Augen/Kopferkrankung am Kanarienvogel

Diskutiere Augen/Kopferkrankung am Kanarienvogel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Forumbenutzer. Ich brauche dringend Euere Hilfe. Einer unsere Kanarienvögel hat jetzt schon seit Wochen eine Schwellung um das linke...

  1. uwe kuehn

    uwe kuehn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumbenutzer.
    Ich brauche dringend Euere Hilfe. Einer unsere Kanarienvögel hat jetzt schon seit Wochen eine Schwellung um das linke Auge. Das Auge ist mehr oder weniger zu. Der Vogel gehen zunehmend die Federn am Kopf aus. Der Vogel ist jetzt schon seit drei Wochen in tierärztlicher Behandlung ohne ein sichtbares Zeichen der Besserung Muß dem Vogel täglich eine Augensalbe und eine schwarze Antibiotikumpaste verabreichen. Jetzt scheint das zweite Auge auch noch betroffen zu sein. Die Mutter hatte die selbe Erkarunkung letztes Jahr und ist wenige Tage nach dem Tierarztbesuch verstorben. Bin nervlich etwas angeschlagen da ich nur zusehen kann wie sich der Zustand verschlechtert. Was kann das für eine Erkarankung sein? Was kann ich noch machen wen selbst der Tierarzt ratlos zu sein scheint? Das Tier sitzt die meiste Zeit des Tages vor dem Rotlicht und wärmt sich. Das gesamte Federkleid scheint in einem schlechten Zustand zu sein. Bitte helft mir.
    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Ich kann leider nur mutmaßen, da ich keine Kanaris sondern Nymphies halte, aber könnte es sich um eine Entzündung der Nebenhöhlen handeln? Denn dort kann es auch zu Schwellungen im Kopfbereich, insbesondere der Augen kommen...

    Was für ein AB musst du geben? Und wogegen soll es wirken? Wurden Abstriche vom Rachen gemacht und wurde der Kot untersucht? Sorry für die vielen Fragen...
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Uwe,
    beim Vogel äußern sich auch innere Infektionen durch Beteiligung der Augen. Die Augeninfektion muss nicht die Primärerkrankung sein. Dadurch ist das bloße Behandeln der Augengeschichte dann auch erfolglos. Er ist ja offensichtlich auch insgesamt in keiner guten Verfassung, wenn er nur vorm Rotlicht sitzt. Ich würde zumindest mal eine Kotprobe auf Bakterien, Parasiten, Pilze und auch auf Chlamydien testen lassen. Auch eine Untersuchung eines Augenabstriches wäre wahrscheinlich sinnvoll. Zumal ein zweiter Vogel an den gleichen Symptomen gestorben ist.
     
  5. uwe kuehn

    uwe kuehn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Dankeerst mal für die Hinweise. Ich will nochmals etwas ausführlicher den bisherigen Verlauf schildern. Es hat wie gesagt mit einem kleinen pickelartigen Gebilde unter dem linken Auge begonnen, das gewachsen ist, ohne dass der Vogel - die Henne Henriette, geb. am 19.02.2002 - zunächst irgendwelche Anzeichen des Unwohlseins gezeigt hat. Da wir mit den letzten beiden Vögeln, mit denen wir beim TA waren, kein Glück hatten (trotz vogelkundigem TA starben beide direkt nach dem Besuch oder einige Tage später), haben wir erst mal etwas beobachtet. Die Schwellung bzw. das Gebilde wurde größer und dicker und das Auge sah entzündet aus. Es wurden dann Augentropfen (Euphrasia) gegeben und Echinacea D1 und Propolis D4 Globuli in Trink- und Badewasser. Als nach einigen Tagen keine Besserung zu erkennen war, sind wir dann doch zum TA. Der meinte, es wäre vielleicht ein Abszess, man sah auch eine eitrige Flüssigkeit am Auge. Der Abszess war aber geschlossen. Der TA hat dann ein Antibiotikum verordnet (eine dunkle Paste, die täglich mittels Kanüle in den Schnabel eingegeben wird und von dem ich den Namen nicht weiss) sowie eine Augensalbe Vetoscon, die ebenfalls täglich ins Auge kommt.
    Nach 6 Tagen waren wir wieder beim TA, er hat wieder von der Paste mitgegeben und an dem Gnubbel rumgedrückt. Dieser war weicher geworden und er meinte, er hätte gedacht, vielleicht punktieren zu können, aber nun sehe es so aus, als würde sich der Abszess "auflösen" oder abbauen. Nach weiteren 9 Tagen waren wir wieder dort. Der Abszess war etwas kleiner vom Durchmesser und oberflächlich kugeliger und jetzt mit einer eher schleimigen Flüssigkeit gefüllt (was man im Auge sehen konnte, der TA hat wie gesagt gedrückt und dann mit einem Wattestäbchen Flüssigkeit aufgenommen). Bei diesem dritten Besuch hat der TA dann doch das Ding aufgepiekst und den klaren Schleim abgetupft. Er meint, die eitrige Entzündung wäre wohl weg und das ganze würde sich nun zurückbilden. Die Paste und Salbe solle weiter gegeben werden, bis sie leer ist, bnach einer Woche sollen wir wieder vorbeikommen. Die Woche wird am Samstag um sein und dann ist also wieder TA-Besuch angesagt. Ich muss allerdings sagen, dass diese Arztbesuche Henriette immer extrem mitnehmen und wir jedesmal befürchten, sie übersteht es nicht. Die Behandlung zu Hause dagegen verkraftet sie recht tapfer. Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass die Vereiterung wohl bekämpft ist, die Schwellung aber noch da ist und auch das rechte Auge nicht ganz gut aussieht. Auch insgesamt macht sie keinen guten Eindruck, die Federn um den Hals fehlen, aber sie frisst und trinkt und hat vorgestern auch erstmals wieder gebadet. Sie sitzt die meiste zeit vor der Rotlichtlampe und sonnt sich, die Wärme scheint ihr gut zu tun, weshalb die Lampe auch die meiste Zeit an ist.
    Worauf sollte man denn Kotprobe bzw. Augenabstrich untersuchen und kann sich jemand von Euch einen Reim darauf machen, was Henriette hat und ob die Maßnahmen des TA sinnvoll erscheinen? Danke für Eure Hilfe.

    Uwe
     
  6. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Uwe,
    da Du jetzt von einem eher abszessartigen Gebilde schreibst, kann ich Dir auch nicht so richtig weiterhelfen. Ich hatte schon einige Male Augenentzündungen bei meinen Vögeln, aber mehr in Richtung Bindehautentzündung, geschwollene und zugeklebte Augen. Deshalb auch mein Tipp zu weiteren Untersuchungen nach der Ursache.
    Eine Möglichkeit wäre noch der Gedanke von Jasmin mit der Nebenhöhlenentzündung, das sähe dann so aus http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/sinusitis.htm
    Wenn sich wieder diese Flüssigkeit bilden sollte, würde ich diese näher auf den Erreger untersuchen lassen.
    Vielleicht kannst Du ja mal ein Foto einstellen, damit Dir jemand hier weiterhelfen kann?
     
Thema: Augen/Kopferkrankung am Kanarienvogel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kanarienvögel hat Beule am Kopf

    ,
  2. kanarien macht immer Augen zu

    ,
  3. kanari hat beule ueber dem auge

    ,
  4. kanarienvogel beule am schnabel,
  5. geschwollener kopf /Augen bei Kanarienvogel,
  6. entzündung am auge vom Kanarienvogel,
  7. amsel schwarze kugel am auge,
  8. augeninfekt kanarien,
  9. sinusitis kanarien,
  10. kanarienvögel hat beule am kopf behandlungskosten,
  11. kanarienvogel beule auge ,
  12. vogel abszess am auge,
  13. geschwulst im rachen bei kanarien,
  14. kanarienvogel schwarze beule ,
  15. vogel beule auge,
  16. vogelkrankheiten fedet picken am kopf,
  17. kanarienvogel beule über dem auge,
  18. kanarienvogel abszess unterm auge
Die Seite wird geladen...

Augen/Kopferkrankung am Kanarienvogel - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  3. Snoopys Auge

    Snoopys Auge: Hallo, habe jetzt wieder mal ein Problem... Und zwar fing alles damit an, dass Snoopys Augenlieder geschwollen waren. Wir sind natürlich damit zu...
  4. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  5. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...