Wellis im Einzimmerappartement

Diskutiere Wellis im Einzimmerappartement im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Wellifreunde, bin neu im Forum und möchte mir gerne Wellensittiche anschaffen. Will mich hier kundig machen, damit ich möglichst viel...

  1. Alanee

    Alanee Guest

    Hallo Wellifreunde, bin neu im Forum und möchte mir gerne Wellensittiche anschaffen. Will mich hier kundig machen, damit ich möglichst viel richtig mache.
    Ich wohne allerdings in einem Einzimmerappartement und mache mir nun Gedanken, nachdem ich die Rubrik "Wann schickt ihr Eure Wellis schlafen" und "Wie lange lassen Euch Eure Wellis schlafen" gelesen habe. Ich war der Meinung, wenn man sie abdeckt, ist Ruhe, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.......ist es überhaupt OK, sie abzudecken?
    Wie sind Eure Erfahrungen, würdet Ihr die Haltung von 2 Wellensittichen in einem Appartement empfehlen? Wie gesagt, es spielt sich alles in einem Raum ab.
    Danke für Eure Antworten im Voraus!
    Alanee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kuschelcorsa, 2. Juni 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Hi und Willkommen hier im Wellensittichforum :)


    Ob Dich das Gezwitscher und Gezeter beim Schlafen, TV schauen, Lernen, Lesen, etc stören, musst Du für Dich selbst entscheiden (ich hab derzeit leichte Probleme den TV zu verstehen, meine 10 schreien alles runter :D).

    Anders sieht es schon mit der Hygiene aus.
    Federstaub ist zwar bei Wellis nicht so extrem wie zB bei Grauen,
    aber dennoch fliegen Spelzen, Sand oder Einstreu sowie kleine Kotbällchen durch den Raum (glaub mir, so schnell kannst Du gar nicht saugen, wie die alles wieder einsauen).

    Aber auch das ist noch tolerierbar :D


    Der wichtigste Punkt ist die Sache mit der Küche, bzw den Küchendämpfen.
    Teflon zB gibt, wenn es heiss ist, absolut tödliche Dämpfe ab, die die Wellis auf keinen Fall (!!!) abbekommen dürfen!
    Daher ist es meiner Meinung nach unerlässlich, dass man den Standort der Wellis weit ab der Küche wählt, und diese auch mit einer Türe abtrennen kann.

    Ich nehme mal an, dass Du eine kleine Küchenzeile in diesem Zimmer hast?
    Kannst Du diese evtl mit einem schweren Vorhang o.Ä. abtrennen, und befindet sich in der "Küche" dann noch ein Fenster, damit Du während des Kochens lüften kannst?

    Das wäre dann nämlich auch okay.




    Sorry, das klingt jetzt bestimmt so, als wolle ich Dir die Wellis ausreden, oder so :(
    Ist aber nicht meine Absicht :nene:,
    (ich möchte Dich nur VORHER informieren, dass die Haltung in Einzimmerappartments durchaus schwierig ist).

    Beschreib doch am Besten mal, wie es bei Dir aussieht, bzw welche räumlichen Gegebenheiten existieren, vielleicht können wir Dir ja noch den ein oder anderen Tipp geben.
     
  4. #3 Blindfisch, 2. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Definitiv: NEIN!

    Ich wohne in einer 1-Zi.-Whg., habe aber immerhin eine Küche mit Tür davor, aber das Lüften ist echt sch....!!!!! Das Zwischenflur funktioniert zwar als Schleuse zum Hausflur prima, ist aber ebenfalls schwer zu Lüften.

    Bevor ich mich dazu entschieden habe, den elterlichen Wellie-Betrieb zu übernehmen, habe ich mich mehrmals beim Allergologen testen lassen. Trotzdem scheint sich das alles auf die bestehenden anderen (ehemals gar nicht erwähnenswerten) Allergien auszuwirken und diese zu verstärken.

    Nun ja - und nun hänge ich etwas in den Seilen. Wenn ich noch arbeiten müßte, wäre das alles völlig unmöglich.

