Blaugenicksperlingspapageien

Diskutiere Blaugenicksperlingspapageien im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, habe neulich im Netz diese süßen Vögel gesehen und nun wollte ich mal fragen ob mir jemand weiterhelfen kann bezüglich - Preis - Alter -...

  1. Ilka1

    Ilka1 Guest

    Hi,
    habe neulich im Netz diese süßen Vögel gesehen und nun wollte ich mal fragen ob mir jemand weiterhelfen kann bezüglich
    - Preis
    - Alter
    - Pflege
    - Anhänglichkeit
    -.....

    Ich habe selbst einen Kakadu und eine Amazone, vertragen sie sich wohl mit den Sperlingspapageien?

    Vielen Dank schon mal
    Ilka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    schau doch einfach mal hier nach da sind alle Arten ein wenig beschrieben.
    Und ob die sich vertragen ich möchte mal ganz behutsam auf den Größenunterschied hinweisen.
    Dazu müsste man wissen wie du sie genau halten willst.
    Frag einfach weiter nach.
     
  4. Ilka1

    Ilka1 Guest

    Hallo Moni,
    danke für die Antwort. Die Seite hatte ich mir schon angesehen, aber dort werden leider meine Fragen nicht beantwortet.
    Ich wollte die Sperlingspapageien natürlich nicht zusammen mit den großen Papageien in einem Käfig/ Voliere wohnen lassen, dachte vielleicht das sie wenn sie neben den anderen stehen völlig panisch sind.
    Mich interessiert einfach Alles über den "normalen" Umgang mit diesen Vögeln : schreien sie oder singen sie wie Wellis? Können sie richtig Handzahm werden oder bleiben sie eher scheu...

    Ilka
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also die können sehr wohl handzahm werden, dazu schau dich einfach mal etwas im Forum hier um.
    Und meine sind auch extra und meine Mohren und die Grauen fliegen deren Käfige immer wieder an und schauen nach ob die noch alle da sind, bes. wenn Junge da sind.
    Darauf sind sie auch nicht panisch, die leben da ganz gut mit und sind sogar manchmal frech und beissen die Großen.
    Ich hatte sie schon mit mehreren anderen Arten in einer Voliere und das ging auch gut.
    [​IMG]
    [​IMG]
    Und zu deren Lauten.
    Das ist wieder eine Frage die ich nicht so recht beantworten kann, also sie sind bei mir ruhiger wie Wellis, heißt sie haben nicht immer den Schnabel auf.
    Sie äussern sich aber auch, insgesammt nicht so laut wie die Wellis finde ich, insges. etwas angenehmer, wenn man das so sagen kann.
    Blaugenick waren bei mir immer etwas verstrittener und lauter, aber das muss nicht so sein.
    Meine Augenringsperlinge sind da viel ruhiger.
    Auch die Kolumbianer sind ruhiger.
    Preis bei den Blaugenick kommt auf den Kaufort und auf den Vogel wenn es z.B. eine Mutation ist, dann ist sie viel teurer, und auf Vogelbörsen sind sie insges. nicht so teuer wie im Handel.
    Alter würde ich ungefähr das der Wellis gleichsetzen, aber nur so ungefähr, meine eher was weniger.
    Pflege, viel Platz zum Fliegen und viel Material zum Spielen und Nagen. Dazu Keimfutter bzw. Quellfutter,......... Obst finden meine auch ganz toll.
    Soweit mal was ich von deinen Fragen so rausgelesen habe, kannst ja auch mal auf meiner HP vorbeischauen, da steht auch noch so manches, aber nicht viel mehr wie hier im Lexikon.
     
  6. Ilka1

    Ilka1 Guest

    Vielen herzlichen Dank, jetzt hab ich wenigstens eine Vorstellung von diesen süßen Rackern. Ich hatte noch nie von ihnen gehört und kannte halt bis jetzt nur Wellis oder dann gleich große Papageien.

    Viele Grüße
    Ilka
     
  7. #6 Silke&Kids, 21. Januar 2003
    Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Hallo Ilka,

    ich hatte früher auch immer Wellensittiche und jetzt habe ich zwei Blaugenick-Sperlies. Ich muss sagen, daß ich sie nie wieder hergeben möchte. Sie sind einfach viel lustiger und verspielter wie Wellensittiche. Sie sind leiser wie Wellensittiche, weil sie nur so 2-3 mal am Tag ihre 5 min. bekommen. Da können sie schön laut sein. Aber immer noch leiser und angenehmer als Unzerrtrennliche. Meine zwei sind absolut handzahm, dank Nicole von der ich sie habe. Ich kann im Moment nichts machen, ohne daß sie auf mir rumturnen. Sie wollen alles probieren was ich trinke oder esse. Alle die mich besuchen sind total begeistert. Da sie gerne Obst essen und im Futternapf immer das unterste Körnchen wollten, machen sie, meiner Meinung nach, mehr Dreck als Wellensittiche. Deshalb bekommen meine zwei Racker jetzt auch eine Zimmervoliere die in der unteren Hälfte aus Glas ist. Dann können sie soviel drecken wie sie möchten und ich muss nicht mehr 3 mal am Tag saugen!!
    Kurz um, sie sind einfach zu goldig!
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also meine sind etwas lauter liegt aber wohl daran dass es mehr sind.
    Heisst sie plappern nicht nur 2mal5 Minuten.:D
    Und mehr Dreck wie Wellis, kann ich eigentlich auch nicht sagen, ist in etwa gleich, sind vielleicht etwas badiger als Wellis, langsamer zahm zu bekommen dafür aber dann wenn sie es sind rotzfrech.
    Können meiner Meinung nach fester beissen als Wellis.
    Haben schneller mal ein Schnabelwachsproblem, daher viele Äste anbieten und Knabbersteine.
    Aber sie sind einfach nur super, ich will sie auch nicht missen obwohl die Blaugenick nicht mehr meine absoluten Lieblinge sind sondern die Augenring, die finde ich einfach schöner, aber das ist Geschmacksache, auch sind die Blaugenick leichter zu bekommen, was ja auch ein Thema sein kann.
    Einen Punkt was man bei Sperlingen auch beachten kann, sie sind gemeinsam stark, heisst sie treten dann gemeinsam gegen einen an wenn was nicht passt.
    [​IMG]
    Wer kann den einem solchen Blick standhalten?
    Ich nicht.
     
  9. Ilka1

    Ilka1 Guest

    Das Bild ist ja wirklich super süß :)

    Also, um nochmal auf die Altersfrage zurück zu kommen, Wellis können ja bis zu 10 Jahre alt werden. Wobei ich mehrere Fälle hatte die nur 6-7 geworden sind und einen kannte der 15 wurde, wie sieht das denn bei den Sperlingspapageien aus?

    Ich hoffe ich nerve Euch nicht, aber ich möchte doch richtig informiert sein, bevor ich mir diese Vögel anschaffe.

    Nochmals vielen Dank für die Hilfe
    Ilka
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Du nervst ja nicht, ich denke die Lebenserwartung ist ähnlich, vielleicht etwas geringer, aber im Durchschnitt schon ähnlich.
    Willst du eigentlich einen Blaugenicksperlingspapagei oder halt eine Art von Sperlingspapagei?
    :D auch mal was frag!:D
     
  11. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Hallo,

    nein, Du nervst überhaupt nicht. Mir ist das 1000 mal lieber als jemand, der dann mit vielen Problemen und Gejammere "Wenn ich das gewußt hätte" hier ankommt.

    Also, meine beiden, Hägar und Helga (siehe meinen Beitrag "Kiwisession", da gibts Fotos) leben bei mir in einer Zimmervoliere. die Maße sind 100 x 60 x 60. Kleiner sollte sie kaum sein, wenn sie nicht viel Freiflug haben. Meine haben gar keinen, weil sie im Sommer von Mai/Juni bis September/ Oktober den ganzen Tag und laue Nächte auch auf dem Balkon verbringen.
    Hägar hat nie Freiflug gekannt, daher geht er nur aus dem Käfig, um den Teppich zu zerlegen oder auf dem Kletterbaum zu turnen. Helga fliegt zwar mal eine Runde, ist dann aber auch nur auf dem Kletterbaum gewesen, weswegen ich ihnen den Käfig abwechslungsreich gestalte.
    Fressen tun sie Grossittichfutter ohne oder mit wenig SBKs (Sonnenblumenkerne) oder ab und zu Agapornidenmischung. Keimfutter wird gerne genommen. Obst und Gemüse täglich, und viel Vogelmiere , halbreife Gräser und Getreide. Kräcker und so fressen sie im Prinzip nur eine einzige Sorte. Aber Kolbenhirse in rauhen Mengen.
    Obwohl sie nicht handzahm sind, sind sie lustige Gesellen, die gerne herumturnen und sich balgen. Und immer für einen Schabernack gut. Helga spielt Hägar manchmal richtige Streiche. Man sieht es ihr schon an, wenn sie wieder einen Plan hat
     
  12. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Hallo,

    nein, Du nervst überhaupt nicht. Mir ist das 1000 mal lieber als jemand, der dann mit vielen Problemen und Gejammere "Wenn ich das gewußt hätte" hier ankommt.

    Also, meine beiden, Hägar und Helga (siehe meinen Beitrag "Kiwisession", da gibts Fotos) leben bei mir in einer Zimmervoliere. die Maße sind 100 x 60 x 60. Kleiner sollte sie kaum sein, wenn sie nicht viel Freiflug haben. Meine haben gar keinen, weil sie im Sommer von Mai/Juni bis September/ Oktober den ganzen Tag und laue Nächte auch auf dem Balkon verbringen.
    Hägar hat nie Freiflug gekannt, daher geht er nur aus dem Käfig, um den Teppich zu zerlegen oder auf dem Kletterbaum zu turnen. Helga fliegt zwar mal eine Runde, ist dann aber auch nur auf dem Kletterbaum gewesen, weswegen ich ihnen den Käfig abwechslungsreich gestalte.
    Fressen tun sie Grossittichfutter ohne oder mit wenig SBKs (Sonnenblumenkerne) oder ab und zu Agapornidenmischung. Keimfutter wird gerne genommen. Obst und Gemüse täglich, und viel Vogelmiere , halbreife Gräser und Getreide. Kräcker und so fressen sie im Prinzip nur eine einzige Sorte. Aber Kolbenhirse in rauhen Mengen.
    Obwohl sie nicht handzahm sind, sind sie lustige Gesellen, die gerne herumturnen und sich balgen. Und immer für einen Schabernack gut. Helga spielt Hägar manchmal richtige Streiche. Man sieht es ihr schon an, wenn sie wieder einen Plan hat :p
    Generell werden sie handzahm, wir haben hier im Forum viele handzahme Sperlinge. Hägar war schon 5, als ich ihn bekam, und mit Wombel vergesellschaftet, der war nicht mehr handzahm zu bekommen. Und Wombel hatte eine schlimme Vergangenheit und drehte durch, wenn jemand ins Zimmer kam. Insofern war ich schon stolz, dass ich am Ende in den Käfig langen konnte, ohne dass Panik ausbrach.
    Zum Alter wäre zu sagen, dass ich finde, dass schon recht alt werden. Wombel brachte es auf 11 Jahre, obwohl sie in schlimmen Zustand zu mir kam, nur noch Kolbenhirse fressen konnte (und das wohl auch schon wochenlang). Sie bekam eine spezielle Diät zum Aufpeppeln. Hägar wird die Tage 13 und ist noch topfit. Laut Literatur können Sperlinge zwischen 15 und 20, ja sogar 25 Jahre alt werden. Aber das sind Ausnahmen.

    Das war jetzt eine längere Antwort, aber ich komme immer ins Schwärmen. Und dabei wollte ich nie welche! Wombel kam, weil ich mir das Trauerspiel nicht mehr ansehen konnte. Heute möchte ich sie nicht mehr missen.

    Tschüß

    Elke
     
  13. Ilka1

    Ilka1 Guest

    Also Moni ich finde die Blaugenick super süß, wenn dann würde ich mir gerne so welche kaufen.
    Elke, die 2 sind ja echt mega super süß...*träum*
    Ich sehe Du hast die Naturfarbe und eine Mutation (?) gemischt, ist das prinzipiell kein Problem, wenn sie dann auch noch verschiede Geschlechter haben?

