zickiger Nymphensittich / Partner

Diskutiere zickiger Nymphensittich / Partner im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Zuerst einmal ein Hallo an alle, weil ich hier neu bin. Ich habe seit ca. 1,5 Jahren einen weiblichen Nymphensittich (nicht hauen, ich...

  1. #1 Pittiplatsch, 16. September 2001
    Pittiplatsch

    Pittiplatsch Guest

    Hallo!

    Zuerst einmal ein Hallo an alle, weil ich hier neu bin. Ich habe seit ca. 1,5 Jahren einen weiblichen Nymphensittich (nicht hauen, ich weiß, das das nicht ok ist, es war auch nicht so geplant :~ ), der leider sehr auf mich geprägt ist und auf andere sehr zickig reagiert, es sei denn, sie essen gerade was, dann ist sie der liebste Vogel der Welt. Sie läßt niemanden an sich ran außer mich, meine Schwester darf sie mal kraulen, aber da muß sie schon sehr müde oder gelangweilt sein. Eigentlich sollte sie schon vor langer Zeit einen Partner vom Züchter kriegen, aber da gab es auf Seiten des Züchters Probleme. Wir wohnen ziemlich weit vom nächsten Züchter entfernt, aber ein guter Zoohandel wäre in der Nähe. Das Problem ist nun, daß man da den Vogel nicht abgeben darf, damit sie sich selbst jemanden aussuchen kann. Meine Frage ist nun, ob ich es einfach riskieren soll, einfach einen Nymphensittich kaufen und ihr einen Partner sozusagen vor den Schnabel setzen soll oder lieber doch nicht. :?

    Vielen lieben Dank schon mal,
    Pitti
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Pitti,

    riskiere es :), fast alles ist besser als ein einzelner Nymph! Du solltest aber, da deine eine Henne ist, einen Hahn nehmen! Sie sollten auch nicht sofort zusammengesetzt werden, sondern zum Beschnuppern in zwei getrennte Käfige gesetzt werden, zumindest anfänglich! Du solltest sie ab dem Zeitpunkt auch nicht mehr kraulen, auf die Schulter oder Hand nehmen usw.! Halt dich am Anfang ganz zurück, so daß die Beiden sich aufeinander konzentrieren können. Normalerweise klappt das dann auch. Du solltest auch nicht gleich verzagen, wenn es ein bisschen länger dauert..... das ist wie bei den Menschen....... beim einen ists Liebe auf den ersten Blick, beim anderen dauert es etwas länger. Wobei das "länger" sich durchaus über Monate hinziehen kann! Deine Kleine muß sich erst mal wieder an Artgenossen gewöhnen, da sie ja relativ lange alleine war.

    Wie gesagt, halt dich zurück, auch wenn es schwer fällt, sie muß von dir als Ersatzpartner wegkommen!

    Und.......glaub mir, die Cancen, daß du dann zwei zutrauliche Nymphen hast stehen sehr gut!

    Viel Erfolg!

    Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich!
     
  4. Micha_S-O

    Micha_S-O Guest

    @Pittiplatsch:
    NeuerNickname ? ;)
    Egal :)
    "...nicht hauen..." <- oh weh, haben wir so einen Ruf?
    Oder hast Du die letzten Threads mit Dion gelesen? ;)

    Find ich toll, daß Du an einen zweiten Partner für Dein Federbällchen denkst :)

    Zur Zahmheit:

    Ich habe hier im Forum mal einen Thread zu diesem Thema geschrieben.
    Ich habe auch einen "aggressiven", handzahmen (er ging zum beissen vor allem auf die Hand :D) zu einem leicht zahmen Nymphie dazugesetzt, ohne, daß die beiden sich kannten.
    Musste es einfach riskieren, da ich die Vögelchen aus entsetzlicher Haltung herausgenommen habe.

    Inzwischen habe ich 2 relativ zahme Nymphies (beide gehen auf Ästchen und Schulter ("wenns sein muß, gell Momo?", auch wenn Momo an der Seite fast runterkippt wenn er mich von der Schulter aus mit Riesenaugen ansieht-aber er bleibt dennoch sitzen, neben seiner Lora :) )

    Mit meinen 2 Wellies gibts auch keine Probleme (die 4 sind tagsüber immer frei (haben aber getrennte Volieren), abends gehen sie dann in ihre Volieren zurück- freiwillig - oh Wunder->da lockt nämlich dann noch ein kleines Betthupferl (etwas extra Keimfutter oder ein klitzekleines Stück Zwieback...) :D

    Viel Erfolg bei deiner Partnerwahl :)

    Riskiers einfach, ich denke, Nymphies sind so verträglich, daß Du eine große Chance der Verträglichkeit hast.

    Viele Grüße,

    Micha & Momo & Lora & Florian & Luisa


    @all:

    P.S. Werde mir bald eine Digitalkamera kaufen, dann kann ich Euch auch mal Bildchen von meiner Federbällen schicken :)

    @Rainer_S:

    Wollte nochmal wegen dem "mittelfränkischen Stammtisch" nachfragen.Wollen wir/Du da mal was organisieren?
    Oder gibts den schon und ich habs nur noch nicht geschnallt?
     
  5. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Pitti,

    ich hab ein ähnliches "Problem" wie du, einen fehlgeprägten Nymphie, und kann dir nur raten, auf keinen Fall einen Partner auf gut Glück zu kaufen. Ich glaube eher nicht, dass das schon irgendwie gut gehen wird. Zumindest ist es bei mir nicht gut gegangen, und ich habe inzwischen drei Versuche gemacht.

    Meiner Meinung nach wird es wahrscheinlich eher so laufen, dass dein jetziger Nymphie weiterhin auf Menschen fixiert bleiben wird und dein neuer Nymphie einsam und traurig wegen der Zurückweisung sein wird.

    Kaufe nur einen 2. Vogel ins Blaue, wenn du nachher auch eventuell bereit bist, diesem Vogel einen Partner zu geben (sprich: einen dritten Nymphie ins Haus zu holen).
    Wenn du nur insgesamt zwei Vögel willst, dann lass deinen Kleinen entweder selbst wählen oder bestehe auf ein Rückgaberecht (manche Züchter machen das).

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  6. Ingrid

    Ingrid Guest

    kenn das Problem

    Hallo,
    ich hatte das gleiche Problem. Mein Nymphe (Klara, ein Männchen) wollte nur zu mir, griff alle anderen absolut aggressiv an. Besonders mein Freund war ein beliebtes Opfer. Nachdem ich mich im Forum beraten hatte lassen, führte ich ein 3-Stufen-Programm durch.
    1. Umzug von Käfig in eine geräumige Voliere, damit er länger drinnen bleiben kann und nicht immer frei fliegt und den ganzen Tag auf meiner Schulter sitzt.
    2. Kontakt mit ihm eingeschränkt, so weh es tat. Aber es gefiel ihm von Anfang an sehr gut in seiner Voliere auf der Terasse. Morgens war er in der Wohnung, da ließ ich ihn zwei STunden fliegen, schmuste mit ihm usw. Dann gings ab in die Voliere und auf die Terasse bis abends.
    3. Eine gute Züchterin gefunden und mit ihr über das Problem gesprochen. Sie hat mir eine besonders liebe und schmusebedürftige Henne ausgesucht und war mit einem Rückgaberecht einverstanden. Die Neue kam sofort in die Voliere (nicht in einen Käfig daneben, davon hatte mir die Züchterin abgeraten, aber eine Voliere ist natürlich auch groß genug für so einen Versuch). 5 Stunden (!!!) saß Klara oben und schaute mit verdrehten Kopf und einem Auge steil nach unten, wo die Neue saß. Dann haben sich die beiden erst einmal etwas ignoriert Aber die Neue (sie heißt Schumann) hüpfte fleissig hinter Klara her (sie war ja lieb und anlehnungsbedürftig). Und sie hatte Erfolg mit ihrer "Anmache". Als sich herausstellte, dass Schumann noch nicht ganz flugsicher ist, brachte Klara ihr das Fliegen bei. Er lockte sie mit Lockrufen durch die Wohnung und passte höllisch auf, dass nichts passierte. Einmal donnerte Schumann gegen die Wand. Klara war schneller als ich. Als ich dort war, daß Klara schon am Boden neben ihr und redete in Nymphensprache auf sie ein. Das war ein wunderbares Schauspiel. Heute (ich habe Schumann seit April) sind die beiden die dicksten Freunde und Klara schmust kaum noch mit mir. Sie schmust heute (Stolz hat man ja!) mit meinem Freund, weil Schumann sich am liebsten von mir kraulen lässt. Ich habe immer noch das gleiche System. Morgens 2 Stunden Freiflug, dann den Tag auf der Terasse in einer großen schönen Voliere mit viel Spielzeug usw.

    Ich würde auf jeden Fall mit einem Züchter reden und mir einen Hahn raussuchen lassen, der zu Deinem Vogel passt. Dieses System hat bei mir nämlich so wunderbar funktioniert. Ich bin heute mit meinen beiden Nymphen sehr glücklich und es macht eine Riesenfreude zu sehen, wie wohl sie sich offensichtlich fühlen.
    Ingrid
    :p
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Leute,

    ist schon klar, daß es auf alle Fälle besser wäre, wenn sich die kleine Ihren Partner selbst bei einem Züchter aussuchen könnte. Ich bin in meinem Text davon ausgegangen, daß es unmöglich ist sie zu einem Züchter zu bringen! Dann wäre es ja wohl unbestritten besser, es drauf ankommen zu lassen, es mit einem Nymph aus dem Zoogeschäft zu probieren, bevor sie alleine bleibt ;) . Es ist wohl so, was meine Erfahrung angeht, daß es meißtens gut geht, wenn auch nicht immer das "Idealpaar" dabei rauskommt, so zumindest dicke Freunde, die nicht mehr alleine sind.

    @Pitti:

    Wie wäre es denn, wenn du die Kleine einpackst und sie zu dem Züchter bringst, der ein bisserl weiter weg ist?

    Du kannst sie ja eine Zeit lang dort lassen, bis sie sich ihren Partner ausgesucht hat und dann holst du sie wieder!

    Wäre natürlich die beste Lösung :) !

    P.S.: Hast du schon mal in die Züchterdatenbank hier im Forum geschaut, vielleicht gibts ja einen der noch näher dran ist! Wo wohnst du denn?

    http://www.vogelzuechter.de/zuechter/index.phtml
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Pittiplatsch, 17. September 2001
    Pittiplatsch

    Pittiplatsch Guest

    Hallo Rainer und alle!

    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Wir wohnen in einem kleinen Kleckerdorf in der Nähe (okay, es ist ein ganzes Ende) von Berlin. Da ich kein Auto hab und öffentliche Verkehrsmittel hier eher ein schlechter Witz sind, ist es ziemlich schwierig, mit Vogel und Co wohin zu fahren. Aber vielleicht findet sich ja jemand von Freunden/Bekannten, der uns fahren würde. Wie finde ich denn einen guten/seriösen Züchter?

    Liebe Grüße,
    Pitti.
     
  10. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Pitti,

    klick mal oben in meinem letzten Beitrag auf den Link.....vielleicht ist was dabei!
     
Thema: zickiger Nymphensittich / Partner
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich zickig

    ,
  2. nymphensittich hauen

Die Seite wird geladen...

zickiger Nymphensittich / Partner - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich gestohlen oder entflogen

    Nymphensittich gestohlen oder entflogen: Hallo allerseits, falls das hier falsch ist, bitte verschieben. Einer guten Freundin ist ein Nymphensittich entflogen oder gestohlen worden....
  2. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  5. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...