Wichtige Umfrage

Diskutiere Wichtige Umfrage im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, alle miteinander – hier sitzen gerade paar Studenten an der Aufgabe, in Erfahrung zu bringen, WER sich WARUM einen Vogel (besonders:...

  1. mpkittel

    mpkittel Guest

    Hallo, alle miteinander –
    hier sitzen gerade paar Studenten an der Aufgabe, in Erfahrung zu bringen, WER sich WARUM einen Vogel (besonders: Wellensittich) hält.
    Klar, Vögel sind schön, trillern und bringen mehr Leben in den Alltag. Aber gibt es vielleicht noch andere Gründe? Gründe, die tiefer gehen; von denen wir nichts ahnen?

    Es wäre toll, wenn sich möglichst alle von Euch da draußen ein bis zwei Minuten Zeit nehmen könnten, um uns den einen oder anderen Hinweis zu geben – wir sind nämlich allesamt ratlos, zumal sich über Vogelnutzung zwar alles, über die Nutzer selbst jedoch so gut wie nichts im Internet in Erfahrung bringen läßt.

    Also:
    Es wäre toll, wenn Ihr etwas über Euer Alter, die Anzahl und Art Eurer Vögel, sprich: aufschlußreiche Daten parat hättet.

    WICHTIGER HINWEIS: Alles geschieht im Sinne des Datenschutzes. Alle Ergebnisse sind lediglich für Studienzwecke gedacht und werden nach Erfüllung unserer Aufgabe gelöscht!

    Es wäre wirklich lieb, wenn Ihr uns helfen könntet! Tausend Dank im Voraus

    Maphi

    P.S.:
    Sollte irgendjemand Bedenken oder Zweifel haben, kann er mich gerne kontaktieren, ich erzähle gerne Näheres über das Projekt.


    P.P.S.: Schönen Gruß an alle meine Kommilitonen aus der Schmiede, die versuchen, das Problem auf die gleiche Weise zu lösen :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hansjörg, 26. Juli 2001
    Hansjörg

    Hansjörg Guest

    ..wills ma probieren.

    Hi Ihr Studenten*g*,

    Also ich habe mir nen WS gekauft, weil ich generell gerne Tieren zusehe. Für einen Hund habe ich nicht die entsprechende Zeit, für Katzen habe ich ne leichte antipathie und Hamster und Hasen und was es sonst noch gibt, sind meiner Ansicht doch etwas "lahm"*g*
    Aber ein Vogel: Ich denke nur wer "einen"(zwei,viele) hat, kann verstehen, was es für eine Freude ist dem Vogel zuzusehen, wenn er Quatsch macht, turnt, frech ist oder aber auch lieb und zutraulich. Dieses Verhalten kenne ich eigentlich nur von Hunden und Katzen, aber wie gesagt, keine Möglichkeit.
    Also hab ich mir einen Vogel gekauft. Jetzt habe ich ihm einen zweiten dazugekauft, die ham sich allerdings nicht vertragen, und so darf sich mein alter jetzt inner Zoohandlung einen aussuchen(ala Swingerclub*lol*).
    Jetzt seitdem ich Vögel habe, kann ich mir auch einen Reim drauf machen, woher der Spruch : Du hast ja nen Vogel!, kommt.
    Zudem haben Vögel IMO ein für Menschen wünschenswertes Sozialverhalten.

    Alle angaben sind rein Objektiv(meine Meinung)

    MfG Hansjörg
     
  4. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Geil *aufgeregt hin und her hüpf* entlich werde ich entdeckt *LOLO*

    alsö ich bin zarte 23 * kotz* und hatte schon immer tiere mit vögeln *also den tieren..GRINS* hatte ich lange nen aussetzer weil meine eltern 2 katzen haben ich hate den reptilien * mama_ SCHAUDER* reptilien haben ja fas mit den vögeln zu tien * urgeschichtlich und so * mit fehlte bei meinen echsen immer das in jurassic park zu bewundernde bewegungschema das was die vögel haben ...irgendwan flog den ein welli bei mir in der firma frei rum ...ich sagte meinen eltern ich will ihn fangen sie sagten nicht ja und nich nein *g* nach 2 wochen war er verschwunden ..und ich traurig hatte in der zeit viel gelesen über wellis also bin ich in eine zoohandlung und kaufte polly .nach 2 wochen den teddy damit sie nich alleine is ...und den fingich in der zoohandlung an *GGG* das ist jetzt knapp 2 jahre her

    mein jetziger * bestand* : 17 wellensittiche , 4 Nymphensittiche *balt* 2 Rosellasittiche 4 kanaris 4 zebrafinken eine wachtel einen muskatfink 2 mosambique girlitze und einen star so wie 2 katzen 2 goldfische 2 chinchilla 4 kaninchen .....


    bis denne lanzelot
     
  5. Betti G.

    Betti G. Guest

    Kommt sowas oft vor??

    Hallo an alle,

    Vorweg: Vögel in Käfigen finde ich (39) eigentlich eher befremdlich.
    Ich wäre daher nie auf die Idee gekommen, mir einen Wellensittich oder ähnliches zu kaufen.

    Allerdings habe ich schon mehrmals junge oder verletzte Wildvögel aufgezogen bzw. gepflegt, und bin daher im Besitz mehrer Käfige in verschieden Größen -- hat sich einfach als die beste Vorgehensweise bewährt, das Tier in der Anfangsphase in einem Käfig zu versorgen, bevor es später stufenweise wieder ausgewildert wird.

    Außer einer (draußen frei fliegenden) Dohle namens "Dohlores", die irgendwe nicht wieder weg will, besitze ich seit 2 Jahren zwei Wellis, Pupsie (m) und Dezibel (w).

    Pupsie ist mir -- wie soll es anders sein -- draußen zugeflogen. Abgesehen von einem Mordshunger war er in ausgezeichneter Verfassung.
    Trotz meiner Bemühungen (Flugblätter, Aushänge, Meldung im Tierheim) hat sich kein Besitzer gemeldet.
    Würde mich mal interessieren, ob so etwas häufig vorkommt, bzw. ob es viele Welli-Halter gibt, die auf diese Weise zu ihrem Tier gekommen sind?

    Dezibel habe ich dann gekauft, weil ich nicht einen Welli allein halten wollte.
    Die beiden verstehen sich sehr gut und sind augenscheinlich glücklich und zufrieden.
    Pupsie ist übrigens enorm sprachbegabt und kann auch kleine Lieder singen (mit Text!!).
    Dezibel piept nur.

    Soviel von hier.

    Alles Liebe,
    Betti
     
  6. Heidili

    Heidili Guest

    Hi MPKittels,
    also warum man sich Wellis hält kann ganz unterschiedliche Gründe haben, bei mir fing es mit 16 J. an, da brachte mich eine Freundin auf den Geschmack. Seitdem habe ich eigentlich immer Vögel gehabt, früher immer nur jeweils einen, seit ca. 1 Jahr sind es 8 in einer Zimmervoliere (6 Wellis, 2 Nymphen). Von allen Kleinvögeln finde ich Wellis am "humorvollsten" :S (wahrscheinlich eher unbeabsichtigt), und manchmal entdecke ich in ihrem Verhalten gewisse Parallelen zum Menschen (Magenknurren, Langeweile, Freude, Angst, Meckern :D , Entspannung, Agression usw.). Außerdem sind Wellis gesellige Tiere, die mehr auf den Menschen eingehen als z.B. Katzen.
    Besonders witzig für viele Menschen ist sicher auch die Nachahmungsfähigkeit.
    Viel Freude noch beim Sammeln von Meinungen.8)
     
  7. #6 katrin schwark, 4. September 2001
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    hallo
    ich bin noch 30 jahre alt. habe von klein auf tiere.Zur zeit habe ich einen hund ein Aquarium mit Discusfischen, 11 Wellensittiche 2 graupapageien 2 Edelpapageien und ein kakadu. habe erst vor 4 jahren angefangen, papageien zu halten.die Wellis kamen, weil sich meine tochter auch Vögel gewünscht hat.Was das schöne an diesen tieren ist, ist für mich ihre Anhänglichkeit, und ihre Intelligenz.man kann ihnen immer wieder was neues beibringen.Und wenn sie zum schmusen kommen, ist es doch schön zu wissen, das die tiere einem vertrauen.
    Gruss katrin
     
  8. Welli-Mama

    Welli-Mama Guest

    Warum Wellis halten?

    Ja, warum Wellis halten? Als Studentin hatte ich eine Freundin, die besaß einen zauberhaften kleinen himmelblauen sprechenden, zutraulichen Wellensittich, auf den ich aufpassen durfte, wenn sie mal wegfuhr. Der kleine Kerl hat mich so begeistert, dass ich mir eines Tages selber zwei so süsse Racker gekauft hab. Beim Kauf spielte übrigens auch die Tatsache eine grosse Rolle, dass ich mir als Kind wirklich sehnlichst einen Wellensittich gewünscht habe und nie einen haben durfte. Wellis machen einfach Spass! Okay, sie plärren auch mal rum, hinterlassen kleine Häufchen auf dem Fernseher, nagen an Tapeten und Büchern - aber seht sie Euch an, die Mäuse: Wie sie turteln und quasseln, Möhren nagen, bis das Gesichtchen orange verfärbt, wie sie verwundert gucken, wenn eine Wespe am Käfig vorbeifliegt, und ist sich in der nassen Petersilie baden. Mittlerweile mag ich sie nicht mehr vermissen.

    Hoffe, Euch weitergeholfen zu haben.

    Beste Grüsse
    Anna
     
  9. #8 BlueCosmic, 4. September 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2001
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Warum Wellis

    Hi Maphi,

    Also, ich bin jetzt 25 und habe, seit ich 5 oder 6 Jahre alt war, mit Tieren zu tun gehabt.
    Am Anfang hatten wir Kaninchen und Hasen.
    Bis ich dann eines Tages nach Hause kam und mein geliebter Hase geschlachtet worden war (böse Eltern !! 8( ).
    Sie wollten mich dann trösten und sagten, dass wir uns einen Wellensittich kaufen werden. Am Anfang wollte ich ja erst nicht, habe es mir dann aber doch noch überlegt.

    Und seitdem bin ich Welli-Fan. :D

    Letztes Jahr bin ich mit meinem Freund zusammengezogen und da ich die Einzige war, die er ( der Welli mit dem Namen Jacky :) ) richtig akzeptiert hat, habe ich ihn, inzwischen 3 Jahre alt, mitgenommen.
    Ich wäre auch total traurig gewesen, wenn ich ihn hätte zurücklassen müssen ( Er übrigens auch )!

    Es macht einfach Freude zuzusehen, wie so ein kleiner Kerl wie wild durch die Wohnung düst,
    einem überall hinterher fliegt, sich putzt, vor sich hinpfeift und einem so viel Vertrauen entgegen bringt.
    Ich habe auch Erfahrung mit anderen Kleintieren wie z.B. Ratten, Kaninchen oder auch Katzen. Wobei unsere Katze fast immer draußen ist und man mit ihr auch nicht so eine enge Beziehung wie zu einem Welli aufbauen kann, die ist dann eben doch meist lieber für sich.

    Außerdem gibt es viele Menschen ( zu denen auch ich gehöre ), die z.B. allergisch gegen Tierhaare sind, aber trotzdem nicht auf ein Haustier verzichten wollen und sich eben als Alternative z.B. einen Welli holen, zumal diese auch recht pflegeleicht sind.


    Nun ja, mittlerweile haben wir 6 Wellis ( davor immer nur Einzelvögel ). Eigentlich wollten wir nur einen Partner für den Jacky holen, damit er nicht alleine ist, wenn wir aus’m Haus sind.

    Tja, daraus wurden dann eben 6 ( blau-weiß, türkis-gelb, hellblau-weiß, grün-gelb, grün, "leuchtgrün"; der älteste ist ca. 4 Jahre alt, der Jüngste ca. 4 Monate ) und ein Nymph kam schließlich im Juli noch dazu, der übrigens bestimmt bald 'ne Frau bekommt.

    Jedenfalls ist ganz schön Leben in die Bude gekommen. Mit den Sittichen wird es nie langweilig, denen fällt immer etwas Neues ein. Sie vermitteln einem so viel Lebensfreude. Die sind wie kleine Kinder :~ , total neugierig und müssen alles in den Schnabel nehmen. :S Ich finde es immer ganz toll, wenn sie sich gegenseitig kraulen oder von der Stange stupsen. Ganz lustig wird’s, wenn „Badetag“ ist. Da will natürlich jeder der Erste sein.
    Auch wenn mir mal nicht zum Lachen zumute ist, muss ich nur zu den Sittichen geh’n, die sind sooooo süß und lustig, da kann man einfach nur Lachen.

    Sittiche sind eben eine Bereicherung.

    Ich wünsche Euch noch viel Spaß bei Eurer Umfrage.



    Viele Grüße von Kerstin
     
  10. Welli-Mama

    Welli-Mama Guest

    noch mal die Welli-Mama

    Liebe Studenten,

    hier noch ein paar Ergänzungen zu meinem POsting von vorhin. Denn Ihr wolltet ja noch ein paar Daten haben. Okay: ich bin 30, hab die zwei Wellis seit vier jahren, seit ein paar Wochen haben wir noch zwei dazugeholt. Je zwei Männchen, zwei Weibchen, einer gelb, einer grün, einer grau und einer weiß-blau.

    Liebe Grüsse
    Welli-Mama Anna
     
  11. fisherman

    fisherman Guest

    Umfrage

    Hallo studierendes Volk !

    Auch ich möchte mich natürlich gerne an der Umfrage beteiligen wenn es Euch weiterhilft.

    Ich hatte als Kind schon immer einen Wellensittich, daher auch der Bezug zu den lieben Tierchen. Lange Zeit war ich dann auf Fische fixiert und habe mich aber im Dezember letzten Jahres wieder entschlossen, mir etwas kommunikativere Tiere zuzulegen.
    Seit Dezember 2000 gab es dann zwei neue Hausbewohner in einem "relativ" angemessenen Käfig. Trotz regelmäßigem Freiflug fand ich den kleinen Käfig einfach doof. Nach dem Bau einer relativ großen Zimmervoliere (2,0m x 1,0m x 0,7m - ich glaube, das ist ok), war auch noch Platz für ein weiteres Pärchen. Gerda zickt zwar immer rum, wird aber von den anderen dreien schnell zurechtgewiesen. Kurz gesagt, sie verstehen sich alle sehr prächtig.

    Warum Wellensittiche?
    Ich halte mich da mal kurz: Wellensittiche haben jeder für sich einen eigenen, gut erkennbaren Charakter und legen die unterschiedlichsten Verhaltensweisen an den Tag. Die Stimmung schwank, sie sind einfach manchmal launisch, wie Menschen.
    Wellensittiche sind intelligent aber ich habe auch eine "doofe Dame" bei mir. Sie sind experimentierfreudig, neugierig und einfach schön anzuschauen und anzuhören.
    Sie machen soviel Spaß, dass eventuelle Nachteile wie Federn, Kot und Gekreische eigentlich absolut egal sind.
    Tja, das war's eigentlich.

    Bis denne
     
  12. #11 Wolkenkratzer, 6. September 2001
    Wolkenkratzer

    Wolkenkratzer Guest

    Ich habe mit 10 Jahren meinen ersten Welli bekommen. Leider war mit meinen Eltern kein Abkommen zu schließen für einen 2. Vogel so das es ganze 8 Jahre dauerte bis mein Lumpi beim Auszug nen Partner bekam.
    Ja, Lumpi gibt es inzwischen nicht mehr, dafür "Woody", "die Alte" beides Wellis und Alexander, ein kleiner Alexandersittich/Halsbandsittich.