    Tschüß
    Ilka
     
  14. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo,

    ich dachte, ich gebe auch noch meinen Senf dazu. Habe Deinen Beitrag nur gerade erst gelesen.

    Also, ich persönlich favorisiere auch die Blaugenicksperlingspapageien. Meiner Ansicht nach ist vor allem bei den Männchen das Gefieder etwas abwechslungsreicher und dadurch meiner Ansicht nach hübscher. Aber wie Moni schon sagte, dass ist einfach nur Geschmackssache.

    Für die Tiere selbst spielt es keine Rolle, ob sie blau, gelb oder grün sind. Sie mögen sich so oder so. Und auch, wenn sie sich mal verpaaren sollten, ist es egal. Es sind ja keine unterschiedlichen Arten, sondern die blauen sind einfach nur Mutationen, d.h. durch genetische Veränderung haben sie eine andere Farbe. Der Rest ist aber gleich.

    Zu Deinen anderen Fragen: meine Fressen auch Großsittichfutter, manchmal Aga-Futter, jede Menge Obst und Hirse....

    Vom Verhalten her sind sie halt typische Papageien. Da kann ich mich den Ausführungen der anderen nur anschließen. Sie sind supergoldig, frech und verspielt. Grundsätzlich kann man sie zähmen, wenn auch schwieriger, als z.B. Wellensittiche. Meine beiden sind zahm, allerdings wohl nicht so zahm wie die zwei von Silke. Pflaume hab ich vom Züchter und habe mich sehr viel mit ihr beschäftigt, damit sie ansatzweise zahm wurde. Kiwi ist von Nicole und war daher ursprünglich so zahm wie die beiden von Nicole. Mittlerweile hat er sich ein wenig mehr Angst von Pflaume abgeschaut und sie sich ein wenig mehr Zahmheit von ihm. Aber so wie es ist finde ich es okay, da es uns vor allem darum ging, dass wir sie ohne Probleme zurück in den Käfig setzen können und sie nicht gleich in Panik ausbrechen, wenn man irgendwas in ihrem Käfig rumwerkelt.

    Was das Alter angeht habe ich gelesen, dass sie älter werden, als Wellensittiche. Aber Moni meint ja, sie würden nicht so alt werden. Jetzt weiß ich nicht genau, ob Moni da aus Erfahrung spricht, da sie ja schon länger Sperlies hat....... in meinen Büchern steht auf jeden Fall, das sie durchaus 15 Jahre als werden können und das schaffen Wellensittiche ja eigentlich nur in absoluten Ausnahmesituationen.

    Meine zwei Sperlies sind wesentlich leiser als Wellis. Ich kann mich da Silke nur anschließen. Sie bekommen zwar auch mal ihre dollen 5 Minuten, aber selbst dann schreien sie nicht so laut, wie Wellis, wenn sie ihre dollen 5 Minuten haben (ich sprech da aus Erfahrung, denn wir hatten früher auch mal Wellis). Ich persönlich würde Sperlies immer Wellis vorziehen......

    Was den Dreck angeht: ich denke, das hängt vom Vogel ab. Im Gegensatz zu Silkes Sperlies machen meine mit dem Körnerfutter kaum Dreck. Allerdings machen sie, wie schon geschrieben, eine Riesensauerei mit dem Obst. Ich habe hinter dem Käfig die Wand mit Klebefolie abgeklebt und den Napf recht weit unten in eine Ecke gehangen, damit nicht noch mehr Sauerei entsteht. Und wenn ich den Käfig saubermache wische ich dann auch immer die Klebefolie hinter dem Käfig hab.

    So, ich denke, dass reicht erstmal. Wenn Du noch Fragen hast melde Dich....

    Liebe Grüße
     
  15. Pflaume

    Pflaume Guest

    Ach so, wollte Dir noch ein Foto von meinen Süßen anhängen.....
     

    Anhänge:

  16. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ilka :0-,

    ich war seit vorgestern nicht mehr hier und hab deshalb auch erst jetzt den Thread gesehen :~!
    Ich persönlich habe nicht die Erfahrung gemacht, daß Sperlis schwieriger zu zähmen sind als Wellis. Eher umgekehrt. Ich hab ein Welli-Weibchen, das immernoch Angst vor mir hat, obwohl alle anderen Vögel zahm sind.
    Ich hab ein Pärchen Blaugenicksperlingspapageien, ein Pärchen Wellensittiche (was kein Pärchen ist :~) und einen Pflege-Welli. Bei mir sind die Sperlis wesentlich leiser als die Wellis (sogar wenn Nachwuchs bei den Sperlis da ist) aber insgesamt aktiver. Nur Blödsinn im Kopf. Außerdem gefallen sie mir vom Aussehen her supergut :). Allerdings machen sie mehr Dreck.....viel mehr :D!!

    Was das Alter angeht dachte ich eigentlich auch, daß Sperlis eher älter werden als Wellis. Möglicherweise weil sie robuster und noch nicht so überzüchtet sind. Auf einer amerikanischen Mailingliste hab ich Züchter kennengelernt, die Vögel in ihrem Bestand haben, die 20 Jahre und älter sind. Und das sind Vögel, die jedes Jahr brüten 8o, was ja auch an die Substanz geht.

    Zum Fressen bekommen meine auch normales Großsittichfutter (in verschiedenen Ausführungen), Agafutter, Keimfutter, Hirsekolben, Knabberstangen und viel Obst.

    So, jetzt hab ich meinen Senf auch noch dazugegeben. Aber am Anfang ist es ja immer so, je mehr Antworten, desto besser :).
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Ilka1

    Ilka1 Guest

    Vielen lieben Dank Euch Allen. Ihr habt mir echt weitergeholfen und mit den süßen Bildern dazu (klasse Namen übringens Pflaume und Kiwi :) ) , bin ich schon völlig begeistert von diesen Vögeln. Jetzt muß ich nur noch den Verlobten überzeugen, der ist jetzt schon nicht so begeistert von meinem Zoo ( 2 Papageien, einen als Urlaubspflege bekommen und dann vergessenen Welli, 3 Schildkröten und ein Kaninchen). Mal sehen wie lange ich ihn noch nerven muß ;) .

    Bis bald
    Ilka
     
  19. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dann viel Spaß dabei und eine Anmerkung, die Mutation ist ein Lutiono Wellensittich, aber der ging schon mal als Sperling durch:D
    Ich bin heute gegen die Mutationszucht, aber das kannst du in dem Extratread lesen.
     
Thema: Blaugenicksperlingspapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien lebenserwartung

    ,
  2. wie alt werden blaugenicksperlingspapageien

    ,
  3. senf keimfutter papagei

    ,
  4. blaugenicksperlingspapageien wie alt werden,
  5. alter blaugenicksperlingspapageien
Die Seite wird geladen...

Blaugenicksperlingspapageien - Ähnliche Themen

  1. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...
  2. Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht

    Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht: Leider hat unser blauer Joggi seine Partnerin verloren und wir suchen dringend eine neue Herzdame für seinen Lebensabend. Ganztäglicher Freiflug...
  3. Blaugenicksperlingspapageien in erfahrene und liebevolle Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien in erfahrene und liebevolle Hände abzugeben: Hallo an alle Vogelfreunde, ich habe eine große Vogelvoliere mit 12 Sperlis. Ich habe die meisten als Notfälle (verwitwet) etc. bekommen. Wie das...
  4. Blaugenicksperlingspapageien in erfahrene und liebevolle Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien in erfahrene und liebevolle Hände abzugeben: Hallo an alle Vogelfreunde, ich habe eine große Vogelvoliere mit 12 Sperlis. Ich habe die meisten als Notfälle (verwitwet) etc. bekommen. Wie das...
  5. Gicht beim Blaugenicksperlingspapagei

    Gicht beim Blaugenicksperlingspapagei: hallo zusammen Mein Blaugenicksperlingspapageienhahn hat Gichtknoten auf den Füßchen. Ich war beim Tierarzt und dieser empfahl die Einschläferubg...