Agas beschäftigen, Zweige ja/nein

Diskutiere Agas beschäftigen, Zweige ja/nein im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo! Bin relativ neu, was die Haltung von Agas (Schwarzköpfchen) angeht und hätte mal ein paar Fragen zum Thema Beschäftigung. Schon seit...

  1. agasBY

    agasBY Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bin relativ neu, was die Haltung von Agas (Schwarzköpfchen) angeht und hätte mal ein paar Fragen zum Thema Beschäftigung.

    Schon seit einiger Zeit hatte ich eine Henne übernommen (Alter unbekannt). Im Moment versuche ich, diese Henne mit einem Hahn zu vergesellschaften. Jeder Vogel hat noch seinen eigenen Käfig mit Schlafplatz und Futter. Also abends geht jedenfalls jeder in seinen zum Schlafen, Futter wird im Käfig der Henne fast problemlos "geteilt". Tags über sind die beiden im Freiflug, um sich kennenzulernen. Ich denke, dass wir da auf einem guten Weg sind. Die beiden kuscheln sich immer wieder aneinander und kraulen sich gegenseitig am Kopf.

    Mein "Problem" ist, dass sich die beiden nicht wirklich für Spielzeug begeistern können. Die Schaukeln und selbstgebastelten Mobiles lassen sie überwiegend links liegen. Zerknülltes Papier, Eierkartonbecher und Klopapierrollen (mit oder ohne Ball) ebenso. Das erste, was nun mal interessant war, war ein plätschernder Zimmerbrunnen. Habt ihr Tipps, wie ich die zwei für Spielzeug begeistern kann?

    Wobei ich auch noch unsicher bin: Anbieten von Zweigen. Bisher habe ich nur sehr dicke Haselnusszweige angeboten. Da bekommen sie halt nur nicht viel runter. Wollte deshalb mal dünne Äste holen, habe aber bedenken, ob die zwei damit nicht gleich anfangen, ein Nest zu bauen... Das hatte ich nämlich bei meiner Henne so erlebt. Könnt ihr mir da vielleicht auch Tipps geben?

    Danke schon im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baghira1, 03.07.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Hohenlohe
    Hallo und herzlich willkommen im Forum!

    Also bei deiner aktuellen Konstellation und anhand dem was du berichtest, würde ich die Vögel zusammen lassen. Auch nachts. Ich denke eine Haltung mit 2 Käfigen ist nicht mehr notwendig.

    Zum Thema Beschäftigung: Das Ganze Zeug füllt nur den Käfig unnötig aus. Würde ich weitest gehend weg lassen. Biete frische Weidenzweige an. Denen können sie die Rinde abziehen und sind beschäftigt. Ich kenne von meinen Agas (die ich inzwischen nicht mehr habe) dass sie 24h am Tag einen Partner und hin und wieder was zum nagen brauchen. Spielzeug brauchen sie wirklich nicht.

    Wichtig: Das Abziehen der Rinde machen Agaporniden um damit ein Nest zu bauen und um in dem die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten. Es kann also sein dass die Gabe von Weidenästen der Bruttrieb fördert.
     
  4. agasBY

    agasBY Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!

    Vorgestern Abend sind beide jeder in seinen Käfig. Gestern war die Henne in ihrem und der Hahn draußen. Deshalb ging er später auch in seinen. Die Henne duldet den Hahn nur sehr selten in ihrem Käfig. Meistens geht sie ihm sogar nach und sprengt ihn wieder raus. Deshalb glaube ich, dass ein gemeinsamer Käfig noch zu früh ist.

    Die beiden sind den ganzen Tag im Freiflug (genanntes Spielzeug auch alles im Zimmer verteilt). Hier ist es eben auch so, dass die Henne öfters mal nach ihm hakt oder ihn versprengt. Aber es wird eben auch immer mal wieder kurz gekuschelt und gekrault.

    Eine Weide hab ich hier noch nirgends gesehen. Im Garten gibt es nur jede Menge Haselnuss.

