Aspergillosegefahr bei Baumsaat und Waldfrucht?

Diskutiere Aspergillosegefahr bei Baumsaat und Waldfrucht? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, da ich einen meiner Papageien vermutlich durch Aspergillose verloren habe würde mich Eure Meinung hierzu interessieren: Ich füttere...

  1. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo,
    da ich einen meiner Papageien vermutlich durch Aspergillose verloren habe würde mich Eure Meinung hierzu interessieren:
    Ich füttere ausschliesslich Futter von Ricos-Futterkiste. Auch füttere ich Walnüsse (weil sie kontrolliert werden auf Pilze) von dort. Wie sieht es aber mit Baumsaat und Waldfruchtsaat aus. Auch das habe ich von Ricos und gebe es ab und an als Leckerli und wie sieht es mit Mariendistel samen aus? Was denkt Ihr - ist die Fütterung völlig bedenkenlos?
    Gruss
    Barbara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Liebe Barbara,

    Ricos lagert das Futter ang. wirklich vorbildlich (man hört zumindest immer nur Gutes). Nüsse kauf ich immer geschälte im Supermarkt (Walnüsse von Lidl), also in "Menschenqualität", aber ich weiss nicht, ob das einen Unterschied macht.
    Über die Verpilzung bei Baumsaaten und Mariendiestelsamen habe ich noch nix gehört, möglich ist es bestimmt... Aber soweit ich weiss, kontrollieren sie bei Ricos das Futter wenns geliefert wird und lagern tun sie es wohl so, dass Pilze zumindest nicht weiterwachsen können.

    LG

    P.S.: hast ne PN :zwinker:
     
  4. Barbara

    Barbara Guest

    Liebe Kerstin,
    bei Ricos-Futterkiste waren wir schon auf einen Besuch. Wir haben dort eine Führung durch die Lagerräume erhalten und konnten uns von der Qualität des Futters vor Ort überzeugen. Ich habe sehr grosses Vertrauen dort hin. Aspergillosepilze sind ja nun überall aber insbesondere in Nüssen mit Schalen. Ich verfüttere nur Walnüsse mit Schale von Ricos. Übrigens hat die "Menschenqualität" bei Nüssen meistens sehr starke Verpilzung hervorgebracht. Also Vorsicht! Ich erinnere mich da an einen Test beim Studentenfutter - seit dem esse ich selbst keines mehr. Ich dachte, da man ja bei Nüssen von einer "erhöhten" Aspergillosegefahr spricht, weiss vielleicht jemand, wie es sich mit diesen Saaten verhält (die sind auch alle von Ricos-Futterkiste). Ich überlege mir nun, ob ich diese Leckereien ganz vom Speiseplan streiche.
    Gruss
    Barbara
     
  5. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Ups, und ich dachte, bei der sog. "Menschenqualität" könnte nix passieren? 8o
    Ich kauf mein Futter auch immer bei Ricos, ab und an auch diese Baumsaaten und immer kauf ich das Großsittichfutter mit SB-Kernen.

    Ich glaube, 100%ig sicher kann man sich nie sein, wenn man Körner füttert. Selbst beim Abkochen werden die Pilzgifte nicht abgetötet :(

    Aber ich bin sehr auf weitere Antworten gespannt :)

    LG
     
  6. #5 Alfred Klein, 14. Juli 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also, ich habe mal geschälte Walnüsse von Aldi offen hingelegt um zu sehen was passiert.

    Die Nüsse wurden ranzig, jedoch Pilze oder Schimmel habe ich nicht gefunden.

    Nüsse in der Schale würde ich nicht verfüttern, egal von wem sie sind. Schließlich können auch die bei Ricos nicht in jede einzelne Nuß hineinschauen. Da bleibt immer ein Risiko.
     
  7. Barbara

    Barbara Guest

    @Alfred
    Danke für Dein Meinung. Um alle Risiken auszuschliessen werde ich die Nüsse nicht mehr füttern.
    Aber mit der Baumsaat bin ich mir immer noch unsicher.
    Gruss
    Barbara
     
  8. #7 Gruenergrisu, 14. Juli 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Barbara,
    sehr traurig, dass Olivia für immer eingeschlafen ist. Mein Mitgefühl ist mit Euch und Rico. Die Baumsaatenmischung habe ich früher auch von dort bezogen und fand sie einwandfrei. Baumsaaten haben oft eine härtere Schale als Nüsse und sind eher schimmelresistent. Nüsse gibt es bei mir nur selten als geschälte Walnüsse aus dem Bioladen.
    Da ich meine Körnermischung selbst zusammenstelle, greife ich seit Jahren auf Mischungen für Kernbeißer/Kreuzschnabel oder neuerdings Gimpel zurück, die Baumsaaten und Beeren in ausgewogener Mischung enthalten. Das ist wesentlich preiswerter und qualitativ auch sehr gut.
    Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass Deine Ernährungsweise Olivia Schaden zugefügt haben könnte. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man sich das Hirn zermartert, was man hätte anders machen können, aber so, wie Du Deine Haltung beschrieben hast, muß man von einer schicksalhaften Entwicklung bei Olivia ausgehen, bei der ihr machtlos gewesen seid.
    Grüße
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Gruenergrisu,
    danke für die Tipps. Auch das mit der härteren Schale bei Baumsaat leuchtet ein. Da bin ich wirklich beruhigt. Vielen Dank für Dein Mitgefühl, natürlich mache ich mir auch Gedanken, wie Du ja richtig erkannt hast. Du hast mir sehr geholfen!!
    Liebe Grüsse
    Barbara
     
  11. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich lese immer wieder,das soll man füttern,das besser nicht. Ich denke einem gesundem Organismus machen ein paar Pilzsporen,wenn sie denn mal im Futter sind nichts aus,natürlich sollte man nur einwandfreies Futter geben,abwechslungsreich und sauber,da aber Schimmelpilze fast überall vorkommen sollen,macht es da Sinn ein paar Futtermittel nicht zu geben? Ich sammle fast alles aus der Natur,das essbar ist,auch Wal und Haselnüsse und gebe es in der Schale,meine Vögel sind seid Jahren gesund und munter. Viele Grüße Waltraud
     
Thema:

Aspergillosegefahr bei Baumsaat und Waldfrucht?

Die Seite wird geladen...

Aspergillosegefahr bei Baumsaat und Waldfrucht? - Ähnliche Themen

  1. Aspergillosegefahr durch Blumentopf-Erde?

    Aspergillosegefahr durch Blumentopf-Erde?: Hallo, und wieder ist bei mir eine Frage aufgekommen. Hier im Forum habe ich gelesen, dass durch die Erde in Blumentöpfen eine...
  2. Baumsaaten?

    Baumsaaten?: Hallo, kann ich meinen Sperlingen eigentlich die Baumsaaten u. die erweiterten Baumsaaten von Rico`s anbieten? Liebe Grüße von Claudi
  3. Baumsaat keimen lassen

    Baumsaat keimen lassen: Hallo, weiß jemand, ob man die Baumsaat von Ricos keimen lassen kann? Ich wollte eigentlich nur die Keimprobe machen, aber da keimt seit 5...
  4. Haltbarkeit Mariendiestel- und Baumsaat

    Haltbarkeit Mariendiestel- und Baumsaat: Hallo, weiß jemand, wie lange man Baumsaaten und Mariendiestelsamen aufheben kann? Sind diese Saaten sehr fetthaltig? Ich hatte im April...
  5. getr. Waldfrüchte - wie lagern ?

    getr. Waldfrüchte - wie lagern ?: Hallöle, ich habe für meine Sperlingspapageien eine Waldfruchtmischung und Mini-Feigen gekauft. Jetzt frage ich mich, wie ich diese...