    Dadurch, daß wir so eng zusammen wohnen (obwohl meine Whg. sicherlich größer ist als Deine), muß man sich "absprechen" und alles dauert wesentlich länger, außerdem muß viel hin und her geräumt werden. Mal eben etwas für die Wellies basteln, das funktioniert auch nicht, da das meistens Staub macht oder sonstwie Anlaß zum Lüften ergibt.

    Wenn man ausnahmsweise mal etwas stinkig ist und mal ganz laut Sch... sagen und sich austoben möchte, dann geht das auch nicht, weil dann die Kleinen vom Glauben (an das Gute im Menschen) abfallen. Auch nicht jede Musik ist möglich, weil mein Kleiner zu sensibel ist.

    Wenn Du willst, dann könntest Du mal aus meinen Beiträgen herauslesen, was sich bei uns für eine Entwicklung ergeben hat. Also: mein Profil aufrufen und die erstellten Themen anklicken und dort nach der Überschrift auswählen. Bei den Threads über Wellies und Wärme u.ä. schau auch mal.

    Wir sind auch schon ein paarmal zeitgleich krank gewesen. Dann wird es echt besch..., weil ich einerseits die Kleinen versorgen muß und andererseits nicht selber gesund werde, da dafür Extremlüften gut wäre.

    Ansonsten hoffe ich, Zeit freischaufeln zu können, um eine 2 Zi.-Whg. zu suchen und umzuziehen, wobei das Geld ein Problem ist. Aufs Land ziehen klappt bei mir auch nicht, da ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin.
    Vielleicht schaust Du Dich zuerst nach einer anderen Whg. um; diese Reihenfolge wäre wohl sinnvoller.

    Aber ich bin nicht sauer auf meine Kleinen - und weggeben könnte ich sie nicht mehr, auch wenn das irgendwann wirklich sinnvoll wäre! Bloß einfach so würde ich keinen Wellie-Betrieb starten. Da ist es doch viel schöner, sich hier die Fotos anzuschauen und die Geschichten zu lesen! Und wenn das noch nicht für eine vernunftsmäßige Entscheidung gegen die Anschaffung von Wellies ausreicht, dann kann man mal zur Abschreckung im Krankheitsforum lesen und sich Bilder anschauen, was so alles schief gehen kann.

    Ach so, noch etwas: Leute wie ich brauchen ab und zu Wellie-Sitter. Und da meine Kleinen möglicherweise eine ansteckende Krankheit haben, dürfte dieser Wellie-Sitter keine eigenen Vögel haben, die gefährdet wären. Wenn Du vielleicht Wellie-Sitting für andere machen würdest - das wäre doch Spitze!!!!!!!

    :0-
     
  5. #4 little_devil, 2. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest

    Also ich kann net wirklich was zu sagen,wie es ist mit wellis in einem Appartment zu wohnen,da ich ein haus habe..

    und dadurch auch mal möglichkeit habe,den raum zu verlassen,wenn mich das gezeter und gezanke annervt :D

    ansonsten sehe ich das Küchenproblem auch als grösstest Problem..

    Kuschelcorsa hat das schon sehr gut wieder gegeben

    und wenn meine 19 in protestierlaune oder gar in PARTYSTIMMUNG sind,kann ich das fernsehen abschalten..

    Du solltest dir auch gedanken darum machen,ob dir das geschnatter,und so weiter,gegebenfalls zuviel wird,oder du da ein starkes nervenkostüm besitzt

    wenn man nur den einen raum hat,kann man auch net ausweichen..

    es ist schwer da was zu raten,mache mal eine pro und contra liste...hilft auhc oft wenn man sich unsicher ist

    ich wünsche dir viel erfolg und viel spass wenn du dir 2 zulegst



    ;)
     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich könnte mir NICHT vorstellen, in einer 1-Zimmer Wohnung mit Wellis zu leben....

    Die Süßen machen ja doch recht viel Krach, da kann man dann keine Tür zumachen, wenn sie mal nerven.
    (STell Dir mal vor, Du hattest Streß und bist genervt oder Du hast Kopfweh und die Wellis sind am kreischen... oder es wird morgens um 5 Uhr hell und die Süßen begrüßen lautstark den Tag... )

    Man hat keinen Platz für eine Zimmervoli oder einen sehr großen Käfig aber frei fliegen lassen kann man sie auch nciht ständig, da kann man nicht mehr lüften, kochen...

    Ich würde auch sagen, man braucht schon eher 2 Zimmer, anonsten verliert man sicher sehr schnell den Spaß an den Kleinen Flugmonstern.
     
  7. #6 Blindfisch, 2. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    ... oder ne Diplomarbeit schreiben ...

    Pro-und-Contra-Liste: schwierig - zuviel Unvorhersehbares!

    :0-
     
  8. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ich weis nicht, aber als ich nur 2 hatte war es recht rühig.
    Das wäre bestimmt in ne 1 ZW kein problem gewesen.
    Der dreck,hielt sich auch in grenzen.Mit 9 seht das doch wesentlich schlimmer aus :D
     
  9. Alanee

    Alanee Guest

    Vielen Dank für Eure Antworten, Dreck und Federstaub wären kein Problem, ich hatte mal einen in Pflege, deshalb weiss ich, dass ich nicht allergisch bin und den Dreck bekomme ich in den Griff.
    Das mit den Küchendämpfen hat mich nachdenklich gemacht, da ich Teflonkochgeschirr habe und die "Küche" tatsächlich nur aus einer Zeile besteht. Umziehen ist nicht drin, da ich in München wohne und mir eine 2 Zimmer Wohnung dann echt zu teuer ist, aber ausschließen will ich es für alle Zeiten auch nicht.
    Ich lese auch heraus, dass Ihr sehr viele Vögel habt, manche mehr als 10. Das geht dann natürlich nicht bei mir, es sei denn, ich miete das Nachbarappartement noch dazu......
    Wie ist es mit dem Krach bei 2 Wellensittichen, ich hatte mal 2 Nymphensittiche in Pflege, die waren mir eindeutig zu laut, aber was ist mit Wellis?
    Und, noch mal gefragt, wie ist es mit dem abdecken, sind sie dann ruhig?
    Freue mich auf viele Antworten, und Dank Euch!
    Alanee
     
  10. #9 little_devil, 3. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest


    Das ganze Leben ist ein Risiko

    wer nichts wagt kann auch nichts gewinnen ;)
     
  11. #10 little_devil, 3. Juni 2005
    little_devil

    little_devil Guest


    Gut stimmt,wenn ich jetzt an die Zeiten denke wo ich 2 oder 4 hatte

    das war echt eigentlich vond er lautstärke ok!

    wie gesagt das mit der Küche stellt ein grosses Problem da,bloss wenns eine Zeile ist,kann man die denn wirklich abschotten??

    Also von dem küchenaspekt her,würde ich auch eher zu nein tendieren
     
  12. #11 Blindfisch, 3. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Alanee,

    Küchenaspekt: Nein, wegen des Lüftens. Hast ne Dunstabzugshaube oder ne Einbaumöglichkeit dazu? Bist Du zumindest zuhause Vegetarierin, was warme Gerichte anbelangt? Kannst Du aufs Braten verzichten? Dann vielleicht. Aber das Teflonzeug muß weg!

    Viele Vögel: Wer sich dafür entschlossen hat, sich für Wellies zu engagieren, richtet sich auf eine größere Anzahl ein - und ist wohl auch hier im Forum engagierter, oder? Es gibt sehr viele Menschen, die nur 2 haben, damit wärst du nicht die Ausnahme. Und leider gibt es immer noch zu viele Menschen, die nur 1 haben.
    Ich wollte ursprünglich ja auch aufstocken, nach dem Motto: wenn schon, denn schon, aber (s.o.)

    Allergie: Es kann da viel Unvorhersehbares passieren, s.o.

    Krach: Wellies sind unterschiedliche kleine Persönlichkeiten. Eigentlich geht es mit zweien, aber das ist auch unvorhersehbar. Bei Nymphen sagt man doch auch, daß es mit einem Päärchen ginge? *verwundertguck*

    Abdecken: Dazu gibt es sicherlich auch unterschiedliche Auffassungen. Kleine Wohnung -> mäßig kleiner Käfig -> abgedeckt weniger Luft innen als z.B. bei einer abgedeckten Voliere. Die Einschränkung mit der Luft mag ich meinen nur im Notfall zumuten.

