Zahme Vögel

Diskutiere Zahme Vögel im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Gehört zwar von den Vögeln nicht hier hin, wollte aber noch mal zum Thema Naturbrut etwas sage. Habe ja seid letztem jahr Ziegensittiche....

  1. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Gehört zwar von den Vögeln nicht hier hin, wollte aber noch mal zum Thema Naturbrut etwas sage. Habe ja seid letztem jahr Ziegensittiche. Als Test habe ich mich jetzt mal mit ein paar jungen nach dem Ausfliegen beschäftigt. Man braucht nur Geduld und man muß wissen was die Vögel am liebsten haben. Auf jeden Fall habe ich jetzt einige Ziegensittich die kommen auf Komando zu mir geflogen, klettern auf mir rum, am Ohr, an der hand usw. Sind schon richtig lästig geworden. Haben natürlich in der voliere noch Ihre jeweiligen Partner. Verhalten sich also völlig normal sowohl mir gegenüber als auch ihrer eigenen Art. Das selbe kann man natürlich auch mit jeder anderen Art machen. Klappt nicht immer weil die Vögel ja auch unterschiedlich sind. Der Vogel muß ja auch mitmachen.

    Gruß
    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Hans!

    Was Dein Beispiel angeht, magst Du recht haben, aber da das auf meine Aymaras auch zutrifft, paßt es doch. Ich wette, es gibt noch genügend andere südamerikanische Beispiele.

    Fakt ist, Naturbruten werden auch zahm, bei Südamis ganz besonders, weil sie halt super neugierig sind.
     
  4. Stuie

    Stuie Kathi-Chaotin

    Dabei seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis WAF
    Ich habe im letzten Jahr einen nestjungen Kathi in meinen Kathischwarm integriert. Ich hatte schon immer einige dabei die für Kolbenhirse auf die Hand gekommen sind. Und das hat der Kleine sich abgeguckt und er klettert jetzt (als einziger) sofort auf den hingehaltenen Finger, auch ohne Futter. Oder er fliegt einem einfach mal auf den Kopf. Und das alles mit einem Haufen Artgenossen im Rücken. Mich freut sowas, weil er es freiwillig macht, und mich ja auch ignorieren könnte.

    Aber Hans hat Recht, es kommt auch auf die unterschiedlichen Charaktere an. Sicher ist eine vertrauensvolle Aufzucht aber auch sehr prägend und erleichtert später den Schritt zum zahm werden.

    Ich habe mir auch vorgenommen, sollte es in diesem Jahr endlich mit Kathinachwuchs klappen, dass ich mich auch sehr um die Jungtiere bemühen werde, damit sie später zutrauliche Vögel sind. Es erleichtert den Vögeln ja auch einiges, wenn sie nicht panisch dem Menschen gegenüber reagieren, sondern ihn als Schwarmmitgleid erachten.

    Und Christians Aussage kann ich auch bestätigen. Auch meine Aymaras sind sehr zutraulich, der Hahn fast schon ein wenig zu forsch (biestig; wäre er ein Ara hätte ich manchmal Angst) was den Umgang mit mir betrifft. Und auch die beiden sind reine Naturbruten. Also wer nur ein bisschen Zeit in korrekt aufgezogene (Jung)Vögel investiert, der hat schnell zutrauliche Hausgenossen
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich kenn das aber auch von anderen Sitichen:)

    Meine ersten beiden Wellensittiche hab ich bekommen als sie schon eine Weile aus dem Kasten waren..

    Sie wurden beide recht schnell sehr zahm, einfach weil ich immer geduldig lebendiger Hirsehalter gespielt habe.....:~
    Wellis sind ja auch sehr neugierig.

    Von Naturbruten bei Nymphen hab ich ähnliches gehört.

    Es kommt halt auf so vieles an: den Charakter des Vogels, das Umfeld, der eigene Charakter, die Geduld....und darauf wie die restlichen Vögel auf einen reagieren.

    Anfangs als ich die beiden zahmem Wellis hatte haben sich alle neuen Vögel das abgeguckt.
    Irgendwann hatte ich dann nur noch einen davon und der hat sich leider mehr am Rest der Gruppe orientiert.
    Deshalb wurden die Vögel immer scheuer, weil ich auch nicht mehr so die Zeit hatte wie früher, sie zu zähmen.

    Ältere Vögel haben ja schon mehr erlebt und sind nicht mehr so prägbar wie junge; wenn man da einige scheue dabei hat, wird es schwieriger neue zutraulich zu bekommen.
    Am besten sind wirklich Jungvögel, die noch nicht viel Stress erlebt haben, sprich entweder aus eigener Nachzucht oder direkt von einem Züchter gekauft, ohne den Umweg über ein Zoogeschäft.
     
  6. #5 AratingaMitrata, 13. Februar 2011
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    Bei uns haben wir auch die Ziegensittiche zahm bekommen. Die waren aber schon älter, ca. ein Jahr alt. Die Ziegensittiche kamen als erstes an, danach die Wellensittiche, Pennanten und Nymphen. Bei den südamerikanischen kommen die Nandays, das sind aber Handaufzuchten. Die Rotmasken, Smaragd und Blauköpfe kommen nicht an. Sind zu schreckhaft, vor allem die Smaragd.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das kann sich im Laufe der Zeit aber auch ändern ... da ist aber viel Geduld gefragt. Das kann locker ein Jahr dauern oder gar länger. Ideal ist es, wenn sie zu zutraulichen Vögeln Sichtkontakt haben und sich das abschauen können.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 AratingaMitrata, 14. Februar 2011
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    @ Christian:

    Bei den Blauköpfen und den Rotmasken könnte das mit der Zeit klappen, bei den Smaragd bin ich da aber skeptisch. Die sind vom Wesen her ganz anders als die Blauköpfe und die Rotmasken, sie sind noch richtig "wild".
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es hat auch schon Fälle gegeben, wo selbst Wildfänge mit der Zeit zutraulich wurden, also warum nicht auch hier bei den Smaragden?
     
Thema:

Zahme Vögel

Die Seite wird geladen...

Zahme Vögel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...