Wie können meine Nachbarn ausschlafen?

Diskutiere Wie können meine Nachbarn ausschlafen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich mache abends im Vogelzimmer den Rollladen so weit zu, dass die Lüftungsschlitze offen bleiben. Das heißt dann für Ricky und Rudi...

  1. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo,

    ich mache abends im Vogelzimmer den Rollladen so weit zu, dass die Lüftungsschlitze offen bleiben.
    Das heißt dann für Ricky und Rudi (GB-Aras), gegen 22 Uhr wird das Licht aus und die Tür zu gemacht. Dann ist Nachtruhe bis 9 Uhr. Das funktioniert bestens, sogar im Sommer, wenn es wegen der Schlitze natürlich schon um 7 nicht mehr wirklich dunkel im Zimmer ist.
    Tagsüber dürfen sie dann auch mal zeigen, was ein Ara kann, aber in Maßen. Meine Nerven sind ja auch nicht aus Stahl. Wird es zu bunt, mach ich ne Weile die Tür zu, dann ist in der Regel Ruhe. In den wenigen Fällen, wo das nicht funktioniert, geht auch schon mal tagsüber der Rollladen für ne halbe Stunde runter. Danach erzählen die mir alles Mögliche, aber keinen Ara-Schrei.
    Um die Mittagsruhe brauche ich mich nicht zu kümmern, weil die Beiden so etwa von 12.30 bis 14.30 Uhr so ne Art Siesta machen, natürlich bei offenem Rollladen und offener Tür. Woher die das haben weiß ich nicht, ist jedenfalls nicht antrainiert.
    Im Freien sind die eh nur, wenn ich dabei bin, weil ich (noch) keine Außenvoli habe. Und dann sind die friedlich, zumindest, solange keine Katze in die Nähe kommt. Obwohl ich seit Dezember 2009 hier wohne, hat einer meiner Nachbarn erst Ende August mitgekriegt, dass ich überhaupt Vögel habe und das auch nur, weil die sich lautstark um einen Platz auf dem Freisitz gezeppelt haben.
    Aber, ich habe auch eine gute Erzieherin, die Ricky. Die schreit selbst so gut wie nie. Wenn ich dem Rudi sage "hör auf", funktioniert das vielleicht zu 30%, sagt es aber die Ricky, funktioniert es meistens.

    Grüßle Kurt

    PS: sind keine Plastikvögel, die sind echt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Wieviele Grassittiche hast du? Schönsittiche, Glanzsittiche & Co gehören eigentlich zu den leisen Vertretern der Vogelwelt.

    Wohnst du im Erdgeschoß? Hast du ständig Verkehr auf der Straße?

    Ist es ein Problem für dich morgens aufzustehen und für Tageslicht zu sorgen? Weshalb soll das "Morgenkonzert" ein Problem für deine Nachbarn sein? Wohnst du in einer Miet - oder Genossenschaftswohnung? Der Gesetzgeber hat nicht vorgesehen das Studenten bis 10 Uhr schlafen, also bist du nicht verpflichtet die Vögel bis dahin abzudunkeln. Mehr zur gesetzlichen Lage findest du in Anlage 2 zur 2. Tierhaltungsverordnung, zB vorgeschriebene Volierengröße für ein Paar Neophemen: 2,0 × 1,5 × 2,0 m

    VG
     
  4. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    @ nobody: Noch hab ich gar keine Vögel - da mir Grassittiche aber sehr gut gefallen, hab ich insbesondere für diese gefragt, weil ich mir spezifisch Sorgen wegen dem "dämmerungsaktiv" gemacht hab.

    Im Erdgeschoß wohn ich nicht. Der Gedankengang war eher dahingehend, dass viele Leute ja "sowieso" abdecken (müssen), dass das also nicht das Riesenproblem sein kann.

    Und natürlich geht es um die Nachbarn, natürlich hab ich auch welche (ja, Wohnung im mittel-alten Stadtbau, wo man schon mal den Schlüssel des anderen beim Aufsperren hört). Gesetzlich vorgesehen, darum geht es vorrangig nicht, sondern 1.) darum, dass sie mir auf jeden Fall leid tun, sollten sie sich gestört fühlen (auch beim Ausschlafen, ich find das darf man schon dürfen) und 2.) um unsere freundliche Beziehung. Wer will schon mit den Leuten, die nebenan wohnen, streiten? (--> Ich nicht ;) )

    Kurt, danke für deinen Bericht :)

    lg alle
     
  5. nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Malin, ich nehme an du hast schon eine passende Voliere mit den Mindestmaßen 2m Höhe x 2m Länge x 1,5m Breite für ein Paar Neophemen besorgt. Falls nicht, baue dir selbst eine, ist um ein Vielfaches billiger als eine aus dem Zoohandel!

    Bei der Größe der Vogelunterkunft wird es schwierig mit dem Abdecken. Aber sobald du mind. im 2. Stockwerk wohst erübrigt sich das sowieso miner Meinung nach.
    Der Gesetzgeber schreibt für domestizierte Arten folgendes vor: "Käfige in Wohnräumen sind abends
    abzudecken um den natürlichen Tag-Nachtrhythmus zu erhalten." Papageien fallen da nicht darunter.

    Quelle: 2. Tierhaltungsverordnung - Anlage 2 /BGBl. II - Ausgegeben am 17. Dezember 2004 - Nr. 486
     
  6. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Ich bin vorher deshalb nicht darauf eingegangen, da es ein bisschen ot ist, und ich in der Regel zu viel und nie zu wenig schreib. Habs aber keinesfalls überlesen.Beziehst du dich eigentlich auf das Deutsche oder auf das Österreichische Recht? (Nur aus Interesse - so wichtig ist es nicht, da es ja um das Wohl der Tiere geht und das kaum grenzenabhängig ist;) )

    Ich bin gerade am Bauen einer Voliere mit den Maßen 250x90x150 in cm (L/B/H), wobei an den Ecken jeweils noch ein paar cm an Länge und Höhe verloren gehen, weil sie schräg sind.

    Ich meine gelesen zu haben, dass im BGBl. durchaus täglicher Freiflug berücksichtigt wird: dafür gibt es dann eine weitere Tabelle mit Mindestmaßen, die dann erheblich kleiner ausfallen.

    Ich werd das nochmal genauer recherchieren. Jedenfalls bekommen meine Vögel eine Voliere mit diesen, wie ich meine schon sehr großzügigen Maßen, zzgl. mehrstündigem täglichen Freiflug. Falls ich mir Neophemen nehmen sollte (noch keineswegs klar), dann würde ich ein bestimmtes Abgabepaar nehmen, das anscheinend auf Grund des Aussehens der Henne keiner will. Auch sonst gefallen mir die Tiere sehr, aber der Bewegungsdrang zusammen mit der Größe (im Vergleich zu wirklich kleinen Arten) macht eine artgerechte Haltung nunmal schwerer.

    Die Möglichkeit die Voliere abzudunkeln, möchte ich mir aber auf jeden Fall schaffen. Wie gesagt: sollte es die Nachbarn stören.. Sollte es draußen unregelmäßige Helligkeiten geben (Sylvester als nur ein Beispiel)... Sollte ich abends Licht brauchen ...

    glg
     
  7. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Hm , sind die das abdecken gewöhnt ? Meine Vögel kann ich gar nicht abdecken , nicht wegen der Voligröße , sondern weil sie Panik kriegen und sich garnicht wieder beruhigen . Mache halt Rollo zu und sie haben sogar ein Nachtlicht . Wieder so ein unsinniges Gesetz ...... . LG Anja
     
  8. nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Hi Malin, es handelt sich natürlich um österr. Recht (du wohnst ja in Wien):
    http:
    //www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003860


    Kleinere Volierenmaße gibt´s nur für domestizierte Arten wie Wellensittiche, Nymphensittich, Kanarienvogel, etc.. Aber das hast du sicher schon im Link gesehen.
    Ich wünsch´ dir auf jeden Fall viel Freude mit deinen gefiederten Freunden, egal von welcher Art ;-)
    VG
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Natürlich! :) Dankeschön!

    Jap, das mit den Volierenmaßen stimmt. Findet ihr das übrigens gerechtfertigt? Ich mein: sind Wellensittich, Nymphensittich und Co wirklich so domestiziert, dass sie ein so wesentlich geringeres Platzbedürfnis haben??

    ... Wie dem allem auch sei, ich mach die absolut größmögliche Voliere, die sich irgendwie in der Wohnung ausgeht, nämlich das gesamte größte freie Stück Wand entlang. Und dazu kommen viele, viele Stunden Freiflug. Ich glaub, dass es ihnen gut gehen wird, bei mir :) Jedenfalls werd ich mein Bestes dafür tun!

    glg
     
  11. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    moin,

    ich war in den vergangenen 15 jahren mit meinen zwei bis vier rosenköpfchen in einigen mietwohnungen zu hause. die rosen können ja auch gut aufdrehen, wenn sie wollen.
    aber im zweifelsfall mache ich eben so lange die fenster und die tür zu. das reicht völlig aus. bei mir hat sich noch nie jemand beschwert.

    im gegenteil, ich habe mal eine nachbarin gefragt ob sie meine vögel hören kann, sie meinte, man hört sie - wenn überhaupt - nur gedämpft im treppenhaus.
    jetzt wohne ich in einem altbau ganz oben, ich kann meine agas oben auf dem wäschespeicher durch die decke durch hören. :D

    aber es hat sich noch nie jemand beschwert.

    das ist bei aras sicher was anderes, aber nach meiner bescheidenen, persönlichen meinung gehören aras auch nicht in eine mietwohnung.

    gruß,
    claudia
     
Thema:

Wie können meine Nachbarn ausschlafen?