Zahmen kranken Papagei in Klinik geben???

Diskutiere Zahmen kranken Papagei in Klinik geben??? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe einen absolut lieben Papagei in eine Klinik, gegeben. Leider kam er aus dieser Klinik nicht mehr lebend raus. Ein anderer...

  1. momoxy

    momoxy Guest

    Hallo,

    ich habe einen absolut lieben Papagei in eine Klinik, gegeben.
    Leider kam er aus dieser Klinik nicht mehr lebend raus.
    Ein anderer Beitrag von mir wurde leider gelöscht, also werde ich versuchen nicht näher ins Detail zu gehen um zu verhindern dass mir das nochmal passiert.
    Ich möchte nur erreichen dass Ihr Euch gut überlegt ob der kranke Liebling weggegeben werden muß oder ob eine ambulante Behandlung bei einem guten vogelkundigen Arzt nicht auch ausreichend wäre.
    Unschön ist der Anblick seines toten Vogels der sich aus Kummer, weil er alleine gelassen wurde, sämtliche Federn ausrupfte und sich blutig biss.
    Kein Zweifel, die Ärzte dort haben was drauf, kümmern sich aber nicht um den seelischen Zustand des Tieres und sind nun mal ein Wirtschaftsunternehmen das versucht mit allen Mitteln die Kasse zu füllen.
    Wenn ich meinen Papagei nicht in diese Klinik gebracht hätte würde er heute noch leben, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Man hat sich in zu viele Widersprüche verstrickt.
    Die Sache ist über ein Jahr her, ich habe das alles immer noch nicht überwunden, werde mich erst jetzt vom Käfig und allen Utensilien trennen. Einen Vogel lege ich mir nie mehr zu.
    Ach ja, mein Konto mußte ich trotzdem leerfegen und weit mehr als ursprünglich vereinbart bezahlen, es spielt keine Rolle ob man sein Tier lebend oder tod abholt.

    Danke für´s lesen und dafür daß der eine oder andere seinem Schatz die Klinik erspart.

    Gruß Momo:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Es tut mir sehr leid, daß dein Papagei verstorben ist. Was für ein Papagei war es denn?
     
  4. momoxy

    momoxy Guest

    Hallo Annabell,

    es war ein grauer.
    Ein Versuchskanninchen der Studenten!
    Ewig hat man uns hingehalten um die Sache teurer zu machen, immer wieder wurde uns gesagt dass es ihm gut geht, dass er die ganze Klinik unterhält usw.
    Hätte er sich dann blutig gebissen?
    Die ganze Sache stinkt zum Himmel, ich hoffe dass niemand von Euch seinen Vogel in diese Klinik bringt.
     
  5. Dino2007

    Dino2007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53179 Bonn

    warum denn ? So viele Vögel in schlechter Haltung haben es nötig in eine bessere aufgenommen zu werden.
    Und ich meine, wenn man trotz der Trauer nach einem guten Zeitabstand (und ein Jahr ist ein guter Zeitabstand) einem oder besser zwei "armen Schlucker(n)" ein schönes fröhliches Zuhause gibt, dann überwindet man selbst die Trauer besser.

    Und ich gebe Dir recht, man sollte sich sehr überlegen einen Vogel in eine Klinik zu geben. Ich würde es nicht tun, keinen Tag, wenn ein TA nötig ist, wäre ich dabei und würde meinen Vogel wieder mit nach Hause nehmen - und wenn nötig - jeden Tag wieder vorbeibringen - und wenn mein ganzer Urlaub dabei draufginge.
     
  6. mitschll

    mitschll Aga-Papa

    Dabei seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sipplingen
    Warum hast du denn dein Vogel überhaupt in die Klinik geben müssen? Man versteht die Geschichte sehr schlecht, wenn man bloß die Hälfte weiß...

    Mitschll
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Nobby, 27. Oktober 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Oktober 2008
    Nobby

    Nobby Guest

    Hi Momoxy,

    ein grosser Verlust, den Du erlitten hast, es tut mir sehr Leid.
    Wir haben unsere Blaustirn-Amazone, (26 Jahre) davon 24 Jahre bei uns, am Sonntag, 19.10. in die Tierklinik nach Mayen gebracht, weil er apartisch und aufgeplustert im Käfig saß. Absolut ungewöhnlich. Bei der Untersuchung stellte man dann fest, (durch Röntgenaufnahme), dass unser Marco eine starke Lebervergrösserung hat und ausserdem zwei (2 !!!!) Kugeln im Körper hat!! (Wildfang!!!!!!!!!!!!)
    Zum aufpeppeln ließen wir ihn dort.

    Unser Marco war ein Wildfang und ganz offensichtlich hat man ihn geschossen!! Weitere Kommentare erspare ich mir!


    Am Mittwoch (22.10.2008) kam dann der Anruf, das unser Marco um 7:30 Uhr gestorben ist, ich will gar nicht näher darauf eingehen, wenn jemand 24 Jahre auch mit zur Familie gehört, und dann der Moment, wo ich ihn in der Klinik abgeholt habe....

    Ich sag nur eins... nach Jahren ohne Zigaretten habe ich eine geraucht, auf dem Autoparkplatzpark .... leider mit unserem besten Freund.....im Auto.....

    Aber was war mit dem Grauen...???

    Grüsse
    Nobby
     
  9. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Fühl´ Dich gedrückt!!

    :trost:

    Hallo momoxy!
    Magste erzählen, woran Dein Piepser gestorben ist?
    Ich kann Deine Bedenken wirklich nachvollziehen, da auch ich sehr kritisch in Bezug auf den vk TA bin!!
    Ich mache einen "guten" Arzt nicht nur daran fest, ob er Ahnung von der entsprechenden Tierart hat, sondern auch, ob er sich auf mein Tier einlässt. Nicht jedes Tier kann nach der 0815-Methode behandelt werden. Mit behandeln meine ich jetzt nicht die Medis oder so, sondern auf jedes Tier muss eingegangen werden.
    Vielleicht haben die TAs in dieser Klinik die Zeichen von Deinem Vogel nicht bzw. nicht richtig interpretiert und es versäumt Dir Bescheid zu geben ...
    Schade, daß hierbei ein Tier sterben musste - es tut mir wirlich sehr leid!

    Ich weiss, das es einfach daher gesagt ist, aber:
    vielleicht - wenn noch etwas Zeit vergeht - wirst Du die Lücke, die in Deiner Familie entstanden ist mit einem (besser zwei :p ) Rabauken wieder füllen wollen. Ein/zwei neue/r wird Deinen Vogel niemals ersetzen, aber vielleicht wird´s dann auch für Euch wieder leichter ?!?!

    Viele Grüße
    Papagilla
     
Thema: Zahmen kranken Papagei in Klinik geben???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei in klinik gestorben allein

Die Seite wird geladen...

Zahmen kranken Papagei in Klinik geben??? - Ähnliche Themen

  1. 5 Wellensittiche zähmen?

    5 Wellensittiche zähmen?: Hallöchen :) Wir haben eine Gruppe von 5 Wellensittichen. Sie sind eine bunt zusammen geworfene Truppe, deren Hintergrund zu lang ist um ihn hier...
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  4. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...