Zwei kranke Vögel

Diskutiere Zwei kranke Vögel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebes forum, mein Nymphensittich Emely und mein Kanarienvogel Nilly machen mir Sorgen. Als ich heute früh aufstand, um sie aus den...

  1. #1 Princess2006, 23. Oktober 2007
    Princess2006

    Princess2006 Guest

    Hallo liebes forum,
    mein Nymphensittich Emely und mein Kanarienvogel Nilly machen mir Sorgen.
    Als ich heute früh aufstand, um sie aus den Käfigen zu holen, sah ich, dass der Kanarie etwas schwarzes um seine augen hatte außerdem hechelt er seit einiger zeit schon. Ich habe starken verdacht auf Milben. Ich muss dazu sagen, dass ich vor ca. 2 jahren auch schon so einen fall hatte. Der Vogel ist damals leider verstorben. Und ob das nicht genug wäre, kommt auch noch meine Nymphe hinzu. Da ich 2 Käfige habe, sind meine Nymphen heute in den Kanarien Käfig gegangen und waren dort auf dem Boden. Nicht weiter schlimm dachte ich mir, als Emely jedoch rauskam, war sie vollgeschleimt mit Körnerresten. Sie hatte überhaupt gar keine Anzeichen auf irgendeine Krankheit. Hier habe ich den Verdacht auf eine Kropfentzündung. Was mich jedoch irritiert ist die Tatsache, dass sie all die Körnerreste auf ihren Körper säuberte und gar nicht stinkt, da man ja normalerweise bei einer Kropfentzündung einen ziemlich starken Geruch verspürt. Morgen früh werde ich auf jeden Fall zum TA gehen. Aber meine Frage ist: Kann es sein, dass Emely sich nur verschmutzt hat und es nur falscher Alarm war? Denn ich hab sie bis jetzt gut im Auge und ich hab sie auch noch gar nicht beim Übergeben gesehen. Sie benimmt sich auch ganz normal.

    Wäre für Hilfe wirklich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    mit kropentzündungen kenne ich mich nich aus.. und das mit den körnerresten hört sich nich gut an..
    aber ich würde aufpassen wenn die beiden hecheln.. meine zwei ziegen sahen auch ziemlich gesund aus bis sie auf einma angefangen haben zu hecheln..war psittacose:(
    geh auf yeden fall so schnell wie möglich zum arzt damit man den beiden helfen kann bevors zu spät is:(
     
  4. #3 Princess2006, 23. Oktober 2007
    Princess2006

    Princess2006 Guest

    danke erstmal für deine antwort.
    Ich bin mir nicht sicher ob sie eine kropfentzündung hat, denn jetzt gehts ihr gut. Vllt waren es einfach nur Körnerreste von dem Boden, des Käfiges. Ich werde morgen zum TA gehen. Mit den Milben bin ich mir fast schon sicher, ich hoffe nur, dass die kleine wieder schnell gesund wird. Und das mit deinen Vögeln tut mir leid, psittacose ist doch eine ansteckende Krankheit auch für Menschen, oder?
     
  5. #4 Nicky1991, 23. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2007
    Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    yaps.. musste kiki innem seperaten raum halten ( sind ers durch ricos tod draufgekommen).. die beiden vögel standen mit ihrem großen käfig draußen auf der terrasse.. hab zu spät gemerkt das sie sich was geholt haben.. weiß auch nich wie.. kiki wollte das anitbiothika nich trinken.. hab sie sogar versucht auszutricksen mit äpfeln.. hat nicht funktioniert, obwohl sie die so gerne gegessen hatte. sie hat ne spritze bekommen und ich musste mit ihr inhalieren.. rotlicht feuchte luft etc.. bin abends weggewesen und dann isses auch mit meiner süßen passiert.. bin froh das ich nich dabei war sons hät man mich direkt in die klappse einweisen lassen können..
    aber mit diesem hecheln und keuchen mussu echt aufpassen.. machen deine piepis dabei noch iwelche geräusche? bei kiki wars immer son quietschen beim atmen.. sie hat dabei den schnabel immer weit aufgerissen und man hat die zunge gesehn wie sie hoch und runter ging

    hab hier noch was zu milben gefunden.. weil du sagtes das dein piepmatz was schwarzes am auge hat :


    Grabmilben

    Diese Parasiten ernähren sich von Keratin, das sind Eiweiße im Horn und der Oberschicht der Haut. Deshalb werden bei den Vögeln vor allem die Schnabelwachshaut, der Schnabel, die Augen- und Kloakenumgebung sowie die Füße befallen. Durch die Ausscheidung der Grab- oder Räudemilben bilden sich schorfartige Krusten. Wegen dieser porösen, grau-gelblichen Ablagerung wird die Krankheit auch Schnabelschwamm genannt.
     
  6. #5 Princess2006, 24. Oktober 2007
    Princess2006

    Princess2006 Guest

    hmm mein TA hat damals meiner Kiki (sie hieß auch Kiki) so ein Milbenmittel in den Nacken geträupfelt. Hat alles nichts genützt, einige wochen und ein paar behandlungen später fand ich sie tot im käfig, ich will gar nicht daran denken..:(

    Nilly meine jetzige Kanarie hechelt und manchmal macht sie ganz komische geräusche. Ich denke ich müsste die beiden also Lucky und Nilly voneinander trennen, damit er sich nicht auch noch ansteckt. Und alles desinfizieren.

    Das mit den Grabmilben könnte sein, oh mann ich mach mir so sorgen. Das ist schrecklich erstmal ist meine geliebte kiki viel zu früh gestorben und jetzt hat meine kleine nilly die selbe krankheit. zum teufel mit diesen verdammten milben.:traurig:
     
  7. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    was macht die kleine für komische geräusche? ist das sone art quietschen beim atmen? warst du schon beim TA? das hecheln könnte auch von meinem pilz kommen, die sporen werden eingeatmet und setzen sich dann in der lunge fest..
    im schlimmstfall könnte es auch psittacose sein, was ich aber nicht hoffe.
    ich würde sie auch erstmal trennen.. ist vielleicht sicherer wegen der ansteckungsgefahr
    für milben kann einem der ta bestimmt sprays verschreiben damit kannst du dann den ganzen käfig einsprühen evtl auch am vogel anwenden. bei manchen milben hilft es auch fliegenstrips aufzuhängen.. glaube aber nicht bei allen
     
  8. #7 Alfred Klein, 25. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Dazu würde ich aber gar nicht raten.
    Selbst die dümmsten Züchter haben inzwischen eingesehen daß man damit die Vögel umbringen kann.
     
  9. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    man sollte die strips ja nicht neben den kranken vogel hängen:s
    reicht es denn nicht auch direkt neben dem käfig?
    ich will bestimmt nicht erreichen das irgendein vogel stirbt
    ich kann nur wiedergeben was ich von anderen vogelfreunden / TA , büchern etc erfahren hab und versuche damit anderen zu helfen.
    tut mir für die züchter leid, dass sie erst so spät gemerkt haben das man die strips nicht direkt in der volie / im käfig aufhängen sollte :angry:
     
  10. #9 Alfred Klein, 25. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, auf keinen Fall.
    Es wird von ernstzunehmenden Menschen sogar davon abgeraten die Dinger z.B. in Kinderzimmern zu verwenden weil man Schädigungen der Kinder befürchtet. Das kann also sogar für Menschen gefährlich werden.
    Der meist verwendete Wirkstoff Dichlorvos enthält wie der Name schon verrät Chlorgas. Dieses ist ein ernstzunehmendes Gift welches im ersten Weltkrieg als Kampfstoff verwendet wurde.
    Die haben die Strips nicht in der Voliere aufgehängt sondern ganz normal im Zuchtraum um z.B. die Rote Vogelmilbe zu erwischen.
    Trotzdem gab es Vergiftungsfälle weshalb man schon lange damit nicht mehr arbeitet.
    Leider hält sich dieser Tip mit den Strips weiterhin hartnäckig, wohl weil man glaubt den Tierarzt und die Medikamente sparen zu können. Aber das ist wirklich am falschen Ende gespart.
     
  11. #10 Nicky1991, 25. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Oktober 2007
    Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    achso ich dachte du meinst weil ein vogel drin hängen bleiben könnte..
    kenne das vom ersten weltkrieg mit den gruben gasbomben usw..
    habe ich noch nie etwas davon gehört, dass diese strips giftige gase enthalten/freisetzen
    hätte nicht gedacht das die teile so giftig sind. :+shocked:
    kein hausmittel ersetzt den gang zum tierarzt,das is doch eig klar..
    den eindruck wollte ich damit auch nicht vermitteln.. :hmmm:
    naja egal jetzt wissen wir wenigstens, dass fliegenstrips giftig sind und wir sie nicht aufhängen sollten :prima:
     
  12. #11 Alfred Klein, 25. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Was denkst Du denn wie die Dinger wirken?
    Das Ungeziefer lacht sich ja nicht kaputt, es muß also ein Wirkstoff da sein der die Insekten tötet.
    Da gibts diverse Wirkstoffe die jedoch alle giftig sind, logisch eigentlich, denn außer vergiften gibts ja keine Methode ein Insekt umzubringen wenns nicht so groß ist daß man es erschlagen kann.
    In Insektensprays ist ein Wirkstoff aus der Chrysantheme, manchmal natürlich, manchmal chemisch hergestellt, welcher ein recht kräftiges Nervengift darstellt. Das Zeugs findet man dann in den Sprays im Zoohandel wo sie als Mittel gegen Milben angepriesen werden.
    Da man bei der Verwendung solcher Sprays wenn man ein Zimmer damit einsprüht den Raum verlassen soll und das Zeugs nicht einatmen darf frage ich mich was man da mit sowas einem Vogel antun kann.
    Es wird halt mit Insektiziden viel Schindluder getrieben, da darf man beileibe nicht alles glauben sondern man muß sich gut informieren.
    Da habe ich auch nicht Dich gemeint sondern die Leute denen jeder Euro für ihr Tier zuviel ist. Und davon gibts leider nur zu viele.
     
  13. #12 Princess2006, 26. Oktober 2007
    Princess2006

    Princess2006 Guest

    danke für eure antworten.
    also das mit emily war wohl doch keine kropfentzündung, hab mich vertan zum glück.
    Ich muss noch zum TA, der ist leider ziemlich weit weg von uns und ich bin unbedingt auf eine auto angewiesen, aber ich denke aller aller spätestens samstag. es fängt ja auch nur nachts an, also am tag ist wirklich fast nichts zu erkennen. Ich sag euch bescheid falls es Neuigkeiten gibt. Ich kann diese Geräusche gar nicht richtig erklären mit worten, es ist so ein quietschen und manchmal ist es so als ob sie sich verschluckt :? Sie ist eigentlich auch ein fröhlicher munterer Vogel, sie frisst und spielt nur halt diese atemprobleme abends.
     
  14. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    hoffentlich hat die kleine nicht das gleiche wie meine kiki.
    weil da zählt dann wirklich jeder tag versuch so schnell wie möglich zum TA zu gehen.
    hechelt sie auch, wenn sie sich angestrengt hat (geflogen, geklettert etc) ??
     
  15. #14 Princess2006, 26. Oktober 2007
    Princess2006

    Princess2006 Guest

    Nee bei Anstrengungen hechelt sie nicht, das ist nur Nachts. Mit was könnte man denn den Käfig desinfizieren, ohne dass es für die Kleinen giftig ist? Kriegt man vllt. was vom TA?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Princess,
    ist die Milbenbehandlung wiederholt worden (bei der Verwendung von Ivomec im Fall von Luftsackmilben wird hier immer eine 3 xige Behandlung im Abstand von 1 Woche empfohlen) oder waren das andere Medikamente, die der Vogel damals nach dem erstmaligen Auftropfen bekommen hat? Sind alle Vögel mit dem Milbenmittel behandelt worden?
    Wenn diese Probleme vorwiegend nachts auftreten und evtl. auch ein Knacken beim Atmen auftritt, könnten das wie schon erwähnt Luftsackmilben sein.
    Grabmilben, wie vorn in Post 5 geschrieben, machen nicht solche Symptome, sie äußern sich völlig anders (Hautschäden)-sind hier kein Thema.
    Aber nutze mal die Suchfunktion zu "Luftsackmilben", dazu wurde schon seitenweise geschrieben, auch zu deren möglichen Folgeinfektionen. Es ist natürlich nur eine Vermutung, eine Diagnose kann nur ein vogelkundiger TA stellen. Obwohl LSM oft auf Verdacht behandelt werden, da sie schlecht nachweisbar sind. Auf jeden Fall sind sie sehr ansteckend, sitzen im Vogel, werden durch Schnäbeln, Füttern und Niesen übertragen und über die Futter-/Trinkgefäße, deshalb meine obigen Fragen.
    "Wildes Rumdesinfizieren", irgendwelche Strips oder Sprays bringen hier jetzt gar nichts, sondern schaden u.U. nur den Vögeln, wie Alfred schon geschrieben hat. Erstmal musst Du wissen, woran der Vogel leidet. Dann muss ggf. auch der andere mitbehandelt werden und in dem Zusammenhang kannst Du evtl. notwendige Reinigungsmaßnahmen durchführen. TA ist also angesagt und zwar unbedingt in eine Praxis, wo man sich mit gefiederten Patienten auskennt ;).
     
  18. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    princess warst du nun beim ta?
    wenn ja was hat sich ergeben??
    benutz nicht irgendein desinfektions zeugs aus dem zoohandel, die sind meistens giftig.
    frag lieber beim ta nach. entweder gibt er dir was mit, oder schreibt es auf.
    will jetzt aber mal wissen, was mit deinem piepmatz ist;)
     
Thema: Zwei kranke Vögel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. insektenspray gefährlich für nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Zwei kranke Vögel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...