2 neue wellies

Diskutiere 2 neue wellies im Forum Wellensittich Allgemein im Bereich Wellensittiche - Hei meine Lieben Vogelliebhaber, ich hätte ne frage und würde mich natürlich auch über Tipps und Ratschläge freuen. Ich habe mir gestern...
HansiundCoco

HansiundCoco

Neuling
Beiträge
4
Hei meine Lieben Vogelliebhaber,
ich hätte ne frage und würde mich natürlich auch über Tipps und Ratschläge freuen. Ich habe mir gestern Nachmittag 2 wellis geholt, 2 damit sie nicht alleine sind..
Die sitzen sehr ruhig eigentlich auf der Stange bis auf heute morgen sobald ich an den Käfig wollte ist der rechte, Hansi umhergeflattert und möchte das anscheinend garnicht. Deswegen bin ich auch noch nicht mit der Hand rein weil ich ihn nicht erschrecken möchte, wollte mit der Hand rein und neues Wasser reinzustellen, habe das zur Eingewöhnung auf dem Boden. Genauso ist eine Stange voller mit Kot die wurde ich gerne sauber machen nur wenn ich sie abmache ist das ziemlich laut. Meint ihr es reicht erst einmal heute mit einem Tuch rüber zu gehen? Essen und Trinken tun sie anscheinend auch nicht :(. Und dann hab ich noch ein 2. Thema ich habe sowas wie einen geschlossenen Balkon (Wintergarten) alle Fenster sind zu. Kann ich die wellis dort stehen lassen. Wir benutzen den Wintergarten eigentlich als Wohnraum das heißt alle Mahlzeiten nehmen wir an dem Tisch dort vor genauso gibt es auch eine Couch. Ist das OK wenn die wellis dort stehen? Bitte verurteilt mich nicht.. Habt ihr Ratschläge wie die wellis Vertrauen zu mir gewinnen? Etc. Bin neuling. Liebe liebe Grüße von mir und vielen Dank für die Antwort von dir (:
 
hallo HansiundCoco
herzlich willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

Wir haben ein spezielles Unterforum für Wellensittiche, dorthin verschiebe ich nun dein Thema aus dem "Allgemeinen"

-------------------------------
Sehr lobenswert, dass du dich gleich für zwei Vögel entschieden hast. Wie alt sind sie denn, woher hast du sie?
Die Beiden müssen sich natürlich erst eingewöhnen.
Futter: eine Kolbenhirse animiert sie garantiert rasch zum futtern.
Wasser: es gibt Trinkröhrchen, die man von aussen anhängen kann. Oder ein Badehäuschen, aus dem trinken sie auch gerne, das Wasser darf natürlich nicht verkotet sein, also öfters wechseln.
Als Sitzstangen kannst du Naturäste in verschiedenen Stärken anbieten, das ist besser für die Füsse und die Wellis nagen gerne die Rinde ab.
Stöbere einfach mal hier im Welliforum, da findest du viele Ratschläge.

Wintergarten: wenn du die Vögel dort fliegen lassen willst, müssen die Scheiben gut gesichert sein, damit keiner dagegensausst.
 
Erstmal danke für deine Antwort, die beiden sollten ca 3 Monate alt sein, habe sie aus der zoo Handlung, ich weiß das ist nicht so schön Vorallem wie ich gesehen habe wie die frau sie eingefangen hat.. Das zerbrach mein Herz, die kleinen haben bestimmt einen Schock auch hinter sich.. Das war auch der Grund wieso ich sagte ich nehme 2. Der eine war draußen gewesen und da kam mir schon der Gedanke :warte mal die waren dort zu 10. Der wird doch bestimmt einsam sein.. Und dann klebte schon der andere an dem gitter und suchte nach seinem Freund, da konnte ich nicht anders und musste ihn auch mitnehmen es hätte mir das Herz gebrochen wenn einer komplett alleine wäre..

Meinst du aber ich könnte vorsichtig mit meiner Hand rein um das Wasser zu wechseln? Heute ist ja Feiertag und ich kann erst morgen so eine trinkflasche kaufen. Hans der Rechte der piepst bzw. Macht halt ab und zu mal ein paar Geräusche aber eher selten. Ist das ein gutes Zeichen das er sich langsam Eingewöhnt? Er saß heute morgen auch schon einmal auf der Schaukel.. (: wenn er piepst geht mein herz auf, natürlich weil ich denke und hoffe das es etwas Gutes heißt (:
 
Hallo, ich finde es toll, dass du dich kundig machst! Na klar kannst du das Wasser wechseln. Gehe vorsichtig und sehr langsam vor. Zeitlupe sozusagen. Am besten, die Süßen sind gerade nicht auf derselben Seite wie deine Hand. Wenn möglich, lasse die Hand nicht von oben kommen. Rede oder zwitscher beruhigend auf sie ein. So gehst du auch bei der Reinigung der Behausung vor. Noch besser, die Wellis sind dann draussen. Naturäste sind zwar schlechter zu reinigen, aber viel besser für die Füsse. Guck im Forum, welche du nehmen kannst. Heisses Wasser, bei Bedarf etwas Spüli oder Neutralreiniger sind ausreichend. Oder Essig, das geht auch. Nur auf die Dosis solltest du achten. Viel Glück!
 
Wenn das Wasser nicht bereits vollgekotet ist, lass es heute noch drin. Oder versuche es ganz vorsichtig zu wechseln, wie Püschel schreibt. Hänge ihnen ein Stückchen Salatgurke, Apfel oder Mohrrübe zwischen die Gitterstäbe, dann bekommen sie auch Feuchtigkeit.
Das Futter solltest du so anbieten, dass kein Dreck reinfallen kann. Hat der Käfig keine Aussenfütterung?
 
Ne leider nicht die Futternäpfe sind zwar so das man ein kleinen Spalt am Käfig hoch schieben kann und sie dann nach innen hängen. Hansi hat grade sein ersten ess Versuch gemacht zwei Körner geknackt gezwitschert wahrscheinlich mit dem anderen Coco kommuniziert bisschen rum geklettert jetzt sitzt er wieder ruhig. Also langsam geht es los. So wie es aussieht ist hansi der aktiviere Coco sitzt nur rum und macht nichts. Hansi wird ihm bestimmt alles zeigen
 
Hei leute ich bin mir sicher ich bin hier falsch aber ich wusste nicht wo ich den beitrag eintragen kann :/ sehe hier noch nicht so durch...

Ich hab gestern schon ein Forum geschrieben. Heute geht es mehr oder weniger um diese themen:
Ich hab mir ja 2 süße wellis zugelegt die sind nun seit Mittwoch nachmittag bei mir. Gestern haben sie einen großen Schritt gemacht denke ich. Sie haben ein wenig gegessen und nach dem ich so ein knabberkolben reingelegt habe waren sie danach ganz verrückt und der war innerhalb 20 min alle. Aber es war auch nur ein halber kolben da er mir runter gefallen war und zerbrach. Sie haben sich gezankt beim Essen, der eine hatte den anderen von seinem Platz weg gejagt und dann war er so 40 min eingeschnappt ist das normal wenn sie sich zanken? . Aber sonst sitzen sie friedlich zusammen. Zwitschern machen sie ab und zu mal aber nicht viel. Sonst sitzen sie aber auch nur rum ohne großartige Bewegung nur beim Essen. Heute morgen habe ich den Käfig ein wenig sauber machen wollen weil die Stangen voll gekotet waren. Ich wollte jetzt ihnen nicht die Stangen klauen deswegen bin ich mit einem feuchten kleinen lappen mit meiner hand rein und hab sie ein wenig sauber gerieben. War das falsch so? Meine Hand hat sie aber nicht unbedingt gestört auch wenn ich nah an ihnen dran war sind sie sitzen geblieben. Ist das ein gutes Zeichen für die Eingewöhnung? Ich habe jetzt ganz leise das Radio angemacht damit sie ein wenig hören können habe gelesen das das nicht schlecht für Vöglein ist. Könnt ihr mir Tipps geben wie ich die Eingewöhnung weiterhin unterstützen kann und das sie sich auch na mich gewöhnen? Vorallem wann sollte ich sie das erste mal raus lassen?


Ach und eine weitere Fragen zum dem Trinkwasser, ist es in Ordnung wenn ich das aus der Leitung gebe?

Ich freue mich über jede Antwort. Liebe Grüße
 
G'day du machst das alles richtig , das Radio kannst du auch anlassen. Frisches Wasser aus der Wasserleitung ist auch ok. Aber bitte jeden Tag frisches Wasser anbieten und die Wasserröhrchen auch immer sauber machen.Wenn die Vögel in der Wohnung stehen würde ich abends ein Tuch über den Käfig legen , so können die Vögel die Ruhe genießen. Gerd
 

Anhänge

  • C budgie  bush.jpg
    C budgie bush.jpg
    538,6 KB · Aufrufe: 55
Hei leute ich bin mir sicher ich bin hier falsch aber ich wusste nicht wo ich den beitrag eintragen kann :/ sehe hier noch nicht so durch...
habe dein heutiges neues Thema vom "Allgemeinen" zu "Wellensittich allgemein" verschoben und an dein erstes Thema mit angehängt.
 
