Wie werden sie nur Handzahrm???

Diskutiere Wie werden sie nur Handzahrm??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; ? Hallo Nico, wem gehören denn die beiden Pfirsiche nun - dir oder deinem Schwager? Übrigens sind 4 Wochen doch wirklich nix! Du mußt deinen...

  1. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    ?

    Hallo Nico,
    wem gehören denn die beiden Pfirsiche nun - dir oder deinem Schwager?
    Übrigens sind 4 Wochen doch wirklich nix! Du mußt deinen Vögeln schon mehr Zeit lassen - viel mehr Zeit. Und viel Regelmäßigkeit in den täglichen Abläufen. Wenn sie allmählöich gelernt haben, was sie wann von dir zu erwarten haben, werden sie anfangen, sich sicher zu fühlen. Ja, und sie brauchen viel Freiheit! Am besten ganztägig Freiflug. Im Käfig selbst werden Vögel auch oft hektisch, wenn der Käfig relativ klein ist (oder zu tief steht) - weil sie dann nciht ausweichen können.
    Bitte probier nicht etwas "an den Vögeln" aus! Das Clickern ist eine wunderbare Methode, aber sie kann immer nur eine Ergänzung sein zu dem Vertrauen, dass du dir bei deinen Vögeln in aller Ruhe und mit allem Respekt vor den Tieren erwerben mußt.
    Hoffentlich enden die zwei nicht traurig als unüberlegt angeschafft und dann nicht wirklich geliebte Wandervögel... . Wenn das so sein sollte, dann gib sie lieber zu AIN - Agaporniden in Not in Kürten bei Köln.:( 0l Denn dann hätten sie wenigstens ein Chance, doch noch gut vermittelt zu werden!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich kann gunna's posting nur unterschreiben.

    gruß,
    claudia
     
  4. Guido

    Guido Guest

    Habe ich etwas über Plastikwellis gesagt??????????

    Natürlich zanke ich gern, wenn es der Sache dient.
    Sonst wäre dat VF doch wohl sinnlos !!!!!

    Guido
     
  5. Guido

    Guido Guest

    Hi Claudia
    Wenn mir einer erzählt dat Agas , wenn überhaupt , nach drei Wochen zahm werden, dann hat er irgendwat am Kopp. Ausserdem lass die Agaliebhaber die ihre Vögel wild lassen wollen, in Ruhe, Vertrauen JA , Zahm, NEIN. Es sind AGAS vergiss dat nicht. Meine futtern mir auch aus der Hand, aber mehr nicht.

    @ Nico
    Lass sie einfach wie sie sind

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  6. Nico

    Nico Guest

    Hallo zusammen!

    Die Agas gehören meinem Schwager.
    Er hat nur meinen Namen benutzt, da er ein paar Tips haben wollte bezüglich der Zähmung seiner zwei Agas.
    Ich hatte Sie ca. 3-4 Tage bei mir zuhause.
    Sie gehörten aber nie Mir.

    Ich persönlich seh das so, dass man Sie nicht umbedingt zähmen muss, aber es doch wirklich schön wäre, wenn sie auf die Hand kommen, oder auf die Schulter..

    Mein Schwager müsste heute Abend kommen, mache Ihn dann mal auf eure Antworten aufmerksam..

    Liebe Grüße
    Nico
     
  7. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Nico & sein Schwager!

    Also da kann ich mich Guido voll anschließen, Agas die innerhalb von 3-6 Wochen zahm oder zutraulich werden! Die müßen erst noch aus dem Ei schlüpfen. ;)


    Meine Agas sind auch nich zahm, aber auch nicht gerade zutraulich. Ihr Vertrauen reich soweit, das ich mich beim Freiflug auf 10-20 cm ihnen nähern kann, wenn Sie in der Voliere sind kann ich meine Nase am Gitter platt drücken.

    Sobald ich aber die Volierentür öffne und nur den Wassernapf heraushole, werde ich argwöhnisch beobachtet und das gillt auch bei der Reinigung.

    Aber sobald ich die Voliere betrete zur Nestkontrolle, Kolbenhirse aufhänge, oder Großputz! Dann ist da der Agalos und Sie verkrümmeln sich alle in eine Ecke und es kehrt erst wieder Frieden und Ruhe ein, wenn ich drausen bin und die Tür hinter mir zu mache.


    Damit die Vögel beim Freiflug von alleine in die Voliere zurückkehren, sollte kein Futter und kein Wasser auserhalb der Voliere angeboten werden. Zudem sollte das Futter gegenüber dem Eingang oder über dem Eingang angeboten werden. So müssen die Agas in die Voliere und hoch zum Futter klettern.

    Aber es gibt auch sehr schlaue Zeitgenossen unter ihnen, die uns Halter austricksen. :P Denn Sie fressen dann abwechseln und einer hält vor der Voliere immer Wache.:k Wenn man sich dann nähert ein kürzer Schrei und schwupp sind alle wieder drausen.:S
     
  8. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    @guido,
    glaub was du willst, aber länger als drei bis sechs wochen brauchte ich damals auch nicht um das eis zwischen ernie, berta und mir zu brechen, der rest kam von ganz alleine.

    lasst die halter doch einfach selbst entscheiden, wie sie den umgang mit ihren vögeln pflegen möchten.


    @nico und schwager,
    meine vögel brechen nicht in helle panik aus, wenn ich in der voliere hantiere.
    wenn sie mal an einer vogelgefährlichen stelle landen, kann ich sie einfach mit der hand, oder einem stock dort wegholen, oder sie, wenn ich mal weg muß, einfach ohne hetzen oder jagen in die voliere setzen.
    wenn mit einem aga mal etwas nicht in ordnung ist, kann ich ihn ohne stress in die hand nehmen (auch wenn ihm das nicht gefällt) und untersuchen.
    den agas unbekanntes futter, z.b. obst oder gemüse probieren sie neugierig, weil sie sehen, dass ich es esse.
    beim freiflug kommen die beiden manchmal - wenn sie es wollen - zu mir, und klettern auf mir rum. alleine zeitunglesen geht eigentlich garnicht, weil sie die zeitung zu gerne zerschreddern.
    sollten die agas mal aus irgend einem grund angst haben, weil z.b. ein großer vogel am fenster vorbei geflogen ist, kann ich sie einfach mit ruhigem zureden beruhigen.
    sie haben einfach vertrauen, und kennen ihre namen. sie wissen ganz genau, wann ich mit ihnen spreche.
    wenn ein aga dir erst mal aus der hand frißt, kommt der rest praktisch von alleine.

    gruß,
    claudia
     
  9. sandra r.

    sandra r. Guest

    Hallo "Nico´s Schwager"!

    Ich habe meine beiden Pfirsichköpfchen auch erst seit 4 Wochen und natürlich sind sie noch nicht zahm in Deinem Sinne. Dein Schwager sollte sich folgendes überlegen:

    Wenn seine Agas noch jung sind oder bisher nur in der Zoohandlung lebten, kennen sie die für uns alltäglichen Dinge in unseren Wohnungen nicht!!
    Ich sehe das jeden Tag an meinen. Stück für Stück lernen sie Dinge kennen und verstehen (wie bei Menschenkinder). Kann sich das bewegen? Tut es mir was? Kann ich dran knabbern oder darauf sitzten? Ich habe vor 1 Woche eine Kokosnuss-Schaukel aufgehängt und es hat 4 Tage gedauert, bis dass sie sich draufgesetzt haben. Vorher? Gezeter, neugieriges Anpirschen etc. Einfach süß. Auch Schatten haben sie anfangs nicht kapiert. Dachten immer, sie könnten drauf landen *grins*

    Du solltest Deine Agas beobachten.
    Bei welchen Bewegungen haben sie Angst? Meine, wenn ich die Hände hebe oder hektisch bin.
    Wann machen sie Anstalten wegzufliegen? Langsam dem Käfig nähern. Wenn sie wirsch werden wieder 1-2 Schritte ruhig zurückgehen und mit ihnen reden.

    .....

    Denk immer daran: Du mußt die Agas kennen lernen und umgekehrt. Das dauert halt, aber es ist einfach toll zu sehen, wie sie immer mehr lernen.

    ................................................................................

    Lieben Gruß von Sandra und :: Sancho & Pancho ::
     
  10. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Sandra,

    einen ganz lieben Gruß nach Cottbus :o)

    Also das ist ja ein heißes Thema. Ich würde sagen, dass Andras Beitrag gar nicht so schlecht war. Man muss das Vertrauen langsam erlangen und dann macht es richtig Spaß mit ihnen. Sie reden auf ihre Art und Weise mit uns, und das zu verstehen ist eine wahre Kunst.

    @ claudia

    Ich habe nichts gegen Halter die ihre Vögel zahm bekommen wollen. So lange der Vogel das von alleine macht, ist es auch ok, aber wenn es auf biegen und brechen passieren soll, dann geht es zu weit. Da spielt meist auch die innere Einstellung eine Rolle.

    Ich selbst beschäftige mich auch viel mit meinen und unterhalte mich mit ihnen. Wenn du Tipps hast, dann immer raus damit. Nur bleib ich der Ansicht, dass der Aga schon alleine kommen muss.

    @ Guido

    Nicht immer alles so persönlich nehmen. Jeder gat seine Art. Ob der Komunikation oder der haltung. Deshalb ist ja das Forum zum Austauschen da.
     
  11. Nico

    Nico Guest

    @ Alle

    Danke für die Vielen Antworten.
    Habe in diesen Forum Was verstanden.
    Hab verstanden das mir KEINER die Antwort geben kann, ob oder wann eine Agas Handzahrm werden.
    Ich glaub das jedes Paar sich zu seinen halter anders verhält.
    Aber was ich von manchen von euch erfahren hab, ist das ich dumm war mich nicht informiert zu haben befor ich sie gekauft habe.
    An erster stelle habe ich mir sie gekauft weil sie sooo SUPER aushen und neben bei wenn sie noch handzahm werden, wäre es ne gute sache.
    Und ich denke das sie es bei mir es TAUSEND mal besser haben als in dem Zoohandlung.
    Ich denk mal ihr wisst wie Agas in den Zoohandlung untgerbracht sind.
    Also danke an alle die mich für DOOF halten nur weil ich mich in AGAS verliebt habe.
     
  12. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Nico bzw. Schwager!

    Gib doch einfach mal deinen richtigen Namen an, denn dann kann man dich auch ansprechen.

    Ich will nicht sagen das du "Doof" bist oder irgendetwas in der Richtung andeuten.
    Klar hätte man sich auch vorher erkundigen können, aber du hattest dich halt in sie verliebt, wie wir alle. Und bei dir geht es ihnen viel viel besser als in der Zoohandlung.

    Also mach dir keinen Vorwurf. Du wirst noch viel Spaß mit ihnen haben und sie auf deine Art und Weise kennen lernen. Und auch werden sie bei dir zutraulich werden. Nur nicht traurig sein wenn es nicht so wird wie erhofft.
     
  13. FIBI

    FIBI Guest

    Zähmung von Agas:

    Hey Nico

    Du kannst Unzertrennliche so zahm kriegen, so das Du mit ihnen sogar nach Draußen gehen kannst, ohne das Sie wegfliegen, aber das braucht viel Zeit und geduld.
    Es kommt aber darauf an wie jung Deine Beiden sind.
    Um so jünger um so besser.
    Verliere ja nicht die Geduld, haubsache Du bleibst ruhig und tuhe den Vögeln auf keinen fall weh.
    Denn dann hast du verloren.

    Mfg Fibi
    :0-
     
  14. #33 D@niel, 2. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Februar 2004
    D@niel

    D@niel Guest

    Mit nach draußen nehmen?8o
    Wenn sich erschrecken oder der erste Raubvogel über ihnen kreist, dann sind sie weg, egal wie zahm sie sind.

    Du nimmst deine Agas doch nicht etwa mit raus, oder?
     
  15. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo nico,

    einfach so, ohne deine zuwendung werden die agas nicht zutraulich.


    hallo tanja,

    von "biegen und brechen" war hier doch nie die rede. :?
    das ist ja schon der absolute widerspruch zu "zutraulich".
    man kann keinem aga den willen brechen. das ist unmöglich!

    genau das ist es, man muss sich das vertrauen langsam erarbeiten.
    sich den agas immer nur so weit nähern, wie sie gerade nicht zurückweichen. wenn sie diese nähe als ok signalisieren, kann man wieder ein stückchen weiter auf sie zu gehen. und immer so weiter.
    ernie und berta waren damals noch ganz jung, das machte es einfacher und ich habe es ein paar wochen wirklich jeden abend so gemacht, daß ich mich ganz ruhig auf einen stuhl zum käfig gesetzt, und ganz ruhig auf sie eingeredet habe.

    der nächste schritt war dann der hirsekolben in meiner hand in der offenen käfigtür - regungslos natürlich. immer so weit, wie sie mir nicht auswichen. und immer so weiter.

    eines abends machte ernie sich ganz lang und dünn und knabberte an der hirse. berta traute ihren augen kaum.

    ein paar abende weiter war es für ernie schon selbstverständlich hirse aus meiner hand zu knabbern und berta machte es ihm endlich nach.

    und wieder ein paar abende weiter hopste ernie auf meine hand.

    von diesem tag an kamen sie auch beim freiflug auf den essenstisch und auf meinen kopf.

    dann habe ich beim freiflug mit ihnen geübt aufs stöckchen zu steigen. ernie tippelte dann auch wieder auf meine hand.

    berta mag bis heute keine hände. sie steigt nur auf den hingehaltenen arm und klettert auf meine schulter. das ist auch völlig in ordnung.
    ich will von meinen vögeln nur so viel entgegenkommen, wie sie von sich aus bereit sind zu geben.

    das wichtige ist eben gerade am anfang, sich regelmäßig intensiv mit ihnen zu beschäftigen, damit sie das neu gewonnene vertrauen nicht wieder vergessen.

    gruß,
    claudia
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Nico, es ist genau so, wie Claudia es hier schreibt! Wichtig ist das Du wirklich kontinuierlich mit Deinen Agas sprichst. Der Tonfall ist wichtig, ich kann meine Agas alleine durch den Klang meiner Stimme beruhigen oder neugierig machen, oder sie aufscheuchen:D Sie antworten auf ihren namen mit einem ganz eigenen erkennungspfiff. Ich habe mich mal mit einem hellen Handtuch um die nassen haare zu ihnen gestellt ohne darüber gross nachzudenken:D Helle Panik. Was Du in den Händen hast ist auch sehr wichtig, sie beäugen alles neugierig und manchmal ängstlich und da ist es sehr wichtig, das man sich ihnen mit ruhiger Stimme und langsamen Bewegungen nähert. Die Agas sind clever, der kleine Sohn von unseren freunden ist alles andere als behutsam, aber sie kennen ihn von Anfang an und kommen neugierig ans Gitter und beäugen ihn ohne Angst. Er darf sogar ziemlich nahe an sie heran. Und er kann sie geduldig beobachten und sie haben seine ganze Aufmerksamkeit. Ich glaube, das sie ihn erkennen -er ist 1-3 mal in der Woche bei uns - und mit seinen 6 Jahren nur ein jahr älter als unsere agas. Es ist spannend mit ihnen aber sie lernen keine Kunststückchen! es sei denn sie haben eigene ideen wie z. B. Schlösser knacken, Türen öffnen, Holzhäuser zerlegen, jegliche Art von Schreddermaterial kunstvoll in der gegend zu drappieren, Körnerweitwurf, Obstweitspucken und Querka.c.k.en usw.:D Ja und wenn Du sie rauslässt, haben sie so ihre eigenen Ansichten zu jeglicher Art von Einrichtungsgegenständen0l Aber Kunststückchen,??? beherrschen sie offiziell nicht:D ;) Gruss Andra
     
  17. FIBI

    FIBI Guest

    Zähmung

    Hey Dainel

    Hatte Meinen Aga mal auf der Schulter vergessen, wo ich auf unseren Hof stand , bemerke ich ihn erst.
    Geräusche lenkten Ihn überhaupt nich ab und er hin an mir wie eine Klette. Das ist voll normal für Ihn. Er ist so anhänglich, das er schon lästig ist, er will überall mit hin. (Tolette, Dusche, Wäsche aufhängen auf den Dachboden, Keller u.s.w)
     
  18. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Fibi,

    so wie es sich anhört hast du bestimmt bloß einen Aga, oder?

    @ lili

    Stimmt, es war auch nicht die Rede von Biegen und Brechen. Wirs sind uns ja auch einer Meinung. Solange die Agas von alleine kommen und wollen ist alles in Ordnung.
    Mit Biegen und Brechen meine ich eher die innere Einstellung.
    Viele denken doch auf Krampf einen Aga zahm zu bekommen und sind dann zu tiefst entäuscht wenn es nicht so ist. Allein die innere Einstellung "ich will ihn zahm bekommen" ist doch schon verkehrt, oder?
     
  19. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    tanja, du meinst wohl claudia:D

    aber ich sehe es entsprechend,
    vogel soll vogel bleiben!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. knuppel

    knuppel Guest

    Sorry Lili,

    ja ich meinte Claudia :o
     
  22. Nico

    Nico Guest

    Ja, ein paar Agas.
     
Thema:

Wie werden sie nur Handzahrm???