Zucht - Alle von den Eiern - 3 Paare

Diskutiere Zucht - Alle von den Eiern - 3 Paare im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Soetwas hatte ich bisher noch nie, 3 Paare verlassen die Eier in einer Woche. Heute morgen hatte ich noch den Kammerjäger da, keine frischen...

  1. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Soetwas hatte ich bisher noch nie, 3 Paare verlassen die Eier in einer Woche.
    Heute morgen hatte ich noch den Kammerjäger da, keine frischen Mausspuren. ( vorsichtshalber Köder neu ausgelegt.) Futter nicht geändert. Wieso? Eier waren meist befruchtet. Wenn ich frisches Futter gebe, schwirren sie wie Geier um meinen Kopf. Die jüngste Henne ist da besonders schlimm. Jeses Paar hat eine Voliere von 1.80 x 2.10 x 1.70 m. Eine ist noch größer.
    Hat jemand tips?

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 30. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Hans-Jürgen :0-

    ein ähnliches Problem har mir meine Freundin am Mittwoch auch geschildert. Und zwar das die Küken kurz vor dem Schlupf im Ei sterben (damit kämpfen im Moment angeblich viele Züchter). Sie hat jetzt ein "Messgerät für den Herzschlag des Küken im Ei" angeschaft. damit konnte sie schon ein Paar Küken das leben retten (Sie hat auch wertfolle Papas wie Inkakakas uvm).
     
  4. #3 Sittichfreund, 30. Mai 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Na toll, jetzt schreibt unsere Moderatorin sowas!
    Sonst wird hier laufend lamentiert, das jedes Vieh ein recht auf Leben habe und keines wertlos sei, usw. und nun das!
    Soll das heißen, daß man das bei einem Wellen- oder einem Nymphensittich nicht braucht? :? 8o
    Ich nehme an und hoffe, daß das nur so "dahingeplappert" war. :(
     
  5. #4 Federmaus, 30. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ein Gerät das über 400Euro kostet wird sich niemand für eine Nymphenzucht zulegen.

    Aber gut das sie die "Wertvollen Vögel" hat damit kommt es Ihren Nymphen auch zugute.
     
  6. #5 Sittichfreund, 30. Mai 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo hjb(52),

    es ist schade mit Deinen Brutpaaren. Bekannt ist, daß die Nymphen auf Störungen von Außern sehr empfindlich reagieren, Du schreibst ja von Mäusespuren
    Hast Du wirklich die Brutpaare in so großen Käfigen? Das finde ich echt toll! Super!
    Da soll noch einer sagen die Züchter schauen nur auf´s Geld und wollen nur schnell reich werden!
    Also ich würde bei Dir sofort kaufen, wenn´s nicht so weit wäre! :(
     
  7. #6 Sittichfreund, 30. Mai 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es muß keine Deabatte werden, ich bin nur geschockt. Ich dachte wir würden hier alles für unsere Vögel tun! Und 400,-€ finde ich nun echt nicht zu viel um unseren kleinen Lieblingen etwas Gutes zu tun. Wenn ich gewußt hätte, daß es sowas gibt, dann hätte ich die Eier meiner Wellis vor etwa zwei Wochen retten können. So aber war es zu spät als ich bemerkte, daß die Henne den Kasten verlassen hatte.
     
  8. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    du wirst doch nicht bestreiten wollen, dass zwischen einem Inka, der ca 4000 € kostet und einem Nymphen der 10 € kostet ein Unterschied ist.
    Sicher sind es unsere Vögel und man hat sie gleich lieb, aber das wort wertvoll ist doch bei einem Inka angebracht......!
    Als Züchter muss man aber auch gucken, dass man mit seinem geld haushält.......als Halter kann man das anders sehen


    Federmaus, wie funktioniert das denn dann, bzw warum konnte sie die Küken denn retten, wenn sie nur hört ob das herz schlägt, weiß sie doch nur ob dei Eier nicht abgestorben sind !?

    Da können sie doch eigentlich dann auch noch schlüpfen, oder wie funktioniert das ?

    Oder nimmt sie die Eier dann nach einiger Zeit raus und brütet sie selber aus und zieht dann von Hand auf ?

    Zum Thema

    Sind die einfach alle von den Eiern runter ?

    Sehr komisch, sowas kenne ich von nymphen nicht !
    Naja bleibt dir wohl ncihts übrig als die Eier rauszunehmen udn sie es nochmal versuchen zu lassen

    Übrigens, hast ja klasse Volieren für deine Nymphen !
     
  9. #8 Federmaus, 30. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    @Jan: Ich weiß das sie mit dem Gerät feststellen kann ob die Herztöne in Ordnung sind oder schwächer werden. Ist das der Fall leistet sie Schlupfhilfe.

    Ob die Küken damit zur HA wurden kann ich nicht sagen. Kann aber nachfragen wenn es Dich interessiert.
     
