Welli ist schwach, atmet schnell und lässt die Flügel hängen...

Diskutiere Welli ist schwach, atmet schnell und lässt die Flügel hängen... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen Ich habe einen kleinen Notfall, und würde gerne Eure Meinung dazu wissen: Am Samstagabend ist mir aufgefallen, dass sich ein...

  1. Wudli

    Wudli Guest

    Hallo zusammen

    Ich habe einen kleinen Notfall, und würde gerne Eure Meinung dazu wissen:

    Am Samstagabend ist mir aufgefallen, dass sich ein Wellensittichweibchen (ca 2jährig) schwer atmend am Boden zwischen Ästen versteckte! Die anderen Wellis sassen alle um sie herum und flogen erst weg, als ich die Kleine raus holte.
    Das Weibchen ist nicht Handzahm aber sie hat sich ohne Protest aufheben lassen und lag ganz schwach in meiner Hand! :(
    Ich habe sie sofort in den Notfallkäfig gesetzt und die Wärmelampe eingeschaltet und habe ihr Kolbenhirse und Wasser auf den Boden gestellt!
    Etwa eine halbe Stunde später hat sie sich zur Kolbenhirse geschleppt und auch davon gefressen. Ich habe ihr auch noch die "Kloake" gereinigt die ganz verkrustet war! Zuerst dachte ich, es sei womöglich eine Verstopfung, aber das schliesse ich jetzt aus, denn sie lässt ganz normal Kot fallen und hat auch keinen Durchfall!
    Sie ist schwach und Atmet sehr schnell. Dabei lässt sie ihre Flügel hängen.
    Sie putzt sich nur kurz und ruckartig! Zwischendurch nagt sie an ihren Füssen als ob sie jucken würden, es ist aber nichts zu sehen...
    Wenigstens trinkt und frisst sie wieder und zwischendurch zwitschert sie auch! komischerweise beleibt sie immer an Gitter hängen wenn sie klettern will (Ihre Krallen sind nicht zu lang) sie stellt sich einfach sehr ungeschickt an (was sie sonst nie tat)!
    Ich werde sie jetzt noch einen Tag beobachten, wenn keine Besserung eintritt, gehe ich natürlich sofort zum Tierarzt!
    Hat jemand von Euch auch schon solche Krankheitssymtome beobachtet?

    Grüsse

    [Geändert von Wudli am 28-05-2001 um 18:47]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spatzl

    Spatzl Guest

    Hallo Wudli,

    an Deiner Stelle würde ich sofort zum TA fahren.
    Manchmal kann ein Tag über Leben und Tod entscheiden. Vielleicht ist es morgen zu spät.

    Nette Grüße
    Spatzl
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Gleich zum TA

    Hallo Wudli,

    da kann ich Spatzl leider nur zustimmen, geh sofort zum TA. Wenn ein Vogel solche Sympthome zeigt, dann ist eine Krankheit schon sehr weit fortgeschritten und Morgen kann es schon zu spät sein. Ein Schwarmvogel "verheimlicht" in der Natur eine Krankheit vor seinen Artgenossen sehr lange, um nicht im Stich gelassen zu werden. Sieht man ihm die Krankheit schon an, ist es schon fast zu spät. Irgendwie deuten die Sympthome auf Lungenentzündung hin, aber ich bin kein Spezialist. Also, einpacken und sofort ab zum TA!!!
     
  5. Wudli

    Wudli Guest

    es sieht nicht gut aus...

    Danke für die schnellen Antworten!
    Als ich heute über den Mittag noch kurz einen "Krankenbesuch" gemacht habe musste ich leider feststellen, das der Kot nun auch ganz wässrig ist! :(
    Ich habe sie soeben beim Tierarzt angemeldet (16:30 Uhr), ich hoffe sie hält durch...

    Grüsse
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Ich drück die Daumen

    Hallo Wudli,

    ich drücke deiner kleinen und dir die Daumen ganz fest!
    Halt uns auf dem Laufenden!
     
  7. Wudli

    Wudli Guest

    ich war beim Tierarzt...

    Soeben bin ich vom Tierarzt Nachhause gekommen!
    Er weiss leider auch nicht genau, was dem Vogel fehlt :( (es könnte eine Lungenenzündung sein) er hat ihr mal eine Antibiotika-Spritze gemacht!
    Jetzt muss ich der Kleinen jeden Abend 4 Tropfen Antibiotika (Chloropal) in den Schnabel tröpfeln und kann nur darauf hoffen, dass es besser wird!
    Am Mittwoch gehe ich noch mal zum Tierarzt und wenn das Antibiotika angesprochen hat, gibt es noch mal eine Spritze für meine Wellidame!

    Danke für Eure Unterstüzung!


    Liebe Grüsse
     
  8. malu

    malu Guest

    Hallo Wudli !

    Beobachte doch mal, ob sie sehr viel trinkt, wenn der Kot so wässrig ist.

    Was die meisten TA vergessen zu sagen bei der Gabe von Antibiotika (hoffentlich Deiner nicht, aber sicher ist sicher): kein Obst und Gemüse während der Gabe der Antibiotika. Das verträgt sich wohl nicht mit den Fruchtsäuren (oder so ähnlich, bin kein Chemiker).

    Gute Besserung an Deine Kleine !
     
  9. #8 jessi3068, 28. Mai 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo.
    Das mit deinem Welli tut mir leid. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, daß sich sein Zustand wieder bessert. Nimm am Besten auch ganz viel Rotlicht. Meine Tierärztin gab mir den Tip, Daß Kopf- und fußsohlenmassagen sich sehr gut auf den Kreislauf auswirken, vielleicht hilft das ja auch.
    Liebe Grüße, Jessi
     
  10. #9 Anne Pohl, 28. Mai 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Petra,
    das habe ich ja noch nie gehört! Ich weiß nur, daß bei Tetrazyklinen Kalzium und Magnesium resorptionshindernd wirken und man dann alles Kalkhaltige aus dem Käfig nehmen soll. Chloropal gehört aber meines Wissens nicht dazu.
    Auf Obst und Gemüse sollte man bei allen Antibiotika verzichten, die übers Trinkwasser verabreicht werden, da man nur so sicherstellen kann, daß die Vögel überhaupt Wasser trinken.
    Liebe Grüße,
    Anne
     
  11. KarinD

    KarinD Guest

    Gute Besserung

    Hallo Wudli,

    drücke Deinem Vögelchen die Daumen und wünsche ihm gute Besserung. Hoffentlich gelingt es ihm, die Krankheit zu überwinden.

    Gibst Du weiterhin Rotlicht?? Kann Dir nur empfehlen, Deinen Vogel heute Nacht weitgehendst zu beobachten, um möglichst schnell, im Fall einer Verschlimmerung, eingreifen zu können. Gerade die Gabe von Antibiotika schwächt den Vogel doch sehr innerhalb der ersten 24 Stunden nach Vergabe.
    Sollten sich heute Nacht Krämpfe zeigen, bzw. die Symptome verschlimmern, so kannst Du ihm Rescue Remidy auf dem Köpfchen verstreichen. Dies sind die Notfalltropfen der Bachblüten, die das Herz-/Kreislaufsystem des Vogels schnell wieder stabilisieren können. 1-2 Tropfen auf dem Scheitelpunkt genügen. Ansonsten kannst Du auch die Überlebenspunkte des Vogels akkupressieren. Diese liegen ebenfalls auf dem Scheitel und auf der Fußsohle. Ein leichtes Reiben mit dem Fingernagel kann auch hier den Zustand wieder stabilisieren.
    Sollte er nicht fressen oder trinken, so könntest Du ihm, mittels einer Spritze (ohne Nadel) ein wenig Wasser in den Schnabel träufeln. Das gleiche wäre auch bei der Futtergabe im Notfall vorzunehmen. Da Vögel einen sehr schnellen Stoffwechsel haben, sind sie darauf angewiesen, regelmäßig Wasser und Futter aufzunehmen. Gerade nach der Schwächung und dem Streß durch Antibiotikagabe, nehmen Vögel nichts mehr zu sich und sterben dann oft an Herz- / Kreislaufversagen oder durch Austrocknen.

    Hoffe, daß es Deinem Liebling bald wieder besser geht und wünsche gute Besserung.
     
  12. Wudli

    Wudli Guest

    Vielen Dank für die vielen Tips!!! :-)

    Hallo zusammen

    Sie hat die Nacht (den Umständen entsprechend) gut überstanden. :)
    Sie atmet immer noch sehr schnell aber ich habe gesehen, dass sie gefressen hat.
    Trinken habe ich sie noch nicht gesehen aber ich werde sie über den Mittag wieder beobachten!
    Sie bekommt auch weiterhin Rotlicht!
    Zwischendurch piepst sie ganz leise wenn man mit ihr spricht, sie ist immer noch sehr aufmerksam!
    Ich hoffe sie kämpf weiter...

    liebe Grüsse
     
  13. Wudli

    Wudli Guest

    jetzt wird geröngt...

    Soeben habe ich noch mal mit dem Tierarzt telefoniert.
    Da noch keine sichtbaren Änderungen eingetreten sind, soll ich heute noch mal mit dem Wellensittich vorbei gehen und in röntgen lassen.
    Vielleicht findet man so die genaue Krankheitsursache heraus!
    Ich hoffe es sehr, damit man die Kleine auch richtig behandeln kann!
    Ich hoffe auch, dass es sich um keine allzu ansteckende Krankheit handelt, denn bis Samstag war das Weibchen ja noch bei den anderen...
    Hoffentlich hält Sie das durch! Sind Röntgenstrahlen nicht sehr gefährlich für einen so kleinen Vogel?

    bis bald
     
  14. #13 Alfred Klein, 29. Mai 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Wudli
    Das sieht nicht gut aus.
    Nach Deiner Schilderung ist die Erkrankung sehr schwerwiegend.
    Ich drücke die Daumen.
     
  15. Wudli

    Wudli Guest

    leider nichts neues...

    Hallo zusammen

    Das Röntgenbild hat leider keine neuen Hinweise auf die Krankheit gegeben :(
    (die Lungenflügel könnten etwas zu gross sein...)
    Der Tierarzt hat gesagt, wir werden die Antibiotika-Behandlung noch zu Ende führen
    (jeden Abend 4 Tropfen und am Freitag noch eine Spritze) in der Hoffnung,
    dass dies der richtige Weg sei und dass das Weibchen es schafft...

    Danke für eure Unterstützung
    liebe Grüsse
     
  16. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Wudli,

    ich drücke Deiner Kleinen auch ganz fest die Daumen. Das hört sich ja gar nicht so gut an. Ich weiß es ja nicht, aber könnten die Anzeichen nicht auch auf ein Herzproblem hindeuten?? Oder hat das der TA ausgeschlossen. Die Symptome von meinem Welli sind zumindest ähnlich und bei ihm hat die TÄ auf ein Herzproblem getippt! Auf jeden Fall wünsch ich Deiner Kleinen gute Besserung!!!!!!
     
  17. KarinD

    KarinD Guest

    Drücke weiterhin die Daumen

    Hallo Wudli,

    kann mich den vorigen Beiträgen nur anschließen; das hört sich alles gar nicht gut an. Drücke Deinem Vögelchen weiterhin die Daumen und wünsche gute Besserung!
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Wudli

    Wudli Guest

    Sie hat es leider nicht geschafft...

    Hallo zusammen

    Ihr Herzchen hat aufgehört zu schlagen... :( :( :(
    Sie hatte bis am Ende ein schönes Leben... wir haben sie sehr ins Herz geschlossen... jetzt ist sie frei und erlösst und gut aufgehoben im Vogelhimmel!

    Ich danke Euch allen für die vielen Tips und Eure Hilfe!

    Liebe Grüsse
     

    Anhänge:

  20. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Wudli,

    tut mir leid, daß sie es nicht geschafft hat. Dort wo sie jetzt ist, ist sie von ihren Schmerzen erlöst, dort geht es ihr genauso gut, wie es ihr bei dir gegangen ist.
     
Thema: Welli ist schwach, atmet schnell und lässt die Flügel hängen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich lässt Flügel hängen und atmet schnell

    ,
  2. wellensittich atmet schnell herzkrank

    ,
  3. wellensittich lässt flügel hängen

    ,
  4. wellensittich lässt flügel hängen und atmet schwer. was hat er,
  5. vogel atmet schwer schwach,
  6. bei meinem Wellensittich hängen die Flügel durch und atmet ganz schnell,
  7. wellensittich lässt Flügel hängen und atmet schwer,
  8. gans lässt Flügel hängen läuft nicht mehr schwach
Die Seite wird geladen...

Welli ist schwach, atmet schnell und lässt die Flügel hängen... - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...