Backen

Diskutiere Backen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo jetzt kommt die Zeit, in der die Geier Plätzchen vom Tisch klauen. :D Habt Ihr Backrezepte, bei denen die Plätzchen garantiert bei...

  1. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo

    jetzt kommt die Zeit, in der die Geier Plätzchen vom Tisch klauen. :D

    Habt Ihr Backrezepte, bei denen die Plätzchen garantiert bei Amas ankommen?
    (oder gibt es hier schon eine Sammlung, die ich wieder mal nicht gefunden hab?)
    Ansonsten freu ich mich auf viele Anregungen.

    Gruss Maggy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hab mal gegooglt....
    und hab da einige Seiten mit Rezepten gefunden..

    Dieses Rezept find ich persönl.nicht schlecht:

    Papageien- Biskuitplätzchen:
    Zutaten für ca. 40 Plätzchen:
    4 Eigelb
    4 Eiweiß
    125 gr. Rohzucker
    50 gr. Speisestärke
    100 gr. Vollkornmehl
    Zubereitung:
    Das Eigelb mit einem Drittel des Zuckers schaumig rühren. Das Eiweiß zu steifen Schnee schlagen. Den restlichen Zucker und die Speisestärke unterrühren. Dann den Eischnee unterheben und das Mehl einrühren.
    Diesen Teig dann in einen Spritzbeutel, mit einer großen Lochtülle, einfüllen und in genügendem Abstand die ca. 5 cm großen Plätzchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech spritzen. Die Biskuits sollten in der mittleren Schiene bei 180 Grad etwa 12 bis 15 Minuten backen, bis sie eine hellgelbe Farbe aufweisen.
     
  4. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    160g Mehl
    2 Eier
    3 Eßl. Honig
    Mineralien, Körnerfutter und Trockenobst zugeben bis der Teig nicht mehr klebt.
    Dann bei 200° Grad etwa 20 Minuten im Backofen, mittlere Schiene, backen.
    Natürlich sind der Phantasie der Vogelhalter/innen keine Grenzen gesetzt. Denn um den Speiseplan der Vögel zu bereichern, ist es möglich, alle Getreide-, Kräuter-, Obst - und Gemüsearten zu verwenden, die die Vögel auch im ungebackenen, rohen oder getrockneten Zustand mögen. Natürlich sollte darauf geachtet werden, dass fettreiche Saaten, z.B. Sonnenblumenkerne nur in geringen Mengen verwendet werden. Auch Sesam sollte sparsam verarbeitet werden.
    Auch sollte auf Lebensmittel, wie z.B. Corn Flakes verzichtet werden, da diese einen hohen Zuckergehalt aufweisen. Kieselerde, Molke, Bierhefe, Haferflocken und ungeschwefelte Rosinen lassen sich bestens mit einbacken und werden gerne von den Vögeln gegessen.

    das is auch nicht schlecht:zustimm:
     
  5. Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Ich noch mal.

    Hast du den schön gesehen?????

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=120039&highlight=Pl%E4tzchen

    oder das:
    Aber am liebsten mögen sie die selbstgebackenen Papagallo Plätzchen....

    Man nehme:

    Papageienfutter, ein wenig Mehl, ein wenig Honig, 1 Ei, frisches oder getrocknetes Obst, Mineralien

    verrühre alles gut miteinander

    Forme kleine Kugeln und Stangen ( für Papagallo Füße)

    lege es aufs Backblech, schiebe es bei 180°C etwa 35 Minuten in den Backofen....lasse es auskühlen

    ...und guten Appetit
     
  6. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    In dem Rezept ist viel zu viel Zucker enthalten.
    Ich backe meine Papageienplätzchen nur mit Eiklar, etwas Honig, Vollkornmehl, kernigen Haferflocken, geschälten Sonnenblumenkernen, Haushaltshirse und wenigen gehackten Nüssen.
    Die Temperatur halte ich unter 140 Grad und backe die Plätzchen auch nur so lange, dass sie noch sehr hell sind (wegen Acrylamid).
     
  7. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo bei den Grauen gab es auch manchmal Rezepte schaut mal hier. Eventuell bei den Amazonen die fetten Sonnenblumenkerne weg lassen.

    gutes gelingen
     
  8. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
  9. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    hab was ausprobiert:
    Müsli ungezuckert mit Eiern verrühren, Mehl rein, bis man das ganze ausrollen kann (hab ein paar Rosinen rein) und fast trocken backen. Vorher kleine Streifen schneiden. Kommt an
     
  10. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    @Maggy ich kann dir gerne die Grundzutaten sagen, da ich sowas immer frei Schnautze zubereite gibt es keine Mengenangaben.

    Also die Teile bestehen aus:
    Mehl, Eier, Honig als Grundlage.
    Der weitere Inhalt bestand aus einer Nußmischung klein gehackt.
    Ungeschwefelte Rosinen, Sonnenblumenkerne, eingeweichtes Trockenobst (man kann auch frisches nehmen)
    Also alles in einem Rührgerät und schön durchkneten (Knethaken benutzen) lassen. Hier und da eventuell etwas Mehl nachschütten, falls es zu klebrig ist aber du wirst es nicht wie ein Kuchenteich hinkriegen. Die Masse ist gut, wenn sie anfängt beim Kneten fäden zu ziehen.
    Danach nimmst du ein großen Brett und verteilst die Masse darauf, ca 1cm dick (Achtung: der Teig ist nicht rollfähig).
    Für die Lollys schneidest du ca 1 - 1 1/2 cm dicke Streifen ab und nimmst pro Lolly 2 Streifen und knetest sie um den Spatel.
    Den Rest schneidest du in Würfel und ab damit im Ofen. Mittlere Schiene bei ca. 160 Grad etwa 10-15 Minuten. Die Lollys brauchen ein wenig länger einfach mal testen.


    hab ich von Ralf rauskopiert
    ich sammel weiter
    LG
    Maggy
     
  11. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    mail mir mal bitte ein rezept für knabberstangen. meine backereien werden nicht wirklich angenommen - danke dir
    Hallo Maggy,
    ich messe die Zutaten nicht ab.
    In eine Schüssel Vogelfutter so etwa 1 Pfund
    etwas Mehl - so ca. 1 Esslöffel oder 1 1/2
    ein großer Esslöffel Honig
    ein Ei
    getrocknete Granbarrys und getrocknete Pflaumen kleingeschnitten (oder anderes Obst getro.)

    Das ganze gibt eine richtig klebrige Pampe. Ich muß das immer ziemlich lange durchkneten. Dann in leere Klopapierrollen oder Küchentücherrollen oder halbe Kokusnüsse oder Nagertunnel aus Holz füllen - Schnur zum aufhängen nicht vergessen.

    2 Std. bei ca. 100 Grad backen nach ca. 1 Std. öffne ich die Ofentür ganz wenig damit die Pampe auch richtig trocknet.


    von Evi bekommen ...

    auch mal rüberkopiert - danke
     
  12. #11 charlieundrosie, 5. Februar 2010
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe in Rezept von Ralf gelesen, dass er das ungeschwefelte Trockenobst einweicht oder auch frisches Obst verwendet. Sollte man/Frau nicht das Trockeobst besser trocken verwenden, um eine Schimmelbildung zu vermeiden?? Ich backe meine Knabberstangen auch viel länger als in Eueren Rezepten angegeben ist. Zum einen werden diese dann richtig bockelhart und zum anderen damit die ganze Feuchtigkeit rausgebacken ist. Deshalb mach ich auch die Ofentüre ein b ischen auf damit die Feuchtigkeit entweichen kann
    Grüßle
    Evi
     
  13. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi

    man kann frisches obst und gemüse zum backen nehmen, nur halt dann ne kleine menge backen und schnell aufbrauchen.

    wenn ich öfters für meine geier backe, lasse ich das ei ganz weg und nehme dafür 1-2 löffel obst oder gemüsebrei für babys, wenn ich kein gläschen auf reserve habe, jage ich ein halben apfel und ne möhre u.s.w durch den mixer.

    ich forme meist kleine kreise zum aufhängen, am liebsten mögen meine beiden die kekse am stiel.
    dafür kann man holzspatel aus der apotheke nehmen oder kleine äste, den teig rum pappen und backen.
     
  14. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo,
    toll, daß sich hier wieder ein paar Leutchen beteiligen - :beifall:
    bitte bitte
    habt ihr auch was mit genaueren Mengenangaben?
     
  15. #14 osschen44, 5. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2010
    osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi

    das ist mein Grundrezept

    80 bis 100 g (Vollkorn-) Mehl, 1 Ei, 2 Eßl. Honig zu einem klebrigen Teig verarbeiten.
    Der Teig darf nicht mehr vom Löffel tropfen. Bei Bedarf einfach noch mehr Mehl zufügen. Eine Körnermischung nach Wahl untermengen. So viel Körnerfutter untermischen,dass die Körner nur von einer dünnen Teigschicht umgeben sind. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mischung je nach Wunsch verarbeiten. Ich "pappe" sie immer um Naturäste, die ich vorher sauber abgebürstet habe. Dann bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Bitte darauf achten, dass sie nicht zu braun werden. Evtl. den Herd etwas kühler/ kürzer einstellen.

    zu den Teig kann alles mögliche was das Geierherz begehrt hinzu gefügt werden ;)

    die Testesser :D
     

    Anhänge:

  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 charlieundrosie, 6. Februar 2010
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maggy,
    im WP - Journal waren mal vor Jahren ganz viele Rezepte für Leckerlie drinn. Hab aber keine Ahnung wie man da rankommt. Ich habe meine Sammlung WP-Journale leider aus Platzgründen weggeschmissen.
    Grüße
     
  18. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    das WP hab ich auch nicht. Ich hab die Zeitschrift "Papageien". Da hab ich noch nicht wirklich was interessantes gesehen.
    Heute hab ich mal einen Test gestartet:
    Trockenfrüchte ganz klein gemacht. Von der letzten Weihnachtsbackaktion alle übrigen Nüsse, Kokos, Mandeln usw. dazwischengemengt. 1 Ei drüber und ein bisschen Mehl.
    Die ganze Pampe hab ich in ein Backblech für Vanillekipferl gedrückt - und jetzt im Ofen zum trocknen gepackt. Mal schauen, ob das was wird.
     
Thema:

Backen