Woran erkennt man ob Nymphie "schwanger" ist?

Diskutiere Woran erkennt man ob Nymphie "schwanger" ist? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen Allerseits, unsere Melody hat sich im Verhalten sehr stark verändert, sie ist richtig aggressiv gegenüber den anderen Nymphies...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Traumfeelein, 3. Februar 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Allerseits,

    unsere Melody hat sich im Verhalten sehr stark verändert, sie ist richtig aggressiv gegenüber den anderen Nymphies geworden, besonders wenn sich einer von ihnen in ihre Ecke wagt wo sie sich jetzt sehr viel aufhält, und das ganze Einsteu weggescharrt hat. Und außerdem hat sie einen kleine Beule auf den Rücken, so etwa wo die Flügel zusammenkommen, so kurz bevor der Schwanz anfängt. Och man, ist das schwer zu beschreiben.
    Am besten wäre es wenn man einer beschreiben könnte wie die Hennen dann aussehen, und wie sie sich dann verhalten.

    Wenn sie wirklich ein Ei in sich trägt, dann wäre wahrscheinlich Flöckchen der Papa. Wenn wir das denn auch zuließen :D Obwohl!!! Ich würde schon ganz gerne mal live erleben wie kleine Nymphies heranwachsen. Aber naja, ich weiß, man darf nur mit Genehmigung :(

    Wie sind schon am überlegen ob wir Melody und Flöckchen solange in einen anderen Käfig setzen, und die beiden nur zusammen rauslassen. Dann hätte sie ihre Ruhe, und die anderen auch.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Eva,
    hört sich verdächtig nach Eiern an :).
    Bei meinem Pärchen fing es auch so an, Tini war furchtbar sauer, sobald ein anderer Nymph in Ihre Nähe kam und der glückliche Vater hatte nichts anderes zu tun, als alles gegen Tini zu verteidigen, egal ob Papierrolle, Wassernapf oder sonstiges. Wir machen das nun schon das 2. Jahr so, dass wir, wenn wir merken, bei Tini und Eddy tut sich was, wir den beiden einen Extrakäfig aufstellen. Die beiden sind diesmal in Rekordgeschwindigkeit in dem Käfig gewesen und haben sich häuslich eingerichtet. Sie wohnen nun dort seit 4 Wochen und das Ganze läuft eigentlich sehr entspannt und locker.
    Die anderen haben den gewohnten Freiflug und wer von den jungen Eltern nicht auf den Eiern sitzt, fliegt mit den anderen. Meist ist Tini die Erste, die wieder zu den Eiern will, er hält derweil die Plastikeier warm, Tini klopft mit dem Schabel auf den Käfig, dann wird aufgemacht, Tini reingelassen, Tini haut Eddy von den Eiern und Eddy geht dann fliegen. Es gibt auch überhaupt keinen Ärger zwischen den Tieren, solang einer allein mit der ganzen Truppe unterwegs ist, nur zusammen sind sie unerträglich.
    Ich kann Dir das mit dem zweiten Käfig nur empfehlen, wir haben wirklich bisher gute Erfahrungen gemacht.
    Liebe
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Eva :0-


    Ich stimme Heike in allen Punkten zu :p .

    Ich mußte im Frühjahr zur Brutzeit, 3 Käfige im Wohnzimmer positionieren da meine Hähne untereinander Krieg führten :( . Als jeder sein eigenes Reich mit Bruthäuschen hatte gab es auch beim gemeinsamen Freiflug keine Probs mehr :p
     
  5. #4 Traumfeelein, 3. Februar 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Ui! Drei Käfige? Ne so viel Platz hätte ich nicht im Wohnzimmer. Da müßten wir uns ja aus dem Wohnzimmer ausquartieren, damit die Nymphies in Ruhe und Frieden darin leben könnten.

    Also noch ein großer Käfig hätte ja noch Platz, und außerdem lassen wir uns gerade einen Kostenvoranschlag für eine noch größere Voliere machen. Bin mal gespannt was das kostet. Die Alte kommt dann weg. Für zwei große Volieren ist leider kein Platz mehr.

    Wenn es denn wirklich so sein sollte das Melody Eier legt, was muß ich dann beachten. Futter usw........

    Also was uns noch aufgefallen ist, das sie sehr viel Mineralien frißt, mehr wie sonst. Sie geht auch sehr viel am Kalkstein.

    Monique holt gerade den großen Käfig, der ist ja immerhin auch 80cm breit und 70cm hoch aus dem Keller, ja und den kleinen Tisch muß sie wohl auch noch holen, damit wir da den Käfig draufstellen können. Sollten wir da auch besser einen Nistkasten reinstellen/hängen? Damit sie weiß wohin mit den Eierlis?

    Wie kann nur aus einer sonst so lieben eher schüchternen Nymhin, so ein kleiner Hausdrachen werden?

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Eva :0-

    Es kommt jetzt ganz darauf an was Du machen willst. Willst Du ihr den Trieb ausleben lassen und sie auf Plastikeiern brüten lassen, dann würde ich aufjedenfall zu einen Häuschen raten. Denn da sind sie geschützt und haben ihre Ruhe beim brüten.
    An Ernährung viel Mineralstoffe, Vitamine, Eifutter, Keimfutter alles was Du ihr gutes tun kannst.


    Willst Du den Bruttrieb unterbinden dann stelle ganz schnell die ernährung um auf trocken Brot und Wasser und versuche auf max. 10h Tag zu kommen.

    Aber nach Deiner Beschreibung mußt Du trotzdem mindestens mit einen Ei eher mit 2 oder 3 rechnen. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Da Maxl und Lisa mindestens alle 2 Monate brutig sind :k . Aber nach max. 3 Eiern ist dann wieder für einige Zeit Ruhe.



    Meine Brutkäfige waren auch nicht größer, da Platzmangel und auch teuer.
     
  7. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    he he, das kenne ich :D
    Tini kann auch kein Wässerchen trüben, die schüchternste Nymphin, die ich kenne, aber wehe es geht um das Wohl der Kinderlein :).
    Ich habe in dem Ersatzkäfig keine Box drin, Tini und Eddy sitzen auf dem Boden beim Brüten. Täglich wird das Zewatuch gewechselt, denn die Henne gibt in der Zeit der Brut wahre Kotbomben von sich, das ist nicht mehr feierlich.
    Futter gebe ich ganz normal weiter, allerdings gibt es, weil ich ja nicht züchten und das Brutverhalten unterstützen will, weder Eifutter noch Keimfutter, sondern wirklich nur Körner.
    Kalkstein und Magensteine und zwischendurch Kieselerde , weil die Gefahr besteht, dass sich bei Kalciummangel der Körper das benötigte Kalcium aus den Knochen holt für die Eier. Weitere Mineralien gibt es extra.
    Viel Spass dabei :)
     
  8. #7 Traumfeelein, 3. Februar 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Danke für die schnellen Antworten,

    was wäre denn für die Kleine besser? Den Trieb ausleben lassen, oder unterbinden. Ich möchte natürlich nur das was ihr das Beste ist.

    Melody ist ja noch sehr jung, so ca 1,5 Jahre. Vielleicht wäre sie mit dem brüten auch noch überfordert? Bei Flöckchen mach ich mir keine Gedanken, der ist ja schon 5 Jahre. Wenn man bedenkt das die beiden 1 Jahr gebraucht haben um ein Paar zu werden. Vorher sind sie sich eigentlich immer nur aus dem Weg gegangen.
    Wir hatten schon befürchtet das er schwul ist, weil er immer Daggy anbaggerte, der seinen verstorbenen Partner Timmy sehr ähnlich sieht. Melody sollte ja damals auch Flöckchens neue Partnerin sein, aber der zeigte bis vor kurzem keinerlei Interesse an ihr. Ja und jetzt........

    Jetzt kann ich ja nur hoffen das Lucy und Daggy nicht auch noch auf die Idee kommen, für Nachwuchs zu sorgen. Bei Pumuckl sieht es ja eher so aus, als ob er nicht wüßte was Tweety von ihm will. Denn wenn sie sich vor ihm duckt, dann guckt er nach unten, als ob er sagen wollte:"Schatz warum duckst Du Dich denn? Ist da unten was?"
    Harlekine und Pepino, die sind wohl noch zu jung. Die sind beide so ca 9 Monate.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  9. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Eva,
    natürlich ist es für die Tiere das Schönste, den Trieb auszuleben, keine Frage, dazu werden sie geboren und dafür leben sie.
    Das hiesse für Dich Zuchtgenehmigung und alles was dazu gehört. Ich denke, Heidi und ich sind relativ nah dran, den Tieren das zu ermöglichen, was eben machbar ist, halt Plastikeier zu bebrüten und das Artverhalten mit Fütterung des Partners beim Brüten zu bewerkstelligen. Ja, das Aufziehen fehlt, die Tiere merken irgendwann, das die Eier nicht piepen und das niemand klopft und dann geben sie das Gelege auf, so ist es ja auch in der Natur, wenn es einen plötzlichen Kälteeinbruch gibt, ein Elternteil vom Raubvogel gegriffen wird oder sonstwas passiert, was die Brut unterbricht.
    Du musst das letztendlich für Dich entscheiden, was bei Dir machbar ist und was nicht.
    Ich fänd es wunderschön, Küken aufwachsen zu sehen, aber ich müsste sie abgeben und da entscheide ich ganz egoistisch, dass ich mir das nicht antun will, deswegen werden Tini und Eddy weiterhin auf Plastikeiern brüten.
    Ausserdem könnte ich es nicht ertragen, wenn mal eins der Jungen stirbt, was ja auch durchaus passiert. Ich mach mir bei meinen Fischbruten schon ins Hemd, was wäre dann erst bei den Vögeln ?
    Nee, mag ich nicht erleben.
     
  10. #9 Traumfeelein, 3. Februar 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Heike,

    ich muß das mal mit Monique besprechen, vielleicht kann man ja auch eine einmalige Genehmigung erhalten. Wir würden dann auf jeden Fall zwei von den Küken behalten.
    Ansonsten für Plastikeier haben wir schon lange vorgesorgt, wir haben 20 Stück. Ich denke das müßte reichen, selbst wenn jetzt zwei Pärchen brüten sollten.

    Ist eigentlich schade das man dafür ein Genehmigung braucht, auf der anderen Seite auch wieder verständlich. Schon allein wegen der Papageienkrankheit. Vielleicht schützt das auch etwas vor gewissenlose Züchter, was wohl auch keine Garantie ist das nicht doch mal so einer dabei ist.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  11. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Eva,
    ja, das musst ihr entscheiden, die Vögel sind sicherlich bereit zu Allem :D .
    Du kannst das ja auch steuern, Du läßt Melody zwei richtige Eier und der Rest ist halt aus Plastik. Wenn alles gut geht, ist damit schon Dein Wunsch erfüllt und die Vögel sind auch zufrieden 8)
    Das wäre dann für das einmalige Brüten. Meine Henne macht drei Bruten im Jahr, das hieße für Euch für die nächsten Jahre ............
    Ihr macht das schon 8)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Traumfeelein, 4. Februar 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Heike,

    daran habe ich auch schon gedacht, aber Monique meinte das wäre aber nicht so gut, denn woher weiß man ob die Eier die man dann drin läßt auch wirklich befruchtet sind? Ja und schlimmer noch findet sie die Entscheidung, welches Küken darf leben und welches nicht. Und wie ich das so sehe, müßten wir uns ja bald entscheiden. Wenn ich eine einmalige Genehmigung bekäme und für die restlichen Küken Abnehmer hätte, wo sie es auch gut hätten, wäre das wohl bedeutend einfacher. Oder es dann ganz lassen und gleich alle mit Kunststoffeier tauschen. Dabei habe ich mich schon so mit den Gedanken angefreundet wenigsten zwei Küken aufwachsen zu sehen, und auch zu behalten.
    Hmmm, ist also doch eine schwierige Entscheidung.

    Ups, dreimal im Jahr brüten, und wir habe ja vier Hennen. Da kann ich ja nur hoffen das die anderen nicht auch noch brüten wollen :p

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  14. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Eva,
    nein, man weiss das in den ersten Tagen natürlich nicht, ob die Eier befruchtet sind.
    Aber Monique trifft ja keine Wahl, welches Küken leben darf, sondern nur, welches Ei ausgebrütet wird. Für mich ist da schon ein Unterschied. Das gemeine Ei lebt ja noch nicht als Schale, sondern nur das, was sich nach kurzer Zeit entwickelt. Wenn ich das Küken vor mir hätte, dürfte natürlich niemand von mir eine Entscheidung erwarten, welches leben dürfte, aber als Ei...., nee, habe ich nicht so ein Problem, denn ich gebe die Eier von Tini auch weiter oder sie wandern in den Müll.
    Da entscheide ich mich auch gegen das Leben, egal ob befruchtet oder nicht.
    Verstehst, was ich meine ? Ist vielleicht ein bisserl umständlich formuliert.
    Und was ist, wenn ein Küken von der Henne oder dem Hahn totgehackt wird, gekrümmte Beinchen hat oder einfach nicht lang überlebensfähig ist ?
    Wenn es erstmal geschlüpft ist, ist meiner Meinung nach der Umgang mit diesen schwierigen Fällen, die durchaus vorkommen können, viel viel schwieriger. Muss ja nicht passieren, kann aber. Kann Monique damit umgehen ? Mag sie dann den Vogel, der das Küken "umgebracht" hat, dann noch ? Sorry, ich spreche Monique an, weil sie sich anscheinend eher mit den Entscheidungen trägt :). Das sind alles so Fragen, die mich an der Ablegung einer Züchterprüfung hindern, weil ich sie nicht beantworten kann, wenn ein Extremfall eintritt. Aber der immer noch größte Hinderungsgrund an einer echten Jungenaufzucht ist der, dass ich die Kinder weitergeben müsste.
    Tini hat letztes Jahr 18 Eier gelegt (3x 6), selbst wenn die Hälfte geschlüpft wäre, wohin mit den ganzen Tieren ?
     
Thema: Woran erkennt man ob Nymphie "schwanger" ist?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich schwanger

    ,
  2. woran erkennt man einen schwangeren nymphensittich

    ,
  3. woran erkenne ich das mein nymphensittich schwanger ist

    ,
  4. wie lange sind nymphensittiche schwanger,
  5. nymphensittich schwanger anzeichen,
  6. nymphensittich trächtig,
  7. nymphensittich brut anzeichen,
  8. schwangerer nymphensittich,
  9. Woran merkt man das nymphensittich ein Ei legt,
  10. was machen nymphensittiche wenn sie schwanger ist,
  11. ist mein nymphensittich schwanger,
  12. nymphensittich henne schwanger,
  13. wie sieht ein schwangerer nymphensittich aus,
  14. http:www.vogelforen.denymphensittiche51464-woran-erkennt-man-ob-nymphie-schwanger.html,
  15. woran erkennt Man ob nymphensittich schwanger ist,
  16. Anzeichen wenn mein nymphensittich schwanger ist,
  17. nymphensittich bei minusgraden überlebensfähig ,
  18. wie merkt man dass man schwanger ist,
  19. nymfesittich henne schwangerist anfag wekcges vrhalten,
  20. wielange dauert es bis nymphensittich ein ei legt,
  21. wie sieht ein Nymphensittich aus wenn sie schwanger ist,
  22. woran erkennen weiblicher nymphensittich schwanger,
  23. woran kann man erkennen das man schwanger ist,
  24. nymphensittich schwangerschaft,
  25. woran erkenne ich dass ein Nymphensittich Eier legt
Die Seite wird geladen...

Woran erkennt man ob Nymphie "schwanger" ist? - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Wie erkennt man das Finken oder Sittiche gesund sind ?

    Wie erkennt man das Finken oder Sittiche gesund sind ?: Hallo, Ich habe seit 2 jahren 2 große Volieren(Beide 2x2x1,80 mit schutzhaus 1x1x1,80). Bisher sind nur ein paar wachteln drin,ich selber finde...
  3. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  4. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  5. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.