und das die absolute Leibspeise ist.
    Dann gebe ich noch 2-3 mal die Woche 3 Tropfen Vitakombex ins Wasser.

    Die beiden lasse ich jeden Tag in der Wohnung fliegen, außer wenn ich nicht zuhause bin natürlich. Aber nie ohne Aufsicht weil ich Angst habe sie könnten was anknabbern oder hinter einen Schrank fallen. An meine Pflanzen gehen sie nicht, da die für deren Geschmack zu tief unten stehen.

    Das einzige was sich außer der Hirsefütterung noch geändert hat ist eine bunte, ich muss zugeben schreckliche Schaukel im Käfig. Besteht aus Holz das mit Lebensmittelfarbe bemalt ist. Die beiden sind grade auf dem besten Weg das Ding völlig zu zerstören. Die hab ich gekauft weil ich den Eindruck hatte dass ihnen die andere Schaukel zu langweilig ist.

    Ach ja. Und haben vor 2 Wochen das Wohnzimmer umgestellt weil wir neue Möbel bekommen haben. Jetzt stehen die beiden neben dem Wohnzimmereingang. Das hab ich extra so gemacht weil die beiden vorher so weit mir weg waren und jetzt auch das ganze Wohnzimmer überblicken können. Könnte das vielleicht auch Stress sein? Das Männchen ist ohnehin der scheuere von beiden, aber nen gar verschreckten Eindruck macht er eigentlich nicht wenn man am Käfig vorbeigeht.

    Heute war das Männchen abends sehr aufgeregt, saß auf der Schaukel und fing an zu flattern. Dann hab ich natürlich den Käfig aufgemacht weil ich dachte er wird Hummeln im Hintern haben. Das Weibchen ging raus aber er blieb sitzen obwohl er normalerweise der erste ist der hinausstürmt. Hat dann 10 minuten gedauert bis er auch raus ist. Das war natürlich ein riesen Theater weil das Weibchen dann immer nach ihm gerufen hat...

    Ich hab dann mal nachgeschaut als sich die Gelegenheit ergab. Die Beine sehen normal aus, der Schnabel ist in Ordnung, der Po ist sauber.
    Was mich aber am meisten erschreckt hat war, dass er dann ne Ladung fallen gelassen hat die NUR aus klarer Flüssigkeit bestanden hat. Jetzt hab ich Angst dass er dehydriert. Mir ist nämlich nicht aufgefallen dass er sonderlich viel trinkt.

    Ich werde morgen jedenfalls zum Arzt gehen wenn das nicht weg ist, hab den Käfig mit Zeitung ausgelegt damit ich ein paar Häufchen zum Untersuchen habe falls sie in der Transportbox nicht müssen. Zwar unwahrscheinlich, aber man weiß ja nie.
    Hoffe auf ein paar schnelle Antworten weil das bestimmt ne Weile dauert bis sich was herausstellt und ich sonst nachts nicht schlafen kann vor lauter Sorge. Und für den Fall dass sich nichts nachweisen lässt wäre es cool wenn jemand vielleicht aus Erfahrung etwas dazu beitragen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andreab

    Andreab Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    achso, was ich noch vergessen habe.
    Unser Leitungswasser ist sehr Eisenhaltig weil die Rohre ihre besten Zeiten schon hinter sich haben. Meint ihr es wäre sinnvoll dieses Wasser zu kaufen dass man in Fachmärkten angeboten bekommt? Ist viel Eisen vielleicht schädlich?
     
  4. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Wie sieht der Kot den heute aus und wie verhält sich der Vogel? Es kann durchaus mal vorkommen, dass ein Vogel, insbesondere wenn er stressanfällig ist, gelegentlich "Wasserklekse" macht. Wenn er keinen Durchfall hat, sondern die Konsitenz des Kotes ok ist und der Vogel sich auch nicht irgendwie auffällig verhält, würde ich das Ganze erst einmal 1-2 Tage beobachten. Häufig normalisiert sich das auch wieder.

    Eisenhaltiges Wasser ist normalerweise nicht schädlich. Kritischer ist es, wenn ihr noch alte Bleirohre habt. Wenn Du sicher gehen willst, kannst Du ja stilles Mineralwasser verwenden (möglichst natriumarm). Spezielles Vogeltrinkwasser ist eigentlich überflüssig.

    Gruß
     
  5. Andreab

    Andreab Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich war mir ja nicht sicher ob er gestern gegessen hat, und ging heute dann auf Nummer sicher und hab lecker Hirse in den Käfig gehängt. Da hat er sich sofort draufgestürzt. Also fressen tut er schonmal.
    Getrunken hat er vorhin nen kräftigen Schluck, aber nur einmal, also übermäßig viel trinken tut er auch nicht.

    Grade hängt der kleine Affe kopfüber an der Decke und putzt sich dabei :)

    Hab ihn vorhin beim Schlafen beobachtet, also er hat einen der Füße eingezogen und sah auch ganz normal dabei aus.
    Das Weibchen versucht er zwischendurch auch immer wieder zu füttern, Familienplanung geht ihm also auch noch durch den Kopf :zwinker:

    Ich meine das Wasser im Kot sei weniger geworden. Hab außer denen von gestern eigentlich relativ normale Häufchen gefunden, haben halt nen ganz kleinen Ring Wasser drum herum.
    Ich glaub auch es wäre besser mim TA zu warten, will ihn nicht fangen wens nicht unbedingt nötig ist. Sonst wird er vielleicht noch scheuer.

    Hm. Ich glaub ich mach das mim Mineralwasser mal. In meinem Leitungswasser is so viel Eisen drin dass es manchmal schon nen Gelbstich hat.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wasser im Kot

Die Seite wird geladen...

Wasser im Kot - Ähnliche Themen

  1. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  2. Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?

    Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?: Hallo leute, Ich habe seid einer Woche einen Graupapageien. Ich würde gern wissen wie viel liter die täglich trinken bzw ob die überhaupt viel...
  3. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  4. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  5. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...