Bin neu hier!Stöckchen im Gefieder???

Diskutiere Bin neu hier!Stöckchen im Gefieder??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo alle zusammen! Seit knapp einer Woche bin ich frische und begeisterte Aga-Besitzerin. Mein Freund hat ein Paar Rosenköpfchen geerbt. Sie...

  1. #1 Sabine82, 4. Juni 2005
    Sabine82

    Sabine82 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!
    Seit knapp einer Woche bin ich frische und begeisterte Aga-Besitzerin. Mein Freund hat ein Paar Rosenköpfchen geerbt. Sie saßen bisher in einem leider viel zu kleinen Käfig (selbst für ein Wellensittichpaar zu klein 8( ), ein neuer (100x80x160cm) ist schon unterwegs. Laut Fußring sind die beiden erst 2004 geboren, also noch recht junge Tiere. Bisher habe ich nur Erfahrungen mit "Wellis" gemacht (die Henne ist mittlerweile 13Jahre alt :) ). Daher habe ich an dieser Stelle ein paar Fragen.
    1. Hat jemand einen ultimativen Tipp, wie man die kleinen Süssen ohne allzuviel Stress in den neuen Käfig umsetzen kann?
    2.Der Hahn (Clyde) knabbert sich von den Birkenzweigen kleine "Stöckchen" zurecht und steckt sie sich zwischen den Flügeln ins Gefieder, wo diese dann verbleiben, bis sie rausfallen...ist dies eine "Verzweifelungstat" weil der Käfig zu wenig Platz zum Austoben bietet? Oder sammeln Agas, obwohl es eigentlich Höhlenbrüter sind, eventuell auf diese Art Nistmaterial???
    3. Sollte ich mit den ersten Freiflugversuchen warten, bis sich die Vögelchen(leider noch sehr scheu, aber mit Geduld und Spucke....) vom Umsetzen erholt und an den neuen, großen Käfig gewöhnt haben?(ich denke mal ja... :zwinker: )
    4. Ist es bei den Agas ähnlich wie bei den Wellis, dass meist der Hahn zutraulicher ist? (Habe mit meinen Wellis diese Erfahrung gemacht)

    Freue mich auf Antworten und Anregungen!!!
    Sabine
    (noch eine Sabine, scheint so, als hätten Sabinen eine besondere Affinität zu Agas) :freude:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi Sabine
    Herzlich Willkommen im Agaforum.
    Zu 1 : Ich bekomme meine Agas in kleinen Transportkäfigen. Die setze ich dann in die Voli, mach die Tür auf, und irgendwann kommen sie dann raus.
    Zu 2 : Dat Agas Höhlenbrüter sind, ist richtig. Trotzdem bauen sie auch Nester oder eigene Höhlen. Dazu stecken sie sich kleine Stöckchen ins Gefieder, zeigen es allen anderen ganz stolz, und verlieren sie dann meisten beim Fliegen. :+schimpf
    Zu 3 : Mit dem Freiflug warte bitte so lange bis die Kleinen sich umgeschaut haben. Den ersten Freiflug NUR unter Aufsicht. Kabel verstecken, Fenster sichtbar machen. Aber dat kennste bestimmt schon von den Wellis
    Zu 4 : Wat willste den mit zahmen Agas ? Meine Agas sind alle wild, und so soll es auch bleiben. Sie haben zwar keine Angst vor mir, aber anfassen lassen sie sich nicht. Es gibt aber auch zahme Agas. Lies Dich mal durchs Forum.
    Liebe Grüsse und viel Spass mit Deinen Agas
    Guido :0-
     
  4. #3 Anette T., 4. Juni 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Sabine,
    ersteinmal herzlich Willkommen bei uns Agaverrückten :zwinker:
    Zu Frage Nr. 2 Kann es vielleicht sein, das du den Hahn mit der Henne verwechselt hast? ;) Die Ästchen stecken sich die Hennen ins Gefieder um Nistmaterial anzuschaffen und nicht die Hähne.
    Zu Frage 3: Die hast du dir ja schon selbst und richtig beantwortet. Die Zwei sollten sich erst an ihr neues Heim (Käfig ) gewöhnen bevor es Freiflug gibt.
    Ein Versuch, um die beiden umzusetzen, wäre,wenn du den kleinen Käfig mit geöffneten Türchen vor den Großen Käfig stellst. Vielleicht hast du ja Glück, das die Zwei von alleine rüberhüpfen. In den neuen Käfig zum Anlocken vielleciht eine dicke Hirsekolbe reinhängen.
    Wenn das nicht klappen sollte, dann versuch doch mal den kleinen Käfig wo die Zwei ja noch drin sind ,von der Wanne zu nehmen , dann seitlich kippen und mit der offenen Seite vor den neuen geöffneten Käfig zu halten. Das müsste normalerweise funktionieren. Besser als die Beiden in den Käfig umher zu jagen.

    Viele Grüße
    Annette :p
     
  5. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Erstmal hallo - so von Sabine zu Sabine ;-))

    Als ich meine Agas umgesiedelt habe, habe ich den Käfig und die Voli mit offener Tür gegeneinander gestellt und den offenen Rest mit Büchern "zugebaut", damit sie nicht woanders hinfliegen. Dann bin ich einfach ein Stück weggegangen. Ziemlich bald siegte die Neugier und als erst der eine das neue Terrain erkundete, hüpfte auch bald der Schüchternere hinterher. Versüßt habe ich den Umzug mit einer leckeren Rispenhirse....

    Daraufhin mußte ich nur noch die Tür schließen. Es war aber auch deutlich, dass ihnen die größere Behausung besser gefiel!

    Gruß
    Bine
     
  6. #5 Anette T., 4. Juni 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Huh,huh Guido,
    nun haben wir es auch mal geschafft, fast zur selben Zeit zu antworten. :bier: Bisher hatte ich das des öfteren mit Claudia.

    Viele Grüße
    Annette :p
     
  7. Guido

    Guido Guest

    Hi Annette
    Ist mir mit Claudia auch öfter passiert. Dann sehen die Modis wenigstens dat wir versuchen schnell zu antworten
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. #7 Sabine82, 4. Juni 2005
    Sabine82

    Sabine82 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    :beifall: Hui! Das geht hier aber schnell mit den Antworten! :beifall:
    Bin begeistert!
    Danke für die Tipps!

    @Guido: richtig zahm sollen sie ja auch nicht werden! Im Moment strebe ich das "angstfreie" Käfig-saubermachen an. :) Sie sind halt noch extrem scheu und das versuche ich zu verbessern. :freude:

    @Annette: *hüstel-schäm* Ja, es ist Bonnie (also die Henne)! Ich hab noch leichte Schwierigkeiten die beiden auseinander zu halten, aber das lerne ich noch! Die beiden haben schon etwas unterschiedliche Gesichter, muss mir nur noch genau einprägen, wer wer ist! (merkt man ja auch am Verhalten, wenn man denn dann weiß was wer macht) :zwinker: :grin2:
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Hi Sabine
    Schau Dir mal mein Benutzerfoto an. Die beiden konnte ich am Anfang vom Äusserlichen auch nicht unterscheiden. Du wirst aber schnell merken, dat jeder einen anderen Carakter hat. Dat kannste aber nicht innerhalb einer Woche. Lass Dir und den Rackern einfach Zeit. Zeit und Geduld ist bei Agas dat A und O. Und immer langsam am Käfig vorbeigehen, leise sprechen oder ein Liedchen pfeiffen, damit sie sich an Dich gewöhnen. Der Rest kommt ganz von alleine
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. #9 claudia k., 4. Juni 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sabine,

    herzlichen glückwunsch zu deinen neuen mitbewohnern!
    spaß mit ihnen brauche ich dir nicht zu wünschen, den werden sie dir schon geben. :)

    ich mache das mit dem umquartieren immer so, dass ich die agas raus lasse und in ihrer nähe die neu zu beziehende behausung fertig mache.
    an freiflug ist dann garnicht mehr zu denken, weil sie mir von einem erhöhten sitzplatz aus immer total gespannt zugucken, was ich da baue.
    ich nehme dann ihr lieblingsspielzeug, und die schaukeln aus der voliere, und hänge alles in den urlaubs-/transportkäfig. spätestens bei futter wasser und hirse kommen sie dann sowieso immer näher. wenn ich fertig bin, mache ich die voliere zu, und rolle sie aus dem zimmer.
    die zwei wissen dann schon längst bescheid, außerdem treibt sie die neugier in den anderen käfig.
    das hat bei ernie und berta immer schon so funktioniert.

    außer es muss mal schnell gehen, z.b. tierarztbesuch, dann muss ich sie eben einfangen, aber mit ein bißchen übung geht das auch.
    einige agahalter machen das mit käschern, das habe ich noch nie gemacht.
    die züchter haben mir anfangs einmal gezeigt wie man einen aga im käfig einfängt:

    die flache hand über den aga halten, so daß er nach unten ausweicht.
    immer mit der hand dem vogel hinterher, bis er auf dem käfigboden sitzt.
    dann greifst du von oben um den aga, so daß sich daumen und zeigefinger um den hals schließen, und der rest der hand locker um den körper.
    mit meinem ernie ist das garkein problem, er schreit zwar wie am spieß, aber typisch mann, macht er eben gerne theater. ;) bei bertchen brauche ich einen handschuh, sie schreit zwar überhaupt nicht, aber sie beißt ganz fürchterlich zu. das ist eben bertchen.
    die zwei kennen das inzwischen zu genüge, und nehmen es mir garnicht übel.

    gruß,
    claudia
     
  11. Sabine82

    Sabine82 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde jede freie Minute mit den beiden Schnuckelchen verbringen, bin jetzt schon unsterblich verliebt :zwinker: ! Freue mich schon auf den Moment, wenn sie endlich ihre neue Unterkunft erkunden können!!! :dance:
    (Ich hoffe, der Käfig kommt in der nächsten Woche!!!)

    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße an alle Agafans! :bier:

    Sabine
     
  12. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Sabine,

    So ist es. Und dein Hahn ist eine Henne ;-) Rosenkopf-Hähne können das nämlich gar nicht. Manche imitieren dieses Verhalten zwar, aber so richtig festgesteckt bekommen sie die kleinen Zweige nicht.

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  13. #12 Guido, 5. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2005
    Guido

    Guido Guest

    Hi Sabine
    Du bist nicht nur verliebt, Du bist Agasüchtig. Ist aber nicht weiter schlimm, sind die meisten hier. Wann kommt denn dat nächste Päärchen ? :D
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  14. Sabine82

    Sabine82 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Bin defintiv schon süchtig! Das nächste Paar...ja, ich glaube da laß ich mir noch ein wenig Zeit! Ich hab auch leider nicht genug Platz in meiner Wohnung :nene: um noch mehr kleinen Stinkern :) wirklich ausreichend Platz zu bieten.
    Mittlerweile kann ich die beiden unterscheiden! (bin halt was Agaverhalten angeht noch etwas grün hinter den Ohren...) ;)
    @Stefan: Das Foto ist ja echt niedlich! Ein "Zeitungsaga" :zwinker:
    Bonnie&Clyde machen gerade einen Höllenlärm, aber in den Ohren einer Vogelverrückten klingt das wie reine Musik! :freude: (Die armen Nachbarn,hihi)
    Ist das eigentlich normal, dass die Süssen sich ständig "verpaaren"? Neben Fressen, Krach-machen und Schlafen tun sie nämlich fast nicht anderes...

    :rockon:
    Sabine
     
  15. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Es ist Frühling ;-) Wenn das Paar harmoniert und brutlustig ist, poppen die locker dreimal täglich - schließlich will jedes Ei zuverlässig befruchtet werden... Die poppen allerdings auch, wenn die Henne dann keine Eier legt. Der Hahn wird bei dir wahrscheinlich gerade dauern geckernde Geräusche machen, nervös rumtänzeln und sich am Kopf kratzen ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  16. Guido

    Guido Guest

    Hi Sabine
    :zustimm: :zustimm: :zustimm: Dat ist Aganormal. Lass ihnen doch den Spass. Wie Stefan schon sagte, es ist Frühling. Und wenn Du sagst Agageschrei ist MUSIK, stimme ich Dir voll zu. Der Spruch stammt nämlich von mir, aber ich freue mich über jeden, der genauso empfindet. Mit den Nachbarn habe ich keine Probleme, denn wir haben ein freistehendes Haus. Im Gegenteil, fast jeder der bei uns vorbeikommt, pfeifft mal kurz hoch, und die Agas antworten dann natürlich.
    Wenn sich Deine Nachbarn mal beschweren sollten, lade sie zu Kaffee und Kuchen ein. Dann zeigste denen Deine Racker, und die Sahne schmilzt :D
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  17. helwig

    helwig Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Stefan,
    bin zwar etwas spät dran, aber ich habe ein Rosenköpfchen-Hahn und der steckt sich fleißig Stöckchen ins Gefieder und bringt sie seiner Partnerin ins Nest. Nicht das jetzt kommt, er ist eine Henne, nein wir haben eine Federanalyse von ihm machen lassen und er ist wirklich ein Hahn.

    Inge
     
  18. #17 claudia k., 8. Juni 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo helwig,

    sowas soll vorkommen. :D agas sind eben immer für eine überraschung gut. ich kannte auch mal ein agapärchen, wo der hahn beim nestbau helfen durfte. und es war definitiv ein paar, weil sie erfolgreich nachwuchs hatten. solche ausnahmen gibt es aber wirklich nur äußerst selten.

    gruß,
    claudia
     
  19. helwig

    helwig Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Claudia,
    weißt du vielleicht warum es auch Hähne gibt, die das machen? Wir hatten deswegen zuerst immer gedacht, es wären zwei Hennen die sich da zusammengetan haben, denn er ist sogar geschickter dabei als unsere andere Rosenköpfchen-Henne.

    :0- Inge
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :zwinker: Hallo Inge, also als Ernie und bertchen bei mir im "Aga Club MED" Urlaub gemacht haben, da haben anschliessend meine Pfirsische versucht, die Logistikfertigkeiten von den beiden Gästen zu übernehmen :)

    Sie sahen aus wie gespieckte Igel die fliegen können und haben sich so verheddert unterwegs, das sie abgestürzt sind :freude: es war zum Weglachen, wir konnten gar nicht genug davon sehen.

    Später nachdem Claudia ihre Schätze wieder eingesammelt hat, haben sie das noch kurze Zeit gemacht und dann nie wieder. Ich denke, sie sind ja kleine Papageien und ahmen nach, und an regeln halten sich Agas schon gar nicht, auch nicht immer an die, die in Büchern stehen :D Sie haben da so ihre eigenen Ansichten :zustimm:

    Sie haben auch eine längere Zeit andere Laute benutzt, wie eine Fremdsprache. Das war ganz auffällig und kam durch die Rosenkopf-Ferienkinder. Sie sind halt sehr gelehrig und immer für eine Überraschung gut!
    Gruss Andra
     
  22. #20 claudia k., 8. Juni 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi inge,

    agas gucken sich ja viel voneinander ab, aber dann gibt es trotzdem noch das hennen- und das hahntypische verhalten. warum manchmal ein aga sich "wider" seiner natur verhält :? ich habe keinen blassen schimmer. :nene:

    gruß,
    claudia

    p.s. vielleicht war er traumatisiert, seit seine angetraute ihn mal bestiegen hat, als er noch zu jung war, um zu wissen, wo's langgeht, und es ihr nicht schnell genug ging(?). ;)
     
Thema:

Bin neu hier!Stöckchen im Gefieder???

Die Seite wird geladen...

Bin neu hier!Stöckchen im Gefieder??? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...