Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Hilfe: Futternapfweitwurf

Diskutiere Hilfe: Futternapfweitwurf im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich hab auch Dehtüren und die originalen Futternäpfe ausgetauscht gegen die zum einschieben. Auch an den Außenvolis hab ich diese Näpfe,man kann sie ja überall ...

  1. #11

    Standard

    Ich hab auch Dehtüren und die originalen Futternäpfe ausgetauscht gegen die zum einschieben.
    Auch an den Außenvolis hab ich diese Näpfe,man kann sie ja überall anbringen.
    Meine Geier konnten diesen Futternapf Weitwurf auch perfekt,vorallem wenn das Obstgematsche und Wasser drin war.


  2. Standard

    Hallo WHasse,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12

    Standard

    Ich habe zwei Futterwerfer. Der eine hat es vom anderen abgeschaut.
    Futter in die Kralle, ein Körnchen genommen, den Rest fallen lassen. Anfangs habe ich 3-5 mal am Tag gefüttert, damit meine Vögel nicht verhungern.
    Irgendwann war das nicht mehr möglich, denn man ist ja nicht den ganzen Tag zu Hause. Dann gingen beide auf den Boden fressen und aßen die Körner.
    War ihnen wohl zu umständlich und beide hörten kurz hintereinander wieder damit auf, dass Futter aus dem Napf zu befördern.
    Haben sich quasi selbst erzogen.

  4. #13

    Standard

    Hi ihr, für unsere Zimmervoliere hat der Hersteller Klemmnäpfe eingebaut. Die werden einfach eingeklemmt und hält wie Hanne. Leider krieg ich das mit den Bildern immer noch nicht hin sonst würd ichs mal reinstellen. Und auf dem Baum haben wie die Handelsüblichen Näpfe zum dranhängen genommen. Mein Mann hat diese zusätzlich mit Kabelbinder fixiert. Zum Glück hat Lisa noch nicht rausgefunden das man die Näpfe da rauskriegt. Dafür schiebt sie jeden Abend die Näpfe von unserem Yorki durch die Küche. Voll der Gaudi.

  5. #14

    Standard

    hallo Marni

    unsere Futterdrehtüren sind ganz anders konstruiert, da werden die Näpfe ins Loch reingehängt:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #15

    Standard

    Hallo Karin,
    Ich hatte auch solche drin wie Du,war die reinste Katastrophe.Die Platte wo die Näpfe drinnen waren sah immer aus wie Sau und dann worden die Näpfe
    raußgeworfen.
    Die zweite Version mit Drehtür,aber die Näpfe waren ein drittel mit einer Schiene abgedeckt.War noch bescheidener.
    Die R... Volis hatten Klemmnäpfe:(
    für Geier zu klein und eh ich die rauß hatte war der Inhalt immer auf dem Boden oder ich hatte die Reste an mir.
    So haben wir alles wie auf dem Foto geändert,saubere Sache gut zu reinigen und die halten fest und gehen auch gut wieder rauß zu nehmen.
    Schön ist dass es von diesen Näpfen viele Sorten gibt,große, kleine,Keimfutterschalen ganz flach,Badeschalen 34cm durchm. usw.
    Wenn das bei Dir mit den einklemmen funktioniert ist doch gut so,man muß sich halt immer was einfallen lassen bei den schlauen Geiern

  7. #16
    ju und ju
    Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    wenn ich Eure Beiträge so lese, dann werde ich mir wohl sehr schnell eine Lösung zur Sicherung der Näpfe suchen.

    Mein Grauer ist erst 3 1/2 Monate alt und hat in den letzten 14 Tagen schon sehr viel gelernt, z. B. Fliegen klappte schon vor vier Wochen ganz gut. Von dem Käfig auf die Schulter oder Arm. Seit einer gut einer Woche überbrückt er auch größere Strecken z.B. zwei Zimmer oder zwei Runden im Zimmer.

    Aber das mit den Näpfen wird auch in Kürze interessant für ihn sein.

    lg
    ju und ju

  8. Hilfe: Futternapfweitwurf
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #17

    Standard Endgültige Lösung gefunden...

    Hallo,
    ich habe in diesem Thema gelesen, dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin. War wieder mal schön, von euch allen zu hören, wie ihr mit den gleichen "Problemchen" kämpft. Ich habe heute die endgültige Lösung gefunden: Bei den Näpfen, die unser Hugo immer rausmontierte, handelte es sich um die zweite Futterstelle, die ich während der Vergesellschaftung mit Maja in die Voli provisorisch eingebaut hatte. Die Originalnäpfe sind mit einem Drahtbügel über der Futtertür so gesichert, dass die nicht rausgehen können. Heute habe ich die zweite Futterstelle abmontiert: Selber Schuld!
    Und was ist das Ergebniss: Beide futtern schön gemeinsam an den Originalnäpfen

    Somit habe ich ab sofort weniger Arbeit bei der Fütterung!

  10. #18

    Standard

    bin auch dankbar für die Anregungen, habe auch so einen Spezialisten, der läßt sich immer was Neues einfallen... (die anderen drei lassen die Näpfe, wo sie sind...)

    Aber bei der Futternapfweitwurfolympiade hätte Jacko gute Chancen auf einen Podestplatz, könnte ich wetten!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Hilfe: Futternapfweitwurf


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: