verstorbener Wellensittich

Diskutiere verstorbener Wellensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr! Ich bin zwar noch ganz neu, aber ich hab dennoch sofort mal eine Frage, die mich total fertig macht. Gestern morgen habe ich...

  1. Leandra11

    Leandra11 Guest

    Hallo ihr!

    Ich bin zwar noch ganz neu, aber ich hab dennoch sofort mal eine Frage, die mich total fertig macht.

    Gestern morgen habe ich festgestellt, dass unser Wellensittich Durchfall hat und hab dann auch sofort mein "schlaues Buch" über Vogelkrankheiten durchwühlt, in dem mir geraten wurde, dem Vogel erstmal das Futter zu nehmen und zu gucken, ob es ihm in ein paar Stunden besser geht.
    Das habe ich auch gemacht. Und er war munter und hat sich mit seinem Partner unterhalten und sass oben auf der Käfigstange.

    Als ich heute morgen ins Zimmer kam, da sass er auf der untersten Stange und war ganz weggetreten.
    Ich habe ihn sofort eingepackt und bin mit ihm zum Tierarzt.
    Der machte mir wenig Hoffnung. Er gab dem Vogel ne Spritze und mir was zum Einträufeln für zu Hause.

    Als ich dann allerdings zu Hause ankam, war der Kleine tot.
    Ich war fix und fertig und hab mich erstmal ausgeheult, dann den Tierarzt angerufen und ihm erzählt was passiert sei.
    Da ich aber nicht zu unserem HausTA gefahren bin, weil der mir zu weit weg war und ich ja gesehen hatte, dass der Welli Schmerzen hatte, da hab ich den TA auch noch angerufen um ihm mitzuteilen, dass unser Vogel gestorben ist.

    Und der hat mich nun in totale Panik versetzt:

    ich bin im 6. Monat schwanger und er meinte, ich sollte den Vogel lieber zum Hygieneamt schicken, um sicherzugehen, dass er nichts schlimmes hatte.

    Ist das wirklich nötig?
    Ich würde ihn so gerne beerdigen, damit er seine Ruhe und Frieden hat.

    Der andere Vogel ist nicht krank. Und bei unserem Kleinen, der jetzt gestorben ist, haben wir auch erst gestern morgen gemerkt, dass er Durchfall hat. Davor war davon nichts zu sehen.
    Was meint ihr dazu?? Ist eine solche Panikmache wirklich sinnvoll?

    Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Was ist denn das für ein Buch wo steht dass man dem Vogel das Futter wegnehmen soll? Das könnte ein Fehler gewesen sein. War der Tierarzt bei dem Du gewesen bist vogelkundig? Klingt nicht so. Unter www.vogeldoktor.de findest Du eine Liste vogelkundiger Tierärzte, vielleicht ist einer in Deiner Nähe dabei. Dieser hier klingt echt merkwürdig. Ich denke nicht dass der Vogel irgendwas hatte das Dir bzw. Deinem Baby Schwierigkeiten bereiten könnte.
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo und willkommen im Forum!
    Welch ein trauriger Anlaß für dich,dich hier anzumelden.:trost:
    Grundsätzlich sollte man,wenn man mehrere Vögel hält,bei einem ungeklärten Todesfall,den toten Vogel einschicken,damit man die Ursache weiß.War es eine ansteckende Krankheit,dann kannst du so deinen verbleibenden Vogel retten,bevor dieser auch plötzlich verstirbt.
    Dass dein Vogel an einer Krankheit gestorben ist,die deinem Ungeborenen schadet ist recht unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.Um dies auszuschließen hat er dir diesen Rat gegeben.
    Du solltest deinen Vogel wirklich besser einschicken aber in erster Linie um deinem anderen Vogel zu helfen.
    Also bitte jetzt nicht in Panik verfallen,dass dir oder deinem Baby etwas passiert sein kann.
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. Leandra11

    Leandra11 Guest

    Hallo!

    Das Buch heisst "erste Hilfe bei Vogelkrankheiten".
    Ich hab auch nur drauf zurückgegriffen, weil in unserem Kaff hier am Mittwoch kein TA Sprechstunde hat und er ja auch noch richtig munter war. Zu meiner TÄ fahre ich 45 Min. Das wollte ich dem Tier nicht zumuten, deshalb bin ich zu diesem TA gefahren.
    Ob er auf Vögel spezialisiert ist, weiss ich nicht. Aber ich denke eher, dass er allgemein Kleintierarzt ist.
    Ich war vor zwei Wochen mit unserem Kater dort, weil meine TÄ Urlaub hatte und da hat er sich ganz gut verhalten, so dass ich dachte, ich täte heute auch das richtige.

    Danke für den Link.

    Allerdings verstehe ich auch meine TÄ nicht, die mich so in Angst und Schrecken versetzt.
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Er wollte dich sicher nicht erschrecken aber als Vogelhalter muß man eben immer auch bedenken,dass man sich mit Psittacose anstecken kann und es war sicher nur nett gemeint,dir den Tip zu geben.Da man bei der Krankheit erst einmal normale Grippesymptome bekommt,ist es nun einmal nicht so einfach zu erkennen und man sollte seinen Doc darauf hinweisen,wenn eine "Erkältung" hartnäckig ist und nicht weg gehen will,dass man zu Hause Vögel hält.
    Wenn man als Schwangere viel mit Tieren zusammen lebt muß man eben auch die Gefahren kennen.:zwinker: Dies ist mit der Toxoplasmose auch nichts anderes.
    Liebe Grüße,BEA
     
  7. Leandra11

    Leandra11 Guest

    @Pucki

    Danke für die lieben Willkommensgrüsse.

    Ja, es ist echt ein trauriger Grund für mich.
    Vor allem, weil der andere Welli nun alleine ist.

    Ich hatte die Vermutung, dass er den Durchfall daher hatte, dass mein Mann ihm zwei Tage vorher Apfel gegeben hat. Aber genau weiss ich es nicht.

    Ich habe auch den Tierarzt gefragt, bei dem ich heute morgen war, ob ich mir wegen dem anderen Vogel oder wegen meiner Schwangerschaft Sorgen machen müsste. Aber der meinte, nein, dass wäre nicht nötig. Ich sollte mir nur die Hände gut waschen, wenn ich ihn mit den Medikamenten versorgt habe (das war, bevor er gestorben ist).
    Als ich ihm dann gesagt habe, dass er gestorben ist, habe ich ihn nochmal gefragt, wegen unserem zweiten Welli und dem Baby und wieder meinte er nein, das wäre ok so.

    Erst meine TÄ, zu der ich sonst immer gehe, hat was von Gefahr erzählt, und das auch, ohne vorher mit mir selbst zu telen und sich genau erzählen zu lassen, wie die Symptome verlaufen sind und was der andere TA gemacht hat.
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Weißt du: schick ihn ein und du bist auf der sicheren Seite!
    Es gibt jetzt nichts wichtigeres als dein Baby und wenn hinterher etwas ist,dann beißt du dich in den Hintern,dass du es nicht gemacht hast.Ich gehe zwar auch davon aus,dass dein Vogel dich nicht angesteckt hat aber sicher ist sicher.Für mich gibt es nichts schlimmeres als mit der Unsicherheit zu leben.Das muß doch nicht sein.Auch wenn der Gedanke an eine Obduktion nicht schön ist,ist es immer besser,wenn etwas unklar ist.
    Mach es für deinen verbleibenden Vogel zu für deinen Seelenfrieden!:trost:
    Liebe Grüße,BEA
     
  9. Leandra11

    Leandra11 Guest

    @Pucki

    Ja, das mit der Toxoplasmose haben wir auch durchgekaut ohne Ende -> ich habe einen 20 jährigen Kater und bin selbst toxo-negativ.
    Abgesehen davon füttern wir noch den Nachbarskater, der von seinem Frauchen vernachlässigt wird, und Freigänger ist.

    Ich hab nur ehrlich gesagt überhaupt nicht gewusst, dass es Vogelkrankheiten geben soll, die dem Ungeborenen schaden können.
    Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, da habe ich meine TÄ gefragt, was ich beachten muss, weil wir ja nicht nur Welli und Kater haben, sondern auch noch Kaninchen und Chinchis und sie meinte, bis auf die Toxo bräuchte ich mir keine Sorgen machen.
     
  10. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Leandra,
    genauso würde ich das auch sehen.
    Die Krankheitszeichen passen auf alle möglichen Vogelkrankheiten, deshalb solltest Du Dich nicht so aufregen. Ein kleines Risiko besteht, dass der Vogel evtl. Chlamydien (Psittakose) hatte, die wäre auf den Menschen übertragbar, heißt aber nicht, dass man sich damit nun gleich ansteckt. Jungvögel sterben da u.U. sehr schnell dran, bei älteren Vögeln kann es chronisches Kränkeln sein.
    Das ist evtl. auch der Gedanke des TA gewesen.
    Aber wie gesagt, meistens sind es andere Ursachen, die nur für Deinen anderen Vogel bedeuten könnten, dass er behandelt werden muss.
    Damit das geklärt ist und Du Dir keine Sorgen mehr machen musst, würde ich den Vogel auch einschicken lassen.
     
  11. Leandra11

    Leandra11 Guest

    Ich möchte mich ganz lieb für all eure Beiträge bedanken - vor allem, weil sie so wahnsinnig schnell kamen.

    Wir warten jetzt auf den Rückruf eines Tierarztes, der auch eine Obduktion machen kann hier in unserer Nähe.

    lg, Leandra
     
  12. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Was mir noch eingefallen ist, eine Vergiftung kann es nicht sein, womit man den schnellen Tod des Vogels erklären könnte? Etwas Ungewöhnliches gefressen (Zimmerpflanzen?) o.ä.?
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    :D ich war auch schon drei Mal schwanger und weiß,wie man sich fühlt,wenn man über etwas nachdenkt.:zwinker:
    Berichte doch bitte,wenn du ein Ergebnis hast.
    Liebe Grüße,BEA
     
  14. Leandra11

    Leandra11 Guest

    @Andrea
    Nein, eine Vergiftung kann ich ausschließen, aufgrund dessen, dass wir die Vögel in den Tagen davor nicht rausgelassen hatten. (Wir hatten das Flugzimmer kurzfristig als Anstellraum benutzt, um die Dinge aus dem Kinderzimmer unter zu bringen, während wir das gestrichen haben - das ist eine Etage tiefer, kann also auch nicht an Farbe oder so gelegen haben).

    @Pucki
    Ja, ich werde sofort berichten, wenn ich was genaues weiss.
    Habe am Dienstag einen Termin zur Blutabnahme. Die wollen gucken, ob da alles ok ist.
    Mein Mann hat gestern abend nochmal mit dem TA gesprochen, der den Vogel behandelt hat und der meinte, er könne Psittacose zu 99,9 % ausschließen, mit folgender Begründung:

    - der Vogel hätte den Durchfall länger haben müssen, als nur diese zwei Tage
    - er meinte, der Durchfall hätte unangenehm riechen müssen, was er nicht tat
    - er hat keine der anderen typischen Anzeichen dieser Krankheit gesehen
    - wir haben den Vogel schon so lange und er hätte sich diese Erkrankung nur durch einen anderen Vogel holen können, den wir aber auch schon so lange haben

    Dann haben wir gestern noch mit einer Frauenklinik gesprochen, die dort haben sich dann auch noch mal schlau gemacht und herausbekommen, dass es für das Baby keine Gefahr darstellt, wenn ich mich wirklich angesteckt hätte.
    Dann haben sie noch gemeint, dass ich auch während der Schwangerschaft eine Behandlungsmöglichkeit habe.

    Soviel erstmal zum jetzigen Stand.

    lg, Leandra
     
  15. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Damit hat er sicherlich Recht. Es kommt da noch zu anderen Anzeichen wie Abmagerung, Atembeschwerden, Augenentzündugen, ect. Plötzliche Todesfälle sollen aber auch vorkommen.
    Da wir aus der Ferne nicht die ganzen Hintergründe wissen, können wir natürlich nicht zu Dir sagen: Kann nicht sein. Deshalb haben wir auf die Möglichkeit hingewiesen.
    Durch die Untersuchung bekommst Du aber 100% ige Sicherheit und weißt auch, ob Du den anderen Vogel behandeln musst. Und die Sache kostet nicht die Welt, ich habe damals so um 30 € bezahlt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 charly18blue, 26. Januar 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    - Die Symptome sind bei Psittacose sehr unspezifisch. Es gibt keinen bestimmten Krankheitsverlauf, der sofort auf diese Infektion hindeutet. Das genau ist ja das Hinterhältige an der Krankheit. Das müsste auch ein nicht vogelkundiger TA eigentlich wissen.

    Genaues wird nur eine Sektion mit allen erforderlichen Untersuchungen bringen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  18. Leandra11

    Leandra11 Guest

    Ich wollte mich einfach nochmal zum Thema melden:

    In der Zwischenzeit war ich zur Blutabnahme und es ist alles ok. Kein Hinweis auf eine Infektion.
    Auch unserem Vogel geht es gut. Kein Durchfall, nichts.

    Das einzige, was mich etwas traurig macht: dass er nun alleine ist. Das war eigentlich nicht das, was ich für ihn wollte.
    Jetzt hab ich mich natürlich beraten lassen, zwecks Anschaffung eines/mehrerer neuer Vögel (mehrere deshalb, weil er ja auch schon älter ist und dann irgendwann der andere Vogel alleine wäre, wenn es nur einer wäre), aber man hat mir davon abgeraten, das während meiner Schwangerschaft zu tun.

    Das würde dann heissen, dass unser Welli noch bis mitte Mai alleine wäre.

    Habt ihr Denkanstösse für mich??
     
Thema:

verstorbener Wellensittich

Die Seite wird geladen...

verstorbener Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...