beine kaputt?

Diskutiere beine kaputt? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, vor ein paar wochen hab`bin ich in die zoohandlung gefahren um mir einen zweiten welli zu kaufen. auf dem kaefigboden "lag" dann auch...

  1. juni

    juni Guest

    hallo,

    vor ein paar wochen hab`bin ich in die zoohandlung gefahren um mir einen zweiten welli zu kaufen.
    auf dem kaefigboden "lag" dann auch ein ganz suesser.
    die verkaeuferin meinte er haette angeborene krumme beine und den koennte ich zum halbem preis haben.
    der kleine tat mir so leid und da hab ich ihn dann mitgenommen.Ich glaube aber nicht das die beine so angeboren sind, er kann nicht laufen, nur sitzen und fliegen und mit hilfe seines schnabels auch klettern.die krallen kann er auch bewegen und sich damit festhalten.kann es vielleicht sein das seine gelenke mal gebrochen waren und jetzt schief zusammengewachsen sind, oder gibt es eine krankheit die sowas verursachen kann.er fuehlt sich so anscheinend ganz gut.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Juni,

    für diese "verkrüppelten Beine" kann es viele Ursachen geben!

    Die Beine könne z.B. verkrüppeln, wenn die kleinen noch im Nest liegen! Durch falsche Wahl des Einstreus oder garkein Einstreu im Nistkasten (kenne mich da nicht so genau aus, vielleicht meldet sich noch jemand, der das besser beschreiben kann) "sitzt" das Küken falsch, so das sich die Beine verkrümen können!

    Auch kann es sein, wie du schon schreibst, das die Beine mal gebrochen waren und nicht behandelt wurden und dadurch dann schief zusammen gewachsen sind!

    Eine andere Möglichkeit ist, das Knochenerweichung vorliegt (Rachitis)

    Hier habe ich einen interessanten Thread zu dem Thema gefunden:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=15024&highlight=Rachitis

    Du solltest aber auf alle Fälle zu einem vogelkundigen TA mit ihm gehen! Der muß durch Röntgen der Ständer abklären, ob eine Knochenweiche vorliegt, oder ob es andere Ursachen hat!

    Durch die Knochenweiche kommt es übrigens auch sehr oft in der Folge zu Knochenbrüchen!
    Knochenweiche kann man meines Wissens nicht heilen, aber man kann deren Fortschreiten verlangsamen oder sogar stoppen!
    Eine gesunde Ernährung und bestimte Vitaminpräparate helfen dabei (Vitamin D, Calzium, Multivitamine, Mineralien etc.)
    Lass dich von deinem TA beraten!
     
  4. #3 die Mösch, 30. August 2002
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Allerseits,

    also, ein Züchter der so einen Vogel abgibt und ein Händler, der so einen Vogel ankauft um ihn weiterzuveräussern, gehören meiner Meinung nach mit ihren eigenen Beinen verkehrt herum an der nächsten Strassenlaterne aufgeknüpft! 8(
    Die würde ich direkt wegen Tierquälerei anzeigen - dass darf doch nicht wahr sein, solche Tiere in den Handel zu bringen!
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Hallo Ulrike,

    da muß ich Dir uneingeschränkt beipflichten !

    Und dann auch noch zum halben Preis ! Wie gnädig ! Mensch, was günstig ! Mal abgesehen von den TA-Kosten, die auf einen zukommen. :s

    So leid, wie mir dieses Geschöpf auch tut, aber niemand sollte so ein Tier kaufen. Es kann nicht sein, daß auch noch mit dem Mitleid der Leute Geschäfte gemacht werden und wenn ein Züchter bzw. Händler so skrupellos ist sowas in den öffentlichen Handel zu bringen, dann schrecken die auch nicht vor anderen Dingen zurück.

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. #5 Alfred Klein, 30. August 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Tja, und die andere Seite der Medaille?

    Der Züchter bzw. der Händler wird dem Vogel den Hals umdrehen.

    Verwerflich finde ich, daß der Händler Geld genommen hat. Der hätte den Vogel doch auch so abgeben können, damit er gut untergebracht ist.
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Sorry,da muß ich auch wiedersprechen,warum kann ein "behindertes Tier" nicht auch ein erfülltes Leben führen?
    Und warum muß so ein Tier deshalb vielleicht sterben?
    Nur weil es unseren Ansprüchen nicht entspricht?
     
  8. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ...könnt ihr nicht noch ein paar Ratschläge geben :~ , ich glaube Juni wäre froh drum und dem Kleinen wäre evtl. auch geholfen!
     
  9. Bell

    Bell Guest

    Hallo Alfred, hallo Sandra,

    ich habe nicht gesagt, daß so ein Tier kein erfülltes Leben haben kann. Ich sagte nur das es Geschäftemacherei ist für solch einen Vogel auch noch Geld zu verlangen, wo man froh sein müßte, daß ihm jemand ein schönes Zuhause gibt !

    Ich denke, wenn jemand solch einen Vogel in den Handel zum Weiterverkauf gibt, dann wird er den "Krüppel" sicher übersehen haben ...., um es mal nett zu umschreiben

    liebe Grüße

    Bell
     
  10. Bell

    Bell Guest

    Hi Juni,

    ich kann Dir nur das raten, was Rainer schon gesagt hat, nämlich mit dem Kleinen zum TA zu gehen.

