Welcher Vogel?

Diskutiere Welcher Vogel? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo ich baue in diesem Frühjahr meine Gartenvoliere um. Sie wird dann einen beheitzten Schutzraum von 1,5mx1,2mx2,2m und eine nach einer Seite...

  1. rocky1

    rocky1 Guest

    Hallo ich baue in diesem Frühjahr meine Gartenvoliere um. Sie wird dann einen beheitzten Schutzraum von 1,5mx1,2mx2,2m und eine nach einer Seite offene Voliere haben (1,8mx1,2x 2,2m). Da ich sehr viel Wert auf Optik lege möchte ich die Voliere bepflanzen. In einer Nachbarvoliere (gleicher aber getrennter Schutzraum) halte ich schon Wellis-Ziegensittiche und Nymphen. Kann mir irgendwer zu einer Art raten? Dachte erst an Ziegensittiche die vermehren sich aber sehr stark. Im Winter währe es kein Problem die äußere Voliere an der offenen Stelle zu schließen z.B. durch ein Fehnster. Habt ihr Tipps? Mit der Bepflanzung würde ich mich der Art anpassen (bin selber Gärtner).
     
  2. iskete

    iskete Guest

    Hallo Rocky!

    Ich verstehe nicht ganz in Deinem Beitrag. Willst Du wirklich Prachtfinken in neuer Voliere halten? Oder nur Papageien und Sittiche?
     
  3. rocky1

    rocky1 Guest

    Neue Volier

    Ich will in die neue Voliere eine andere Vogelart halten. Weiß aber noch nicht welche. Sie wird nicht mit den Papageien zusammentreffen (Trennwand). Sie sollten im Winter auch in die Freivoliere fliegen können (werden aber auch das oben genannte Schutzhaus anfliegen können. Erzählt mir zu welcher Vogelart ihr mir raten würdet.
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Papageien hast du auch?
     
  5. iskete

    iskete Guest

    Wellen-, Nymphen- und Ziegensittich sind eigentlich Papageien zur Familie! :zwinker:

    @Rocky! Ich würde Zebrafink, japanischen Mövchen, Reis- oder Diamantamadine in Deiner Voliere setzen.
     
  6. #6 Nordherr, 27.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    ist eigentlich immer schwer da passende tipps zu geben.

    da du wert auf optik legst ( wie ich auch ) sind auch gouldsamadinen, gemalte und dergleichen eine möglichkeit ( da du ja ein beheiztes schutzhaus hast ).

    im grunde ginge eigentlich jede prachtfinkenart( bei einigen halt nur nicht während der brut).aber da die angebote an prachtfinken sowieso sehr mager sind, schau doch erstmal was du so in deiner gegend überhaupt bekommen kannst.
     
  7. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    ich denke prachtfinken sind da eher suboptimal!

    naja..bei gemalten z.b. spielen ja auch noch gewisse erfahrungswerte eine rolle und selbige sollte man erstmal mal mit "leichter" haltenden arten machen!
     
  8. #8 Nordherr, 27.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    ich hatte jetzt noch garnicht an zucht gedacht.

    die gemalten hatte ich deshalb namentlich mit erwähnt, weil das auch ein prachtfink ist, den man im moment recht gut bekommt.
    und die "haltung" alleine ist ja wie bei anderen finken ähnlich
     
  9. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    fast alle australier sind ja relativ gut erhältlich!
    ob man sie aber auch im winter in die aussenvoliere lassen kann ist eine andere sache...und naja wie das mit der zucht ist..ich möchte ungern einen weiteren thread alà "mein weibchen ist an legenot gestroben" oder dergleichen lesen!

    wenn man alle prachtfinken empfiehlt dann ja auch schwierige arten wie sonnenamadinen, welche vl preislich nicht relevant sind, aber trotzdem ins muster fallen! wenn du verstehst was ich meine nordherr...;)
    ist nicht böse gemeint!

    nur am anfang besser klein anfangen...
     
  10. #10 Nordherr, 27.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    ich kann garnicht böse werden hat meine ex immer gesagt

    nur nachts wurde ich ab und an fies sagte sie mit so einem schmunzelnden blick :-)

    aber mal wieder zur sache, klar weiß ich wie du das meinst. ich persönlich halte eine außenhaltung im winter für exoten trotz schutzhaus überhaupt nicht für richtig ( aber jedem seine meinung)
    ich denke mal die entscheidung welche art von finken muß er alleine treffen. eventuell sollte der weg über ein ausschlußverfahren besser sein. wobei man dann sehr wahrscheinlich nur noch eine geringe anzahl an arten übrighat.
    so als idee--preis bis soundso, schwierigkeit der haltung,
    ,dann ob man sie während der brut auch gemeinsam halten kann usw. eventuell bleiben dann ja vielleicht nur ein oder 2 arten über
     
  11. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen! :)

    und blicke nicht zurück zu deiner ex sondern in die zukunft mit perlhalsamadinen und co..! :p
     
  12. rocky1

    rocky1 Guest

    es reicht ja eine Art

    Da ich in der anderen Voliere schon Wellen-, Ziegen und Nymphensittiche halte reicht mir schon eine Art. Bei Zebrafinken (währe vielleicht auch meine erste Wahl) habe ich nur Angst wegen der Fruchtbarkeit die ja sehr hoch sein soll und kaum zu bremsen ist. Golda.... sind schon wegen der wärme nicht geeignet. Zu dem Thema Freivoliere muss ich sagen das meine jetzigen Tiere es geniesen. Sie sind bei Wind und Wetter draußen (können ja auch Rein). Habe die Voliere jetzt im 3 Winter und keine Probleme gehabt. Es müssen ja keine Finken sein (wobei sie mir aber am geeignetesten erscheinen). Wollte nur Eure Meinung hören, vielleicht auch von welchen die Draußen Vögel halten.
     
  13. #13 Nordherr, 28.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    och--die fruchtbarkeirt ist eigentlich bei allen prachtfinken recht hoch, wenn sich pärchen gefunden haben und wenn dann auch noch das passende umfeld wie futter usw. zur verfügung steht kannst wegen überfüllung ruck zuck die bude zu machen.

    es halten ja sehr viele goulds in außenvolieren mit beheiztem schutzhaus. ich denke mal da kommen bestimmt noch viele tipps, wenn du dich für goulds entscheidest.

    gibt ja auch noch viele andere "arten" vom feuerzeisig ( auch hübsch von der farbe) über waldvögel bis hin zu webern.
    am besten , mach dir eine liste und wähle das ausschlußverfahren an, das hilft erstmal die richtung festzulegen.
     
  14. kaidus

    kaidus Guest

    Hallo,
    Gouldamadinen für die Aussenvoliere zu empfehlen halte ich für ziemlich unvernünftig. Gerade, wo die Tiere auch im Winter nach draussen können sollen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das es in dem geheizten Schutzhaus über 15 Grad warm wird, wenn überhaupt.
    Ich denke Zebrafinken wären da viel besser geeignet, wenn man nur Hähne nimmt hat man schöne bunte Vögel, die sich gut vertragen und nicht vermehren.
    Kanarien wären auch eine gute Alternative. Reisamadinen sollen auch recht gut draussen zu halten sein. Hier ist auch vielleicht auch ein ungeheizter Raum ausreichend.
     
  15. #15 Freizeitzüchter, 29.12.2006
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Ob die zusammensetzung so ohne weiteres machbar ist bezweifle ich. ;-)

    Da sollte man schon sagen das es wichtig ist zu schauen wo die Diamantamadinen her kommen und wie sie gehalten wurden. ;-)

    Es kommt darauf an wie sozialisiert sie sind!!!

    Meine würden die Zebrafinken wärend der Brutzeit sicher ankreifen, ebenduell sogar töten.

    :0-
     
  16. iskete

    iskete Guest

    Hallo Matthias!

    Ich habe nichts über Vergesellschaft geschrieben, sondern "oder", nicht "und". :zwinker: Diamantamadine kommt aus Südostaustralien und lebt dort im Winter kühlen Wetter! :+klugsche
     
  17. #17 Freizeitzüchter, 29.12.2006
    Freizeitzüchter

    Freizeitzüchter Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Da haste natürlich recht, habe es als Geselschaftundvorschlag verstanden. ;)
    Aber du hast ja geschrieben, dies das oder Diamandamadinen, das ODER übersprang ich. ;)

    Sorry

    :0-
     
  18. rocky1

    rocky1 Guest

    Überlege noch.

    Vielen dank für Eure Tipps. Habe auch schon mal an Weber und Witwer gedacht. Mal schauen, habe noch bis Frühjahr Zeit.
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Na, die Temperaturen in Südostaustralien im Winter und hier unterscheiden sich doch wohl gewaltig.
    Da gibt es sicher keine Parallelen.
    Weber ja, aber bei der zusätzlichen Vergesellschaftung mit Witwen, besteht, wenn man eventuell Weber züchten möchte, die Gefahr, das die Witwenhennen die Webernester ausräumen.
     
  20. #20 He`s so vain, 07.01.2007
    He`s so vain

    He`s so vain Guest

    So einfach

    Hallo Nordherr

    Vielen, vielen, vielen Dank :gott: :gott: :gott:
    Du bist mein Lichtblick und meine Hoffnung fürs 2007.

    Ich bin ja so froh, dass endlich ein Prachtfinkenexperte die Sache beim Namen nennt und ohne grosse Geheimniskrämerei die Lösung für eine erfolgreiche Prachtfinkenzucht veröffentlicht.

    Ich bin ein männlicher Veilchenastrild, die Wissenschafter nennen mich granatina ianthinogaster. Ich gehöre zu den afrikanischen Prachtfinken. Schon vor der Importsperre fristete ich ein Leben als einsamer Witwer. Nun keimt dank dir aber wieder in mir Hoffnung auf, dass dieser Zustand schon bald der Vergangenheit angehört.

    Ein passendes Umfeld und ein gutes Futter und schon können wir uns ungehindert vermehren. Meine Vettern, die Granatastrilde Granatina granatina, werden sich auch riesig über diese tollen Erkenntnisse freuen. Und unsere lieben Brutschmarotzer, die Witwen, werden Purzelbäume schlagen vor lauter Freude.

    So fällt es dir sicher leicht uns Lesern die Adressen zu geben, wo sich meine vielen, vielen Artgenossen befinden, damit ich mich schon bald wieder mit einer Dame verpaaren kann. Du kannst uns mit Bestimmheit auch sagen, wo sich all die Goldbrüstchen aufhalten, die von den Züchtern gratis abgegeben werden, weil sie, ich zitiere: "ruck zuck die Bude gefüllt haben".

    Oder noch besser, du erstellst eine Liste von Prachtfinkenhaltern, die froh sind die vielen überzähligen Vögel los zu werden. An Abnehmern wird es wohl kaum mangeln.

    Ich frage mich bloss, wieso mein Halter, der schon seit 20 Jahren viele "ups and downs" mit den Prachtfinken erlebt hat, nicht auch auf diese simple Lösung gekommen ist?

    - Gedankenpause -

    Nun aber mal im Ernst. Ich als afrikanischer Prachtfink bekam fast eine Schockmauser (hier der Link für die nicht wissen was eine Schockmauser ist).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mauser_(Vögel)#Schockmauser


    Mit einem Satz wirfst du uns Prachtfinken, die etwa aus 156 Arten bestehen, in einen Topf. Wenn du zur Zebrafinken und Mövchen Fraktion gehörst, hast du natürlich recht. Nun dann bitte ich dich im Namen der afrikanischen Prachtfinken dies auch so zu präzisieren.

    Unsere australischen Verwandten haben es da auch ein wenig einfacher als wir. Die meisten von ihnen haben den Schritt zur Erhaltung der Population in den menschlichen Volieren schon bereits erfolgreich vollzogen. Aber wir Afrikaner lassen uns den Nimbus der schweren Züchtbarkeit von dir nicht mit einem einzigen unqualifizierten Satz zerstören.

    Mein Halter hörte ich oft sagen: "Quantität ist nicht gleich Qualität". Das heisst, nicht die Anzahl Berichte die du hier im Forum schreibst ist massgebend, sondern deren Inhalte.

    Ich wünschte mir als Veilchenastrild, dass solche schriftlichen Fehlleistungen vom Moderator (Iskete) korrigiert oder hinterfragt werden. Der Verfasser von Berichten, so sind wir Vögel der Meinung, hat eine Verantwortung gegenüber uns Gefiederten Freunden. Durch fehlerhafte Informationen kann viel Leid über uns kommen. Gerade Anfänger, die sich hier zum Teil ihr Wissen abholen, sind darauf angewiesen, dass das, was hier geschrieben wird auch den Tatsachen entspricht.

    Wenn du dann deinen Satz noch mit dem Wort "och --" beginnst, suggerierst und reduzierst du die Prachfinkenzucht zur einfachsten Tätigkeit die man ausüben kann.

    Also, Nordherr, zwischendurch wieder mal die grauen Hirnzellen aktivieren bevor du in die Tasten greifst und ein wenig mehr Respekt gegenüber uns Prachtfinken!!!

    Gruss
     
Thema:

Welcher Vogel?

Die Seite wird geladen...

Welcher Vogel? - Ähnliche Themen

  1. Krähe, Rabe,wild vögel.

    Krähe, Rabe,wild vögel.: Seit Jahren päppel ich Rabenvögel auf. Raben, Krähen . Gerade ist wieder die Zeit wo Jungtiere gefunden werden. Melden Sie sich gern.
  2. Welche Vögel habe ich da fotografiert?

    Welche Vögel habe ich da fotografiert?: Hallo, schon wieder ich.... Ich war heute im Naturschutzgebiet Bongsche Kiesgrube bei Mainhausen-Mainflingen. Und bin mal wieder ratlos und...
  3. Um welchen Vogel handelt es sich hier?

    Um welchen Vogel handelt es sich hier?: Ich war gestern mit meiner Tochter in den Rheinauen spazieren und rätselte, um welchen Vogel es sich hier handelt (ja, das eine ist ein Kuckuck!)....
  4. Welche Vögel habe ich fotografiert?

    Welche Vögel habe ich fotografiert?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ist das eine Schellente? Ist auf dem dritten Photo ein Rohrschwirl?
  5. Eure ältesten Vögel?

    Eure ältesten Vögel?: Da es ja ziemlich unterschiedliche Angaben zur Lebenserwartung von Sittichen geht, interessiert mich mal, wie alt Eure ältesten geworden sind?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden