Besatz? - Erfahrungsaustausch

Diskutiere Besatz? - Erfahrungsaustausch im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo! Ich denke daran die Zimmervoliere (ca.80x60x160) wieder aufzustellen - die zwar von den Massen nicht unbedingt für Kanarien geeignet...

  1. soni

    soni Guest

    Hallo!

    Ich denke daran die Zimmervoliere (ca.80x60x160) wieder aufzustellen - die zwar von den Massen nicht unbedingt für Kanarien geeignet ist, aber immer noch mehr Platz bietet als ein 70x38x45 Käfig für 3 Kanarien - trotz tägl. Freiflug.

    Die Henne sitzt auch schon wieder fest auf 4 Eiern - die wahrscheinl. befruchtet sind - der Hahn hat sie mehrere Male erfolgr. beflogen.

    Es sind jetzt 2,1 Kanarien.

    Wie ist der Besatz am idialsten? Paarweise sagen die meisten, aber mehr Hennen als Hähne ist doch auch empfehlenswerter, als wenn sich 3 Hähne um eine Henne streiten?! Mal sehen was aus den Eiern schlüpft. Irgendwie kann man dem doch nicht widerstehen. So behalte ich lieber die weibl. Nachkommen - als noch mehr Hähne sitzen zu haben. Der eine Hahn Grün A ist ein fantastischer Sänger - doch das ist so laut, dass es einem in den Ohren weh tut. - So eine Gartenvoliere ist schon was feines - nur leider als Mieter, nur mit kl. Balkon nicht möglich.

    Höchstens 6 Kanarien lassen sich in der Zimmervoliere halten - empfahl uns der Verkäufer damals. Was ich auch auf keinen Fall mehr übersetzen möchte. Meine Vorstellung wäre 2,4.

    Was meint ihr dazu?

    Zum Thema Freiflug - das klappt ja mit den intelligenten Kanarien super! Die gehen auch wieder brav in den Käfig zurück - da habe ich damals mit Exoten schlechtere Erfahrungen gemacht. So ist es auch weiterhin kein Problem das Türchen von der Zimmervoliere offen zu lassen :-).

    Jetzt lasse ich erst mal die Henne sitzen - u. die Küken aufziehen, dann setze ich sie wieder alle um.

    Liebe Grüsse!
     
  2. Mark

    Mark Guest

    Hallo Soni,

    ich persönlich halte die Angabe des Verkäufers, dass der Käfig für 6 Kanarien geeignet ist nicht für richtig.
    Die Größenangabe bezieht sich vermutlich auf Länge x Breite x Höhe. Es ist nur leider so, dass die Höhe den Vögeln nicht gerade viel bringt.
    Aber wenn Deine Vögel täglichen Freiflug haben, sieht das sicher etwas anders aus :) .

    Tja und nun zu dem Verhalten der Hähne untereinander. Man hört ja immer wieder, dass Hähne sich (in der Paarungszeit) untereinander nicht verstehen. Das liegt an dem angeborenen Revierverhalten. D.h. je größer das Revier umso mehr Hähne können auch gemeinsam gehalten werden.
    Einen Hahn mit mehreren Hennen zu halten ist eigentlich nicht problematisch (obwohl es ja auch zickige Frauen gibt :D). Du musst aber damit rechnen, dass der Hahn sie dann auch alle besteigt :S .

    Du möchtest jetzt, wenn ich das richtig verstanden habe, 4 Hennen mit 2 Hähnen in dem Käfig halten ?! Da hast Du aufgrund der Enge des Käfigs natürlich wieder die oben genannten Probleme.
    Aber es sind natürlich nicht alle Vögel gleich - man muss es einfach versuchen und im Zweifelsfall trennen.

    Wichtig ist m.E. auf jeden Fall der tägliche / permanente Freiflug.
     
  3. soni

    soni Guest

    Hallo!

    Die Größenangabe bezieht sich vermutlich auf Länge x Breite x Höhe. Es ist nur leider so, dass die Höhe den Vögeln nicht gerade viel bringt.
    Aber wenn Deine Vögel täglichen Freiflug haben, sieht das sicher etwas anders aus :) .

    - Ja, das sind nicht gerde die optimalen Masse. Aber Sie kriegen tägl. Freiflug!

    Einen Hahn mit mehreren Hennen zu halten ist eigentlich nicht problematisch (obwohl es ja auch zickige Frauen gibt :D). Du musst aber damit rechnen, dass der Hahn sie dann auch alle besteigt :S .

    - Da die Eier leider nicht befruchtet waren - habe sie kontrolliert - werde ich wohl mind. noch eine Henne für meine 2,1 Kanarien dazusetzen. Trotzdem war es mit dem 2,2 Verhältnis auch nicht ok - die zwei Hennen bekämpften sich ständig - aber nur im Beisein der Hähne.

    Du möchtest jetzt, wenn ich das richtig verstanden habe, 4 Hennen mit 2 Hähnen in dem Käfig halten ?! Da hast Du aufgrund der Enge des Käfigs natürlich wieder die oben genannten Probleme.
    Aber es sind natürlich nicht alle Vögel gleich - man muss es einfach versuchen und im Zweifelsfall trennen.

    - Da ich keinen der beiden Hähne abgeben möchte u. nur noch die eine Henne dabeisitz - wäre es doch schon besser - das Verhältnis wieder auszugleichen, oder?! Würden sich 2,3 - also zu den zwei Hähnen u. der einen Henne noch 2 Hennen dazu - auch verstehen? - so sind es nicht ganz so viele - max. 5 Kanarien in der Zimmervoliere + tägl. Freiflug, das Türchen steht den ganzen Tag offen u. gegen Abend sehe ich, dass alle "ins Bettchen" kommen - dann geht die Türe zu :-).

    Danke für Deinen Beitrag - das hat mir geholfen!

    Liebe Grüsse!
     
  4. Mark

    Mark Guest

    ...ich weiss nicht, ob das die Lösung ist :? . Endgültig kann man das natürlich erst sagen, wenn man es ausprobiert hat - es verhält sich ja nicht jeder Vogel gleich.
    Aber je höher der Besatz, um so höher die Gefahr von Streitereien...
     
  5. soni

    soni Guest

    Streitereien ist das Stichwort - der Grüne Hahn fetzt sich jetzt mit dem Pärchen! Ich musste ihn wieder in Einzelhaft sperren :-(. Er hatte es zuvor nur auf die Henne abgesehen u. sich mit seinem Freund gut verstanden - doch jetzt scheinem ihm die Frühlingsgefühle u. das neue Revier zu Kopf gestiegen u. er meint der Boss sein zu wollen. Schade - dann werde ich ihn doch leider weggeben müssen - hat ja keinen Sinn. Es ist nur so, dass man damals viel Zeit u. Zuneigung in die Handaufzucht des Grünen Hahns gesteckt hat u. man zu so einem Vogel immer eine besondere Beziehung hat. Allein in einem Käfig - das finde ich brutal.

    Dann bleiben nur noch das Pärchen übrig - doch vier Kanarien möchte ich schon sehr gerne halten - dann darf es nur 1 Hahn sein! Ich denke schon, dass der Hahn sich noch über 2 neue Hennen freut - vielleicht fängt er dann auch wieder an zu singen?! Der Hahn im Korb zu sein ist ja auch ganz schön?! Diese Gesellschaft hatte ich zuvor ganz am Anfang - als ich das erste mal Kanarien hielt - (1,3) sie verstanden sich im allgemeinen sehr gut, bis ich Nester gab - da war der Frieden zwischen den Hennen vorbei. Das Pärchen, dass nun allein in der Voliere sitzt produzierte ständig neue Eier - wenn ein Nest zur Verfügung steht - das laugt die Henne schon so sehr aus - dass sie wieder ganz eingefallen war u. nur noch krächste - der Hahn hatte auch nicht mehr so emsig gefüttert. Wenn man auch nicht den richten Käfig/Voliere hat - am besten im Garten, so kommen sie nur von Frühjahr bis Herbst in Brutstimmung - dann ist das in der Wohnung schon zieml. schwierig sie davon abzuhalten.

    Sicher kommen die Hennen auch ohne Eierlegen/Brutgeschäfte aus, oder?!

    Wie Du schon richtig meinst, man kann es nur erst ausprobieren - dann sieht man ob es klappt.
     
  6. #6 Steff2812, 06.02.2001
    Steff2812

    Steff2812 Guest

    Zicken

    Hallo!
    Ich will auch noch mal ein paar meiner Erfahrungen an den Mann bzw die Frau bringen:
    Ich habe vor allem mit Kanarienhennen in den Brutphase schlecht Erfahrungen gemacht, ganz unabhängig von der Anwesenheit eines Herren! Gerade als ich 3 Hennen ohne Hahn
    hielt, fingen alle an zu Bruten und haben sich wie die Irren gefetzt, und auch jetzt mit 2 Hennen und einem Hahn
    in der ersten gemeinsamen beginnenden Brutzeit, ziehen schon
    wieder dicke unruhrwolken über dem Vogelheim auf, obwohl sie
    durch ganztägigen Zimmerfreiflug aus dem Weg gehen könnten, jagen sich die Weiber kreuz und quer herum, und der kleine
    Hahn beträllert alles von oben! Ich weis auch noch nicht, wie das in der voll entflammten Brutzeit werden soll, die
    Hennen bauen nämlich noch nicht mal...
    Naja, sind halt alles kleine Individuen, die pauschele Ideallösung gibt es wohl leider nicht-seufzt...
    Viel Glück
    Steff
     
  7. #7 Melostylos, 06.02.2001
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo, noch ein Anhängsel von mir:

    bei mir (ich habe 2 Kan.-Paare, die ich auch trennen musste) ist es mit dem Frieden auch vorbei, obwohl ich zwei Käfige habe (einer etwas größer als der andere: 100x80x40).
    Ich lasse die Paare täglich umeinander aus dem Käfig, damit sie mal die überschüssige Energie abreagieren können, aber das allein hat noch nicht genügt. Den geschlossenen der beiden Käfige musste ich sogar soweit abdecken, dass sich die beiden Hähne nicht sehen konnten, sonst wurde der Hahn im Käfig immer so rasend, dass er eine Weile gegen den Draht flatterte, um das andere Männchen zu vertreiben und dann jagte er sein Weibchen derart wild, dass sie danach ganz verängstigt und erschöpft auf dem Boden saß.
    Aber aus Erfahrung wird man klug. Mittlerweile halte ich die Vögel völlig ausser Sichtkontakt (was mir zwar manchmal die Nerven raubt - weil sie ständig singen -, aber den Paaren selbst ein sehr natürliches Verhalten zugesteht).
    Meine Weibchen haben sich allerdings gut miteinander verstanden, sogar nachdem eine die Eier gelegt hatte und beim Brüten war, den fremden Hahn jagt sie allerdings, wann immer sich ihr die Gelegenheit bietet. Die beiden Weibchen und ein Hahn wären sich sicherlich einige geworden, wobei ja jeder Vogel anders ist. Mit anderen Worten: probieren geht über studieren...
    liebe Grüße
    chris
     
  8. soni

    soni Guest

    paarw. - od. nach geschl. getrennt

    Vielen Dank für Euer Erfahrungen!

    Dazu kann ich auch nur noch meine Erfahrungen mit paarweiser Haltung u. nach Geschlechtern getrennte Haltung zum mehr od. weniger besten od. schlechten geben:

    Jeweils ein Paar in einem extra Käfig auch mit Sichtkontakt funktionierte bei mir immer - da waren es dann 4 Käfige.

    Auch die Hennen u. Hähne jeweils in einem eigenen Käfig gehalten harmonierte ohne Streitereien/Kämpfe - allerdings durften die Hennen nicht durch Nester annimiert werden od. in Brutstimmung sein - ansonsten würde ich lieber nur Hennen halten - nach meinen Erfahrungen.

    Die Hähne zusammen versuchten sich jeweils zu übertönen u. auch wenn die Hennen in Hörweite waren - gab es kaum Streit - nur ja kein Sichtkontakt - dann ging der Kampf los.

    Ich werde nun mein Glück versuchen u. zwei neue Hennen zu meinen bereits 2,1 Farbkanarien dazusetzen - da kann man nur abwarten was passiert u. wie die Gruppe am besten harmoniert. Auch als ich 2,2 hielt dachte ich, jetzt ist alles in Ordnung u. es ging auch eine ganze Weile gut - doch dann fingen auf einmal die Hennen sich an zu fetzen. Als dann die eine "Kampfhenne" ausquartiert war - kehrte wieder Ruhe ein - doch dann spielte einer der Hähne verrückt u. nun sitzt er in Einzelhaft u. singt dennoch seine schönsten Stropfen.

    Versucht habe ich es trotzdem noch mal - aber er fing wieder an zu stänkern. Nun komme ich Anfang März zu den zwei neuen Hennen u. werde erneut mein Glück versuchen.

    Liebe Grüsse!
     
  9. #9 rwieting, 08.02.2001
    rwieting

    rwieting Guest

    Besatz

    Hallo zuammen,
    also 2Paare in einer Voliere das gibt Mord und Totschlag wir hatten das in unserer großen Voliere im Garten und die ist 2mx3mx2m selbst bei diesen Distanzen haben sich die Hennen das Nistmaterial obwohl genügent vorhanden war geklaut und die Hähne haben sich gehauen wie die Kesselflicker.
    Ich würde es nie wieder machen.Lieber mehrere Zuchtboxen und ruhe ist´s.
     
  10. soni

    soni Guest

    Tip

    Hallo rwieting,

    Zwei Zuchtboxen mit den Massen 80 x 35 x 40 hätte ich noch im Keller stehen - fand die Sache mit den Boxen allerdings nicht so schön, da die Vögel nur Sicht durch die Vorsatzgitter hatten u. nicht genug Tageslicht abbekamen, wenn die Möglichkeit nicht bestand sie genau gegenüber vom Fenster zu platzieren. Extra Lampen dafür einzubauen, war nicht so eine tolle Idee.

    Würden Sie demnach auch die Haltung nach Geschlechtern getrennt empfehlen? Also ich würde dann am liebsten nur Hennen halten wollen - auch wegen der Lautstärke - Mietwohnung.

    Wie halten Sie jetzt ihre Vögel? (Besatz)

    Liebe Grüsse! :-)
     
  11. #11 rwieting, 18.02.2001
    rwieting

    rwieting Guest

    Besatz

    Wir haben zu Hause (Einfamilien Reihenhaus)1komplettes Vogelzimmer mit ca.15qm und eine Voliere mit steinernem Schutzhaus von : Freiflug ca.2x3x2m und das schutzhaus ist auch in etwa so gross und mit Frostwächter.Das Haus bin ich im Moment am renovieren da sich dort einige Mäuse eingenistet hatten.Diese Plage sind wir aber jetzt Gott sei Dank los.Zu spitzen zeiten haben wir mit Jungvögeln 150 Tiere da versammelt.Wobei immereine grosse Anzahl verkauft werden.
    Mit freundlichen Grüssen rainer und Brigitte Wieting
     
Thema:

Besatz? - Erfahrungsaustausch

Die Seite wird geladen...

Besatz? - Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  1. Besatz Voliere

    Besatz Voliere: Hallo, ich plane gerade den Bau einer Außenvolieren in den Maßen 2x2,50x2Meter (L,B,H). Eine Wand ist komplett zu(Bretterwand), zwei Seiten zu...
  2. Neubesatz, Friedenstäubchen usw

    Neubesatz, Friedenstäubchen usw: Hallo, bin ja in den letzten Jahren eigentlich nur stiller mitleser hier in den Foren. Habe mir ja Ende 2011 wider eine kleine Voliere mit...
  3. Planung Außenvoliere / Wachtelbesatz

    Planung Außenvoliere / Wachtelbesatz: Hallo zusammen, wir sind ja aktuell in der Bauphase der Gartenvoliere für unseren Ausreißer Henry und seiner Henne Rosa. Nun stellt sich die...
  4. Besatz der Außenvoliere OK ?

    Besatz der Außenvoliere OK ?: Hallo zusammen, :zwinker: wollte mal fragen was ihr von meinem Besatz haltet . ^^ Größe der Voliere : ca. 5 Meter lang ca. 2,50 Meter hoch...
  5. Besatzvorschläge

    Besatzvorschläge: hi Leute hab da mal so ein paar Fragen an euch:zwinker: Da wir uns nun entschlossen haben unseren Garten so ziemlich komplett umzugestalten, steht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden