Wellensittich verstorben, nun den anderen allein lassen und zähmen?

Diskutiere Wellensittich verstorben, nun den anderen allein lassen und zähmen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe User, bis vor kurzem waren wir Besitzer von zwei Wellensittichen (Männchen und Weibchen). Nun ist vor 2 Tagen leider das Männchen...

  1. #1 DarkParadise, 24. November 2013
    DarkParadise

    DarkParadise Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe User,

    bis vor kurzem waren wir Besitzer von zwei Wellensittichen (Männchen und Weibchen). Nun ist vor 2 Tagen leider das Männchen im Alter von ca. 5-6 Jahren verstorben. Wahrscheinlich war er krank.
    Der andere Vogel ist nun allein und hat den verstorbenen selbstverständlich erstmal gesucht, mittlerweile wirkt er aber so, als wenn er es realisiert hätte. Außerdem zeigt er trotz seines Alters (auch 5-6 Jahre) erste Anzeichen zahm zu werden (obwohl die beiden immer ziemlich scheu waren), weil wir uns intensiv mt ihm beschäftigten, um ihn sozusagen vom Verlust abzulenken.
    Nun meine Frage: Ist es notwendig ihm einen neuen Gefährten zu holen? Dazu muss man auch sagen, dass man bei den beiden nie wirklich wusste, ob sie sich hassen oder lieben, weil der jetzt lebende immer ziemlich aggressiv gegenüber dem verstorbenen war.
    Hat man sonst die Gefahr, dass er an dem Verlust eingeht? oder ist es möglich ihm sozusagen einen Ersatz durch Menschen zu bieten und haben wir eine Chance ihn noch zahm zu bekommen?


    Ich danke für die Antworten, liebe Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. univers

    univers Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid zu hören, daß der eine Vogel verstorben ist und nicht immer klappt eine richtige Verpartnerung, nur weil beide Geschlechter vorhanden sind...die Tiere empfinden ja auch Sympathie oder eben nicht und werden oft einfach zusammen gesetzt und müssen damit klar kommen.(auch sie suchen sich den Partner gerne selber aus)

    Vögel sind Schwarmtiere, die alleine zu halten ist einfach nicht artgerecht und würde ich von daher einen Zweitvogel zu kaufen.Wichtig ist doch eher, daß es den Tieren gut geht und nicht, daß sie zahm werden...gerade, weil man sie schon als Haustier in eine nicht natürliche Umgebung hält, in der sie eh schon eingeschränkt sind.Ich denke von daher, daß wir es ihnen schuldig sind, sie so artgerecht wie möglich zu halten und das heißt eben nicht als Einzeltier.

    indem Sinne
     
  4. #3 DarkParadise, 24. November 2013
    DarkParadise

    DarkParadise Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank. Das Gleiche habe ich mir auch gedacht. War mir halt nur unsicher. Wir werden uns dann in der nächsten Woche darum kümmern einen neuen Vogel zu holen.
    Sollte es dann lieber ein gleichaltriges Männchen sein?
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    du solltest deinem Weibchen wieder einen Partner holen, er sollte ungefähr im gleichen Alter sein, ein paar Jahre Unterschied spielen keine Rolle, aber nimm bitte keinen Jungvogel dazu.

    Ihr könnt euch doch auch mit zwei Vögeln intensiv beschäftigen, damit sie einigermaßen zahm werden. ;-) Es liegt nur an euch, an der Art und Weise, wie ihr euch mit den Vögeln befasst, ob und wie weit sie zahm werden. Das Alter an sich spielt keine Rolle, denn sie lernen ihr Leben lang. Was eine Rolle spielt, sind ihre bisherigen Erfahrungen. Scheue Vögel haben bisher keine positiven Erfahrungen mit dem Menschen gemacht, oder sogar negative. Dann dauert es etwas länger, bis ihr das Vertrauen des Vogels erwerben könnt.
     
  6. univers

    univers Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall sollte es ein Männchen sein, wenn der verbliebene Vogel ein Weibchen ist.(bei Wellensittichen verstehen sich die Weibchen untereinander nicht)

    Wenn Du eine Möglichkeit hast an ein gleichaltriges Männchen zu kommen, wäre das ideal...ansonsten tut es auch ein jüngerer Partner...nur wie oben schon erwähnt kein Jungvogel.

    Viel Erfolg und ev. verstehen die zwei sich dann ja besser. ;)
     
  7. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine Mutter, die in ihrer Jugend mal einen Einzelwellensittich hielt, sagte nach jedem Tod eines Wellensittichs zu mir, ich solle doch "die Gelegenheit nutzen" und den Überlebenden erst mal richtig zähmen.

    Teilweise waren die neuen Partner dann viel schnell viel zutraulicher als die älteren Vögel.

    Und nun sind sie alle recht zahm und lassen sich anfassen, obwohl sie zu viert sind und 2 zusammen dazu kamen ohne vorher von mir isoliert gehalten worden zu sein zwecks Zähmung.

    Informiere Dich mal über Clickertraining, positive Verstärkung etc.
    Das führt nach meiner Erfahrung speziell dazu, dass die Vögel sich sehr genau beobachten und quasi gegenseitig dazu anstacheln, schneller Zutrauen zu fassen (um keine Belohnung zu verpassen, die der Zahmere für sein Vertrauen erhält).
    In diesem Fall ist es also von Vorteil, mehr als einen Vogel zu haben :p (keine Doppeldeutigkeit beabsichtigt! ;)).

    Ich hatte 2 Wellensittiche, die alleine gar nicht zahm geworden sind/ wären.

    Und einen, der kurze Zeit alleine war, dann zahm wirkte, aber sofort wieder scheu wurde, als ein zweiter dazu kam.
    In Wirklichkeit war der nämlich gar nicht zahm gewesen, sondern hatte schlicht keine Alternative als mich, um überhaupt mit irgendetwas zu interagieren.

    So einen Vogel und so eine Beziehung zu Deinem Vogel möchtest Du aber nicht haben!:traurig:

    Kurz gesagt:

    1. Einzelhaltung ist keine Garantie für Zahmheit.

    2. Zahme Einzelvögel sind u.U. nur "pseudozahm", vertrauen Dir also gar nicht wirklich, sondern machen nur das Beste bzw. einzig Mögliche aus der Situation.

    3. Mit Partner oder in einer kleinen Gruppe werden Vögel, die jedenfalls mit (berechenbaren) Belohnungen "bezahlt" werden, deutlich schneller zahm als einzeln.

    4. Mit Partner oder in einer kleinen Gruppe trauen sich die Vögel meist mehr zu, oder einer ist auf jeden Fall mutiger und man sieht früher Fortschritte, als wenn man nur einen Vogel hat, der in bestimmten Situationen Angst hat, in denen man dann nicht oder nur langsam weiter kommt. Macht der Partner das ohne Probleme vor, traut sich der Ängstliche auch irgendwann; macht es keiner vor, ist das Problem oft nicht oder nur sehr langsam zu überwinden.

    Ich hatte z. B. Wellensittiche, die Angst vor Sachen an meiner Hand hatte, z.B. Pflaster, Uhr, Clicker einer bestimmten Farbe in der Hand oder Pullover mit neuer Farbe/ aus dem "falschen" Material.
    Wenn man nicht weiß, woran das liegt, kann das frustrierend sein.
    Wenn sich einer zuerst traut, näher zu kommen, merkt auch der andere schneller, was ungefährlich ist.

    Meine beiden ängstlichen Wellensittiche Fiete und Twitch wären ohne die anderen nie-niemals zahm geworden. Nicht nur im Sinne von auf die Hand kommen, sondern sie hätte sich auch vor allen möglichen regelmäßigen Geräuschen und Handlungen wie Futterwechsel gefürchtet.
    Twitch hielt das immerhin trotz Partnerin 2 Jahre durch, Fiete, in "Einzelhaltung" war nach 14 Tagen immer noch extrem scheu und flatterte bei Futterwechsel wild durch den Käfig; nach 2 Tagen mit Partnerin dagegen saß er auf meiner Hand.
     
  8. #7 DarkParadise, 25. November 2013
    DarkParadise

    DarkParadise Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank für eure Tipps. :)
    Wir haben in 2 Wochen die Möglichkeit ein gleichaltriges Männdchen von einem Züchter zu bekommen.
    Zwei Wochen wird das Weibchen doch noch durchstehen oder :x?
    Da wir immer bis 16/17 Uhr außer Haus sind, muss der Vogel sich trotzdem furchtbar langweilen. Kann man ihn mit etwas Radiomusik etwas aufmuntern?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Etwas Musik kann nicht schaden, es ist sicherlich besser als totale Stille. Du kannst das Radio ja über eine Schaltuhr laufen lassen, immer mal für eine Stunde oder so, damit es keine Dauerbeschallung ist. In der Mittagszeit ist ja oftmals sowieso Dösen angesagt.
     
  11. univers

    univers Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Klar, die zwei Wochen bis zum neuen Partner schafft die auch alleine noch...ist ja in absehbarer Zeit.

    Dann viel Glück für die beiden und daß sie sich gut vertragen. ;)
     
Thema: Wellensittich verstorben, nun den anderen allein lassen und zähmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich gestorben

    ,
  2. wellensittich partner gestorben

    ,
  3. wellensittich gestorben was nun

    ,
  4. wellensittich gestorben partner allein,
  5. wellensittich gestorben alleine,
  6. älterer wellensittich gesucht,
  7. wellensittich tot partner,
  8. einer von zwei wellensittichen gestorben was jetzt,
  9. wellensittich allein nach tod,
  10. wellensittich partner verstorben,
  11. wellensittich alleine partner gestorben,
  12. ein wellensittich gestorben,
  13. wellensittich partner gestorben alleine,
  14. wellensittich partner tot,
  15. wellensittich alleine,
  16. wellensittich verstorben was nun,
  17. wellensittich tot was nun,
  18. wellensittich verstorben,
  19. wellensittich jetzt alleine,
  20. tod eines wellensittich partners,
  21. wellensittich gestorben was tun,
  22. wellensittich nach tod des partners,
  23. wellensittich einer gestorben,
  24. alter wellensittich neuer partner,
  25. verstorbener wellensittich
Die Seite wird geladen...

Wellensittich verstorben, nun den anderen allein lassen und zähmen? - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...