Zoonose: Papageienkrankheit

Diskutiere Zoonose: Papageienkrankheit im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute: Mein Nachbar hat mehrere Papageien. Nun ist sein Vater, der öfter zu Besuch kommt an Papageienkrankheit erkrankt. Ich habe zwei...

  1. #1 AngieSaar, 30.09.2004
    AngieSaar

    AngieSaar Guest

    Hallo Leute:

    Mein Nachbar hat mehrere Papageien. Nun ist sein Vater, der öfter zu Besuch kommt an Papageienkrankheit erkrankt.
    Ich habe zwei Hunde, ein Huhn und mehrere Wachteln. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass meine Tiere, meine Familie und ich auch daran erkranken, und woran erkenne ich das? Was kann ich im ERkrankungsfall tun?
    Wer weiß etwas darüber

    Vielen Dank und schöne Grüße: Angie
     
  2. #2 Thomas B., 30.09.2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Angie,
    im Prinzip könnt Ihr alle an Psittacose/Ornithose erkranken, es ist eine speziesübergreifende Zoonose. Die Psittacose ist meldepflichtig.
    Ich gehe davon aus, daß sich die Behörden, besonders, wenn ihnen bekannt ist, daß Du Vögel hast, auch bei Dir melden werden und ggf. Anordnungen treffen werden.
    Die Wahrscheinlichkeit, daß Ihr erkrankt, ist aber äußerst gering, es sei denn, Ihr hättet engen Kontakt mit dem Nachbarn oder dessen Vögeln.
    Die Übertragung erfolgt über Körperkontakt, Tröpcheninfektion oder Kot.
    Klinische Anzeichen sind u.a. folgende (müssen aber nicht alle gleichzeitig auftreten):
    Erscheinungen wie bei einer schweren Grippe, Rhinitis, Sinusitis, Augenentzündung, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber, Lungenentzündung, Milzschwellung.
    Prophylaktisch kann man nur das Immunsystem stärken, mit Echinacea, Propolis oder dergleichen. Das würde ich an Eurer Stelle tun. Impfungen gibt es nicht. Unbehandelt kann die Psittacose/Ornithose für Menschen, besonders Kinder, Alte und Immungeschwächte, tödlich enden. Das Problem in diesen Fällen ist aber fast immer, daß sie zu spät erkannt und diagnostiziert und zu lange mit einer "ordinären" grippalen Infektion oder Influenza verwechselt wird. Ist die Erkrankung früh genug bekannt, kann man die Krankheit heute sehr gut mit Antibiotika behandeln (Tetracycline oder Gyrasehemmer). Wenn bei Euch irgendwelche Symptome der oben beschriebenen Art auftauchen, sofort den Arzt über die Psittacose in der Nachbarschaft unterrichten, damit zielgerichtet auf den Erreger (Chlamydien) untersucht werden kann.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  3. #3 Dresdner, 30.09.2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    1


    Hallo Angie,

    da Du schon weißt das in Deinem Umfeld ein Krankheitsfall eingetreten ist, mußt Du nicht erst auf "erste Anzeichen" warten. Du kannst Deine Hausärztin daraufhin ansprechen und sie bitten aus naheliegenden Grund schon vorsorglich eine entsprechende Blutuntersuchung bei Dir und den betreffenden Familienmitgliedern machen zu lassen.

    Seit dem meine Hausärztin weiß das ich Vögel halte, schließt sie bei "Grippesymtomen" auch eine Psittakose nicht mehr aus und läßt die entsprechende Blutuntersuchung machen. Wie Deine Tiere gegebenenfalls behandelt werden, sagt Dir der Amtstierarzt (wegen der meldepflichtigen Erkrankung).


    Gute Besserung für alle und viele Grüße aus Dresden :0-
     
  4. #4 AngieSaar, 03.10.2004
    AngieSaar

    AngieSaar Guest

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Werde mich darum kümmern. Hoffe alles wird gut verlaufen. Sage euch dann mal wie die Sache ausgegangen ist.

    Schöne Grüße von Angie aus dem Saarland!! :0-
     
Thema: Zoonose: Papageienkrankheit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelkrankeit bei mensch. wahrscheinlichkeit

    ,
  2. papageienkrankheit Blutuntersuchung

    ,
  3. papageienkrankheit zoonose

Die Seite wird geladen...

Zoonose: Papageienkrankheit - Ähnliche Themen

  1. Zoonose

    Zoonose: Hallo, also mal eine Frage, es gibt ja auch Vogelkrankheiten die auf den Menschen übertragbar sind. Meine Frage jetzt mal hat jemand schon eine...
  2. Hilfe!!! Hat mein Sohn die Papageienkrankheit?

    Hilfe!!! Hat mein Sohn die Papageienkrankheit?: Hallo Vogelfreunde! Wir haben einen Blaukopfsittich und zwei Wellensittiche. Wellensittiche haben wir, solange ich zurückdenken kann.Mit unserem...
  3. Wellensittichzucht / Papageienkrankheit

    Wellensittichzucht / Papageienkrankheit: Hallo meine Lieben :) Das ist mein 1.Thema, das ich erstelle und ich hoffe, einer von Euch kann mir weiterhelfen :) Ich bin noch ein totales...
  4. Verdacht auf Papageienkrankheit

    Verdacht auf Papageienkrankheit: Hi, vor 4 Wochen hat mein jetziger Halsbandsittich für 2 Stunden in einer Zoohandlung gesessen wo jetzt amtstierärztlich die Papageienkranheit...
  5. Diamanttäubchen als Überträger der Papageienkrankheit?

    Diamanttäubchen als Überträger der Papageienkrankheit?: Hallo zusammen, ich habe gehört, dass Tauben die gefürchtete Papageienkrankheit übertragen können, ist das auch so bei den Diamanttäubchen?? Ich...