Bitte um viele antworten(Mopa)

Diskutiere Bitte um viele antworten(Mopa) im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle. Ich und mein Mann waren gestern in einer Zoohandlung. Normaler weise wollten wir uns keine Papas mehr zulegen. Meinem Mann und...

  1. kathana

    kathana Guest

    Hallo an alle.
    Ich und mein Mann waren gestern in einer Zoohandlung.
    Normaler weise wollten wir uns keine Papas mehr zulegen.
    Meinem Mann und mir stach sofort ein Mohr ins Auge.Flügel gestutzt(sprich Flugunfähig).Er bzw. Sie sah so richtig traurig aus.
    Normalerweise nehmen wir keine Tiere aus Zoohandlungen.
    Jedenfalls rief ich dann die "Verkäuferin" und fragte warum das Tier die flügel gestutzt hat.
    Sie sagte er/sie sei ein Wildfang und sie würden den Mopa einfach nicht verkauft bekommen und das sie dannach nie wieder einen solchen zum Verkauf anbieten würden(denke mir mal das zumindest das die warheit war)
    Das Tier ist ca. 2 jahre alt.
    Sie sagte auch :"wir geben einen Preisnachlass auf ihn"8(
    Nun möchte ich das Tier natürlich erstmal zum TA bringen.Möchte ihm aber zuvor gerne noch ein paar Tage ruhe lassen.
    Denkt ihr das ich bedenkenlos nach der Geschlechtsbestimmung einen 2.ten Mopa dazu kaufen kann?
    Die verkäuferin sagte er wurde die die ganze zeit alleine gehalten.
    So ich hoffe mal ich bekomme vieeeelee antworten.
    Es grüsst Kat und Flori der Mohr
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Ein zweijähriger Wildfang wird zwar schwer bis gar nicht mehr zahm (woher weiß die Verkäuferin übrigens, dass er zwei ist?), aber verpaarbar ist er noch. Wenn Ihr schnell einen Gegenpart findet, wird er/sie nicht einmal Zeit haben, ein Revierverhalten "aufzubauen". Ansonsten einfach in der ersten Zeit zwei getrennte Käfige und gemeinsamen Freiflug. Dann sollte es klappen.

    Laß beim Tierarzt gleich die Federkiele ziehen, dann wachsen die Flügelfedern schneller nach. Und beim Freiflug zu Anfang alles gut abpolstern. damit der/die Kleine nicht abstürzt und so Flugangst bekommt.
     
  4. kathana

    kathana Guest

    Hallo,
    die verkäuferin sagte das der Vorbesitzer den Mopa ca. 1 Jahr hatte und da war er wie sie sagte gerade ein paar Wochen alt.Als der Besitzer dann "keine Lust mehr hatte" hat er ihn zu dieser zoohandlung gebracht.
    Die Zoohandlung hat ihn dann in einen Raum gestellt.Dort war der arme Flori aber nur am Zittern vor angst.
    Meinst du die Federn wachsen überhaupt noch mal nach ?
    Wenn man der aussage glauben schenken kann dann kann Flori schon seit 1 jahr nicht mehr fliegen.
     
  5. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Wenn nicht der Flügel selber geschädigt wurde (kupiert), sondern "nur" die Federn beschnitten (gestutzt), dann wachsen die Federn wieder. Allerdings sollten die Kiele eben gezogen werden, da neue Federn erst wachsen, wenn die alten nicht mehr da sind.

    Der Kleine braucht unbedingt Hilfe bei seinen ersten Flugversuchen. Alles gut abpolstern und viele Klettermöglichkeiten bieten. Vielleicht den ersten Freiflug erst machen, nachdem er "aufs Stöckchen gehen" gelernt hat.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Kathana,

    die Federn können auf jeden Fall noch nachwachsen.
    Beim Stutzen werden die Federn ja so beschnitten, dass der Vogel flugunfähig wird.
    Dabei verbleiben ja die gekürzten Federkiele in der Haut stecken, woduch die Federn erst bei der nächsten Mauser erneuert werden, was schon länger dauern kann.
    Bei der nächsten Mauser werden sie dann ausfallen und dann sprießen auch bestimmt wieder schöne Schwungfedern, mit dem der arme Wichtel dann auch wieder flugfähig ist :zwinker:.

    Ich würde auch versuchen, nach einem DNA-Test einen Partner für ihn zu suchen :jaaa:!
    Mit ca. zwei Jahren ist er ja noch recht jung und vielleicht erinnert er sich ja noch ein wenig an seine Artgenossen.
    Ich würd versuchen einen Mopa zu finden, der etwa gleich alt ist.
    Wenn Du dann wie Cassy ja schon schrieb, erst mal gerennte Käfige aufstellst und ihnen zunächst gemeinsamen Freiflug gönnst, dürften die Chancen recht gut stehen :zwinker: .
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Wodran erkennt die Verkäuferin das? Da würde ich noch mal fragen. Ich halte
    zwei Jahre nämlich nicht für eine ehrliche Antwort.
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Teoretisch müsste der Kleine damals beim Verkauf an den Erstbesitzer noch ziemlich dunkle Augen gehabt haben, wenn er damals noch sehr jung war, da die Iris bei ganz jungen Mopas ja noch dunkelgrau ist.
    Die Iris färbt ja erst mehr gegen Ende des ersten Lebensjahrs langsam ins gelbliche um.

    Vielleicht kannst Du ja über den Erstbesitzer erfahren, wie seine Äuglein beim Kauf aussahen :zwinker:.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Ich lese nur etwas von einer Zoohandlung, aber nichts von einem Vorbesitzer.
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Richard,

    da hast Du bestimmt versehendlich dies überlesen :zwinker: :
     
  11. kathana

    kathana Guest

    allo :-) dankt euch für die vielen antworten.
    Um ehrlich zu sein habe ich bis jetzt noch ziemlich grossen respekt vor Flori.Komme ich nur in die nähe von ihm fängt er an zu(weiss nicht wie ich es sonst sagen soll"knirschen"verständlich so wie der kleine in der Handlung gehalten wurde.
    Meint ihr ich soll ihm noch etwas ruhe gönnen bevor ich anfange mit ihm ein wenig zu sprechen ?Weiss noch nicht so ganz wie ich das Händeln soll ich möchte nichts falsch machen.
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo kathana,

    ich würde ihn erst mal in Ruhe lassen, damit er sich aus sicherer Distanze alles anschauen kann und mit Eurem Tagesgeschehen vertraut wird :zwinker:.

    Reden kannst Du aber ruhig trotzdem mit ihm, damit er mit Deiner Stimme vertraut wird.
    Wenn Du Futter und Wasser wechselst, würde ich ebenfalls beruhigend mit im sprechen.
    Kündige ruhig an, was Du nun tust, wie z.B. "Jetzt gibt es Futter", oder "jetzt staubsaugen wir" usw.
    Mit der Zeit wird er so die Zusammenhänge verstehen und kann sich dann auf die kommende Situation einstellen, was ihm mehr Sicherheit gibt, da er weiß was nun kommt :zwinker:.

    Wenn Du bemerkst, das er nicht mehr so ängstlich reagiert, kannst Du Dich langsam nähern, aber bitte seine Fluchtdistanz beachten und zur Not lieber wieder einen Schnitt zurückgehen. Wichtig ist, das man wirklich geduld hat und den Vogel nicht bedrängt, dann wird sich die Scheu bestimmt mit der Zeit etwas legen.
    Beobachte dann mal, was er ganz besonders gern frißt. Das würde ich dann mal versuchen aus der Hand zu reichen :zwinker:.

    Wir haben ja selbst einen 17 jährigen Wildfang aufgenommen, der auch sehr scheu war.
    Mittlerweile kann ich ganz nah an ihn ran, ohne das er flüchtet und er nimmt auch schon mal zögerlich ein Leckerchen aus der Hand.
    Ich denke, das er sich auch viel von unseren anderen drei Papageien abgeschaut hat, die ja zahm sind.
    Ein richtiger Schmusevogel wird er wohl nie werden, braucht er auch gar nicht, aber im täglichen Umgang klappt es echt toll mit ihm und ich bin froh, das wir den Robby damals mitgenommen haben, zumal er und unsere Henne Petri ein echtes Traumpaar geworden sind :D .
     
  13. #12 kathana, 9. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. November 2006
    kathana

    kathana Guest

    Hallo Manuela...
    Ich konnte es gestern abend einfach nicht lassen:o
    Habe mit Flori geredet und ihn eine Erdnuss von Ültje gegeben (ungesalzen natürlich )Es hat ungefär 4 stunden gedauert (ich dachte mein arm fällt ab :p )aber dann ist er bzw. sie gekommen und hat ganz schnell die Erdnuss genommen und ist abgehauen.Hab ihn dafür mächtig gelobt und dann in ruhe gelassen ....
    Ein wenig komisch ist das er schon so früh anfängt in die nähe meiner hand zu kommen.Ob er das wohl gewohnt war in dehner ....wer weiss.
    Auf den papieren steht aber drauf das es ein WF ist nur warum ist er dann einiger Massen ruhig?????
    Bin froh das ich mit seinem schnabel noch keine bekanntschaft gemacht habe:-)
    Lg kat
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das hört sich doch schon echt super an :zustimm: :D !

    Rede weiter viel mit ihm und reiche im immer wieder ein Leckerchen, dann wir das schon :zwinker:.
    Wenn ich das oben richtig gelesen hab, ist er ja anscheint sehr jung zu seinem ersten Besitzer gekommen.
    Bei noch sehr jungen Wildfängen, stehen die Chancen natürlich viel besser, sie zahm zu bekommen, was wohl auch bei Deinem Flori der Fall zu sein scheint, da er ja sehr früh unter Menschen gekommen ist.
     
  15. kathana

    kathana Guest

    Nunja er "knurrt"noch ein wenig....davor hab ich ne menge respekt :o
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. kathana

    kathana Guest

    :o Heute durfte ich die erfahrung machen das Mopas echt fest beisen können :o
    Wusste nicht so recht wie ich reagieren soll....schimpfen konnte ich ihn nicht da ich ihn zu sehr bedrängt habe!Eigendlich war ich also selbst schuld:achja:
    Bin dann einfach ruhig geblieben und habe meinen Finger nach den bis langsam aus der Volie gezogen und bin dann schnell ins Bad...
    Ich habs schon am knurren merken müssen...
    Nach dem ich mir nen Pflaster auf den Finger gepickt hatte bin ich nochmal zu Flori und hab mit ihm ein wenig geratscht.Hab dann nochmal langsam die hand in die Voliere getan....diesmal mit einem stück Gurke(darf Flori gurke:? )die mag er sehr gern und ich durfte ihm dafür sogar kurz sein Bäuchlein kraulen.Wollte ihn dann aber nicht überfordern und hab ihn wieder in ruhe gelassen.Dannach gab es ein wunderschönes "Konzert".Ich glaube ich habe mich verliebt in diese Art Papageien
    Gruss Kat
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hihi,
    warum soll es Dir besser gehen, wie mir, lach :D ! Mopas sind ja auch zu drollig.

    Zuzwicken können sie auch ganz gut, gell. Naja, Du wirst das schon meistern. Achte einfach ein bisschen auf seine Körpersprache :zwinker:.

    Ein Stück Gurke kannst Du gern geben, die mögen unsere auch sehr gern :zwinker: .
     
Thema:

Bitte um viele antworten(Mopa)

Die Seite wird geladen...

Bitte um viele antworten(Mopa) - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...
  4. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  5. Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel

    Bitte um Hilfe für meine Kanarienvögel: Hallo. Vlt hat jemand Erfahrung damit. Ich habe vor 5 Wochen einen Kanarienvogel von einem Bekannten bekommen. Ich wollte diese Henne zu meinem...