Bin neu hier: Morgen kommt unser Grauer!

Diskutiere Bin neu hier: Morgen kommt unser Grauer! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Wir haben uns heute entschlossen, uns einen Graupapageien zu kaufen, nachdem wir lange überlegt hatten. Morgen kommt der Kleine zu uns,...

  1. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Wir haben uns heute entschlossen, uns einen Graupapageien zu kaufen, nachdem wir lange überlegt hatten. Morgen kommt der Kleine zu uns, nachdem wir heute den Käfig gekauft, aufgebaut und eingerichtet haben.

    Meine Eltern haben seit 20 Jahren eine Blaustirnamazone, mit der ich sozusagen aufgewachsen bin. Von daher kenne ich mit den "Geiern" schon etwas aus, bin aber trotzdem schrecklich aufgeregt wegen morgen. Hoffentlich fühlt sich der Kleine bei uns wohl.

    Er wird im Mai 2 Jahre alt, wurde mit der Hand aufgezogen und war schon mal in einer Familie mit Kind, das allerdings gegen den Federstaub allergisch war. Deshalb haben sie ihn wieder abgegben. Der Kleine hat noch gestutzte Flügel (was ich schrecklich finde). Er kann schon einige Wörter sprechen und ist zahm. Trotzdem wird es natürlich eine riesige Umstellung für ihn.

    Dadurch, dass wir ihn noch nicht kennen, weiss ich noch gar nicht, was er mag (welches Obst, welche Körner, welches Spielzeug). Gibt es was, was so ziemlich alle Graupapageien lieben?

    Kennt hier jemand Katzengras? Das fressen unsere Wellis total gerne. Kann ich es ihm auch anbieten? Was ist mit Basilikum???:+popcorn: Was ist mit ungesalzenem Popcorn???

    Bin für alles dankbar... Allerdings muss ich aufpassen, dass ich ihn nicht mit so viel Neuem überfordere...

    Liebe Grüße!

    Tinamaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    hallo Tinamaus

    herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.
    Schön, daß du hier her gefunden hast.

    Habt ihr euch denn auf den Kleinen auch richtig vorbereitet.
    Ich meine habt ihr euch hier die Beiträge durchgelesen?

    Ich meine man will ja nicht immer gleich mit der Tür ins Haus fallen aber warum haben denn deine Eltern nur eine Amazone?
    Und warum nimmst du nur einen Grauen?

    Egal, lies dich hier erst mal durch die ganzen Beiträge und du wirst sicher den richtigen Weg für deinen Kleinen finden.

    Zu dem Popcorn:
    Ich würde es nicht geben. Es sind doch nur aufgepustete Kalorienbomben.
    ich weiß nicht ob ich den Geiern so etwas anbieten würde.
    Lieber eine ausgesuchte Saatenmuschund und ganz wichtig viel Obst und Gemüse.

    Bei dem Spielzeug mußt du sehen, was er lieber mag.
    Einge mögen Holzspielzeug andere wiederum Acrylspielsachen.
    Meine lieben z.B. auch das richtige Babyspielzeug.

    Was aber auch sehr wichtig ist sind frische Äste am besten von Obstbäumen.
    Papageien nagen sehr gerne und gerade die frischen Äste enthalten sehr viele Mineralien unter und in der Rinde.
    Auch die Knospen werden sehr gerne genommen.
    Im Frühjahr kannst du sogar die Äste mit den blättern und Blüten in den Käfig hängen.
    Darf ich fragen wie groß dein Käfig ist?
    Kräuter kannst du bedenkenlos geben aber nicht jeder Vogel mag es.
    Unsre schütteln sich wenn ich ihnen Basilikum gebe.
    Chillischoten sind aber sehr beliebt.

    Bei der Ernährung schaust du am Besten mal ins Ernährungsforum.

    Lies dich hier mal ganz in Ruhe durchs Forum und frag ruhig wenn du etwas nicht weißt.
    Dafür sind wir ja da.:D

    Ich wünsche deinem Kleinen heute eine schöne Ankunft in seinem neuen Zuhause.
    Gönnt ihm erst mal ein wenig Ruhe damit er sich einleben kann.

    Viel Spaß bei deinem Kleinen. Bleibt er ein Einzelvogel?:~
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Tina,

    Herzlich Willkommen im VF :prima:
    Du wirst sicher ganz schnell merken, dass die Grauen große Schisser sind. Was sie nicht kennen, oder was plötzlich verändert wurde (Sitzstangen) wird gemieden, denn es könnte ja beißen.

    Genau so ist es mit Obst/Gemüse. Was sie schon kennen wird gefressen. Ansonsten musst du es immer wieder versuchen und in verschiedenen Varianten anbieten - schnabelgroße Stücke, gemanscht oder in ganzen Früchten. Jeder Geier mag es anders.

    Ich kann Reginsche aber auch nur zustimmen - mit einem Partner/Partnerin (vorher DNA Test machen lassen) ist es sowohl für deinen Geier, als auch für dich einfacher :zwinker:
     
  5. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Tinamaus,

    herzlich willkommen im Forum. Ich kann mir vorstellen wie aufgeregt du auf die Ankunft von deinem Grauen wartest. Dann geht die Zeit fast nicht vorbei... Laß die Sache ganz ruhig angehen wenn er bei euch ist. Ich würde ihn auf keinen Fall zu etwas drängen. Wenn er mag kommt er ganz von selbst zu dir.

    @Fisch, Reginsche

    Laßt doch Tinamaus erstmal ihren Vogel zu sich nehmen. Sie wird sich dann ganz sicher melden und berichten. Dann ist immer noch Zeit um sich um Käfiggröße und Partnervogel Gedanken zu machen.

    Viele Grüße
    Sabine
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Dem allem ist nur zuzustimmen.
    Aber doch noch eine Bemerkung zum Popcorn: Ungesalzen/gezuckert und ohne (oder mit wenig) Fett gepoppt kann man das durchaus im Rahmen der täglichen Vielfalt geben.
    Ist dann ja auch nichts anderes als Mais.
    Und Graupapageien sind -anders als zB Amazonen- von Natur aus an fettreiche Nahrung angepast. Deshalb ist auch Fett beim Popcornzubereiten nicht völlig tabu.
     
  7. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    hallo Sabine,

    Klar soll er erst mal ankommen.
    Ich will auch nicht mit der Tür ins Haus fallen.
    Hatte es aber auch so geschrieben.
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Tinamaus,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :bier: !

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie aufgeregt Du bist :+knirsch:!

    Was Du alle an Obst und Gemüse verfüttern kannst und welche Naturäste zum Zernagen geeignet sind, kannst Du hier nachlesen www.pirol.de/vogelfutter-intro.php .

    Wenn Dein Grauer anfangs vielleicht das Obst nicht so frisst, dann kannst Du versuchen, ihm es dadurch schmackhaft zu machen, indem Du selbst was vorisst. Gerade bei einem zahmen Vogel hat man so gute Chancen, das er es auch mal kosten will.

    Neben dem gekauften Papageienspielzeug kannst Du auch gern selbt was für die Geier basteln. Mit ein paar Naturästen, Sisalseilen & Co. kann man günstig vieles selbst herstellen. Schau doch mal ins Bastelforum ( Vogelzubehör ).
    Auch Papier und Pappe wird sehr gern zerschreddert ( Klopapierollen). Auch Holzperlen und anderes buntes Holzkinderspielzeug mögen meine sehr gern.

    Wenn Du weitere Fragen hast, dann immer her damit.
    Ich wünsch Dir schon mal viel Spass und Freude mit Deinem neuen Familienmitglied :zwinker:!
     
  9. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Danke für Eure Begrüßung hier im Forum. Mittlerweile ist Elvis angekommen und ich glaube, er lebt sich schnell ein. Zumindest friesst er schon fleißig, schleudert sein Futter durch die Gegend und spielt. (Typisch Papagei eben!) Er war auch schon draußen. Auf dem Eßzimmertisch ist er sofort auf mein Wasserglas gestürzt. Es war stilles Mineralwasser drin und deshalb habe ich ihn davon trinken lassen. Ansonsten hat er ganz neugierig alles erkundet.

    Sein Käfig ist 1 m breit, 80 cm tief und ca. 120 cm hoch. Wenn er sich eingewöhnt hat, wird er dann aber so oft wie möglich draußen sein. Den Käfig kann man oben auf machen, und mit einer Stange so einen Freisitz bauen. Momentan habe ich noch ein großes Tuch drüber gehängt, und er kann nur zur Vorderseite rausschauen. Ich denke, das gibt ihm etwas Sicherheit. Oder was meint ihr?

    Vorerst soll er erst mal alleine bleiben, da wir uns ja erst kennenlernen müssen. Es ist eigentlich den ganzen Tag jemand bei ihm. Meine Eltern hatten zwischenzeitlich zwei Blaustirnamazonen. Anfangs haben sie sich auch sehr gut vertragen, aber nach ca. 2 Jahren gab es nur noch Streit, der zum Teil blutig endete. Da haben sich meine Eltern schweren Herzens entschlossen, den zweiten Vogel ins Vivarium zu geben. Johnny hat keinerlei Trauer gezeigt. Er war halt sehr auf Menschen fixiert. Generell habe ich nichts gegen einen zweiten Vogel einzuwenden. Ich möchte halt erst mal schauen, wie es mit ihm klappt.

    Der Kleine heißt nun übrigens Elvis. Heute nachmittag kaufe ich ihm noch Holzspielzeug. Er ist sehr verspielt. Leider beißt er dabei auch manchmal. Ich versuche dann, mir nicht anmerken zu lassen, daß es wehtut, weil ich gelesen habe, dass man einen Papageien dann nur ermuntert, es wieder zu tun. Wie kann ich es ihm abgewöhnen? Ich habe nicht das Gefühl, dass er aus Angst beißt. Ich denke, er spielt einfach und testet seine Grenzen aus.

    Liebe Grüße!

    Tinamaus:0-
     
  10. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Tinamaus,

    Damit liegst du wahrscheinlich ganz richtig..... einen erfolgversprechenden Erziehungstipp können dir bestimmt noch andere User geben - ich habe das Glück, dass ich meine Amazone schon fertig erzogen bekommen habe (zumindest die zahmere meines Pärchens). Ein scharfes nein genügt und er hört auf, das zu tun, was er gerade tut (zumindest für den Augenblick :D )

    Im übrigen macht es eigentlich keinen Unterschied, ob man jetzt zwei Papageien hat oder einen. Ich habe mir meine Großpapageien 2004 als "Abgabetiere" von einem Züchter geholt, weil der Hahn eigentlich ein Auge auf sein erstes Zuchtpaar geworfen hat und sich deshalb nicht mit seiner ihm zugedachten Henne beschäftigt hat. Damit waren die beiden für den Züchter "nicht mehr zu gebrauchen". Sein Pech - mein Glück :D Mittlerweile verstehen sich die beiden eigentlich im Großen und Ganzen recht gut und ich bin wirklich sehr froh, dass ich mich gleich von Anfang an für ein Pärchen entschieden habe. Es stand für mich eigentlich außer Frage, keinen einzelnen Papagei mehr zu halten, denn auch das habe ich in meiner Kindheit bei meinen Eltern erlebt (damals kannte man es auch noch nicht anders).

    Je länger dein Graupi alleine lebt, desto schwieriger wird es, ihn an einen Partner zu gewöhnen - je jünger die Vögel sind, desto leichter ist es. Je weniger er sich an dich als Mensch bindet, desto leichter fällt auch die Umgewöhnung an einen Vogel als Partner. Dass eigentlich jemand den ganzen Tag bei ihm ist, spielt eigentlich keine Rolle - denn was hilft ihm denn ein Mensch ? Keiner kuschelt, spielt, zankt, plappert, kreischt, singt und putzt so schön wie ein anderer Papagei. Und für dich ist es als Mensch doch auch angenehmer, kein schlechtes Gewissen haben zu müssen, wenn der Vogel doch mal alleine ist (was ist beispielsweise im Sommer - bleibt man da wirklich zu Hause in der Wohnung, nur damit der vogel nicht alleine ist).

    @ all,
    bevor jetztwieder jemand schreibt, dass man nicht gleich wieder mit der Tür ins Haus fallen soll von wegen Paarhaltung, so habe ich mir diesen Verweis einfach unter dem Aspekt "zuerst mal schauen, wie das mit ihm klappt" einfach nicht verkneifen können. Sorry ! Jeder von meinen 4 Papageien, die ich habe, ist komplett unterschiedlich, was hätte es MIR den gebracht, Vogel um Vogel anzuschaffen, damit ich erstmal sehen kann, wie es mit dem ersten, zweiten, dritten, vierten klappt ? Was mache ich, wenns nicht klappt ?
     
  11. #10 Choijoomi2000, 16. Februar 2006
    Choijoomi2000

    Choijoomi2000 Guest

    Ich kann zu dem Beißen nur folgendes Sagen.

    Es ist wie mit anderen Haustieren, im Eifer des Gefechts werden sie gröber. Aber man kann ihnen beibringen, das sie aufpassen sollen.

    Bei unseren sage ich dann immer:"Nein - sanft spielen!" Höre kurz komplett auf und spiele dann weiter. Sie wissen genau was gemeint ist und sind dann super sanft. Geben besänftigende Laute von sich oder strecken mir nur ihr Köpfchen hin.

    Wie das ging? Entweder wurde ich auch gröber und habe sie ein klein wenig geknufft, aber noch nette Laute dazu abgegeben und das Kommando gegeben und bin dann gleichzeitig sanfter geworden. Oder wenn alles nix hilft Kommando geben und kurz zur Türe raus. Wieder kommen und ganz sanft sein. Die Tiere sind ja super intelligent und wissen genau was los ist. Ich belohne eigentlich persönlich nie mit Goodies, sondern mit der Stimme und das wirkt oft Wunder. Zudem arbeite ich oft mit den Augen... Papas wenn sie sauer sind verengen ja auch erst ihre Augen und die Pupillen werden dann ganz groß. Genauso mache ich es auch, gebe dann knurrende Laute von mir und somit wissen sie anhand von der Körpersprache was Sache ist. Das brauchst Du aber bzgl. Spielen nicht anwenden, denn da ist es ja von ihnen nicht böse gemeint.

    Ich würde mir an Deiner Stelle auch erst einmal den ersten Papa genauer betrachten, Erfahrungen sammeln und dann kannst Du Dir immer noch Gedanken über einen Zeiten machen. Warum es bei Deinen Eltern so Zoff gegeben hat? Vielleicht weil sie in die Geschlechtsreife gekommen sind...?

    Aber jetzt hab erst einmal Freude mit dem ersten Papagei und viel Spaß!!!

    Lg

    Selina
     
  12. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi tina,

    ich finde, dass du deinen elvis sehr schön aufmerksam "analysierst" und denke, dass es mit euch beiden prima klappen wird. er hat es sicher gut bei dir.

    du solltest keine angst davor haben, elvis zu verpartnern. das gute verhältnis zwischen euch wird sich dadurch nicht verändern, auch wenn er etwas mehr mit seinem kumpel zusammensein wird.

    warte aber nicht so lange, bis er zu sehr auf dich geprägt ist, dann wird es oft sehr schwer.

    lg stefan
     
  13. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Tina,

    herzlich Willkommen im VF.

    Achte bitte darauf, das die Grauen sehr sensibel und sehr ängstlich sind.

    Wenn er da ist, lasse Ihm Zeit sich an alles zu gewöhnen.
    Rede langsam und leise mit Ihm, lese ihm vor oder pfeife ihm was vor.
    Nur keine hektischen Bewegungen in seiner Gegenwart.

    Da er eine HZ ist dürfe er ja nicht sonderlich scheu sein, aber wenn Du merkst, dass er die Nähe nicht mag, durch Knurren oder Federn aufstellen, gehe einige Schritte zurück.
    Nähre Dich im Langsam in kleinen Schritten, und immer gut Zureden.

    Dann werdet Ihr bestimmt schnell richtig dicke freunde.

    Bei Lora war das innerhalb von einer Woche schon die große Liebe, ich durfte Ihn streicheln, aber da ist jeder anders.

    Mit den Spielen etwl. etwas langsamer tun, da die eben sehr Ängstlich sind, wird er am Anfang sogar knurren, dann hänge das Spiel so auf, das er es sieht aber dass es nicht direkt in seiner Nähe ist.

    Ansonsten drücke ich Euch für die Eingewöhnung ganz fest die Daumen.
    Ließ Dich hier in aller Ruhe durch, es gibt zu jeder Frage eine bzw. viele Antworten, und ansonsten poste einfach.

    Viel Spaß und Liebe Grüsse
    Simona
     
  14. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Willkommen

    Hi Tina!
    Wie schön, dass wieder ein Krummschnabel einen fürsorglichen und mitdenkenden Menschen gefunden hat. Hast du vielleicht schon ein Bild für uns? Das hört sich ja schon richtig zahm an, was du von der ganz ersten Zeit erzählst. :freude: Wie machst du es denn, wenn er wieder in den Käfig soll? Oder geht er schon von allein?
    Meine mögen übrigens besonders gerne Mango und Paprika. Es sind aber Amazonen. Reife bis überreife Melonen mögen die Grauen meiner Freundin besonders gern. Das ist allerdings eine sehr große Frucht, aber vielleicht könnt ihr sie ja gemeinsam verspeisen.:prima:
    Wir haben einen zweiten Geier aus einer Auffangstation dazu genommen. Das Verhalten uns gegenüber hat sich beim ersten Vogel gar nicht geändert, aber wenn ich dann doch mal länger arbeiten muss oder viel draußen bin, muss ich mir keine Gedanken machen über einen Vogel, der immer nur auf mich wartet.
    Die Grauen sind da ja wohl auch noch empfindlicher als Amazonen, sie rupfen sich eher und nehmen jeden Wechsel schwerer , wie die Beiträge hier zeigen.
    Ich halte aber auch sonst überhaupt keine Tiere einzeln, die natürlicherweise unter ihresgleichen leben.:nene:

    Viel Freude mit Elvis, und schreib mal, wie es so weitergeht.
    Ottofriend
     
  15. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Danke für Eurer Interesse. Generell bin ich wirklich auch für die Paarhaltung, meine Wellis sind auch zu zweit. Ich habe halt gesehen, was bei Johnny und Cocco passierte, als sie sich nicht mehr verstanden. Es war schrecklich, einen Vogel wieder weggeben zu müssen. Damals habe ich noch studiert und es gab auch sonst niemanden, der sie hätte nehmen können. :trost:

    Wenn Elvis richtig heimisch geworden ist, werden wir ihn eventuell mal Johnny vorstellen. Dann sehen wir zumindest mal, wie er auf einen Vogel seiner Größe reagiert. Klar ist das nicht das Gleiche, weil Johnny eine Blaustirnamazone ist.

    Ich habe heute den Eindruck bekommen, daß Elvis schon sehr stark auf Menschen geprägt ist. Er kommt auf die Hand, will ständig auf der Schulter sitzen, ruft mich mit "Na komm her!" und sagt "Hallo!". Außer dem pfeift er und macht so Knackgeräusche. Er scheint die Bedeutung von "Komm her" zu kennen, denn er sagt es, wenn ich aus dem Raum gehe. Komme ich dann zu ihm, ist alles wieder in Ordnung.:beifall:

    Heute hat er Orange gegessen. Außerdem noch ein Stück Apfel (schien ihm aber etwas zu sauer zu sein). Außerdem hat er eine Möhre mit Grün komplett und in einem Affenzahn geschreddert:+schimpf . Ach ja... und eine kleine Birne. Zu viel Obst kann er doch eigentlich nicht fressen, oder? Ansonsten frißt er noch seine Körnermischung. Zu Belohnung habe ich ihm einen Mini-Leibnitz-Keks gegeben, aber den hat er fallen lassen. Muß ja nicht sein. Zu viel Süßes soll er ja auch nicht haben.

    Vorhin hat er bei mir auf der Sessel-Lehne gesessen und sich ausführlich geputzt. Das ist ein gutes Zeichen, finde ich. Man könnte meinen, er hätte sich seit einer Woche nicht geputzt! So ein Federstaub!!:) :D Morgen probiere ich, ob er es mag, wenn ich ihn mit der Blumenspritze (natürlich neu!) absprühe. In die Dusche mag ich ihn noch nicht mitnehmen, dazu ist er noch zu ängstlich. Vorhin hat er noch an meinen Fingern gelutscht!!!! OHNE ZU BEISSEN!!!!!!!!!! :D :D :D Danach hat er mich gar nicht mehr gebissen.

    In den Käfig kann ich ihn übrigens mit der Hand setzen. Ist kein Problem. Allerdings ist er lieber draußen.

    So, nun muß ich mal sehen, ob ich das mit dem Foto hier hinkriege...

    Liebe Grüße!

    Tinamaus :freude:

    P.S: Ich hoffe, man kann Elvis gut erkennen. Es war gar nicht so einfach, daß Bild passend zu verkleinern!
     

    Anhänge:

  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Tinamaus,

    Dein Elvis ist ja ein echter Prachtbursche, total süüüüüüüüüß :zustimm:!

    Freu mich total, dass Ihr so gut miteinander klar kommt. Er scheint sich schon sehr wohl bei Dir zu fühlen :jaaa: !

    An Obst und Gemüse kannst Du so viel geben, wie Elvis mag. Da kannst Du nix verkehrt machen. Nur die Kekse würde ich weg lassen, da sie doch viel Zucker enthalten. Unsere Geier mögen auch gern Trockenobst als Belohnung ( Feigen, Pflaumen usw).

    Ich wünsch Dir weiter viel Spaß mit Elvis und freu mich schon auf weitere Geschichten von Euch:zwinker: !
     
  17. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Gratulation

    Da möchte ich noch mal schnell gratulieren, das hört sich nach dem Beginn einer langen Freundschaft an!! :beifall: Es gibt eine Menge Leute hier, die ihre Geier nach längerer Zeit noch nicht so handzahm haben, wie du ihn offensichtlich schon bekommen hast. Das Bild hast du prima hinbekommen.
    Vergiss uns nicht, wir sind süchtig und brauchen immer neue Bilder!
    Grüße von ottofriend


    PS Da ich mein Benutzerbild geändert habe, kannst du meine Ganoven nun beide sehen. Der Weihnachtsmann ist ja nun auch schon überholt, der das alte Bild zierte.
     
  18. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Guten Morgen!

    Ich bin schon wieder ganz hin und weg von dem Kleinen!!! :freude:

    Heute morgen lag ich noch im Bett und kämpfte gerade mit dem Aufstehen, da ertönte eine freundliche Stimme aus dem Wohnzimmer: "Komm her!". Da konnte ich nicht anders und stand auf! Elvis erwartete mich schon. Ich ließ ihn raus und ging mit ihm in die Küche um sein Futter zu bereiten. Allerdings ist ihm die Küche - glaube ich - noch nicht so ganz geheuer. Vielleicht war ich ihm auch einfach nicht schnell genug, denn er biß mir ganz schön doll ins Ohr. So ein Schlawiner!

    Ich bin noch unsicher, wie ich auf solche Attacken reagieren soll. Einerseits denke ich, daß er auf keinen Fall bösartig ist. Andererseits finde ich es nicht okay, weil es absolut das Vertrauensverhältnis stört, so gebissen zu werden. Ich versuche dann, nicht zu viel Theater zu machen, sage aber in scharfem Ton "Nein". Hoffentlich äfft er mich damit nicht bald nach! Wenn er übertreibt, kommt er in den Käfig. Allerdings versuche ich dann immer, ihn auch zu beruhigen, nicht das er Angst hat. Das ist aber eine ziemliche Gradwanderung und ich weiß nicht, ob das so sinnvoll ist, was ich mache. Diesbezüglich wäre ich für Tipps echt dankbar.:traurig:

    Eben hat er seinen Futternapf ausgehakt und runterfallen lassen. Ich wollte ihn wieder aufhängen, doch bevor ich dazu kam, wollte er schon wieder damit randalieren. Deshalb nahm ich den Futternapf wieder ganz raus. (Er hat heute morgen schon ausführlich gefrühstückt, Hunger hat er also bestimmt nicht mehr.) Was macht der Kleine??? Schaut mich an und sagt: "Komm!" Ich also den Futternapf wieder rein. Das gleiche Spiel wieder... Futternapf wieder raus, Klopapierrolle rein. Die wurde etwas angenagt und fallen gelassen. Wieder: "Komm her!" Nun habe ich ihm auf ein Flachsseil ein paar Holzringe und eine Metallscheibe aufgefädelt und in den Käfig gehängt. Die beäugt er noch kritisch und macht dauernd: "Te te te" (so ein Geräusch, das wir machen, wenn wir die Zunge von innen an die Zähne drücken und schnell wieder wegnehmen.)

    Hat noch jemand einen Tipp, wie ich Bilder einfach und schnell verkleinern kann. Sie werden selbst bei der niedrigsten Auflösung der Kamera noch viel zu groß.

    Tinamaus :~
     
  19. Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Versuchs mal hiermit:
    http://www.mihov.com/sw/de/ir.php

    Ist kostenlos, kompakt, schnell und verwende ich für alle Bilder die ich fürs I-Net aufbereite.

    Gruss

    Kai
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Choijoomi2000, 17. Februar 2006
    Choijoomi2000

    Choijoomi2000 Guest

    Hi, ich kann Dir nur einen Tipp geben, lass ihm das mit dem Beißen nicht durch gehen. Woher soll er denn wissen, wann es ok ist und wann nicht, wenn es im Prinzip für ihn keine erkennbaren Grenzen gibt? Warum beißt er Dich ins Ohr? Ich fände sowas nicht lustig und würde das bei unseren nicht akzeptieren. Keiner von unseren nun 5 Papageien beißt mich - weder in den Finger noch sonstwohin. Im Spiel ist es was anderes, weil sie da einfach manchmal im Eifer des Gefechts nicht mehr drauf achten, aber normal würde ich das nicht akzeptieren.

    Lg

    Selina
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Tinamaus,

    das mit dem Beißen ins Ohr ist nicht so schön :o .
    Leider ist es oft so, dass die Papageien sich sehr selbstsicher fühlen, wenn sie auf gleicher oder höherer Augenhöhe sitzen, was ja bein Schultersitzen der Fall ist.

    Wenn er nochmals ins Ohr zwickt, würde ich scharf "Nein" sagen und ihn sofort von der Schulter setzen. Sei konsequent und lass Dir das nicht gefallen. Vielleicht merkt er dann, dass Du das Gezwicke nicht duldest.
    Manche Geier sind jedoch etwas stur, weshalb sie besser gar nicht auf die Schulter sollten.
    Ich drücke Dir die Daumen, das Du ihm das abgewöhnen kannst.


    Zu den Bildern:

    Schau mal hier im Forum in die Werkstatt, da gibt es einige Tipps zur Bildbearbeitung.
    Dann kannst du auch mal hier gucken, ist echt gut www.vogelforen.de/showthread.php?t=72271&highlight=View .

    Wünsch Dir viel Erfolg beim Bilderbearbeiten :zwinker:!
     
Thema:

Bin neu hier: Morgen kommt unser Grauer!