Baby hängt am Nest HILFEEE!!!

Diskutiere Baby hängt am Nest HILFEEE!!! im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hallo, habe ein Rotschwanz nest an der Terrasse Babys sind geschlüpft. Jetzt gehe ich raus und sehe das Ein Baby hängt am Nest was soll ich...
I

Ivynoir

Neuling
Beiträge
6
Hallo,

habe ein Rotschwanz nest an der Terrasse
Babys sind geschlüpft.

Jetzt gehe ich raus und sehe das
Ein Baby hängt am Nest

was soll ich tun!!!??? Was darf und kann ich tun?

bitte um antworten und Hilfe

danke
 

Anhänge

  • 6990333E-A5FC-471F-B8EA-44C3FEFB8E85.jpeg
    6990333E-A5FC-471F-B8EA-44C3FEFB8E85.jpeg
    382,5 KB · Aufrufe: 51
  • CDFC1D70-AD6E-466E-901A-1CF47B7D5B19.jpeg
    CDFC1D70-AD6E-466E-901A-1CF47B7D5B19.jpeg
    265,4 KB · Aufrufe: 46
Vielen Dank für die Antwort.

Ich glaube nicht - es rührt sich nicht mehr
Also macht einen sehr leblosen Eindruck

soll ich es weg tun? Oder in die Nähe legen?
 
Könnte es sein, dass das Baby im Nest gestorben ist und die es rausschmeißen?
 
Also das kleine ist eiskalt und bewegt sich nicht mehr.
Soll ich es dort lassen, in die Nähe legen oder wegtun?
 
Weg damit, bevor Ungeziefer angelockt wird.
 
Ich hatte es neben das Nest gelegt (mit Abstand)

Das war vor ca. 10 Minuten - jetzt bin ich raus und wollte es weg tun.

es lag nicht mehr dort!!!!

bin dann rein um einen Stuhl zu holen, damit ich gescheit sehe und dann beim raus gehen, entdecke ich das kleine 3 Meter weiter auf unseren Tisch.
Mama/Papa muss das tote kleine da hingebracht haben - also weg vom Nest.

wow- ist das wirklich möglich???
Dass sie das tote Baby nehmen, und es dort hinbringen/legen??

kann ich irgendwas tun um die Eltern zu unterstützen oder es ihnen „einfacher“ zu machen?

Am besten einfach in Ruhe lassen oder???

danke
 
Ja. Am Besten in Ruhe lassen. Ich habe hier im Garten gerade 4 ausgeflogen Meisen, die fleissig gefüttert werden. Oben in der Fichte lauert der Falke. Er hat dort auch ein Nest. Und der Eichelhäher war auch gerade schon da und linst nach den Kleinen. Ich versuche nicht rauszugucken. Ich hoffe sie schaffen es. Die Eltern geben sich so eine Mühe. Im Nistkasten hab ich noch 3 tote Meisen gefunden.
 
Ich hatte es neben das Nest gelegt (mit Abstand)

Das war vor ca. 10 Minuten - jetzt bin ich raus und wollte es weg tun.

es lag nicht mehr dort!!!!

bin dann rein um einen Stuhl zu holen, damit ich gescheit sehe und dann beim raus gehen, entdecke ich das kleine 3 Meter weiter auf unseren Tisch.
Mama/Papa muss das tote kleine da hingebracht haben - also weg vom Nest.

wow- ist das wirklich möglich???
Dass sie das tote Baby nehmen, und es dort hinbringen/legen??

kann ich irgendwas tun um die Eltern zu unterstützen oder es ihnen „einfacher“ zu machen?

Am besten einfach in Ruhe lassen oder???

danke


Weg vom Nest macht natürlich Sinn, sie wollen ja ihren Standort nicht verraten. Deswegen bringen sie die Kacke ja auch relativ weit weg.
Aber lasst das kleine in der Natur, irgendjemand freut sich darüber und verfüttert es an die eigenen Jungen ;)

Ich hatte letztes Jahr auch herbe Verluste (5 von 8 gestorben). Hab dann Heimchen gekauft, Sprungbeine entfernt und es wurde halbwegs gut angenommen.
War halt nur ne Notlösung weil unsere Zoohandlung nichts anderes hatte. Mehlwürmer sind nicht so gut.
 
Mama/Papa muss das tote kleine da hingebracht haben - also weg vom Nest.

wow- ist das wirklich möglich???

Ja. Unglaublich, aber wahr: Jeden Tag werden tausende Vögel flügge und Altvögel mit allen Problemen fertig, ohne dass Mutti von nebenan das Nest 24/7 überwacht und aufpasst, dass Vogeleltern ihren Job machen.

Beerdigen.
So wie man man eben kleine Vögel beerdigt.
Wegen sowas sterben Aasfresser aus. Kondolenz kennt man in der Natur nicht! Wenns das eigene Tier ist, ist es verständlich, aber nicht bei allem was draußen stirbt.
 
Letzten Sonntag sind übrigens meine Kohlmeisen alle ausgeflogen. Mehr oder weniger flugunfähig. Sind alle am Boden rumgepurzelt, schön überschirmt und mit vielen Gebüschen. Eigentlich super.

Eine hat sich gleich der Turmfalke geholt.
Die Krähe brütet in einer Eiche, genau über ihren Köpfen. Nachts sind Waldkäuze, Füchse und Marder unterwegs.

Das gute ist (dachte ich): die Krähe hält schon mal Elstern und andere kleinere Feinde fern. Ok, beim Falken hat es nicht geklappt.

Letztes Jahr waren es zwar nur drei JV, aber ich habe sie ewig in der Nähe gehört.

Montag war ja Feiertag. Ab frühs NICHT'S mehr von jungen Meisen gehört. Ich vermute, sie wurden entweder nachts vom Boden gepflückt oder die Krähe hat frühs alle nach und nach aufgesammelt.

Möglicherweise war es auch ein Zusammenspiel aller oben genannten Feinde. Aber ich denke, die Krähe hat den Hauptanteil. Das Männchen sitzt viel in Nestnähe und beobachtet alles. Und sieht auch alles...
Ich bin noch mal länger im Gebiet rum gelaufen und habe nichts gehört oder gesehen. Schon ziemlich bitter.

Mal sehen ob sie eine Zweitbrut machen, aber ich gehe nicht davon aus.
Nächstes Jahr nochmal beobachten. Vielleicht muss ich den Kasten woanders hin hängen.
Vielleicht brütet die Krähe nächstes Jahr aber auch woanders.
 
Für die Meisen scheint es ohnehin ein mieses Jahr zu sein bisher. Bei mir haben sie extrem spät angefangen und eine Kohlmeisenbrut ist bisher ausgeflogen. Allerdings auch nur vier Stück. In einem zweiten Kasten wurde das Gelege der Blaumeisen verlassen und beim dritten wurde die gesamte Brut 4 Tage nach Schlupf aufgegeben. Die Amseln bei mir ziehen schon die zweite Brut sehr erfolgreich groß. Das feuchte Wetter fördert viele Regenwürmer zu Tage hab ich den Eindruck. Bei der ersten Brut fiel sogar nachts noch stellenweise Schnee bei uns.
 
Thema: Baby hängt am Nest HILFEEE!!!

Ähnliche Themen

S
Antworten
28
Aufrufe
1.300
Gast 20000
Gast 20000
Sperlinge-Karo
Antworten
5
Aufrufe
645
Sperlinge-Karo
Sperlinge-Karo
D
Antworten
5
Aufrufe
516
Panyptila
Panyptila
Zurück
Oben