Weißbauchpapagei zugeflogen - brauche Hilfe, damit er überlebt

Diskutiere Weißbauchpapagei zugeflogen - brauche Hilfe, damit er überlebt im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Liebes Forum, mir ist ein Weißbauchpapagei zugeflogen. Obwohl zugelaufen richtiger wäre, denn fliegen kann er kaum. Ich fand ihn auf unserem...

  1. #1 Sandbeschwerer, 23.05.2022
    Sandbeschwerer

    Sandbeschwerer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    9
    Liebes Forum,

    mir ist ein Weißbauchpapagei zugeflogen.
    Obwohl zugelaufen richtiger wäre, denn fliegen kann er kaum. Ich fand ihn auf unserem Balkon im ersten Stock, vor dem ein Baum steht (und zum Teil über den Balkon ragt), den er offenbar hochgeklettert ist.
    Auf dem Balkon war er dann gefangen zwischen Betonwänden.
    Er ist sehr schnell vor mir in die Wohnung geflüchtet, wo ich ihn fangen konnte.
    Aber was nun?
    Ich habe keine Ahnung, wie alt er ist oder welches Geschlecht er hat. Soweit ich das beurteilen kann (und das ist sehr beschränkt) hat er kein Jugendgefieder mehr.
    Er ist jetzt in einer sehr großen Pappkiste, oben mit Metallgitter, Ich bekomme heute noch einen größeren Käfig.
    Er scheint an Hände gewöhnt zu sein. In der Wohnung ist er vor mir ausgerissen, es war ein Problem, ihn zu kriegen. Aber in der Kiste lässt er sich anfassen und streicheln, obwohl die wirklich groß ist und er leicht ausweichen könnte.
    Apfelsstückchen hat er aus meinen Fingern genommen, aber sonst nichts.

    Ich fürchte, es ist mir nicht möglich, schnell genug einen Tierarzt, Züchter oder Halter zu finden, der mir helfen könnte, den Papagei am Leben zu halten.

    Bitte seid so freundlich, sämtiche Diskussionen, die nicht dem blanken Überleben des bunten Quietschers dienen, auf später zu verschieben.
    Ich brauche jetzt Hilfe:
    - Was gebe ich ihm an Futter (breite Möglichkeit an Früchten vorhanden)
    - Er ist alleine. Das ist schlecht, ich weiß. Einen zweiten besorgen würde die Kenntnis des Geschlechts voraussetzen. Wie kriege ich das raus?
    - Wie behandele ich das Tier ganz allgemein? Streicheln? Zu ihm sprechen? Was sonst?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. #2 Kleo@Kiwi, 23.05.2022
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    Sauerland
    Ich würde erst Mal passendes Körnerfutter besorgen. Papageien oder Großsittichfutter. Gibt es auch fürs Erste im Drogeriemarkt. Und Wasser im Napf hinstellen
     
  3. #3 Kleo@Kiwi, 23.05.2022
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    Sauerland
    Und dann vielleicht erst Mal in Ruhe lassen und beobachten. Ich würde ihn nicht ständig anfassen. Geschlecht und Zweitvogel ist erst Mal zweitrangig. Vielleicht vermisst ihn ja jemand.
     
    Charlette, Corella und Karin G. gefällt das.
  4. #4 Karin G., 23.05.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    32.248
    Zustimmungen:
    3.461
    Ort:
    CH-Bodensee
    und wo? in Deutschland?
     
    Corella gefällt das.
  5. #5 Sam & Zora, 23.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    5.162
    Zustimmungen:
    4.681
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    ist der Papagei beringt?
    Bevor du mit dem Gedanken spielst den kleinen zu behalten, erst mal versuchen heraus zu finden, ob er irgendwo entflogen ist und wie Kleo&Kiwi schon geschrieben hat, vermisst wird. Gerade in dieser warmen Jahreszeit, wenn alle Fenster und Türen offen sind, kann schnell mal ein Vogel das Weite suchen.

    Vielleicht mal ein Foto von ihm hochladen und den Tiersuchdienst mal durchgehen, bzw. dort eine Anzeige aufgeben.
     
