aus eifersucht totgehackt

Diskutiere aus eifersucht totgehackt im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ich sehe gerade ,das der Thread doppelt eröffnet wurde.Meine Antwort stelle , ich hier rein . Den Thread im Forum Vogelkrankheiten...

  1. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo

    Ich sehe gerade ,das der Thread doppelt eröffnet wurde.Meine
    Antwort stelle , ich hier rein . Den Thread im
    Forum Vogelkrankheiten verschiebe ich , denn die
    Geschichte gehört nicht ins Forum Vogelkrankheiten .




    Ein Welliweibchen tötet nicht so einfach einen anderen Welli .
    Es kommt vor, das sich Wellis zanken und auch mal im Flug
    "jagen ". Aber Töten - das kommt bei Wellis nicht vor .

    Es gibt hinterher immer verschiedene Theorien. Den Vogel
    kannst DU aber nicht dafür verantwortlich machen .
    Entweder passten die Vögel nicht so vom Wesen zusammen ,
    es war letztlich zuwenig Platz da , oder... oder ... oder ... .

    Vielleicht war der jetzt tote Welli auch vorher nicht so gesund .
    Hast Du gesehen, das sie getötet wurde?
    Denn unter Vögeln ist es normal,das ein schwächliches Mitglied
    "gejagt/ weggejagdt " wird, damit es nicht die Fressfeinde
    anzieht,bzw. auf die Vogeltruppe aufmerksam macht .

    Ich kann verstehen, daß das erlebte und gesehene Dich geschockt hat.Aber bedenke DU hast die Wellis zusammengesetzt,und jetzt "bestrafe" nicht den Welli für was,
    das von natürlichen Instinkt der Vögel ein normales Verhalten ist .
    Denn viele Vogelarten kennen kein Mitleid ,sondern haben auch als gezähmte und gezüchtete Vögel , den Instinkt und das Verhalten ihrer Ahnen in sich .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. agga12

    agga12 Guest

    was das vorwürfe machen angeht ich glaube die mache ich mir schon mehr als genug...
    schließlich hab ich ihn ja wieder zu den anderen gesetzt weil er meines erachtens die nymphen ein wenig gestört hat....

    ich denke mal nicht das er krank war da er noch ein gesundes ei vorher gelegt hat... und auch so nicht krank aussah er hatte war total zerzause federn, aber das kamm daher weil er immer rollen an den gitter ecken oder zwischen gitter uns sitzstange gedreht hat...!!!!

    ich denke es war burtverhalten und eifersucht...

    ja er wurde getötet, da er total zerhackt zwischen den augen und an seinem vorderkopf war... und nur pieppiep blut verschmiert war...

    ich habe keine ahnung woran es sonst gelegen haben könnte...

    ich mache mir schon so viele vorwürfe...
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo


    Wenn ich Dein Post richtig verstehe, meinst Du damit den
    verstorbenen Vogel . Dann hast Du eventuell die Lösung für den
    unschönen Vorfall. Ist ein erneutes Integrieren in die bestehende
    Gruppe erfolgt ?
     
  5. agga12

    agga12 Guest

    nicht mit wirklich viel streiterreien nur das er einen neuen partner gefunden hat.
    und der alte eifersüchtig war und immer zwischen die beiden gegangen ist...
    der alte war auch der der ihn letztlich getötet hat....
     
  6. Fly

    Fly Guest

    Hallo Karin,

    da habe ich aber ganz andere Erfahrungen gemacht.
    In meiner Außenvoliere habe ich mal eine Saison lang Kolonienbrut betrieben, weil ich nur sehr wenig Weibchen hatte und das deswegen auch noch möglich war.

    Ein fremder Hahn hatte sich im Nistkasten meiner "Tina" verirrt. Obwohl sie dort keine Eier liegen hatte, hat sie ihn totgehackt. Ich habe den Hahn tot und verstümmelt aus dem Nistkasten geholt - er konnte ihr halt nicht mehr entkommen. Natürlich habe ich das ganze nicht beobachtet und kann es deswegen nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, aber was gibt es sonst für eine Erklärung?

    Ein anderer Fall war folgendermaßen: Zwei Weibchen, Bienchen und Mortisha, hatten sich Hahn und Nistkasten geteilt und in trauter Dreisamkeit gemeinsam acht Küken großgezogen, was mich sehr begeistert hat.
    Daraufhin holte ich sie später nochmal zusammen in die Wohnung, in der Annahme, dass die drei ein festes "Paar" seien.
    Zum Glück war ich dabei, als Bienchen auf Mortisha losging und sie wohl auch getötet hätte, wenn ich nicht dazwischen gegangen wäre... Danach war die Dreierkonstellation leider nicht mehr vorhanden.

    Und dennoch: Ich habe weder Tina noch Bienchen gehaßt; nicht mal irgendwelche negativen Gefühle gehabt.
    Denn sie hatten ihre Gründe, man schaut da halt nicht rein, und sie sind ihrem Instinkt gefolgt.

    Wenn, dann muß ich mir die Vorwürfe machen: Kolonienbrut betrieben zu haben und "auf gut Glück" die 3er-WG nochmal brüten lassen zu wollen.
    Aber ich meine, man kann nicht alles vorhersehen und muss manche Dinge so akzeptieren, wie sie geschehen.

    Tiere für ihr Verhalten mit Haßgefühlen zu "bestrafen" ist meiner Meinung nach einfach nicht richtig.

    Caro, ich vermute einfach mal, dass es daran lag, dass für brutlustige Hennen einfach zu wenig Platz zum Ausweichen vorhanden war. Die Voliere war geschlossen, als das passierte, oder?

    Nimm es Piep piep nicht krumm, versuch Deine negativen Gefühle vielleicht auf Dich selbst umzulenken. Nicht, dass Du denkst, ich will Dir einen Vorwurf machen, ehrlich nicht. Aber in einem solchen Fall hilft es vielleicht, den Fehler bei sich selbst zu suchen und etwas an der Situation zu verändern, anstatt dem Vogel die Schuld zu geben.


    Von daher, hab Deine Piep piep wieder lieb, ok?
    :0-
     
  7. agga12

    agga12 Guest

    hallo
    kA die gefühle kann ich nicht abstellen hab sie heute mit kolbenhirse von der hand gefüttert aber irgendwie war ich immer noch sauer...
    naja die schuld hab ich schon bei mir gesucht werden gleich die tote henne durch einen hann ersätzten gehen...
    auch wenn der platz nicht wirklich da ist.. aber bevor noch was passiert..

    ja die voliere war zu
     
  8. Fly

    Fly Guest

    Hallo Caro,

    klar kann man Gefühle nicht so einfach abstellen. Vielleicht sehe ich das alles auch nur deswegen gelassener, weil ich so viele Vögel habe. Ich hänge zwar an jedem einzelnen (die haben auch fast alle Namen), aber schon durch die Gartenvolierenhaltung habe ich nicht eine soooo enge Bindung wie man sie zu Hausgenossen hat.

    Zur Not, wenn´s gar nicht anders geht, würde ich Deine PiepPiep wohl nehmen. So weit ist es von Dir ja nicht bis zum Ruhrgebiet.

    Aber warte erstmal ab, vielleicht schaffst Du es, ihr zu verzeihen.
     
  9. agga12

    agga12 Guest

    danke mal schaun....
    mein freund kommt heute auch nach hause und mal sehen wie er das ganze sieht muss sie ja auch nur noch solange sehen bis die voliere steht aber wiegesagt das dauert noch....

    aber schonmal danke das du sie nehmen würdest...
    heute wird erst mal hoffentlich gleich ein neuer hann geholt...
    falls wir einen anständigen ;) finden...
    da bin ich mir sicher....
    und dann mal sehen wie sie sich weiterhin anstellt

    DANKE
     
  10. #29 Homer, 28. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2003
    Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caro,

    Mach dir am besten keine großen Vorwürfe. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber dadurch wird der Vogel auch nicht mehr lebendig. Jeder von uns macht mal etwas falsch, das Wichtigste finde ich, dass man daraus lernt.

    Wenn ich mir, aber alles hier durchlese fällt mir auf wie negativ es ist, Tiere zu vermenschlichen.
    Ich lese von kaltblütig ermordet, Blut geleckt, Killer usw...
    Ich bitte euch, niemand sollte vergessen, dass es sich dabei um Tiere handelt, die meist nach ihrem Instinkt handeln.

    Bei Koloniebrut ist immer ein gewissen Risiko vorhanden, man kann nie ausschließen, dass Tiere gehackt und dadurch tödlich verletzt werden. Ich will nicht sagen, dass das die Regel ist, aber es kommt vor.
    Obwohl ich auch gelegentlich (Sommer) Zebrafinken in meiner Freivoliere mit Wellensittichen zusammenhalte würde ich das niemanden raten. Es ist bekannt, dass wenn nicht genügend Platz, Versteckmöglichkeiten und Ausweichmöglichkeiten für die Finken vorhanden ist, sie von den Wellis verletzt werden können. Da es sich bei Zebrafinken um so zerbrechliche Tiere handelt, ist es nicht verwunderlich, dass sie daran auch sterben können.
    Das hat aber weder mit einem blutrünstigen Vogel noch mit einem Killerwelli zu tun.
    Meiner Meinug nach bringt es auch nichts, den Vogel jetzt durch Einzelhaft zu "bestrafen". Dein Vogel ist ja kein Kleinkind, der versteht was er falsch gemacht hat.

    Ciao, Homer:)
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Caro,

    allzu große Selbstvorwürfe mußt du dir nun auch nicht machen, wichtig ist, aus solchen Vorfällen für die Zukunft zu lernen.
    Bei mir wäre fast das Gleiche passiert, und nur weil ich sie habe schreien hören, konnte ich gerade noch rechtzeitig dazwischen gehen. Die ineinander verkrallten und sich festbeißenden Hennen waren kaum zu trennen. Sie bluteten beide, aber zum Glück hatte keine eine ernsthafte Verletzung.
    Die nicht brütende Angreiferin mußte dann in Einzelhaft - natürlich nicht zur Strafe, Homer ;) Ihr Käfig blieb im Vogelzimmer, so daß sie auch weiterhin den Kontakt zu den anderen behielt und nach Ende der Brut problemlos wieder zu den anderen konnte.
     
  12. #31 Sittich-Liebe, 28. Februar 2003
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Caro!

    So wie ich die ganze Geschichte sehe, war die Henne aggressiv, weil sie in Brutstimmung war. Sie hat sich zurück gezogen (zu den Nymphen) um in Ruhe ihr Ei zu legen. Hennen können sich leicht bedroht fühlen, wenn sie brüten wollen, es gibt regelrechte Kampfhennen, die aber außerhalb der Brutzeit unauffällig und zurückhaltend sind.

    Wenn du vielleicht mehrere solcher Hennen hast, die um einen Hahn oder eine vermeintliche Nistgelegenheit kämpfen wollen, kann es schon zu solch blutigen Zwischenfällen kommen.

    Es tut mir sehr leid, vielleicht findest du ja eine Lösung, wie du sie ruhig stelen kannst!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. agga12

    agga12 Guest

    Hallo ihr...

    wir haben uns gestern dazu entschlossen das pieppiep bleiben darf ;)
    naja und wenn dann die voliere fertig ist dann werden wir zusehen, dass alle ein mänchen bekommen...
    und solange muss ich halt vermehr aufpassen...
    sie hatte sich heute morgen schonwieder mit einem anderen weibchen in den haaren,da hab ich schon angst bekommen, aber die hat zumglück anständig gekontert....
    ich glaube sie sucht verzweifelt nach einem männchen...
    wielange dauert denn so die brutlust???
    d.h. ab wann kann ich wieder aufathmen???

    lieben gruß

    CARO
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    die Brutstimmung kann schon eine weile dauern.....

    Liora
     
Thema: aus eifersucht totgehackt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich von wellensittich totgehackt

Die Seite wird geladen...

aus eifersucht totgehackt - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Handaufzucht ist extrem anhänglich und eifersüchtig

    Handaufzucht ist extrem anhänglich und eifersüchtig: Hallo, unser Neuzugang (grüner Kongo / weiblich) mit dem Spitznamen "wilde" Hilde macht ihrem Namen alle Ehre :roll: Hilde ist eine...
  3. Eifersucht

    Eifersucht: Hallo, mein Jacko ist ein Jahr alt und fordert wenn er aus seiner Voliere darf meine komplette Aufmerksamkeit. Er mag es nicht wenn ich mich...
  4. Eifersüchtiges Männchen und aggressive Henne. Jemand Ideen?

    Eifersüchtiges Männchen und aggressive Henne. Jemand Ideen?: Hallo ihr Lieben, ich würde gern mal von euch wissen ob jemand mal eine ähnliche Situation hatte und mir nen Tipp geben kann, wie ich die...
  5. Nymphensittich Männchen ziemlich eifersüchtig was tun?

    Nymphensittich Männchen ziemlich eifersüchtig was tun?: Also mein Männchen wird ziemlich eifersüchtig wenn ich mich mit meinem Weibchen beschäftige er fängt an zu hacken und sie regelrecht zu jagen....