Wie gut können Eure Grauen fliegen ?

Diskutiere Wie gut können Eure Grauen fliegen ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Nachdem ich gerade im Thread Kruzsichtig über die Anmerkungen von "Graue können generell nicht so soll fliegen" bis hin zu "die können alles...

  1. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Nachdem ich gerade im Thread Kruzsichtig
    über die Anmerkungen von "Graue können generell nicht so soll fliegen"
    bis hin zu "die können alles Klasse" gestolpert bin, hat es mich mal
    interessiert, wie gut denn nun die Mehrheit unserer Grautiere mit dem Fliegen
    zurecht kommt.

    Also fang ich mal an, und berichte über unsere Grauen:

    Koko: Wildfang, wurde stets im Käfig gehalten, durfte nur selten mal raus...
    Konnte erstklassig fliegen, hat zielsicher alle Ziele erreicht, wo er hin wollte.
    Wenn das Ziel aber auch zu Fuß erreichbar war, ist er lieber geklettert.
    Er ist aber immer geradlinig dahin geflogen, wo er hin wollte, keine Umwege.

    Methusalem: HZ, ganztägig Freiflug:
    Ein erstklassiger, gewandter Flieger. Konnte in der Luft stehen bleiben, ganz
    enge Kurven fliegen, auch Treppenhaus hoch und runter war kein Problem.
    Er ist lieber geflogen als geklettert.

    Coco: HZ, wurde ohne Freiflog im Käfig gehalten. Rupfer, daher etwas zu
    wenige Federn, um fliegen zu können:
    Er hat (leider) gelernt, daß er sich weh tut, wenn er losfliegt, und tut
    dies daher nur noch in Schrecksituationen, oder wenn er irgendwo beim
    Klettern ausrutscht.

    Erin: HZ, wurde such ohne Freiflug im Käfig gehalten. Konnte zu Anfang gar
    nicht fliegen, hat aber häufig geübt und sich langsam immer weiter
    verbessert. Sie fliegt immer noch nicht wirklich gerne, aber wenn sie will,
    kann sie es. Aber dann in kürzestmöglicher gerader Linie zum Ziel

    Odin: NB, ganztägiger Freiflug:
    Er mochte das Fliegen zunächst nicht so sonderlich, sondern ist lieber
    geklettert. Sein Problem ist weniger das Fliegen, als das Landen, häufig
    plumpste er dabei auf den Bauch. Seitdem wir das neue Vogelzimmer haben,
    fliegt er aber viel mehr als früher, und kommt auch besser damit klar.

    Susa: HZ, ganztägiger Freiflug:
    Susa ist eine sehr gewandte Fliegerin, kann in der Luft stehenbleiben und
    wenden, kann sogar hochkant durch schmale Türspalte fliegen, ohne
    hängenzubleiben. Fliegt und klettert gleich gerne, kommt mit beidem prima
    klar.

    Purzel:Täglicher Freiflug:
    Purzel ist ebenfalls ein geschickter Flieger, nurzt diese Begabung aber nicht
    so sehr wie Susa. Wenn ein Ziel auch kletternd zu erreichen ist, nutzt er
    diesen Weg. Wenn er fliegt, macht er schon auch Kurven und
    schlenkerer, aber er kann nicht in der Luft stehenbleiben.

    Rocky: Käfighaltung, kein Freiflug:
    Rocky bevorzugt das Klettern. Allerdings fliegt er auch, wenn die zu
    Fliegende Strecke der kürzere Weg zu einem Ziel ist. Rocky ist recht
    schwer (570g), so daß er wohl erst noch etwas mehr Kondition aufbauen
    muss, um den richtigen Spaß am Fliegen zu bekommen.


    Die Angaben zu "Käfighaltung..." usw. beziehen sich auf die Vorbesitzer.
    Bei uns haben alle im VZ selbstverständlich den ganzen Tag Freiflug.
    Auch ich kann bestätigen: Die flugfauleren Vögel werden neidisch auf die,
    die es besser können, und lernen langsam dazu, und werden auch bessere
    Flieger. Auch wird generell viel mehr geflogen als früher.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Flieger

    Hallo Buchi,

    interessantes Thema!
    Unsere Lilly ist jetzt 6 monate jung und eigentlich ein guter Flieger! Sie fliegt zielstrebig los und kommt auch immer da an wo sie hin will! Wenn sie an einen Ort fliegt, wo sie nicht so häufig ist, dann bleibt sie auch in der Luft stehen und sucht nach einem geeignetem Landeplatz!
    OK. ab und zu verfehlt sie mal den Landepunkt und landet wie ne Bruchlandung-hauptsache unten! Meistens dann, wenn sie nicht schnell genug in die Küche kommt, wo es knistert! :D
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Michael,

    meine 2 fliegen auch ganz unterschiedlich.

    Coco, HA, perfekte Fliegerin von Anfang an. Selbst kurzzeitige Schwebeflüge auf der Stelle sind möglich.

    Grisu, NB, am Anfang sehr schlechter Flieger - nur kurze Strecken gerade aus und nach unten möglich.
    Durch viel Training kommt er nun auch da an, wo er hinmöchte;) Kurven und Kreise sind ebenfalls nun möglich, auch wenn er von Cocos Flugkünsten noch meilenweit entfernt ist:)
     
  5. Graupi

    Graupi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Buchi,

    Sky, HZ, stehts freifliegend gewesen, ist eine erstklassige Fliegerin. Kann auch in der Luft auf einem Punkt bleiben und schafft es auch durch einen Türspalt ohne hängenzubleiben. Sie ist auch sehr schnell.
    Fussel, HZ, über ein Jahr im Käfig ohne Freiflug, hat aber sehr viel dazu gelernt, fliegt mittlerweile auch sehr gerne und viel, ist allerdings auch 550 g schwer und daher hat er bei der Landung oft Probleme, verhällt sich eher wie ein Stein :)
    Grüße
    Nadine
     
  6. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Michael,

    also meine beiden Süssen fliegen sehr gut und auch sehr geschickt.
    Sie lieben es total, durch die Gegend zu düsen.

    Klettern ist eher weniger angesagt und zu Fuss gehen tun sie eigentlich überhaupt nie. :0-
     
  7. #6 Jonny_Bouncer, 12. Oktober 2004
    Jonny_Bouncer

    Jonny_Bouncer Guest

    Hi Michael,
    mein Pico war Anfangs sehr schlecht unterwegs, da er die gegent nicht kannte. Er fliegt nicht so gern, fliegt er jedoch mal in eine Zimmerecke, schafft er es zu wenden ung landet perfekt auf seinem Käfig :zustimm: . Seit kurzem fliegt er sogar auf meine Hand, wenn ich was interresantes habe (vor allem wenn es rot ist)
     
  8. kokoknure

    kokoknure Guest

    Wie gut können die Grauen fliegen

    Hi Michael,
    ... unser Graugeier Koko ist ein extrem fauler Flieger:
    .. raus aus der Drahtvilla, hochklettern, oben angekommen, festkrallen, Flügel aufspannen, Triebwerke zünden, Gas geben, Staub und alles was leicht ist vom Käfigboden hochwirbeln, auf eine Tür fliegen und Holz abknabbern, 2-3 "Bomben" fallen lassen und wieder zurück nach Hause fliegen.
    Wenn er sich mal verschätzt hat und z.B. auf einem Tisch "notlanden" mußte, gehts nur "zufuß" weiter. Neustart vom Tisch wird "abgeleht", die Drahtvilla muß dann zum Tisch kommen, erst dann klettert er wieder am Käfig hoch und macht von oben nochmal die "Triebwerke klar".
    Gruß
    kokoknure
     
  9. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    also unser´chucky fliegt extrem gerne, er würde nie zu fuß gehen :D
    er fliegt auch recht gut auch wenn er sein ziel manchmal verfehlt weil er zu schnell ist!
    lora fliegt nich so gerne, sie kennt das auch nicht so, sie fliegt eigentlich nur zu papa oder zum fressen, sie fliegt nicht wie chucky nur zum spaß!
    ansonsten fliegt sie aber immer zielstrebig auf ihren landeplatz zu!
     
  10. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Gogo: - kam aus Käfighaltung mit 1 Stunde Freiflug pro Woche.
    - ist in den 9 Monatn die sie hier ist vielleicht 5 mal geflogen.
    - wir versuchen sie zum fliegen zu annimieren
    - durch die Brutzeit hat sie aber besseres zu tun

    Lora: - kam (siehe oben) aus dem gleichen zu kleinen Käfig
    - wenn er mal fliegt dann nicht sehr weit und auch nicht seh gut
    - er kann seine Flügellänge nicht abschätzen und kommt daher an
    Wände ran und stürzt ab (er kann sich nicht mehr abfangen)
    - ansonsten macht der nur Bruchlandungen (es sei den er fliegt auf
    den Käfig zurück)
    - er fliegt nie ohne äußerst wichtigen Grund (also meist nur zum Käfig
    zurück)
    - er ist unsere Kletterer, aber es dauert lange bis er sich neue Sachen
    (Kletterstangen) erobert


    Lg Heike
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallo Buchi!
    Na dann will ich auch mal:

    Mausi WF ca. 21 Jahre alt, hatte auch bei den Vorbesitzern reglemäsigen Freiflug täglich, fliegt ganz gut, auch ums Eck oder Kurven bzw. in andere Räume.

    Crisu NB ca. 10 Jahre, hatte eigentlich auch immer etwas Freiflug bei den Vorbesitzern , fliegt auch ganz gut, so wie Mausi, ist aber etwas Flugfaul und fliegt nur wenn er will, bzw. er dadurch einen Vorteil sich erhofft.

    Clyde HZ 7 Jahre, hatte immer Freiflug, war ein ausgezeichnet guter Flieger mit allen Tricks und Kniefen was die "Fuftakrobatik nur so bieten kann, leide rbegann er nach dem stutzen sich die nächsten 4 Jahre die Schwungfedern zu benagen und auszureißen , zum Glück nun wieder nachgewachsen und läst sie auch in Ruhe, fliegt nun aber nur noch wenn es keinen anderen Ausweg mehr gibt und dementsprechend schlecht mäsig.

    Bonnie HZ 7 Jahre immer Freiflug, war sehr guter Flieger, bis zum Flügelstutzen , danach bieß er sich auch die nächsten 4 Jahre sämtliche Federn an den Flügeln ab, die nun wieder nachgewachsen sind, allerdings der Graue trotz aller Federn wieder NULL Flügfähig, flattert nur wild umsich und legt jedesmal Bruchlandungen hin.

    Shila HZ 6 Jahre, immer Freiflug auch bei Vorbesitzern, nach Rupferei nicht mehr Flugfähig, doch bei mir seit 5 Jahren wieder voll Flugfähig da Rupfen aufgehört, eine excelente Fliegern!

    Gogo HZ 12 Jahre , bei Vorbesitzern wahrscheinlich wenig bis keinen Freiflug, anfangs auch nicht wirklich Flugfähig als sie zu mir kam, wuschen abe rbinnen kürzester Zeit alle Schwungfedern nach, seither wieder voll Flügfähig und eine sehr gute Fliegern, kommt über all rauf und hin, fliegt durch Türen und Treppen, um Ecken und auch im Freien sehr gut(einmal ausgekommen)

    Kara HZ 1 Jahr, keine Angaben von Vorbesitzer ob sie Freiflug hatte, ist eine sehr gute und vor allen Stürmisch schnelle waghalsige Fliegerin, die mich ehrlich gesagt mehr an einen Jumbojet als an einen Vogel erinnert.
     
  12. #11 Tanja und Kiki, 15. Oktober 2004
    Tanja und Kiki

    Tanja und Kiki Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also meine Kiki ist 15 Jahre und kann gut fliegen seine Abschätzungen sind immer genau habe in noch nie abstürtzen sehen. Selbst durch Türspalten gehts mit hochgeklappten Flügeln durch. Auf der Stelle fliegen oder gleitflug kann er aber nicht. Seit einem halben Jahr ist Kiki auch sehr flugfauel geworden warum weiß ich nicht.
    Vielleicht weiß jemand was dahinter stecken kann, warum ein Grauer einfach flugfauel wird.
    Er flattert auch nicht ohne los zufliegen. Meine kleine Polly ist jetzt 4 Monate alt. Polly fliegt viel und gerne auch das flattern mit festhalten macht Sie ab und zu. So nach drei, vier Runden im Wohnzimmer kommt sie in der letzten Runde mit den Flügeln leicht an die Wand, ist aber noch nicht dabei abgestürtzt. Bei Polly kommen Abstürtzte eigendlich nur beim klettern vor, wenn sie knabbern, fliegen und schaukeln gleichzeitig machen will. Das anfliegen klappt auch sehr gut bei Ihr. :0-
     
  13. #12 Rudi und Rita, 16. Oktober 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Meine Süßen sind beide sehr gute Flieger. Sie fliegen auch durch Türspalte (hab mich schon oft gefragt, wie die das machen), Treppe hoch und runter, verfehlen ihr Ziel nie, weil sie auch in der Luft "parken" und umdrehen usw. können.
    Am lustigsten ist es manchmal mit meinem Rudi, wenn er brenzlige Flugmanöver macht. Wenn ich z. B. schnell den Raum verlassen will, die Tür anlehne und um die Ecke gehe, fliegt er oft schnell hinterher, durch den angelehnten Türspalt, sucht kurz und "parkt", erwischt mich um die Ecke und ab auf die Schulter. Bei solchen brenzligen Flugmanövern macht er immer wie der Weihnachtsmann "hohohoho". Das finde ich zu süß!

    Liebe Grüße
    Elke
     
  14. charlotte

    charlotte Guest

    unterlagen

    hi buchi @ drakulinchen!

    ich schätze eure art sehr!! :)

    als dokumentation nehme ich einen ausdruck von diesem thread mit, wenn ich am dienstag zum ta gehe (siehe "kurzsichtig" thread). damit der nicht sagt, "das ist halt so mit den grauen, die klettern eh' lieber..."

    :0- :0-
    aus wien (******wetter)
    charlotte
     
  15. #14 Jonny_Bouncer, 17. Oktober 2004
    Jonny_Bouncer

    Jonny_Bouncer Guest

    Hi Utena,
    HZ heißt doch Handaufzucht und NB heißt doch Naturbrut, aber was heißt WF?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. fisch

    fisch Guest

    WF = Wildfang
     
  18. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Hallo,

    habe grad mal wieder vorbei geschaut in dieses tolle Thema entdeckt, also von Flugproblemen bei unseren flugfähigen Geiern habe ich noch nichts bemerkt, sie fliegen hoch und runter, vor und zurück, mal vorwärts mal rückwärts mal auf der Stelle und meistens wenn sie vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer fliegen wollen und die Tür nicht weit genug offen steht dann hören sie auf mit den Flügeln zu schlagen und lassen sich einfach durch die kleine Öffnung fallen und fliegen dann sofort weiter. :beifall: Keine Ahnung :idee: wie sie das schaffen aber es gelingt ihnen immer wieder!

    Ist schon recht erstaunlich wie die kleinen so tricksen um einem zu folgen!
     
Thema:

Wie gut können Eure Grauen fliegen ?

Die Seite wird geladen...

Wie gut können Eure Grauen fliegen ? - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...