    Corella gefällt das.
  6. #6 esth3009, 23.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Da Weißbauchpapageien alle meldepflichtig sind muss der Fund auf jeden Fall der Behörde oder einer entsprechenden Fundstelle gemeldet werden, entweder Stadt oder Land das hängt vom Bundesland ab.
    klick
    Davon abgesehen sollten alle Tiere bei entsprechenden Tierheimen und Fundstellen gemeldet werden. Auch haben die Auffangstationen entsprechendes Futter und die Unterbringungsmöglichkeit.

    Der Vogel sollte auch einen Artenschutzring haben woran die Herkunft eventuell nachvollzogen werden kann.
    Der Vogel darf auf keine Fälle einfach so behalten werden. Damit machst Du dich strafbar.

    Außerdem wird er wahrscheinlich auch schmerzlichst vermisst.
     
  7. #7 Sandbeschwerer, 23.05.2022
    Sandbeschwerer

    Sandbeschwerer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Körnerfutter für Papageien habe ich besorgt, einen einigermaßen großen Käfig auch.
    Nein, das ist nicht Deutschland.
    Einen Ring am Fuß hat er, das ist aber so einer zum Einhaken einer Leine. Die Buchstaben darauf habe ich nur zum Teil lesen können, Der Quietschmatz ließ sich zwar greifen, fand das Festgehalten werden (beim Umsetzen in den Käfig) dann aber doch nicht so toll.
    Jetzt ist er putzmunter, frißt er die Körner, quietscht und pfeift zwischendurch und wenn man sich neben ihn setzt, kommt er sofort an diese Seite.
    Ob das mit Artenschutz und Meldepflicht hier besonders eng gesehen wird, wage ich zu bezweifeln, aber vom Supermarkt habe ich die Nummer eines Kleintierarztes bekommen. Der weiß vermutlich mehr.

    Meine Sorge, daß er mir vor Angst und Einsamkeit verhungert, war offenbar unbegründet.
    Vielen Dank für die Antworten noch mal.
     
  8. #8 Karin G., 23.05.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    32.248
    Zustimmungen:
    3.461
    Ort:
    CH-Bodensee
    und wo ist dann das "hier"?
    (Geheimnis? :zwinker: )
     
    Corella gefällt das.
  9. #9 esth3009, 05.06.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ich glaube da kommt nichts mehr und der Papagei wird behalten:whip:
     
  10. #10 Sandbeschwerer, 06.06.2022
    Sandbeschwerer

    Sandbeschwerer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    9
    Update für Interessierte:
    Auch Dank der Infos aus dem Forum hatte ich keine Probleme mit unserem Findling.
    Das Papageienfutter hat er gerne gefressen, über den Tag verteilt habe ich mehrmals Apfel- und Mangostückchen und Weintraubenhälften (nur grüne, blaue hat er verschmäht) gegeben, auch Milchmais (kleine Stücke aus dem Kolben geschnitten) und Tomate fand er toll.
    Wie im Internet zu lesen war, fressen die Weißkopfpapageien die Früchte nicht sondern pressen mit der Zunge nur den Saft aus. Unser Quietschmatz hat das so gemacht und die ausgelutschten Fruchtstückchen dann mit energischem Kopfschütteln weggeschleudert. Über den Tag wurde das jedesmal eine ziemliche Sauerei neben und vor seinem Käfig, weil er dabei gerne auf dem höchsten Ast gesessen hat.
    Mohrüben, Salat, Kohl oder ähnliches fand er doof. Er hat es immer kurz mit dem Schnabel berührt und dann den Kopf geschüttelt. :)
    Einen kleinen Brokoli- Spinat- oder Salatstrunk hat er aber gerne genommen und in Stückchen zerlegt.

    Offenbar ist er an Hände gewöhnt. Schon am dritten Tag ist er auf meine Hand geklettert und ließ sich kraulen. Ab dem vierten hat er das regelrecht verlangt und dann angefangen mit meinen Fingern zu raufen. Schon lustig zu sehen, wenn so ein Papagei einen Purzelbaum in meine Hand macht und sich dann, auf dem Rücken liegend, mit geschlossenen Augen an Kopf und Hals kraulen lässt.

    Fortsetzung folgt.
     
  11. #11 Sandbeschwerer, 06.06.2022
    Sandbeschwerer

    Sandbeschwerer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2022
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    9
    Teil 2

    Über einen befreundeten Arzt und einen mit ihm befreundeten Tierarzt haben wir von einer Datenbank erfahren, die hier (mehr oder weniger) genutzt wird. Eine Suche nach der Ringnummer war ergebnislos. Es war auch kein Weißbauchpapagei als vermisst eingetragen.

    Ein paar Tage später, nachdem sich unsere quietschende Fressmaschine ohne Einwände greifen und festhalten lies, fanden wir auf dem zweiten, kleineren Ring eine weitere Nummer, die in der Datenbank einen Treffer ergab. Unser Quietschfried ist eine "sie" und etwa eineinhalb Jahre alt.
    Der Eintrag war vom "Brüter" (offenbar Privatfrau mit einem Pärchen), die dann die Eigentümerin kontaktierte. Diese hatte alle drei Vögel der Brut gekauft und hielt die drei zusammen.
    Wie die eine Quietsche entkommen konnte, ist unklar geblieben, sie hätte sich erschrocken. Ich hatte auch das Gefühl, das die Dame (geschätzt Mitte 40) auf die Ernährung nicht so viel Augenmerk legt, sie erschien mir überrascht, daß das Vögelchen Weintrauben und Mangos mag.
    Auf die Frage, wieso sie den Verlust nicht angezeigt hatte, antwortete sie, das hätte sie doch getan, sie hätte es auf Facebook gepostet.
    Kein Kommentar dazu.

    Letztes Wochenende hat sie die kleine Quietsche abgeholt und auch den Käfig gekauft, den wir eigentlich behalten wollten. Aber für den Transport war das natürlich gut

    Nun ist sie weg und fehlt uns. Ab es war uns relativ schnell klar, daß wir die kleine Quietsche nicht behalten werden können.
    Wir wissen, daß diese Art nicht allein gehalten werden sollte und viel Zuwendung und Ablenkung braucht.
    Einen Partner zu bekommen, wäre schwierig geworden.
    Tagsüber ist normalerweise (wenn dann Homeoffice wieder bäh ist) niemand zu Hause und wir sind auch ab und zu für ein paar Tage (oder länger) weg.
    Daher war relativ schnell klar, daß wir die kleine Quietsche nicht behalten werden.

    Und damit endet die Geschichte.
    Vielen Dank für Euer Interesse und Eure Hilfe.
     
    Corella, Evy, esth3009 und 5 anderen gefällt das.
  12. #12 Charlette, 06.06.2022
    Charlette

    Charlette Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    Hessen
    Man sollte nicht immer zu schnell urteilen.
     
    Corella gefällt das.
  13. #13 esth3009, 06.06.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    :)
     
    Charlette gefällt das.
Thema:

Weißbauchpapagei zugeflogen - brauche Hilfe, damit er überlebt

Die Seite wird geladen...

Weißbauchpapagei zugeflogen - brauche Hilfe, damit er überlebt - Ähnliche Themen

  1. Schlafkäfig für Weißbauchpapageien

    Schlafkäfig für Weißbauchpapageien: Hallo Ihr Lieben, wir haben vor kurzem einen Rostkappenhahn und eine Grünzügelhenne ( seit 5 Jahren verpaart) adoptiert und sie haben eine große...
  2. Weißbauchpapageien und Hunde

    Weißbauchpapageien und Hunde: Hallo Liebe Vogelfreunde, das ist mein erster Beitrag hier ;). Wir wollen uns gerne Weißbauchpapageien holen, bevorzugt Abgabetiere und stehen...
  3. Weißbauchpapageien

    Weißbauchpapageien: Hab eine Frage. Wir haben ein Rostkappen und ein Grünzügel Papagei dürfen die Mandarinen essen. Habe mal gelesen das die davon Nierenkrank werden.
  4. Schlimme Aggressionen bei Weißbauchpapageien?!

    Schlimme Aggressionen bei Weißbauchpapageien?!: Hallo zusammen :-) :0- Ich bin ganz neu hier im Forum und starte direkt mit einer Frage, die mich die letzte Zeit sehr beschäftigt. Erstmal von...
  5. Brut Weißbauchpapageien

    Brut Weißbauchpapageien: Hallo zusammen, Ich habe vor ein paar Monaten einen Grünzügelhahn bei mir aufgenommen da der Besitzer leider verstorben ist. Da ich...