Zuchtgenehmigung

Diskutiere Zuchtgenehmigung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo nachdem hier immer mal wieder Disskusionen über die ZG auftauchen...... Mal ein paar allgemeine Punkte: In Deutschland braucht man zum...

  1. #1 Liora, 11. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2003
    Liora

    Liora Guest

    Hallo
    nachdem hier immer mal wieder Disskusionen über die ZG auftauchen......

    Mal ein paar allgemeine Punkte:
    In Deutschland braucht man zum Züchten vom Krummschnäbeln (Sittichen und Papageien) eine Zuchtgenehmigung (ZG)

    Lässt man die Vögel ohne ZG Eier legen passiert noch gar nichts, damit macht man sich noch nicht strafbar, aber sobald aus dem Eiern Küken schlüpfen!!! Das kann bei Anzeige bis zu 5000 Euro kosten!! (Nach Aussage von Kabuske sogar bis zu 25.00Euro!!!)

    Warum braucht man die ZG?

    Der Züchter muss ein Fachwissen anchweisen, es geht unter anderem darum das man die auch für den Menschen gefährliche Papageienkrankheit (Psittacose) ausrotten kann. Die Krankheit kann in seltenen Fällen für den Menschen tödlich sein....Die Psittacose ist meldepflichtig!!!

    Wie bekomme ich dei ZG?

    Das ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, einfach mal beim zuständigen Ordnungsamt oder Veterinärramt nachfragen...

    Bei mir war das so, ich brauchte ein polizeiliches Führungszeugnis, einen Ausszug aus dem Gewerberegisteramt, der Amtstierarzt kam und sah sich die Vögel an, stellte Fragen über die Zucht, die Haltung, Futter und die Papageienkrankheit, sah sich den Quarantäneraum an und das war es eigentlich......

    Mit der ZG bekomme ich dann auch die Ringe (z.B beim ZZF).
    Der Quarantäneraum sollte ein gefliester Raum sein, den man nicht durchläuft, d.h. wenn ich kranke Vögel darin habe, sollte ein Aus-und Eingehen nicht möglich sein. Gefliest sollt er sein, damit man ihn desinfizieren kann....

    Über alle gehaltenen Vögel muss man ein sogenanntes Nachweisbuch führen.

    Wenn es zu dem Thema doch noch Fragen gibt, kann man sich an mich oder an die anderen Modis wenden....
    Liora
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Liora, 18. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juli 2005
    Liora

    Liora Guest

    Anhang 1:

    Chaosbande hat ihre Prüfung gemacht, Glückwunsch......

    Sie hat mir mal ihre Fragen zur Verfügung gestellt, die sie beantworten musste, Vielen Dank......

    Also die Fragen, mal sehen, ob ich die noch zusammenkriege!

    1. Was ist denn Psittacose überhaupt?

    2. Wie zeigt sich das beim Vogel?

    3. Symptome beim Menschen?

    4. Wodurch wird übertragen?

    5. Wieso ist Federstaub ein Überträger? Reste von Kot, Ausflüssen trocknen an, übertragenb Psittakose

    6. Was gibt es im Psittakosefall für den Quaratäneraum zu beachten? nur vom Besitzer und Amts-TA zu betreten, Schilder anbringen, Desinfektionsmatte vor der Tür

    7. Welche Schutzkleidung muß man tragen? Schutzanzug, Handschuhe, Schuhüberzieher und wichtig: Mundschutz!

    8. Wie lang kann die Inkubationszeit beim Menschen/Vogel dauern? bis zu 90 Tage

    9. Wozu ist die Inkubationszeit, die im Psittacoke-VO verankert ist, noch wichtig? Quarantänezeit auch 90 Tage einhalten

    10. Sachgemäße Einrichtung eines Vogelkäfigs? Stangenb, Größe, Freiflug

    11. Gefahr bei Naturästen? Ansteckung mit Würmern und Psittakose

    12. Ausstattung einer Außenvoliere? Schatten, Kälteschutz, Schutz vor Vogelkot wg. Psittakose
     
  4. #3 Liora, 25. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Dezember 2003
    Liora

    Liora Guest

    Anhang 2

    Fragen die Aristo gestellt wurden:
    1. Symptome der Psittakose beim Vogel
    2. Symptome der Psittakose beim Menschen
    3. Verhalten im Verdachtsfall von Psittakose
    4. Verhalten bei der Amtlichmachung der Psittakose
    5. Buchführungspflicht:
    a. Wann werden die Vögel in das Nachweisbuch eingetragen
    b. Welche Vögel werden eingetragen
    c. Welche Eintragungen werden gemacht
    d. Mit welchem Stift werden sie gemacht
    e. Wie lange müssen die Nachweisbücher aufgehoben werden
    6. Wann werden Jungvögel beringt
    7. Wie lange brütet ein WS
    8. Wann ist ein WS flügge
    9. Welches Futter gibt man währen Brut und Aufzucht
    10. Welche weiteren gefährlichen Erkrankungen für den WS gibt es?
    11. Wie wird Psittakose am toten Tier diagnostiziert.
    12. Wie wird Psittakose am lebenden Tier diagnostiziert.
    13. Was wird nach der Behandlung auf Psittakose getan?
     
  5. Liora

    Liora Guest

  6. #5 Liora, 10. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. November 2004
    Liora

    Liora Guest

    Wieder was neues von Va.

    Sage an der Stelle mal Danke für die Infos....

    Als erstes hab ich beim Amtstierarzt angerufen und mich nach einem Termin und dem Ablauf bei der Prüfung erkundigt. Den Termin zur Prüfung bekam ich sehr schnell (ich glaube es war eine Woche). Schon am Telefon wurde ich gefragt ob ich einen Quarantäneraum habe und ich wurde darauf hingewiesen, dass die Verwaltungskosten für die Prüfung EUR 50,00 kosten würden

    Die Prüfung selbst eine Woche später verlief folgendermaßen. Als erstes bekam ich 6 DIN A4 Bögen, die alle ausgefüllt werden mussten. Teils multiple choice, teils selbst Fragen beantworten.

    Als ich fertig war, ging ich die Bögen zusammen mit der ATÄ durch und sie stellte die Fragen aus dem Bogen teilweise nochmal, teilweise neue Fragen, die ich dann mündlich beantworten musste.

    Alle Fragen habe ich natürlich nicht mehr im Kopf, zumal mir auch mehrere Fragen über Psittaciden allgemein gestellt wurden.

    Fragen:

    Welche Farbe hat der in Australien lebende Wellensittich?
    Wie unterscheidet man die Geschlechter beim Wellensittich?
    Was frisst der Wellensittich in Australien?
    Wann brütet der Wellensittich in Australien?
    Wie lange brütet der Wellensittich in Australien?
    Wann ist ein Wellensittich flügge?
    Warum gibt es in Deutschland für Wellensittiche die Beringungspflicht?
    Was ist Psittacose?
    Wie erkennt man Psittacose beim Wellensittich?
    Wie erkennt man Pisttacose beim Menschen?
    Wie behandelt man an Psittacose erkrankte Wellensittiche?
    Wie werden Menschen behandelt, die an Psittacose erkrankt sind?
    Wie verhalte ich mich, wenn ich den Verdacht habe, dass Psittacose in meinem Bestand ausgebrochen ist?
    Welche sind die häufigsten Krankheiten an denen Wellensittiche erkranken?
    Wo werden Ringe für die Nachzuchten bestellt?
    Wie lange müssen Nachweisbücher aufgehoben werden?
    Was wird in die Nachweisbücher eingetragen?
    Wie oft darf ein Wellensittich pro Jahr brüten?
    Wie gross muss ein Käfig für zwei Wellensittiche mindestens sein?
    Was sollte in einer guten Futtermischung für Saaten vorhanden sein?
    Was sollten Wellensittiche sonst noch zu fressen bekommen?
    Welches Futter sollte während der Brutphase und der Aufzucht gegeben werden?
    Wann werden die Jungtiere beringt?
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Von Basstom:


    Bundesland: NRW

    Über die Vorraussetzungen habe ich ja bereits weiter oben im Thread geschrieben, von den Fragen her wollte er hauptsächlich "seuchenspezifische" Dinge wissen.

    - warum Genehmigung, gesetzliche Grundlagen
    - Inkubationszeit der Psittakose und daraus folgernde Quarantänezeit
    - Symptome beim Sittich und beim Menschen
    - Hygienemaßnahmen
    - wie sollte eine Quarantäne aussehen
    - Behandlung der Psittakose
    - Ernährung der Sittiche, besonders während der Zucht
    - Beringung
    - Umgang mit Nachweisbuch und Ringen

    Das war es im Wesentlichen, lief in Form eines lockeren, netten Gespräches ab.
    __________________
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Habe eien PN von saskia bekommen, finde ich interessant.....an dieser Stelle mal vielen dank dafür....


    Hallo Liora,

    da du einige Infos zur Zuchtgenehmigung (im Welliforum) zusammenträgst, könnte vielleicht folgende Info interessant sein:
    Bei der ZG wird unterschieden und zwar, ob man sie zum Handeln oder nur privat für sich machen möchte.
    Denn je nach dem kosten sie unterschiedlich (Landkreis HN 57,- EUR oder 200,- EUR) und sind unterschiedlich umfangreich, was die Fragebereiche anbelangt.
    Bei der Privaten gehts mit den Fragen nur nach dem Tierseuchengesetz (nur Psittakoseverordnung), bei der fürs Handeln gehts sowohl ums Tierseuchengesetz, als auch ums Tierschutzgesetz (ist dann ne Sachkundeprüfung).
    Zuständig sind dafür die Paragraphen 11 und 17g, wobei ich nicht mehr weiß, welcher nach welchem Gesetz war.
    Und noch ne Info (findet man nach etwas suchen auch beim BNA), auch private Züchter dürfen ihre Tiere verkaufen, allerdings dürfen sie im Jahr max. 2000 EUR Umsatz machen und das mit allen Tieren die sie übers Jahr verteilt verkaufen, also nicht nur Krummschnäbel, sondern auch Fische, ....

    Hatte nämlich das mit den 2000 EUR Umsatz beim BNA gesehen und erst einmal dort nachgefragt. Danach habe bei uns im Vet.-Amt entsprechen nachfragen können, da ich beim telefonischen Anfordern der Unterlagen gefragt wurde, ob ich die Tiere auch verkaufen möchte und dies bejaht habe (geschenkte Tiere sind den Meisten ja leider bekanntlich nichts wert), weil ich auch wenn ich nur einmal brüten lasse, evtl. zu viel Nachwuchs bekomme und der dann auch entsprechend weitergegeben werden muß. Auf meine konkrete Nachfrage beim Vet.-Amt hieß es nach den - wg. Verkauf - erst genannten 200 EUR und der Info, daß ich hier ziemlich viele Infos darüber habe und einige einiges weniger als 200 EUR ausgegeben haben, dass es da ja noch was gab (da hatte wohl jemand kurz vorher beim Sachbearbeiter die gleiche Frage gestellt) und hat dann ne Gebühr von 57 EUR rausgesucht.

    wenn genauere Info wg. $ und entsprechendem Gesetz, einfach nachhaken, dann such ich's in den Ferien raus
     
  9. lestat

    lestat Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Frage zur ZG

    Hallo Liora,
    habe zu deinen Ausführungen noch eine Frage:

    ""Über alle gehaltenen Vögel muss man ein sogenanntes Nachweisbuch führen. ""

    Heißt dass die vorhandenen Wellensittiche müssen beringt sein ?

    Wir wohnen Grenznah (Holland/Belgien) und einige unserer Wellensittiche sind aus Holland (unberingt). Kann das Probleme bei der Beantragung der ZG geben ?

    Gruß lestat
     
  10. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Du kannst das am besten mit deinem hiesigen Amtstierarzt abklären. Ich gehe davon aus, dass er dir erlauben wird die betreffenden Vögel nachzuberingen.
    Ich denke aber nicht, dass es große Probleme deswegen geben wird.
     
  11. lestat

    lestat Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Hey Semesh,

    danke für die schnelle Antwort.

    Werde mich bei dem zuständigen Amtstierarzt erkundigen.

    Gruß lestat :zustimm:
     
  12. #12 Saskia137, 16. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo lestat,

    hatte die gleiche Frage, mich aber damit direkt ans VetAmt bei uns gewendet und von dem netten Herrn, der mir die Unterlagen für die ZG zugeschickt hat (wird demnächst auch endlich angegangen, aber erst muß die Voli fertig werden), meinte, dadurch, dass ich ihn vorab darüber informiert habe (hatte nämlich zu Beginn meiner Wellizeit auf Grund von Unwissenheit auch unberingte Abgabevögel aufgenommen), würde mir nichts passieren, ich müßte die Pieper dann eben, wenn ich die Genehmigung habe, nachberingen.
    Ich bin mit meiner Frage auch aus dem Grund direkt ans VetAmt gegangen, weil ich kurz vorher (ein paar Tage vorher), beim örtlichen Tierheim auf der HP was über beschlagnahmte Wellis gelesen habe und nicht Gefahr laufen wollte, dass meine Lieblinge evtl. beschlagnahmt werden könnten.

    @Liora,
    kannst Du den Thread mal wieder oben festpinnen? Er hat sich wohl mal wieder "gelöst".
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Es kamen Beschwerden das bei uns zuviel festgepinnt war, man findet einige wichtige Sachen hier unter anderem auch die Sachen zur ZG, einfach mal reinsehen und weitersagen....:)
     
  14. #14 Saskia137, 16. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Liora,

    Okidok! Ich habs kapiert. War eben nur etwas irritiert, weil ich genau diesen Thread ja immer wieder verfolgt hatte und er mal oben festgepinnt war, dann wieder nicht (ging glaub ich sogar mehr als einmal hin und her). Deshalb hab ichs nochmal angesprochen.;)
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Ja, kann ich verstehen, einfach NEU-User auf den genannten Link hinweisen, dort finden sie denke ich alles wichtige!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #16 Saskia137, 16. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Okidok, werde ich machen!
     
  18. Liora

    Liora Guest

    Danke:bier:
     
Thema: Zuchtgenehmigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Warum gibt es in Deutschland für wellensittich die beringungspflicht

Die Seite wird geladen...

Zuchtgenehmigung - Ähnliche Themen

  1. pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????

    pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????: Hallo, wisst ihr ob man, wenn man pfirsichkoepfchen brüten lassen möchte ein zuchtgenemigung braucht?
  2. Brauche ich eine Zuchtgenehmigung?

    Brauche ich eine Zuchtgenehmigung?: Hallo an alle, Zunächst mal möchte ich sagen, daß ich die Suchfunktion sehr wohl genutzt habe aber nicht ganz schlau daraus geworden bin... Ich...
  3. Zuchtgenehmigung Spanien

    Zuchtgenehmigung Spanien: Hallo, Ich wollte mal fragen wo bekomme ich die Zuchtgenehmigung in Spanien her und was ich brauche oder wie viel so etwas in Spanien kostet....
  4. zuchtgenehmigung

    zuchtgenehmigung: Moin Ich habe vor mit dem züchten von nymphensittichen anzufangen, da ich überall gelesen habe das ich seit Mai 2014 keine zuchtgenehmigung mehr...
  5. ringbestellung ohne psittacoseprüfung und zuchtgenehmigung

    ringbestellung ohne psittacoseprüfung und zuchtgenehmigung: hallo...weiß einer von euch ob man ohne genemigung und prüfung bei der az rinbestellungen tätigen kann? ich kenne einen züchter der missbildungen...