    @Little
    Drum! Deshalb schicke ich ja Pucki vor, der will ja unbedingt auch ne Tippel-Tippel-Prüfung machen. Bekennender i,ie,ü,y-Forscher, Du weißt?! Vermutlich will er später bei Dr. well. Tiny und bei Dr. well. Schorsch forschen oder am leckeren Arbeitsessen teilnehmen...

    :0-
     
  13. Alanee

    Alanee Guest

    Also Leute habt Dank, ich werde noch mal drüber nachdenken. Es ist ja im Interesse der Vögel, sollte ich mir welche zulegen, werde ich sie euch vorstellen.
    Alanee :zustimm:
     
  14. Aradis

    Aradis Guest

    Also ich habe 6 Wellis in einer Zimmervoli in meiner 1-Zimmer-Wohnung (+ Küche in eigenem Zimmer) stehen...

    Es ist oft schon sehr laut und gerade morgens könnte ich im Moment am liebsten ausrasten, wenn die Weckanlage mit gezwitscher um 6 oder 7 uhr losgeht... Aber ich muss sagen, im großen und ganzen habe ich keine sonderlichen probleme damit.
    Wenn ich koche ist die Tür einfach generell zu und danach wird die Wohnungstür mal aufgerissen um die 'Dämpfe' rauszulassen.

    Mit dem Lüften muss man sich eben ein bisschen koordinieren. Wir lüften immer morgens bevor wir die Kleinen rauslassen, tagsüber wenn sie mal alle in der Voli sind, machen wir diese schnell zu und lüften kurz nochmal und nachts bleibt dann das Fenster gekippt (zumindest bei dem schönen wetter gerade)

    Nur wenn Besuch kommt müssen die Kleinen mal einen Nachmittag in der Voli bleiben, damit das Fenster offenbleiben kann (sonst wirds schnell zu stickig)

    Mit dem Dreck haben die anderen schon recht, aber das ist bei einer größeren Wohnung ja auch nicht anders. Ich hab mich inzwischen damit abgefunden jeden Tag staub zu saugen und mit dem Besen durch zu gehen.

    Also im großen und ganzen kann ich sagen, dass ich persönlich keine besonderen Probleme mit den Kleinen in der 1-Zimmerwohnung habe und ich wage mal zu behaupten den Kleinen gehts bei mir auch nicht schlecht, man muss sich halt arrangieren....

    Liebe Grüße

    Aradis
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Blindfisch, 5. Juni 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich muß noch was loswerden, daß paßt hierzu:
    Irgendwann wollte ich einen Luftreiniger aufstellen - aber, oh Schreck - aufgrund des Zuschnitts des Zimmers und der Einrichtung gibt es dafür keinen so richtig gut geeigneten Standort. Entweder zieht es bis zu den Wellies hin - oder er pustet in die Bücherregale rein = Staub aufwirbeln. Dann hab ich das erstmal gelassen. Vielleicht hab ich auch einfach nur zu früh resigniert. :+keinplan
    :0-
     
  17. Mopsi

    Mopsi Guest

    hallo,
    hab einige jahre auch in so einem 1-zimmerhaushalt gewohnt. mit meinen 6 wellis. da wußte ich allerdings noch nichts von teflon und so. hatte meine fensterfront zum wellispielplatz gemacht. morgens bei leichter dämmerung wurde tiriliert, was bei wellis einem rock oder punkkonzert gleichen kann. :+party:
    mich hat es nie gestört, heute haben die 20 flügler ihr eigenes zimmer, und ich vermisse dieses gezwitscher irgendwie.
    sie haben mir damals meine bücher regelrecht zerfetzt, und sonst waren sie auch nicht zimperlich mit meinen sachen. aber missen möchte ich sie nicht, die zeit war schön. :trost:
     
Thema:

Wellis im Einzimmerappartement