    Ich war schon immer der meinung ein Vogel gehört nicht in einen Käfig und so waren und sind meine Vögel noch nie für längere Zeit eingesperrt gewesen (höchstens mal zum lüften, oder Transport)
    Wenn man mit den Vögeln gemeinsam in der Wohnung lebt, dann muss man sich teilweise auch arrangieren und hat nie das Gefühl allein zu sein.
    Wenn man heimkommt, wenn man aufwacht, wenn man schlafen geht....immer ist da jemand der ausser mir hier lebt.

    Zum anderen ist es auch so, das Vögel erheblich weniger Aufwand machen als beispielsweise ein Hund, oder ne Katze. Wenn man berufstätig ist ein unschlagbarer Vorteil ;-)
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Na gut, dann will ich mich auch noch dazu äußern. Ich bin Studentin, fast 26 und habe sechs Wellensittiche.

    Als Kind bin ich mit einem handzahmen Welli aufgewachsen, hatte dann aber Jahre keine. Ich denke, dass das meine Leidenschaft für Vögel etwas entfacht hat, doch war es ein Zufall, dass ich dann doch wieder zu einem, bzw. zwei Vögel gekommen bin. In der Zwischenzeit hatte ich sämtliche andere Tiere wie Meerschweinchen, Rennmäuse und einen Hund, wo ich den Unterschied in Bezug auf Haltung und Eigenart der Vögel gut kennenlernen konnte.

    Als ich dann in meine eigene Wohnung gezogen bin, hab ich die damals vorhandenen zwei Vögel mitgenommen. Alleine in der Wohnung waren aber die beiden verstummt und es ist mir ganz einfach abgegangen, dass da mehr Leben war, daher kam ein zweites Pärchen dazu. Als dann wieder einer starb, nahm ich mir drei weitere ins Haus.

    Ich liebe es meine Vögel zu beobachten, da ist immer etwas los und es ist für mich interessanter als jegliches Fernsehprogramm. Auch ist es auf jeden Fall interessanter mehrere Vögel auf einmal zu beobachten als wenn man nur einen oder zwei hat.

    Sie bilden eine echte Gemeinschaft und sind daher den Menschen nicht unähnlich. Ausserdem hat jeder Vogel seinen eigenen Charakter, es gibt mutige, freche, schüchterne, laute, leise, zurückgezogene,.... Das finde ich einfach wunderbar. Ausserdem sind sie extrem sozial (meine zumindest kümmern sich extrem liebevoll, um das eine Weibchen, das nicht so gut fliegen kann).

    Ich könnte mir niemals vorstellen, Hasen oder ähnliche Tiere zu halten, weil diese einfach zu ruhig sind. Im Vergleich zu einem Hund sind sie in der Pflege nicht so aufwendig, weil man nicht drei Mal am Tag mit ihnen fortgehen muss und man kann sie auch ohne schlechtes Gewissen alleine lassen, wenn man mehrere hält, was für mich eine Grundvoraussetzung ist.

    Alles in allem, das ideale Haustier für berufstätige Menschen, wenn einem der Schmutz und angefressene Tapeten, Bücher,... egal ist. Aber schließlich macht jedes Tier Schmutz und auch Sachen kaputt.

    Und hat einem mal die Vogelleidenschaft gepackt, dann werden es immer mehr. ;) Ich werde mir sicher mal noch einige Großpapas zulegen (wenn der Platz dann vorhanden ist) und auch die Wellis werden sicher nicht weniger.
     
  15. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi mpkittel,

    mir ist vor zwei Jahren ein Nymphensittich zugeflogen, dessen Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte. Nachdem ich mich daraufhin etwas über Sittichhaltung informiert habe, gesellte ich meinem Vogel einen zweiten dazu.

    Bezgl. der Altersangaben kannst Du Dir in der Plauderecke eine schon fast repräsentative Umfrage ansehen.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=7658

    Übrigens halte ich nicht viel von Käfighaltung. Aus diesem Grunde sind die Vögel nur nachts in ihrer Voliere.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
Thema:

Wichtige Umfrage