Beobachtungen März 2014

Diskutiere Beobachtungen März 2014 im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Ein freundliches Hallo, kleiner Bericht auch von mir. Was die Störche betrifft, die waren bei uns gar nicht erst weg und ich glaube, der...

  1. #1 toxamus, 03.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2014
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    403
    Ort:
    83564 Soyen
    Ein freundliches Hallo,

    kleiner Bericht auch von mir.

    Was die Störche betrifft, die waren bei uns gar nicht erst weg und ich glaube, der milde Winter hat ihnen gut getan. Standort ca. 5km von hier.

    [​IMG]

    Bei uns vor dem Haus ist ständig Action, Kohlmeisen, Tannenmeisen, Blaumeisen und Kleiber sind ja immer da

    [​IMG]

    aber auch Rotkehlchen

    [​IMG]

    und zwischendurch mal ein Eichhörnchen, das alte Vorräte aktiviert

    [​IMG]

    Dazu gibts Schwanzmeisen, allerdings nicht mehr im Schwarm, in letzter Zeit seh ich nur noch 2 Stück.

    Häufiger zu Gast ist ein Buntspechtpärchen.

    [​IMG]

    Buchfinken sind ständig zu sehen, aber auch ein Vogel, der dem Buchfink auf den ersten Blick ähnlich sieht, aber die Farben sind stärker und schöner und er ist etwa 1/3 kleiner. Könnte das ein Bergfink sein? Laut Buch hätte der aber die gleiche Grösse wie ein Buchfink. Er ist leider bisher immer so schnell gewesen, dass es für ein Foto nicht gereicht hat.

    Freuen tu ich mich auch jedes Mal über die Kernbeisser, die sich mit den Sonnenblumenkernen beschäftigen, die vom Vogelhäuschen zu Boden fallen

    [​IMG]

    und sich mit allen anderen Gästen prima vertragen, hier z.B. mit einer Goldammer

    [​IMG]

    Von den Goldammern haben wir dieses Jahr 2 Paare, hier friedlich vereint mit einem Erlenzeisig (?)

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und was mir noch aufgefallen ist: Das erste Mal in vielen Jahren finde ich in Hausnähe einen toten Fuchs

    [​IMG]

    und nur ein paar Tage darauf noch einen ca. 1km entfernt, ohne offensichtliche Verletzungen, aber augenscheinlich auch noch nicht lange tot. Da einige von Euch Jäger sind, was kann das gewesen sein? Ich hab sie nicht näher untersucht, aber beide Tiere schienen mir vom Zustand her gesund.

    Beste Grüsse,
    tox
     
  2. #2 Peregrinus, 03.03.2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.202
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nicht zu verwechseln mit der Sumpfmeise ... :zwinker:

    Drei Todesursachen dezimieren derzeit in Süddeutschland die Füchse: Räude, Lungenwürmer und Staupe. In dem Fall dürfte die Räude wohl auszuschließen sein, das würde man dem Fuchs ansehen.

    Da eine pathogene Todesursache wahrscheinlich ist, sollte man den Fall an die Veterinärbehörde melden.

    VG
    Pere ;)
     
  3. #3 toxamus, 03.03.2014
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    403
    Ort:
    83564 Soyen
    Hallo Pere,

    Danke für die Korrektur, das war ein Doppelfehler von mir, geschrieben hab ich Tannenmeise, gemeint hab ich Weidenmeise, alles verkehrt ;-)

    Vergessen hab ich übrigens den Gimpel von gestern, leider hats auch da nicht zu einem Foto gereicht.

    Von der Veterinärbehörde höre ich am Liebsten so wenig wie möglich, da kommt in der Regel nichts Gutes dabei heraus.

    Beste Grüsse,
    tox
     
  4. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo tox
    Erlenzeisig stimmt. Du hast ja eine tolle Artenvielfalt!

    LG astrid
     
  5. #5 Peregrinus, 03.03.2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.202
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Baden-Württemberg
    O.k., dann bliebe noch die Ortspolizeibehörde (Gemeinde). Theoretisch auch der Jagdpächter (sofern es im Waldbereich war). Andererseits sind Seuchen natürliche Regulative und der Fuchs geht in den Naturkreislauf zurück, wenn er nicht "fachgerecht entsorgt" wird. Blöd wird es vor allem dann, wenn sich Haushunde dran infizieren.

    VG
    Pere ;)
     
  6. #6 toxamus, 03.03.2014
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    403
    Ort:
    83564 Soyen
    Per PN

    Grüsse, tox
     
  7. #7 Sigi0815, 03.03.2014
    Sigi0815

    Sigi0815 europ. Dompfaffen

    Dabei seit:
    08.05.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim - Niedersachsen
    Tolle Bilder toxamus !! Besonders gut gefällt mir das Kernbeißerpaar :zustimm:
     
  8. #8 El Hadji, 04.03.2014
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8680
    Die Stieglitze haben den Futtersilo geplündert und was sie runterfallen haben lassen hat ein Erlenzeisig weibchen aufgefressen
    [​IMG]

    am Tag danach kam schon ein Pärchen:
    [​IMG]

    mfg El Hadji
     
  9. #9 Atzelschwinge, 04.03.2014
    Atzelschwinge

    Atzelschwinge Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    20
    Bei mir am Futterhaus ist gar nix mehr los, ab und zu noch der ein oder andere Spatz. Die Vögel kamen auch den ganzen Winter nicht so richtig in Fahrt. Es war einfach zu mild, kaum Frost und nicht ein einziges Mal Schnee. Da suchen sich die Vöglein ihr Futter lieber selbst.
     
  10. #10 El Hadji, 08.03.2014
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8680
    Heute habe ich 2 mal ein Hausrotschwanz Weibchen an der Vogeltränke gesehen. :dance:
     
  11. #11 Pauleburger, 08.03.2014
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    154
    Hat mal wieder jemand Haubenmeisen gesehen? Ich hab das Gefühl, der Bestand geht (zumindest hier (Thüringer Wald)) zurück, keine Ahnung warum. Konkurrenz von anderen Meisenarten? Ist lange her, dass regelmäßige Beobachtungen möglich waren. Seit ein paar Jahren gehen sie gen null.
    Ist das woanders auch so? Kann natürlich 20km weiter schon ganz anders aussehen, aber ich verstehe es irgendwie nicht, warum hier recht schnell keine mehr zu sehen sind.
     
  12. #12 Peregrinus, 10.03.2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.202
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Von der Schwäbischen Alb kann ich jedenfalls keine Rückgänge bestätigen. Ich sehe sie nicht seltener und nicht häufiger als früher. Haubenmeisen sind natürlich relativ schwer zu beobachten. Insofern stellt sich die Frage, worauf sich Deine Beobachtungen beziehen. Besuche am Futterhaus? Kartierungen? Oder einfach empirisch?

    VG
    Pere ;)
     
  13. #13 El Hadji, 10.03.2014
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8680
    Ein Gimpel am Futtersilo, leider nur von der Hinterseite.
    [​IMG]
     
  14. #14 Peregrinus, 11.03.2014
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.202
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Beim sonntäglichen Mittagsspaziergang hopste mir doch glatt ein Fichtenkreuzschnabelweibchen vor die Linse. Leider hatte ich nur die kleine Kompaktkamera dabei, aber man kann es erkennen. Ich war so drauf fixiert, dass ich das unweit davon sitzende Männchen erst beim Abfliegen bemerkte:
    [​IMG]

    Auch das wunderhübsche Leberblümchen steht nun an den entsprechenden Stellen in voller Blüte:
    [​IMG]

    Überrascht wurde ich gestern Abend auf der Rückfahrt von der Arbeit von einem Schwarm großer Vögel. Ich bin natürlich sofort die nächste Abfahrt runter von der Bundesstraße und habe an der nächstbesten Möglichkeit einen "Nothalt" durchgeführt. Zufällig hatte ich auch die Kamera im Auto ... Für die Nordlichter ein gewohnter Anblick, für den gemeinen Baden-Württemberger dagegen eine eher seltene Erscheinung – 56 Kraniche auf dem Zug gen Osten:
    [​IMG]

    Und hier ein Teilausschnitt eines anderen Bildes:
    [​IMG]

    VG
    Pere ;)
     
  15. #15 Deinonychus, 14.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.03.2014
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    48231 Warendorf
    Ja, die Kraniche und Störche sind weiter nördlich wieder häufiger zu sehen. Einige Störche haben hier sogar überwintert.
    Auch Rotmilane sind zurück vereinzelt auch schon die Rohrweihe. Kiebitze, Bachstelzen und Feldlerchen auf den Agrarflächen.

    Von mir heute wieder die Beutegreifer. Gegenlicht läßt grüßen !!

    Zunächst der Turmfalke.

    [​IMG]

    Dann auf dem Stalldach lauerte ein Sprinz (männlicher Sperber )

    [​IMG]

    Und ein tagverträumter Steinkauz der kurz seine Baumhöhle verlassen hatte

    [​IMG]

    [​IMG]

    LG Phil
     
  16. #16 Klagesa, 14.03.2014
    Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Heute konnte ich ein Paar Nilgänse mit 6 Jungen bestaunen. Heiligenhaus, Abtsküche, Nähe Velbert.
     
  17. #17 Marius2111, 15.03.2014
    Marius2111

    Marius2111 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hey Phil, schöne Bilder!!
    Die Steinkäuze suche ich gerade wie ein Wilder! Ich höre sie immer nur abends, aber am Tag kriege ich sie nicht zu Gesicht. Dabei bin ich mir sehr sicher, dass der Kauz dort sein Revier hat... Mehrere Tage hintereinaner konnte ich ihn abends gegen 19 Uhr rufen hören. Einmal sogar um 16 Uhr, gesehen habe ich ihn aber nicht :( Meinst du die sind tagsüber in den Brutröhren (In dem Teilgebiet gibt es vier Stück davon, jeweils 50-100m voneinander entfernt) oder in anderen Bäumen oder Büschen? Ich möchte mal gerne ein brauchbares Bild von denen machen :)

    VG Marius
     
  18. #18 neuntöter, 16.03.2014
    neuntöter

    neuntöter Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    7
  19. #19 Karin G., 16.03.2014
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.277
    Zustimmungen:
    549
    Ort:
    CH / am Bodensee
  20. #20 Deinonychus, 17.03.2014
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    48231 Warendorf
    Hi Marius,
    ja die werden wohl in ihren Höhlen den Tag verbringen.

    Ich glaube der Kauz oben fühlte sich gestört durch irgend etwas und kam deswegen heraus.
    Meine Anwesenheit kanns nicht gewesen sein dafür war ich weit genug entfernt.

    Immer schön die Augen auf manchmal hat man Glück und sie zeigen sich.

    LG Phil
     
Thema: Beobachtungen März 2014
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fischadler bodensee

Die Seite wird geladen...

Beobachtungen März 2014 - Ähnliche Themen

  1. Katzenleckerlis für Elstern - aus geringster Entfernung zu beobachten

    Katzenleckerlis für Elstern - aus geringster Entfernung zu beobachten: Ursprünglich wollte ich die selten braune Katze füttern, die um das Firmengelände scheinbar Mäuse jagt. Da ist eine schöne Grünfläche. Ich vermute...
  2. Beobachtung Mai 2020

    Beobachtung Mai 2020: Auch in diesem Jahr zeigt sich die schwarze Holzbiene an diesem trockenen Holzstamm [ATTACH] [ATTACH]
  3. Beobachtungen April 2020

    Beobachtungen April 2020: Schwarzspecht an seiner Baumhöhle [IMG] Kleinspecht [IMG] Waldbaumläufer [IMG] Haubenmeise, im Wald nicht einfach zu finden :) [IMG] Der...
  4. Beobachtung März 2020

    Beobachtung März 2020: Pünktlich Anfang März blühen im Wald die sogenannten Märzenbecher genaugenommen die Frühlings-Knotenblume. [IMG] Auch Rotmilane flogen mit...
  5. Lynchmob-merkwürdige Beobachtung bei Raben

    Lynchmob-merkwürdige Beobachtung bei Raben: Als ich gestern im Garten stand und meine Tauben beaufsichtigt hab beim Fliegen brach auf einmal schwerer Rabatz auf dem Dach des Nachbarn los. Im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden