Zebrafinken-Junges immer noch geschlossene Augen?!

Diskutiere Zebrafinken-Junges immer noch geschlossene Augen?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe jetzt doch mal eine Frage,weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich hoffe es mal!. Meine Zebrafinken brüten wieder bzw sind die...

  1. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Hallo!
    Ich habe jetzt doch mal eine Frage,weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich hoffe es mal!. Meine Zebrafinken brüten wieder bzw sind die Küken schon geschlüpft.
    Bei dem einem Nest sind 3 Kleine drinne, ziehmlich fiedel, schreien auch wenn die Eltern Futter bringen,essen gut, Gefieder ist schon sehr gut und auch die Äuglein sind schon seid ungefähr 6 Tagen auf.
    Nun, ein Pärchen meinte in einer aus dem Urlaub mitgebrachten "Muschel" zu brüten und dort lebt nun ein Küken.Und das ist mein kleines Sorgenkind.
    Alle Küken sind am 17.05.09 geschlüpft nur eins am 18.05.09 (dies ist aber jetzt eins der größten)
    Bei dem kleinen unter der Muschel stelle ich fest das es obwohl sie alle ziehmlich zeitgleich geschlüpft sind noch nicht so weit wie die anderen Entwickelt ist, sprich;- die Augen machen mich etwas verwirrt. Sie sind nicht geöffnet oder besser, man kann auf der einen Seite nur ein minimalen Spalt "erahnen". Hängt dies evtl. damit zusammen das es ziemlich abgeschottet und abgedunkelt unter einer Muschel sitzt? Habe sowas noch bei keinen Küken mitverfolgen können daher meine Frage. Am Anfang dachte ich das es vielleicht nur ein zwei Tage zurück"hängt" aber so langsam wäre es doch Zeit oder nicht? Ansonsten macht der kleine Wicht auch ein guten Eindruck, schreit auch wenn Mama und Papa kommen, hüpt ein wenig durch sein Nest und auch Gefieder wächst normal,essen tut es auch gut...hmmm....
    Vielleicht mache ich mir aus ner Mücke ein Elefanten aber Fragen ist doch besser. Sollte sich der Zustand nicht verbessern mit den Augen werde ich natürlich umgehend einen Tierarzt aufsuchen...

    Anbei schicke ich zwei drei Bilder mit damit man ein Einblick bekommt was und wie ich das meinte.....

    Lg,Mara

    [​IMG]



    [​IMG]


    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Da stimmt was nicht. Evtl angeborener Anophthalmus, kann aber auch eine Verletzung oder eine Infektion sein.
    In dem Alter müssten die Augen längst offen sein.
     
  5. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    angeborener Anophthalmus ist das nicht der Verlust des ganzen Auges? Oder die Missbildung des Augenlids?
    Verletzung "denke" ich nicht da ich regelmäßig nachschaue ob alles in Ordnung bei den Kleinen ist und mir so auf anhieb nicht aufgefallen ist, eine Infektion...hmm...müsste da nicht was geschwollen,gereizt oder gar verklebt sein? Aber selbst regelmäßige Kontrolle gibt die 100% Sicherheit das nicht was "passiert" sein kann"
    Es ist übrigens nicht nur an diesem Auge sondern beiderseits.
    Auf jeden Fall werde ich mich wohl morgen oder heute Abend mit demtierarzt in Verbindung setzen, wohnt ja fast nebenan, nur hoffen das er da ist.

    Ich danke auf jeden Fall schon mal für die Hinweise!

    Lg,Mara
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, das wären nicht oder mangelhgaft ausgebildete Augen. Gerade bei pigmentarmen Linien häufiger als sonst. Dass beide Augen betroffen sind, spricht auch dafür.
     
  7. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Ok, naja! Oh man.....
    Naja der Arzt guckt sich das morgen früh nochmal genau an und dann mal weiter sehen!

    Lg,Mara
     
  8. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Also nun gut, der Termin mit dem arzt steht für morgen früh fest habe mit dem Arzt nochmals telefoniert und er meinte wenn alles sonst ok ist mit dem Kleinen dann kann es nur eine Missbildung oder eine Verzögerung sein.Da ich aber ihm gesagt habe wann er zur Welt gekommen ist schließt sich das mit der Verzögerung etwas aus.Naja, ich hoffe morgen ist alles klar.
    Heute habe ich den Kleinen nochmal unter die Lupe genommen da er fröhlich aus seiner "Muschel" rausgehüpt ist. Ich stelle fest das sich die eine Seite des Auges etwas mehr geöffnet hat...kann aber auch täuschen.Es ist ein Auge zu erkennen, allerdings sehr hell kein schwarzes Knopfauge...eher durchscheinend..hmmm..
    Ich werde mich "überraschen lassen was der Fachmann sagt und wie sich der kleine weiter entwicket.
    Ich könnte noch ein zwei neue Bilder reinstellen, diesmal habe ich ihn ziehmlich gut getroffen mit der Kamera.Ich häng mal die ran....

    Ok,Lg mara
     

    Anhänge:

  9. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Also der Tierarzt war da und schaute heute auch denn endlich mal nach dem Kleinen. Er hatte zwar keine "große" Ahnung von Zebrafinken da er mehr Landtierarzt ist aber er meinte es sehe im ersten Moment so aus wie ein Nachzügler, als ich ihn aber gesagt habe ann er geschlüpft ist usw..kam in nur die Erkenntniss das es sich um eine "Missbildung" oder besser nicht vollentwickete Lidpartie handelt. Der Kleine hat die Augen mittlerweile (wie gestern gesagt) ein Stück offen aber es passiert nichts weiter.....! Er ist nicht komplett blind da er auf Licht/Bewegubgen reagiert und auch hinschaut...mal sehen..
    Desweiterem meinte er der Kleine sieht sonst gesund aus und der Rest entwickelt sich normal weiter und er kommt in 5 tagen nochmal um nachzukontrollieren....hmm...

    Eine Frage habe ich denn doch nochmal. Es gibt in der ganzen Tierwelt und auch bei uns Menschen Albinos, dann gibt es doch bei Zebrafinken auch soetwas oder?! Ist mir grade nur eingefallen und das frage ich mich schon seid gestern.....aber ich könnte auch mal eben googlen...;)

    Ok, ich halte euch weiter auf dem Laufenden wenn was passiert wenn ihr wollt!

    lg,Mara
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfred Klein, 5. Juni 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Mara

    Das mit dem Tierarzt war wohl nix, da sollte doch schon ein vogelkundiger Tierarzt gefragt werden. So einen findest Du hier in der Liste.
    Ja, natürlich gibt es bei Zebrafinken auch so was. Das war auch mein erster Verdacht als ich die Fotos sah. Dann käme auch das mit den Augen hin denn Albinos haben ja öfters auch weitere Probleme.
    Also ich bin mir nicht sicher ob sich das mit den Augen bessert. Wenn nicht wäre zu überlegen den Vogel einzuschläfern denn halb oder dreiviertel Blind wäre ja nun wirklich kein Leben für den kleinen Kerl.
     
  12. mara!

    mara! Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden Deutschlands
    Ja danke für den Link ich schau da auch mal rein, wollte mich heut Abend eh kundig machen welcher Arzt so in meiner Nähe ist der sich mit Vögeln auskennt..(man hörte sich das doof an...naja^^)

    Meine Frage war irgendwie sehr "eindeutig".Klar gibt es auch da Albinos..warum sollte es auch nicht.....meine etwas "dumme" Frage habe ich mir schon selbst beantwortet..allerdings erst nach dem abschicken des Beitrags...lol!
    Mein Verdacht schließt auch ein wenig auf Albino,da er auch eine ziemlich helle Augenfarbe hat...und sonst sehr weiß geraten ist..Tja, also ich habe ihn vorhin nochmal angeschaut, er kann sogar zwinkern aber wie gesagt es öffnen sich die Augen eben nur halb. Also ich setzte mich nochmals mit einem Fachkundigen Arzt zusammen, schaue was er sagt und wenn es keine andere Lösung gibt wird das einschläfern das beste sein denke ich.Zumindest wenn er echt nicht gucken kann oder vielleicht noch weitere Probleme ans Licht kommen, auch wenn es weh tut aber sein kleines Leben lang sich rumquälen soll er nicht!Und da Albinos eh ziemlich gefährdet sind.....naja,wie gesagt, erst mal abwarten!

    Lg,Mara
     
Thema: Zebrafinken-Junges immer noch geschlossene Augen?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken augen zu

    ,
  2. zebrafink auge nicht offen

    ,
  3. was machen wenn zebrafinken die augen nicht auf aufmachen kann

    ,
  4. zebrafink küken,
  5. Zebrafinken die gerade geschlüpft sind Bilder,
  6. zebrafinken junges