    Dass mit Bruttrieb fördern macht mir am meisten Sorge. Ich möchte nicht, dass die Eierlegerei wieder losgeht (war so, als die Henne alleine war). Und ich habe die beiden in Verdacht, dass die an Nestbau denken. Der Hahn hat letztens schon ein Stück vom Halm der Kolbenhirse herumgetragen. Wenn die zwei also anfangen sollten, ein Nest zu bauen, kann ich das dann einfach sofort wieder wegräumen?
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo und von mir auch ein herzliches Willkommen hier. :)
    Baghira hat ja schon gute Tipps gegeben. :zustimm: So wie es klingt, würde ich die Vögel so langsam nun auch gemeinsam in einen Käfig lassen, auch wenn die Henne mal nach ihm hackt oder ihn vertreibt, aber das ist völlig normal bei Hennen. Du müsstest allerdings den Käfig, wo sie dann zusammen leben sollen, völlig umgestalten, damit sie keinen Heimvorteil hat. Noch besser wäre ein ganz neuer, vielleicht auch etwas größerer, dann wäre es für beide Vögel völlig neu.
    Wegen den Spielsachen......Agas brauchen sowas eigentlich wirklich nicht, vielleicht ein paar Schaukeln, aber auf alles andere können sie verzichten. Die allerbeste Beschäftigung sind immer frische Zweige, die zudem, wenn sie die abnagen und dadurch die Inhaltsstoffe aufnehmen, auch sehr gesund sind. Also, bei allen Bedenken unverzichtbar, sie brauchen das einfach. Du kannst ja, wenn du siehst, dass ein Nest entstehen soll, abends immer wieder alles weg räumen....so mache ich es auch. Wichtig ist vor allem, dass sie keine höhlenartigen Verstecke finden, denn die fördern vor allem den Bruttrieb.
    An Zweigen kannst du fast alles nehme, was bei uns wächst.....hier sind mal die gängigsten und beliebtesten. *klick*
     
  6. agasBY

    agasBY Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke auch Dir, für die Antwort.

    Auf der Liste der Bäume ist ja einiges, von dem ich dachte, das wäre giftig. Macht die Auswahl deutlich einfacher... Meinen Haselnusszweig heute haben mir die zwei aber sowieso links liegenlassen.

    Musste heute auch feststellen, dass sie wohl eine "Höhle" hinter den beiden Käfigen gefunden haben. Ein superschmaler Spalt, in den sie kaum reinpassen. Jetzt bleibt mir gar nichts anderes übrig, als die zwei Käfige aufzulösen. Denn direkt an die Wand kann ich nur einen Stellen.

    Heute ist die Henne auch irgendwie sehr garstig zum Hahn. Teils jagt sie ihm regelrecht hinterher.

    Einen zusätzlichen Käfig habe ich nicht. Hatte überlegt, selbst einen zu bauen, da es irgendwie nichts passendes zu einem vernünftigen Preis gibt.

    Meint ihr wirklich, ich kann die zwei schon in einen Käfig "stecken"? Würde natürlich jetzt beide komplett wegräumen und den einen neu eingerichtet wieder hinstellen. Aber ich bin wegen dem doch etwas aggressiven Verhalten der Henne heute total verunsichert...
     
  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Haselnuss-Zweige mögen meine Agas auch nicht, sie sind wohl zu hart, aber als Sitzstangen kann nan sie gut verwenden.

    Gehen beide denn nach dem Freiflug jeder brav wieder in seinen eigenen Käfig zurück? Keine Versuche dass einer mit zum anderen rein will?
    Kannst du uns mal ein Foto von den Käfigen zeigen, in denen sie jetzt leben?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. agasBY

    agasBY Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hm, bisher hatte die Henne die Haselnusszweige immer ganz gern zernagt. Mal sehen, wies mit anderen Sorten wird.

    Ja, die beiden sind beide abends jeder in seinem Käfig. Ob es da versuche gibt, in den jeweils anderen zu kommen, kann ich nicht sagen. Die zwei warten mit dem Reingehen immer, bis ich im Garten bin... Vor ein paar Tagen wars aber so, dass die Henne in ihrem saß und der Hahn oben drauf. Nach einiger Zeit ist er dann in seinen gegangen.

    Tagsüber ist es wie gesagt so, dass die Henne ihn fast nicht in ihrem Käfig sehen will. Sie hat seinen nur ein paar Mal kurz von innen begutachtet (von der Tür aus).

    Anbei mal ein Foto, ich hoffe, man kann da was darauf sehen wg. den Gitterstäben. Links die Henne, rechts der Hahn.
     

    Anhänge:

  10. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Also, die Käfige sind leider beide völlig ungeeignet für Agas, schon die Form ist nicht so ideal, aber vor allem die Größe.Der Richtwert des Vogelkäfigs/der Voliere (laut Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz) für Agaporniden für 2 bis 4 Vögel liegt bei 120 H x 120 B x 60 T cm und dieser Richtwert wird als unterste Grenze angesehen.Die Vögel sollen darin auch mal ein paar mehr Flügelschläge machen können, in deinen Käfigen können sie das kaum und sich vor allem auch nicht so gut aus dem Weg gehen. In solch einen größeren Käfig/Voliere kann man dann auch viel besser frische Zweige zur Beschäftigung anbieten, dann hätte die Henne zu tun und muss den Hahn nicht ärgern. :zwinker: Solche bunten Plastikteile wie diese Kette brauchen Agas nicht, wegen anknabbern oder hängenbleiben sind die sogar eher gefährlich.
    Guck mal, so eine Voliere in dieser Art wäre optimal für die beiden *klick* oder *klick* oder hier gibt es gebraucht (weil nicht mehr im Handel) und falls du da dran kommen könntest auch noch die etwas kleinere Variante *klick*. All diese Volieren haben in der Mitte auch ein Trenngitter, was man dann im Notfall auch einschieben könnte.
    Also, ich denke, bei deinen jetzigen Käfigen würde ich die beiden erstmal noch getrennt lassen, da ist der Stress leider weiterhin vorprogrammiert. Wenn du so ein neues Teil besorgen würdest, dann wäre es für beide ganz neu und dann wird das ganz bestimmt klappen. :)
     
    Else gefällt das.
Thema:

Agas beschäftigen, Zweige ja/nein

Die Seite wird geladen...

Agas beschäftigen, Zweige ja/nein - Ähnliche Themen

  1. Spielmöglichkeiten agas

    Spielmöglichkeiten agas: Hallo, ich fände es eine nette Idee, dass man sich über alle möglichen Spielzeuge, Freiflug Beschäftigungen usw. austauscht. Was habt ihr für Ideen ?
  2. Halbhöhle aufhängen: ja oder nein?!

    Halbhöhle aufhängen: ja oder nein?!: Hallo liebe Community, in der Tanne springen gerade häufig ein Amselpärchen und Rotkehlchen umher. Ich glaube beide haben Interesse, darin ein...
  3. Agas

    Agas: Meine agas haben Eier gelegt 3 Stk und einer davon ist ausgeschlüpft Die anderen zwei nicht. Und nach paar Wochen ist das junge größer geworden...
  4. Agas seit 2 Tagen sehr scheu

    Agas seit 2 Tagen sehr scheu: Hallo mache mir Sorgen. Meine 2 Pfirsichköpfchen sind seit 2 Tagen sehr scheu . Ich habe sie jetzt 12 Tage und sie haben sich gut eingelebt ....
  5. Agas im Winter umquartieren

    Agas im Winter umquartieren: Hallo ,kann ich meine Agaporniden jetzt nach draußen in eine Aussenvoliere umquartieren? Die neue Voliere hat noch kein Schutzraum. Wie groß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden