Weichfresserhaltung möglich?

Diskutiere Weichfresserhaltung möglich? im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Ich interessiere mich seit längerer Zeit sehr für Weichfresser, und wollte fragen ob ich überhaupt genug Platz für Weichfresser hätte ? Die...

  1. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Ich interessiere mich seit längerer Zeit sehr für Weichfresser, und wollte fragen ob ich überhaupt genug Platz für Weichfresser hätte ?
    Die Voliere hat ist 2 Meter lang, ebenso hoch und hat eine Breite von 1 Meter, die Innenbox ist 1,2 Meter lang, 0,6 Meter hoch und 40 cm tief. Diese Box kann im Winter auf bis 22-25 Grad gewärmt werden.
    Für was für Weichfresser würde dieser Platz reichen ?(wenn überhaupt für irgendwelche)
    Ich habe schon Erfahrung in der Vogelzucht, aber noch überhaupt nicht mit Weichfressern.
    Danke jetzt schon für die Antworten.
    LG Hannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Joe Hiltner, 6. September 2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    92546
    Hi,

    bin hier auch keine Profi aber ich halte mit meinem Vater seit zwei Jahren auch Weichfresser.
    Wenn ich davon ausgehe das die Innenbox auch in der Voliere ist, wird's schon knapp für manche Weichfesser.
    Ist das so der Fall, wäre etwas kleineres besser geeignet. (Chinesische Nachtigall)
    Ist die Box noch an der Voliere dran, könnte ich mir schon Vorstellen das sich darin auch Stare wohlfühlen, wenn du sie schön einrichtest.

    - Dreifarbenglanzstar
    -Pagodenstar
    -Amethystglanzstar etc.

    Ebenso wären Hüttensänger denke ich gut geeignet.

    -Blaukehlhüttensänger oder Rotkehlhüttensänger.

    Aber am besten für "Anfänger" finde ich sämtliche Bülbül Arten. Mit denen hat man sofort seinen Spaß (War zumindest bei mir so)
    -Kalabülbül
    -Rotohrbülbül
    -Gelbbrustbülül etc.

    Ich hoffe ich hab dir bisschen geholfen.
    Wie gesagt, des is nur meine Meinung, aber hier gibt es echt Spezialisten die dir bestimmt auch noch was schreiben.

    Viel Glück
     
    Ahan gefällt das.
  4. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Danke hat mir auf jeden Fall geholfen, an Bülbüls hab ich noch gar nicht gedacht.
    Und die Box ist in meinem “Vogelhaus“ und ist mit einem Trennschieber mit der Voliere verbunden.
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    München
    Egal was da rein kommt, das ist für alle Arten nicht breit und nicht hoch genug. Weder für Prachtfinken, Waldvögel, Sittiche und auch nicht für WF.

    Ich würde die Innenbox ausbauen.
     
  6. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Die ist ja auch nur an die Voliere angeschlossen und ist nur für absolute Kältefälle.
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    München
    Hab ich gelesen. Du solltest aber auch für absolute Kältefälle eine erweiterung prüfen.

    Ich würd dir auch zu Sonnenvögel oder Bülbül raten. Beide Arten werden regelmäßig nachgezogen. Von beiden Arten ist es nicht unmöglich Gegengeschlechtliche Tiere zu bekommen.

    Ganz unten findest du zwei Rezepte zur Futterherstellung:

    Weichfresserhaltung



    Ich möchte außerdem noch die Bartmeise hinzufügen.

    bartmeise

    Bartmeise
     
    Ahan gefällt das.
  8. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Danke, die Futterrezepte werden mir helfen, und die Erweiterung des Innenraums ist denke ich auch möglich.
    Werde mich jetzt mal mehr über Bülbüls informieren bzw. insgesamt über Weichfresser.
    Lohnt sich das Buch “Exotische Weichfresser“ von Theo Pagel?
    Bartmeisen hab ich mir auch schon überlegt, aber was bisschen “exotisches und buntes“ wäre mir glaube ich lieber.
    Danke nochmal für deine Hilfe.
     
  9. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    München
    Ich habe es selber nicht, soll aber gut sein.

    Was exotisches und buntes bedeutet immer, gehobene bzw noch höhere Ansprüche an Haltung, Fütterung und evtl Zucht. Vorallem WF Haltung und Zuchtversuche können mitunter zu Mißerfolgen führen, wenn was nicht passt. Sonst gäbe es ja Massen an NZ. Bsp Brillenvogel.
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.801
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Zwei Meter für eine Freivoliere ist zu wenig. Viel zu wenig. Jedenfalls wenn deine Vögel fliegen sollen.
    Überlege doch mal ob Du sie erweitern könntest. Du kannst dabei auch um die Ecke bauen, also L-förmig oder U-förmig.
    Es geht auch wenn Du zwei oder drei Volies nebeneinander baust und diese mit einem großen Drahttunnel verbindest, zum durchfliegen.
    In der kleinen Volie scheißen sie dir auch schnell alles zu, vernünftig bepflanzen ist dann auch schwierig, höchstens mit Kübelpflanzen, die aber müssen auch ständig gegossen werden (Störung der Vögel, Entweichungsgefahr, weil man nachlässig wird :roll:) oder aber die Kübelpflanzen ersaufen bei Starkregen....
    Bei einem Meter Breite ist es dann auch schwierig sich da durch zu wurschteln und sauber zu machen. Bei einer Innenvoliere noch tragbar.... aber Freivoliere?
    Dann brauchst du auch noch einen Teilweisen Regenschutz (Doppelstegplatte oder Lexan auf dem Volierendach).
    Manche Vögel verrecken auch lieber im Freien, als so eine kleine Schutzbox aufzusuchen...
    Ist eigentlich mehr eine Bruthöhle :).
    Also nochmal nachdenken... so ein bisschen....:zustimm:
     
  11. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    [QUOTE="Tiffani, post: 2748877, member:
    Also nochmal nachdenken... so ein bisschen....:zustimm:[/QUOTE]
    Genau deswegen frage ich hier lieber nochmal nach statt einfach drauflos zukaufen :)
    Danke auch für deine Antwort.
    Die Weichfresserhaltung ist eh sozusagen eine “Langzeitplanung“.
    Ich hätte nur noch eine Frage, wie viel Platz und wie schwer zu halten sind : Rostkappenschwanzmeisen und Rotbauchniltava?
     
  12. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    München
    Rostkappenschwanzmeisen kann man gut halten. Ich hatte mal welche. Nachzuchten gibts zwar, aber die sind fast noch seltener als zum bsp Brillenvögel.

    Solltest du Rostkappenschwanzmeisen irgendwo sehen und relativ klar sein, das es Wildfänge und somit Blutsfremd sind, kauf am besten den ganzen Schwarm. 8)

    Aber auch für diese Mini Meisen ist 2 Meter länge schon zuwenig. Ich hatte meine Meisen in der Zimmervoliere ua mit Brillenvögel und ab und zu Freiflug in der Wohnung.

    Sie können mitunter gar schneller fliegen als Schmetterlingsfinken. Wenn es Rostkappenschwanzmeisen werden, muss die AV bepflanzt sein. Mitunter werden sie auch recht zutraulich und fressen Lebendfutter aus der Hand.
     
  13. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Wie hast du dein Rostkappenschwanzmeisen gehalten?
    Ich kann im Internet nur wenig über sie finden...
    Denkst du Brillenvögel würden in meiner Voliere gehen? Hab gehört das die auch “einfacher“ zu halten sind, weiß aber nicht ob das so hinhaut, angesichts der Seltenheit und Preise.
     
  14. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    15
    hallo
    nur mal ganz kurtz,wenn er timalien o.ähnliches(sonnenv z.b.),woh das paarverhalten recht eng ist, in die 2m volie sezt,sehe ich keine probleme,auch brillenvögel.einfach weichfr.arten die auch nach der zucht bei einander bleiben.
    wie viele dieser arten werden in boxen gehalten u. gezüchtet,da ist seine voli doch nicht zu klein,ganz klar,,,,je größer desto besser,es kommt auf die art an,niltavas o. ähnlich geht natürlich da nicht.
    mfg willi
     
    Ahan gefällt das.
  15. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Danke auch für deine Antwort, die Niltavas waren auch nicht für die Voliere geplant sondern ich wollte mich mal insgesamt informieren, da ich diese Art sehr ansprechend finde, das man die nicht in einer 2 Meter Vollere halten kann war mir klar:+klugsche
    LG Hannes
     
  16. terra1964

    terra1964 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    32139 Spenge
    Meines erachtens reicht eine 2x2x1 Meter Außenvoliere für 1 Paar klein bleibende Weichfresser mit einer ausgeprägten Paarbindung absolut aus. Diesen Außenbereich zum Teil Überdachen. Der Innenraum hingegen ist so nicht ausreichend denn in der kalten Jahreszeit halten sich die Vögel mehr innen wie außen auf (meine zumindest). 1x1x2 Meter denke ich wären gut.
    Meine Empfehlung zum Anfang sind China Sonnenvögel. Mit 250 bis 300 Euronen Pro Paar nicht so Teuer, nicht so empfindlich und es reicht den Innenraum Frostfrei zu halten (5 Grad C).
    Sollte sich Nachwuchs ankündiegen ist eine Absatzvoliere zwingend Notwendig denn die Schachteln die Bruten und bringen die Jungen um sobald im Nest die nächsten schlüpfen. Meine hatten um 11 Uhr noch die älteren Jungvögel gefüttert (konten aber schon selber fressen) gegen 12 Uhr schüpften die nächsten und ab 14 Uhr wurden die größeren gejagt. Danach hab ich die Jungen immer einen Tag vorm Schlupftermin entfernt.
    Gruß
    Terra
    Ps. Kleiner Tip von mir: Eine kleine Klappe wo man durch füttern kann um nicht die ganze Tür öffnen zu müssen denn die Jungvögel schießen die ersten Tage wie Racketen,völlig unkontroliert durch die gegend.
     
    Ahan gefällt das.
  17. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Danke für die Antwort, ich denke das mit der „Innenvolierenvergrößerung“ ist möglich, muss ich mal gucken. Und eine Futterklappe ist schon vorhanden.
    Denkst du Yuhinas sind in meiner Voliere möglich? Kann man die überhaupt bekommen?
    LG Hannes
     
  18. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    München

    Da gibts verschiedene Yuhinas. Die kleineren sind sicher möglich. Die größeren idr auch. Man bekommt sie auch. Nur ist es halt so, das dies keine Allerwelts Vögel sind.

    Man darf sich da möglichst nicht festlegen. In DE werden immer wieder mal NZ angeboten auch auf den großen Börsen.

    Oder sich die Mühe machen und nach Holland fahren.
     
    Ahan gefällt das.
  19. terra1964

    terra1964 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    32139 Spenge
    Klar verstehe ich das die selteneren Arten sehr anziehend wirken, anbetracht deiner anfänglichen Aussage würde ich an deiner stelle dennoch 1 oder 2 Jahre mit einer Art üben die schon regelmäßig nachgezogen wird. Sollte dir da mal eine Henne abgehen bekommt man zeitnah noch ersatz. Bei den anderen Arten wird man nach einer einzelnen Henne sehr lange suchen müssen, verkauft werden eher nur Paare und die einzelnen Hähne wo es genau so geendet hat.
    Gruß
    Terra
     
    Ahan gefällt das.
Thema:

Weichfresserhaltung möglich?

Die Seite wird geladen...

Weichfresserhaltung möglich? - Ähnliche Themen

  1. möglicherweise vergiftete Vögel

    möglicherweise vergiftete Vögel: Ich habe innerhalb von nicht einmal einer Woche 2 tote Spatzen und eine tote Amsel bei uns direkt vor der Haustür gefunden. Das ist eine etwas zu...
  2. Ist das möglich puten im Haus ?

    Ist das möglich puten im Haus ?: Hallo ich habe mal ne etwas banalere frage kann man puten oder ähnliches Geflügel wirklich Stuben rein kriegen halt wie mit Katzen das die nur in...
  3. Ab wann ist eine Geschlechtsbedtimmung bei Laufenten möglich?

    Ab wann ist eine Geschlechtsbedtimmung bei Laufenten möglich?: Hallo, Nach über zehn Jahren bin ich wieder zu drei Laufenten gekommen. Aber wie erkennt man das Geschlecht der Tiere? Die kleinen sind jetzt ca...
  4. Vicky und Felix das Brüten ermöglichen?

    Vicky und Felix das Brüten ermöglichen?: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet. Seit 3 Wochen habe ich 2 Rosellasittiche aus schlechter Haltung übernommen. Sie haben...
  5. 31089 Duingen 2 Wellensittich-Pärchen (m+w) möglichst gemeinsam

    31089 Duingen 2 Wellensittich-Pärchen (m+w) möglichst gemeinsam: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Hahn Nino blaugelb und Henne Sissi blau Hahn Nori...