    Schaff ihm ebene Sitzmöglichkeiten und viel Möglichkeit zu fliegen (großer Käfig mit welligerechter Verdrahtung, viel Freiflug), wenn das der einfachere Weg für ihn ist sich fortzubewegen. Er sollte zumindestens die Muskeln, die bei ihm funktionieren stetig bewegen und somit trainieren können. Ein Vitamin B Komplex schadet sicher auch nicht. Frage den TA danach.

    Ansonsten dem Kleinen Alles Gute !

    liebe Grüße

    Bell
     
  11. #10 Alfred Klein, 31. August 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Habe mich mißverständlich ausgedrückt.

    Eigentlich wollte ich sagen, daß ein behinderter Vogel von Züchter oder Händler meist ohne Federlesens einfach getötet wird.

    Der Händler hatte die Behinderung wahrscheinlich nicht sofort bemerkt. Andernfalls hätte er den Vogel nicht angenommen. Was der Züchter gemacht hätte, wäre der Vogel nicht an den Händler verkauft worden - siehe oben.

    Kenne das aus der Praxis. Mein Futterhändler, der auch züchtet, hat mir von diesen Dingen erzählt. Er selber verschenkt behinderte Vögel meist. So habe ich von ihm einen Nymph ohne Kämmchen, in der Familie von ihm einen Nymph ohne Krallen.

    Dieser besagte Futterhändler verkauft auch nicht an andere Tierhandlungen. Er ist der Meinung, so was muß nicht sein, da er schon hinter die Kulissen geblickt hat.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Juni,

    Rainer hat bereits die beiden Möglichkeiten aufgeführt, die mir am wahrscheinlichsten sind.

    1. Unsauberkeit im Nest

    Während der Aufzucht produzieren die Welliküken eine Menge Kot. Manche Wellimütter räumen dies beiseite; sie schieben entweder alles in eine Ecke oder sie werfen es aus dem Nest, das ist aber selten. Die meisten Hennen nehmen´s mit dem Hausputz nicht ganz so genau ;-) und in solchen Fällen hilft ein verantwortungsbewußter Züchter nach, indem er die Nistkästen sauber macht. Tut er das nicht, muss er damit rechnen, dass durch den Kot die Füße bzw. Zehen der Küken verkleben. Das kann zu Mißbildungen führen. In den meisten Fällen entstehen so schief gewachsene Krallen und verformte Zehglieder.

    2. Rachitis

    Ich nehme an, dass Dein Vogel Rachitis hat. Da Du schreibst, dass beide Beine betroffen sind. Wenn das der Fall ist, dann sind die Füße sowie die Zehen (wenn Du den kleinen von vorne betrachtest) nach innen gebogen, so dass man oft den Eindruck bekommt, der Vogel sitzt auf den Außenseiten der Füße.

    Rachitits entsteht aufgrund eines Vitamin D³-Mangels während der Aufzucht. Hauptsächlich...es gibt noch andere Erkrankungen, bei denen Rachitis als Begleiterscheinung auftritt, sehr oft bei z. B. Polyoma- oder PBFD-Virusinfektion und anderen.

    Leider kann ich Deinen Vogel ja nicht sehen...bitte geh mit ihm zum Tierarzt, damit festgestellt wird, ob eine Rachitis vorliegt. In dem Fall kann man nämlich noch ein bißchen helfen, wenn der Vogel noch jung ist. Eine regelmäßige Gabe von Vitamin D³ ist nun nötig, sowie die Vitamine A und der B-Komplex. Der Tierarzt wird Dir das richtige Vitaminpräparat geben können.

    Liebe Grüße und gute Besserung für den Vogel.
     
  14. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Juni

    Wie einige meiner Vorschreiber/innen schon sagten, würde ich den Kleinen auf jeden Fall mal einem vogelkundigen TA vorstellen.

    Ausserdem könntest Du dem armen Welli im Zimmer ein paar Sitzbrettchen anbringen, möglichst erhöht im Raum, so dass er einen guten Überblick über das Treiben im Zimmer hat.

    Auch eine schöne Schaukel aus Korkrinde würde dem Kleinen eventuell helfen, wo er sich schön reinlegen und ein wenig schaukeln könnte.

    Bestimmt wäre auch ein Sitzbrettchen oder ähnliches im Käfig/Voliere nicht schlecht, so dass er nicht auf dem Boden im Sand sitzen muss.

    Oder auch ein Kletterbäumchen mit mehreren Sitzmöglichkeiten, auf verschiedenen Höhen.

    Er tut mir so leid der kleine Welli, bestell ihm ganz liebe Grüsse von mir :0-

    Übrigens, was ich noch schreiben möchte: ich finde es total lieb von Dir, dass Du Dich um den armen kleinen Welli kümmerst.
    Denn auch ein behinderter Welli kann sowohl Freude als auch Traurigkeit empfinden. Er hat bestimmt einen guten Platz bei Dir gefunden.
     
Thema:

beine kaputt?

Die Seite wird geladen...

beine kaputt? - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Kanarienvogel Baby beine krumm ?

    Kanarienvogel Baby beine krumm ?: Hallo ihr Lieben Ich habe eine sehr wichtige Frage. Ich habe heute bemerkt das das kleine jungen von meiner Henne mit dem einen rechten Bein sehr...
  5. Spatz mit Hirnödem - Fragen - Erfahrungen?

    Spatz mit Hirnödem - Fragen - Erfahrungen?: Hallo, ich kümmere mich seit gestern um einen jungen Spatz mit Hirnödem. Er flog irgendwo gegen und lag daraufhin erstmal regungslos am Boden....