alter Kanari

Diskutiere alter Kanari im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Hallo, unser Kanari ist uns vor 13 Jahren zugeflogen, ist also schon ziemlich alt. Richtig fliegen kann er schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Er...
S

Schli104

Neuling
Beiträge
10
Hallo, unser Kanari ist uns vor 13 Jahren zugeflogen, ist also schon ziemlich alt. Richtig fliegen kann er schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Er würde manchmal wohl gern aber er findet dann den Weg nicht mehr zurück in seinen Käfig. Ich weiß nicht, wann der Punkt kommt, wo ich ihn einschläfern lassen müsste. Manchmal erscheint er so schwach, dass er von der Stange zu fallen droht. Vor langer Zeit ist das fast reglmäßig geschehen. Aber das hat sich wieder gegeben. Dennoch rutscht er mit den Füßen oft von der Stange ab. Eben habe ich ihm noch die Nägel geschnitten und Creme auf die Füße gegeben. Dabei habe ich gemerkt, dass er wirklich sehr mager ist, sein Brustbein ist sehr deutlich zu fühlen. Aber er frißt (neben Körnerfutter auch Möhren, Apfel und Zwiebackkrümel mit Vitacombex und besonders gern Basilikumblätter) und badet sogar täglich noch. Er hat Phasen, da sitzt er so fertig auf seiner Stange oder eben stundenlang auf seinem Futternapf am Boden oder er sitzt bzw. liegt schon fast mit hängenden Flügeln am Boden, so dass ich denke, ich sollte ihn erlösen. Was ist eure Erfahrung, wann ist der Zeitpunkt gekommen einen Vogel einschläfern zu lassen??? Oder kann ich ihm noch etwas geben, damit er wieder an Kräften zunimmt?
Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen.
Gruß Maria
 
In Frieden

Hallo Schli,einschläfern hat immer so etwas endgültiges.13 Jahre ist ein sehr hohes Alter für einen Kanarie.Wenn ich etwas dazu sagen darf dann würde ich ihn wenn er nicht leidet, sein Leben in Frieden beenden lassen aber auch nicht mehr durch irgendwelche Medikamente ect. verlängern wollen.Ich denke Ihr seid dankbar das er Euch soviele Jahre Freude bereitet hat.Liebe Grüße Heinrich
 
ich hatte selbst bis vor kurzem einen kanarie im sehr hohen alter (so genau wussten wir nie sein alter, da der aufdruck auf seinem ring schon vor jahren abgeschliffen war).
auch er hatte probleme mit dem fliegen und leider auch mit den augen (grauer star). da er sich nicht mehr auf den ästen halten konnte habe ich ihm schon vor längerer zeit ein eigenes abteil im käfig verschafft, wo er alles beisammen hatte. er bekam ein mit küchenpapier ausgepolstertes "bettchen" von dem er mühelos zum länglichen futternapf und zum wasser gelangen konnte.
ich habe ihn auch mit allerhand leckerbissen verwöhnt, besonders mit fettigen körnern (sonnenblumen, hanf usw).
in seinen letzten 2 wochen ist er jedoch ständig beim fressen eingeschlafen, hatte sogar angst dass er sich aus versehen im wasserspender ertränken könnte. er ist dann friedlich eingeschlafen.
ich weiss nicht ob ich es übers herz gekriegt hätte ihn einzuschläfern, denn er hatte immer lebensfreude, fraß gerne und badete auch gern. wobei ich ihn gegen ende nur mit dem wasser zerstäuber badete oder ich ihn mit warmen wasser selbst badete und dann unter die wärme lampe setzte.
ich denke du wirst selbst beurteilen müssen ob dein kanarie leidet oder ob er noch einen starken lebenswillen hat.
aber wenn er eben irgendwie leidet, zum fressen aufhört oder wirklich krank wird, dann solltest du ihn schon erlösen.
lg
galaxia
 
Kanarien sind zäh und auch im Alter gibt es bei denen ein auf und ab. Es geht mit deinem Kanarienvogel wohl langsam zu Ende, aber er badet noch gerne. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Bei mir schwächelt im Moment auch eine Henne, die vor drei Jahren noch super war, also erfolgreiche Bruten gehabt hat. Nun läßt sie auch die Flügel etwas hängen, und ist "ruhiger" geworden. Sie ist nun eben eine betagte Henne, die aber sogar an den Futterplätzen den Vortritt bekommt. Vögel sind da sehr sozial, und wenn sie ihr Ende hat, dann fällt sie irgendwann mal von der Stange. Ich würde sie an deiner Stelle nicht einschläfern lassen, ist aber Ansichtsache. Für "wilde Züchter" wäre sie Balast, aber gebe ihr ruhig das Gnadenbrot. Sie quält sich ja nicht, dann geht das voll in Ordnung!
 
Wilde Züchter sind für mich diejenigen, die in das natürliche Brutgeschäft der Vögel eingreifen. Also Lichtverhältnisse ändern usw. Da geht es eben nur um den Gewinn, und es hat nichts mehr mit natürlicher Zucht zu tun. Das meinte ich mit "wilde Züchter". Ich wollte aber niemanden mit dieser Betitelung beleidigen oder angreifen.
 
Achso. Das klingt ja wirklich fies... Davon ist das Forum voll ;) Aber schön, dass man damit noch Gewinn machen kann. Werde ich auch mal versuchen :D
 
Sag mir biite Bescheid

Achso. Das klingt ja wirklich fies... Davon ist das Forum voll ;) Aber schön, dass man damit noch Gewinn machen kann. Werde ich auch mal versuchen :D

Hallo Moni sag mir bitte Bescheid wenn Du es herraus gefunden hast wie man mit der Zucht von Kanarien Gewinn machen kann.Hast Du eine:idee:Gruß Heinrich .
 
oh.. ich weiß wie sie einen Gewinn machen. Sie verschenken einen super Kanarie
und der Gewinn? :blume: :bier: ein Daaankeee
 
vormerken ?

Hallo Hilli,ich werde daran denken. Grüße von Heinrich:beifall:
 
Liebe Leute,
ich danke euch für die Antworten. Es war mir eine Hilfe. Im Moment geht es meinem Vogel wieder besser. Kanarienvögel scheinen wirklich sehr zäh zu sein. Er frißt nun täglich zusätzlich etwas Eigelb. Vieleicht ist es das? Wer weiß?
Danke erst mal
herzliche Grüße von Maria
 
Hallo Schli

ich habe auch einen "älteren" Hahn, 9 Jahre alt (und so lange habe ich ihn auch). Er hat noch keine Anzeichen das er "schwächelt", aber ich wüsste das ich es genauso wie Du machen würde. Ihm so bequem wie möglich, gute Ernährung, ein bißchen verwöhnen und betüddeln. Solange er keine Schmerzen hätte würde ich vom einschläfern absehen. Nimm Dir Zeit für ihn und verwöhn ihn ruhig, er schläft irgendwann ein wenn seine Zeit gekommen ist. Bis dahin habt noch etwas Freude zusammen. Viele Grüße
 
Hallo,
als ich eben von der Arbeit kam, gab ich meinem alten Kanari noch sauberes Badewasser. Er flog zu einer anderen Stange. Als ich mich umdrehte, hörte ich ein piepsen, ich dreh mich wieder um und er lag mit seinem letzten Atemzug unten im Käfig. Ich glaube er war fast 14 Jahre alt. Wir hatten ihm fast unter jede Stange ein Brettchen gebaut, damit er nicht herunter fiel. Er hat jeden Tag noch ausgiebig gebadet.
Es ist schade, dass er nicht mehr bei uns ist nach sooo vielen Jahren, aber ich bin froh, dass es dann so schnell ging.
Viele Grüße Maria
 
Liebe Maria,

so ein langes Vogelleben!!! Zum Glück ist es schnell gegangen und er hat dir die Entscheidung abgenommen.

Liebe traurige Grüße
Stella
 
Schön, dass es auch mal zum Ende eines langen Vogellebens ruhig zugehen kann! Diese Geschichte rührt mein menschliches Herz und ich denke, auch Du bist mit seinem Ableben zufrieden.

In freier Natur wird ein Singvogel ja nicht so alt und fällt vorher einem Raubtier zum Opfer, aber im häuslichen Bereich empfinde ich es immer als "schön" wenn ein Tier am Ende seines Lebens einfach in seiner vertrauten Umgebung einschlafen darf.

(Das ist sicher eine vermenschlichte Einstellung, aber für Tierhalter, die nur ein oder zwei Vögel haben sicher ein wünschenswertes Ereignis).
 
Thema: alter Kanari

Ähnliche Themen

M
Antworten
15
Aufrufe
2.945
SamantaJosefine
SamantaJosefine
K
Antworten
8
Aufrufe
1.301
Regi vdL
R
Veronika86
Antworten
5
Aufrufe
1.941
Caro <3
C
Zurück
Oben