  10. #9 Stefan R., 30. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das sehe ich aber auch so. Ich finde manche Methoden von Züchtern nicht ganz so prickelnd, aber man muss sich auch mal vorstellen, dass es ein Unterschied ist, ob man 2 Vögel oder 200 hat, oder ob man Inkakadus oder Wellensittiche hat.

    Gegen Heidis Aussage gibt es nichts einzuwenden. Man kann es auch übertreiben:s
     
  11. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo,
    ich weiss das es Heidi nicht so gemeint hat,trotzdem ist es nicht in Ordnung "minderwertige" Vögel sterben zu lassen,weil es sie nicht lohnt.Muß man den wegen solchen" billigen" Tieren überhaupt zum T.A,rechnet sich auch nicht,für nee paar Euro gibt es ja Neue.
    Aber ich habe so wieso ein gestörtes Verhältnis zu Züchter,warum nur???
     
  12. #11 Stefan R., 30. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, Ralf, ich glaube, da stimmen wir alle überein. Es gibt wie fast überall schwarze Schafe, und ich bin diesbezüglich auch ein gebranntes Kind. Aber manchmal, finde ich, wird übertrieben reagiert. Schließlich haben wir unsere Tiere vom Züchter, Wildfänge wird, denke ich keiner haben, denn das ist noch eine viel schlimmere Qual für die Tiere! Auch hier könnte man sagen, ´ja, wie sind denn die Vögel zu den Züchtern gekommen?´
    Das wird dann zu so einer Diskussion á la "Wer war zuerst da, Huhn oder Ei?"

    Man sollte Tiere nicht in "Güteklassen" einteilen, aber gleichzeitig sollte man auch nicht dem Wahn verfallen, hinter jeder Aussage Tierschutzwidriges zu vermuten.

    Ich empfand im übrigen Sittichfreunds Reaktion als ungerecht gegenüber Heidi. Aber das ist nicht meine Sache, nur eine Anmerkung will erlaubt sein :)
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Nach meiner Auffassung sollten Küken aus Eiern, die von den Eltern verlassen werden besser nicht schlüpfen, denn wenn das Küken zu schwach ist, um zu schlüpfen, dann wird es auch schwächlich bleiben. Man zieht sich so eine immer nur degeneriertere Nachzucht heran.

    Gerade bei Großpapageien ist das ein Problem. Alles wird irgendwie aufgepäppelt, weil sie Geld bringen. Vögel mit schwächlichem Imunsystem sind ein Anziehungspunkt für Krankheiten. Vielleicht hätten wir heute nicht solche Krankheiten wie Polyoma und PBFD, wenn nicht überall aufgepäppelt und überzüchtet würde und, so hart es auch klingen mag, nur die Stärksten überleben täten. So ist es zumindestens bei den freilebenden Vögeln.

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. #13 Sittichfreund, 30. Mai 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Jetzt bleibt mal alle auf dem Teppich!

    Ich habe Heidi nicht angegriffen, ich habe nur so entsetzt reagiert, wie ich es hier in den Foren bisher immer erlebt habe.

    Es wird doch immer wieder, und in jedem Forum hier lamentiert, daß es Leute gibt, die wegen einem billigen Vogel den Weg zum Tierarzt nicht antreten und lieber das Fenster öffnen.

    Aber ich bin über die Äußerung echt entsetzt und überrascht gewesen, denn es wird der Eindruck erweckt, das es neben "wertvollen" Inkas auch "wertlose" Nymphen gibt. Das gibt doch nur denen recht, die meinen für das Arzthonorar doch gleich fünf frische Vögel bekommen zu können.

    Ich habe doch ganz klar geschrieben: 'Ich nehme an und hoffe, daß das nur so "dahingeplappert" war.' Ist das denn nicht Brücke genug zum Abschwächen dieser Aussage?

    Damit stellt sich natürlich die Frage, ob ich wirklich mit jedem Vogel zum TA muß , oder ob ich der der Natur ihren "Lauf" lassen darf? Das Leben ist hart, sollen aber wirklich nur die überleben bei denen es sich rentiert?

    Aber wie ich schon sagte, ich will keine Debatte damit vom Zaun brechen. Nur, eine solche Äußerung hätte ich mir hier nicht leisten können, dann wäre ich doch gleich "niedergemacht" worden. :(
     
  15. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Lieber Sittichfreund

    Das Du etwas nun sagen wir - andere Ansichten hast , als so die Allgemeinheit hier ,wissen wir ja .
    Also ich denke es ist schon ein erheblicher Unterschied ob man einen Vogel der noch nicht geschlüpft ist und von den Alttieren verlassen wird ( was ja oft seine im Ei liegende Gründe hat) nicht schlüpfen läst ,oder mit einem Tier das schon voll entwickelt ist und krank wird nicht zum Tierarzt geht. . Und um es auch gleich in der Aufzuchtphase auf den Punkt zu bringen. Wenn ich ein Küken habe das offensichtlich so krank ist , das es sein lebenlang nur überleben kann weil man sich ständig um dieses Tier kümmert, (Spreizbeinigkeit zum Beispiel) dann werde ich es nicht grossziehen. Aber wenn es sich um so einen Fall wie bei Piwis ersten Bruten handelt , das die Alttiere generell ihre Jungen vernachlässigen oder gar verlassen, dann werde ich auch eine Überlebensstrategie für die Kleinen zu finden.

    Sittichfreund glaub mir, es gibt nicht nur schwarz und weiss es gibt auch tausende grautöne und buntes auch noch . Also stell hier doch bitte nicht immer solche Extremstandpunkte hin, das hilft keinem sondern sorgt immerwieder nur für Streit den wir hier garnicht gebrauchen können:0-
     
  16. Bell

    Bell Guest

    Ach nu blick ich da erst durch :D

    Wenn ich auch davon überzeugt bin, daß auch bei Vögeln in Gefangenschaft eine gewisse "natürliche" Auslese bei der Nachzucht stattfinden sollte, so gehe ich natürlich trotzdem mit meinen Tieren zum TA, wenn sie scheinbar nicht auf dem Damm sind und lasse sogar prophylaktisch Untersuchungen machen, z.B. parasitologische Kotuntersuchung.
    Ich "investiere" in meine "wertlosen" Vögel mehr, als so mancher in seine Großpapageienzucht und denke, daß es bei so manchem Halter hier ähnlich aussieht. Es ist einfach unsere Pflicht, denn wir haben die Verantwortung für diese Tiere übernommen, weil wir sie bei uns eingesperrt haben.

    liebe Grüße

    Bell
     
  17. #16 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Jetzt melde ich mich doch noch einmal zu Wort.

    Das Wort "wertvoll" ist rein Materealistisch von mir gedacht gewesen. Nicht auf den "minderwertigen" Nymph bezogen.
    Sonst hätte ich wohl kaum 6 davon. Und auch zugeflogene und Abgabevögel dabei.

    Und wie Bell schon schrieb, wenn ich mich für ein Tier entscheide muß es mit allen Konsequenzen sein. 2 meiner Nymphen haben mir jeder schon 150 - 200 Euro TArechnung gekostet, aber was solls. Es sind meine Tiere und ich könnte es nicht verantworten nicht alles dafür getan zu haben.
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Hans-Jürgen,
    Schleicht da nachts irgendwas um die Volieren? Was ist mit Raubvögeln? Projizieren sie ihre Angst dann auf deine Person?
    Manchmal reagiert mein Schwarm auch so, alle wie die Hornissen, wenn ich nur hineingehe - allerdings beruhigen sie sich dann, wenn sie meine Stimme hören. Und das passiert nur dann, wenn den ganzen Tag das Fenster des Vogelzimmers offen war, sie also mehr von dem mitkriegen, was draußen los ist.
    Vielleicht mußt du dich öfter bei ihnen sehen lassen, so daß sie dich genau kennen und als "zutrittsberechtigt" akzeptieren?
     
  19. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Heidi,
    da Du meine Wörter benutzt,hoffe ich das Du nicht mich meinst.
    Ich wollte Dich damit nicht angreifen,nur diese Denkweise von Züchtern,die nur an ihren Kosten denken und soviel Profit machen wollen,wie möglich.Wenn ich auch so denke wie Bell,mit der natürlichen Auslese,sollten sie,wenn sie nicht der Meinung sind,jeden Tier die gleiche Chance geben und nicht nur den Vögeln die ihnen riesige Gewinne einbringen.


    Obwohl meine Nymphen mich heute um 5.30Uhr geweckt haben,kann ich sie immer noch gut leiden.:D :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Oh, ja bei mir fängt zu dieser Zeit auch das Balzen an :( ;) :D .

    Nein Ralf ich meinte nicht Dich, ich kenne Dich doch mittlerweile, sowie Du mich :D ;) .


    Ich kann nur auch die Züchter verstehen die nicht unendlich Geld in ihr Hobby stecken können. Sie brauchen halt auch eine Einnahmequelle so das es wenigstens +/- 0 ausgeht.
    Und für einen normalen Halter ist schätzungsweise so ein Gerät nichts, denn falls die Küken nicht angenommen werden brauche ich alles zu HA (Brutschrank, viel Zeit zum 2stdl Füttern, ....)
     
  22. Bell

    Bell Guest

    Das seh ich anders. Jedes Hobby kostet Geld und Vögel halten nun mal besonders viel.
    Wenn man nicht das Geld hat um Vögel zu halten bzw. zu züchten, dann wird es immer auf Kosten der Vögel gehen, wenn dann die Einnahmequelle mal versiegt. Was ist mit den Zuchttieren, die zu alt werden zum brüten ? Was mit denen, die nix bringen an Nachzucht ?

    Vogelhaltung ist ein Hobby, wie jedes andere.

    liebe Grüße

    Bell

    P.S.: 4:50 Uhr war heute die Nacht vorbei. Allerdings wurden wir durch unsere Grauen geweckt :D
     
Thema:

Zucht - Alle von den Eiern - 3 Paare

Die Seite wird geladen...

Zucht - Alle von den Eiern - 3 Paare - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...