3.ter Grauer dazunehmen?

Diskutiere 3.ter Grauer dazunehmen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe nun evtl. die Möglichkeit einen 6-jährigen Hahn der nur 15 km entfernt ist, zu kaufen. Der allerdings ist nicht zahm,...

  1. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Hallo zusammen,

    ich habe nun evtl. die Möglichkeit einen 6-jährigen Hahn der nur 15 km entfernt ist, zu kaufen.
    Der allerdings ist nicht zahm, der Besitzer sagt es wird besser, man kann schon auf 1 Meter Entfernung an ihn rankommen ....
    Meine beiden sind sehr zahm , Nicky (teilweise Handaufzucht) habe ich seit er ein Baby ist , 16 Jahre alt.
    Nicoletta (Wildfang) kam im Juli zu uns mit ca. 21 Jahren.

    Nun zu meinem "Problem" , bis dato ging ich abends wenn es unter 10 Grad nachts gemeldet war hin und nahm sie rein wo sie nachts jede in ihrem
    Käfig nebeneinander verbrachten und morgens wieder raus kamen.
    Voraussichtlich wird die Innenvoliere für den Winter die nächste Woche fertig sein.

    Wie kann ich jeweils morgens und abends einen nicht zahmen Grauen umsiedeln?
    Mir persönlich ist es ja egal ob er zahm ist oder nicht, solange er sich mit den Damen verstehen würde.
    Aber wie zum Kuckuck mache ich das, ohne ihn zu verletzen oder ihn ganz zu verschrecken ????
    Die erste Zeit wäre das ja kein Problem da sie ja in der Wintervoliere bleiben, aber was mache ich im Frühjahr/Sommer?

    Habt ihr Tips oder soll ich dann lieber doch warten bis ich einen zahmeren grauen Hahn finde?

    LG Evi-Ann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Evi-Ann,

    wenn der Graue bisher nur drinnen war, darfst du ihn jetzt nicht mehr mit rausgeben. Der Temp.-Unterschied ist zu groß. Ich würde mit der Gewöhnung bis zum Frühjahr warten. Bis dahin dürfte er auch so zutraulich sein, dass du ihn problemlos umsiedeln kannst. Er wird sich sehr viel von deinen 2 zahmen Geiern abgucken und so seine Scheu ablegen.
    Du brauchst doch sowieso dann noch einen Grauling - er soll doch nicht das 3. Rad am Wagen bleiben :zwinker:
     
  4. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland

    Falls es so kommt wie ich wünsche , wird nicht "ER" sondern eine "SIE" das 3.Rad am Wagen sein :grin2:
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Das möchtest du IHR doch aber nicht zumuten - oder? :?
     
  6. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Nein, natürlich nicht, aber dazu müßte sich ja auch ein Päärchen finden und bin mir nicht sicher ob 6 Jahre doch zu jung ist für die ollen Weiber ;o)
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Na dass wissen nur die ollen Weiber selber - wer weiß, vielleicht streiten sie sich um den jungen Prinzen :D

    Optimaler wäre natürlich wenn er 10 Jahre mehr auf dem Buckel hätte, aber letztendlich gibt es auch dafür keine Garantie.
     
  8. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    ja, da hast du wohl recht.


    Aber wie "fange" ich in einer Voliere einen nicht zahmen Grauen ein.
    Ich kann nicht 100% von ausgehen das er zahmer wird und seine Scheu verliert , weiß der Geier was er mitgemacht hat.
    Der jetzige Besitzer hat ihn auch erst 2 Monate. Vorgeschichte ist mir unbekannt.
    Wie macht ihr das bei euren nicht Handzahmen Grauen?
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Du sollst und darfst ihn ja auch nicht fangen :nene:
    Wenn du es richtig anstellst, kannst du 100% sicher sein - sicher nicht von heute auf morgen, aber bis zur nächsten Saison sollte das mit hilfe deiner "ollen Weiber" möglich sein (vorausgesetzt, sie wollen ihn haben).
    Hab Vertrauen :trost:
     
  10. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Okay, nächste Woche habe ich einen Termin , dann sehe ich ihn mir mal an, meinem Ollen mache ich mal Druck das die Innenvoliere mal ein bißchen schneller fertig wird. Denn 3 Käfige für Graue habe ich nicht. Der Zweite von Nicoletta ist schon geliehen und den muß ich auch irgendwann mal zurückgeben.

    @Fisch Danke schonmal für deine Hilfe :zustimm:

    Gruß Evi-Ann
     
  11. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich würde es mit Clickertraining versuchen und ihm beibringen in die Transportbox zu gehen. Das bekommst du aufjedenfall (bei regelmäßigem Training) bis zum Frühjahr hin. ich habe Eumel (NB) auch erst so in die Volie bringen können, dann auf dem Stock und heute brauch ich nur noch sagen schlafen und er lässt sich von mir abpflücken und ich kann ihn auf dem Finger in die Volie bringen.
     
  12. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Ja , von dem Clickertraining habe ich hier schon gehört, mir nur noch nicht genau angeschaut, muß ich dann wohl mal tun, der Winter ist ja lang zum üben.
    LG Evi-Ann
     
  13. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    So, habe ihn mir gerade angeschaut, er ist schon sehr ängstlich, bei 2-3 Meter Entfernung ist er schon sehr unruhig ,eigentlich schon als ich ins
    Nebenzimmer kam,ein Schrittchen näher auch in die Knie gehend , beruhigend auf ihn einredend
    geht er wie kirre durch den Käfig, fällt regelrecht von der Stange, krächzt und hat definitiv sehr große Angst.

    Ob dies das richtige für uns oder ihn ist , weiß ich nicht wirklich da vor allem die Wintervoliere doch recht zentral liegt und teilweise viel Treiben drumrum ist (6 Erwachsenen,2 Kindern, insgesamt 4 Katzen die auch in die Nähe der Voli kommen)
    Hinzu kommt das ich und der durchaus nette Verkäufer über den Preis noch nicht zusammengefunden haben ;-) , das es ein Hahn laut DNA Test sein soll gibt es nur mündlich vom Vorbesitzer ,
    einen Ring hat aber keine Papiere mehr aufzufinden sind (wollte es aber nochmal beim Vorbesitzer versuchen ob er die nicht doch noch findet).

    Das einzig gute wäre das man es mal als Test versuchen könnte ob sie sich überhaupt verstehen würden ohne hunderte von Kilometer hin- und herzufahren.

    Danke nochmal für eure Tips und wenn ihr einen älteren Hahn kennt der abzugeben wäre würde ich mich über eine Mail freuen.
    Bin auch gern bereit so ca. 250 km zu fahren.

    LG Evi-Ann
     
  14. #13 Monika.Hamburg, 26. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Evi-Ann,

    ich kenne das Verhalten nur von meiner Henne , die ein Wildfang-NB ist und ich habe keine Erfahrung mit einer einheimischen Naturbrut.

    Vielleicht reagiert der Graue auch nur so scheu, weil Du nicht die Erste bist, die ihn begutachtet ?

    Komisch ist auch, das keine Papiere vorhanden sind aber wenn er einen Ring hat, sollte es nachzuvollziehen sein, wo er her ist !

    Naja, erfahrenere User werden Dir bestimmt noch einiges mehr schreiben können !

    Eine DNA würde ich auf alle Fälle machen lassen, denn wer weiss ob es wirklich ein Hahn ist !
     
  15. Nina

    Nina Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Edemissen
    Hallo Evi-Ann

    ich hatte auch das Problem mit meinen nicht handzahmen Grauen.
    Tagsüber hatte ich sie draussen in der Voliere und Abends hab ich sie wieder reingeholt.

    Ich habe dazu einen leichten, kleinen Käfig genommen, den ich ihm immer übergestülpt habe. Am Anfang ist er mir immer noch davon geflogen aber nach kurzer Zeit wusste er das es raus in die AV geht und hat die Prozedur ganz easy über sich ergehen lassen. Auch der Rückweg erfolgte genauso. Käfig überstülpen und wieder rein ins Haus. Am Ziel angekommen hab ich dann nur den Käfig aufgemacht und Charlie ist dann irgendwann von allein rausgekommen.
    Aber ganz wichtig!!: Immer kontrollieren ob der Käfig auch zu ist! Denn leider hatte ich es übersehen (war son blöder Verschluss zum Hochschieben den ich mit Klammern fixiert hatte) und Charlie ist mir letztes Jahr entflogen und ich hab ihn leider bis heute nicht wieder :(

    Aber Klickertraining wäre natürlich noch besser und vermutlich angenehmer für den Vogel. Wobei wir keinerlei Probleme hatten, aber jeder Vogel reagiert anders.

    lg nina
     
  16. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    @Monika
    Danke für deine Antwort und deine Tips, aber desto mehr ich drüber nachdenke ,denke ich von diesem Abstand zu nehmen.

    @Nina
    Auch dir Danke für deine Tips, das tut mir leid das Charly fortgeflogen ist, hoffe er hat ein neues Zuhause gefunden wo es ihm gut geht.
    Aber dieser hier bekäme wohl eher Herzversagen oder würde sich schlimm am Gitter verletzen wenn ich nur schon in die Voliere reinkäme.

    Ist zwar schade für ihn, aber denke er findet sicher noch ein geeignetes Zuhause.
    Habe auch eben eine Mail erhalten von jemanden der auch 2 Graue , aber wie sich nach DNA-Test rausstellte nun 2 Hähne hat. Diese sind 8-9 Jahre alt.
    Mal schauen ob sich da was entwickelt,wenn es nicht soweit wäre und wir uns einigen könnten,wäre da vielleicht allen Geiern geholfen.
    Vielleicht fände sich ja so zumindestens mal ein Päärchen, wobei ich auch dabei unsicher bin, wie macht man das .... alle zusammen und mal schauen, oder direkter Tausch wobei man ja nicht weiß welche harmonieren würden ... seufz.
    Nicky den ich halt von Baby an habe möchte ich irgendwie nicht hergeben und Nicoletta ist so ne Süsse und eigentlich wollte ich die auch behalten sonst hätte ich sie mir nicht so
    schnell geholt obwohl ich da noch nicht genau wußte ob meiner Hahn oder Henne ist.
    Aber wenn sie so einen Partner fürs Leben bekäme , wär das ja im Sinne aller, auch der Vorbesitzer denke ich.

    Ach ist das alles so kompliziert, wenn man immer vorher wüßte was man halt noch nicht weiß ..... ;-)

    Dabei läuft mir die Zeit weg, wollte es so handhaben wie mit der Sommervoliere, das hat sehr gut geklappt, die Wintervoliere ist nächste Woche fertig.
    Das wäre ideal da dann keiner Revierrecht hat, na mal schauen vielleicht gehts diesesmal auch so schnell wie im Sommer ;-)

    LG Evi-Ann
     
  17. fisch

    fisch Guest

    Hallo Evi-Ann,
    das wäre natürlich eine Möglichkeit :zustimm:
    Ich drücke dir die Daumen und Krallen, dass sich da 2 Pärchen bilden.
    Ihr solltet aber auch durchaus in Betracht ziehen, dass sich eventuell nur ein Paar bildet und sich die anderen 2 nicht ausstehen können. Auch solch ein Fall sollte vorher abgesprochen werden.
     
  18. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    @Fisch
    Danke, hoffe auch das sie sich wieder meldet und das es evtl. was wird.
    Aber diese Bedenken das nur ein Paar wenn überhaupt so schnell ersichtlich ... habe ich auch, aber besser ein Paar zusammengeführt als gar keins.

    Wobei da wieder das Problem ist , wie lange setzt man sie zusammen, ewig möchte ja denke ich keiner seine Geier weggeben.
    Aber immer noch besser wie gar nicht erst probieren.

    Das Wohl des Vogels geht vor auch wenn es menschlich weh tut :trost:
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    Hallo nochmal,

    leider habe ich keine Antwort mehr erhalten mit den beiden Hähnen.

    Nun habe ich 2 Hähne gefunden und weiß nicht welchen ich nehmen soll :-(

    Der eine ist 9 Jahre alt,,WF, nicht handzahm frisst aber aus der Hand und ist ca. 450 km von uns entfernt, was mir allerdings zu weit ist, die wäre aber evtl. bereit in auch mit einem guten Versender zu verschicken, da sie ihn lieber zu vorhandenem Weibchen und in die Volierenhaltung abgeben möchte da er es gewöhnt ist.(War mir sehr sympatisch, die Frau am Telefon)

    Der andere ist ca. 200 km von uns entfernt, 6 Jahre alt, WF vom Züchter (Weibchen wäre verstorben) aber mehrere Graupapageien gewöhnt.Nicht handzahm , aber auch nicht überängstlich.


    So nun stehe ich da, was machen, kann sie mir ja nicht beide anschauen, Rückgabe bei beiden eher schlecht, der eine zu weit weg, der andere macht das nicht.

    Was meint ihr? Den etwas zahmeren 9 jährigen privat gehaltenen oder den 6-jährigen vom Züchter .....
    Gleich vorweg, beide gleichzeitig nehmen wir nicht, zuerst sollte sich ein Paar finden dann kann ich immer noch später einen dazu nehmen.
     
  21. Evi-Ann

    Evi-Ann Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66687 Saarland
    So, habe mich nun entschieden und für Ende nächste Woche einen Termin mit dem Besitzer des 6-jährigen Hahns vereinbart.

    Ansich habe ich mich gegen mein Herz entschieden, das lieber den etwas zahmeren 9-jährigen wollte, aber so kann ich mir den Grauen halt selber abholen fahren, die Versendung wäre ja eher notdürftig geschehen.

    Nun hoffe ich das mein Mann mit der Wintervoliere so schnell ist wie er das meint zu sein ;) , damit wir für den neuen auch eine Unterkunft haben.


    Werde von der Voliere und falls ich das Männlein dann auch mitnehme von unserem neuen Zuwachs berichten, drückt mir bitte die Daumen das es wieder sogut klappt wie mit Nicoletta :trost:

    LG Evi-Ann
     
Thema:

3.ter Grauer dazunehmen?