Hallo,

herzlich Willkommen auch von mir.

Ich mache mal ein Link hier rein, wo man sich ein bisschen über Wellensittiche mehr infomieren kann. Ich schau auch ab und an da rein.
Mit den Trinknapf mit Plastik habe ich persönlich nicht so gute Erfahrung gemacht, wegen Hygiene usw.
Da nehme ich lieber Edelstahlnäpfe. Aber gehe alles schritt für schritt an.

Hier noch der Link zu der Infoseite:

Birds Online - alles über Wellensittiche

Liebe grüße
 
Heute morgen habe ich den Käfig ein wenig sauber machen wollen weil die Stangen voll gekotet waren. Ich wollte jetzt ihnen nicht die Stangen klauen deswegen bin ich mit einem feuchten kleinen lappen mit meiner hand rein und hab sie ein wenig sauber gerieben. War das falsch so? Meine Hand hat sie aber nicht unbedingt gestört auch wenn ich nah an ihnen dran war sind sie sitzen geblieben. Ist das ein gutes Zeichen für die Eingewöhnung?

Von meiner Erfahrung her würde ich raten, solche Aktionen wie "Stange säubern" oder gar "neue Äste im Käfig anbringen" vorwiegend zu machen, wenn die Vögel Freiflug haben. Ich habe dafür ein Extrawort - "Achtung!" (dann fliegen meine hoch auf eine Teleskopstange über dem Käfig) - so dass sie sich alles aus der Ferne ansehen können und nicht unabsichtlich von der Hand bedrängt/ verängstigt werden (vor allem, wenn man Äste oder große Spielzeuge/ Näpfe wechselt oder mit unbekannten großen Sachen wie Lappen oder Nagelbüste in den Käfig geht). Meine hatten teilweise große Angst vor einer Armbanduhr mit loser Schnalle oder einem Clicker mit falscher Farbe und flogen davor weg. Von daher würde ich alle großen Reinigungs- und Austauschaktionen erst mal auf den Freiflug verlegen.
Wellensittiche können auch bei Angst "Einfrieren". Dann glaubt man, sie wären ganz entspannt, in Wahrheit haben sie aber Angst. Sie werden dann ganz starr und reagieren erst nicht, oft flattern sie später panisch weg, wenn die Gefahr vorbei ist. Ich würde empfehlen, alle wiederkehrenden Handlungen immer mit dem gleichen Wort oder Satz anzukündigen und den Vögeln dabei etwas Zeit und Ausweichmöglichkeiten zu geben. Nach einiger Zeit wird einer mal trotz "Warnung" sitzen bleiben - dann weißt du, dass der dir so weit vertraut, dass er diese "gefährliche" Sache von dir ganz in seiner Nähe zulässt.


Ich würde die Vögel sich jetzt eingewöhnen lassen, und wenn etwas Routine, auch im Freiflug, eingekehrt ist, würde ich beim Komplett-Käfigreinigen ein paar frische Äste anbringen (Gartenbesitzer fragen). Das müssen anfangs noch nicht mal alle Sitzstangen sein, sondern es reichen ein paar zusätzliche Zweige zum Nagen. Später kannst du dann nach und nach die Sitzstangen komplett oder weitgehend durch Äste austauschen; einige davon dürfen dicker sein, um die Füße der Vögel zu trainieren (dünnere + dickere Äste) oder auch schräg verlaufen.
Wenn du ihnen etwas zum Nagen geben willst, aber erst mal wenig im Käfig ändern willst, lege ein kleines Stück Korkrinde (Zoohandlung) oder einen frischen Zweig (heiß abgewaschen und getrocknet) einfach in eine Ecke des Käfigbodens. Meist finden sie das schon, wenn sie nagen wollen; es kann aber etwas dauern. Evtl. anfangs ein paar "Kolbenhirseknubbbel" in die Nähe legen als "Hinweisschild". Später kann man auch mit Kabelbindern etc. ein großes Stück Korkrinde oder -röhre innen und/ oder außen an der Käfigwand befestigen (für Käfigaufenthalt oder Freiflug) oder eine Korkröhre um einen Ast "hängen".
 
Thema: 2 neue wellies

Ähnliche Themen

T
Antworten
8
Aufrufe
247
Sam & Zora
Sam & Zora
M
Antworten
6
Aufrufe
1.283
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben