Blaustirnamazone warum keine Alleinhaltung?

Diskutiere Blaustirnamazone warum keine Alleinhaltung? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Einzelvogelhalter Also, ich bin immer noch Halter eines Einzelvogels. Einesteils weil sie (weiblich), obwohl Wildfang, sehr aggressiv auf andere...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Einzelvogelhalter

    Also, ich bin immer noch Halter eines Einzelvogels. Einesteils weil sie (weiblich), obwohl Wildfang, sehr aggressiv auf andere Vögel reagiert andererseits, weil mir früher erzählt wurde, daß man auf Menschen geprägte Vögel nicht mehr an weitere Vögel gewöhnen kann (Zoo Duisburg - Papageienpfleger!).

    Nora ist mittlerweile etwa 26 Jahre alt, aus dritter Hand, kein Rupfer, kein Schreier, kein Beißer, eigentlich ein sehr ausgeglichener und meiner Meinung nach glücklicher Vogel.

    Meine Wohnung ist auch nicht so ausgelegt das ich zwei unverträgliche Vögel oder gar mehr leicht halten könnte, d.h. jeden Vogel, der sich nicht mit Nora verträgt müßte ich wieder abgeben und das würde ich nicht übers Herz bringen. Sorry!

    Ich habe jedes Jahr einige Papageien während der Urlaubszeit ihrer Menschen zur Betreuung, alles (bisher) Einzelvögel. Ich kann nicht mehr als zwei Vögel aufnehmen und sie müssen auch mit mir verträglich sein, damit ich sie zum Fliegen in der Wohnung herauslassen kann.

    Nora bewegt sich den ganzen Tag frei in der Wohnung außer ich habe Gastvögel hier dann gilt Flugsharing.

    Eine Voliere auf meinem Freizeitgrundstück ist in Planung, ebenso auf meinem Balkon zuhause. Sie ist aber auch ohne immer mit dabei in einem Reisekäfig. Für sie gilt eigentlich immer hauptsache sie ist dabei und es ist etwas los.

    Ich könnte mir zwar einen zweiten Vogel zulegen (finanziell), aber wehe er würde krank werden, dafür wäre mein Einkommen zu gering. Wer kennt nicht die Honorarpreise von Dr. J........ Davor habe ich Angst.

    Nora wird noch einige Zeit Einzelvogel bleiben müssen, denn abgeben in eine Großvoliere möchte ich sie nicht. Ich bin nicht davon überzeugt, daß ihr andere Vögel unbedingt fehlen.

    Meine Gastvögel betrachtet sie immer sehr interessiert, aber mehr wie einen Film im Fernsehen. Lasse ich sie zusammen gibt es sofort eine Riesenkeilerei und ich möchte nicht, daß meine Gastvögel verletzt werden bzw. auch meine Nora.

    Ich bin fürchterlich neidisch, wenn ich lese, wie alle möglichen Forumsmitglieder sich tolle Volieren zulegen und gleich einen zweiten oder gar mehr Vögel zulegen können.

    Ich kann es derzeit nicht, aber ich hoffe, daß es eines Tages doch einmal möglich ist.

    Ihr könnt mich jetzt zerschnitzeln und trotzdem bleibt Nora bei mir, ich liebe sie und ich glaube sie fühlt sich sau(geier)wohl bei mir.

    LG
    Wanda mit Nora
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Wanda,

    warum sollen wir Dich denn zerschnitzen? Das Einzige, was ich Dir sage ist, dass Dein Vogel nicht die Regel ist!
    Der Unterschied bei Dir ist, dass Du gerne einen Zweitvogel hättest und das Du auch drüber nachdenkst. Für Dich zählt nicht, dass der Vogel zahm ist und das er anfängt zu sprechen. Aber genau das ist das Bild von einem Papageien, dass noch sehr viele im Kopf haben und das ist einfach nur traurig. Zur Papageienhaltung gehört so vieles mehr und das sollte manch einer nicht vergessen, beim Kauf und auch in der Haltung von Papageien!!!
     
  4. #23 VEBsurfer, 4. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Oktober 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi wanda,

    auch wenn du es nicht hören willst oder es sonstwie als kritik empfindest:

    1. einen wildfang zu verpartnern ist im normalfall weniger schwer als eine hz. das ist hier im forum auch schon mehrfach geglückt. auch wenn er auf den menschen geprägt ist (frag angie oder reginsche).

    2. gastvögel (ebenfalls einzelne oder auch paare; amazonen oder graue) können nicht als "verpartnerungstest" fungieren. bei einem vogel, der so lange allein lebt, dauert es, bis er sich einem anderen anschließt. außerdem muß sich der mensch zurückziehen.

    3. wenn ein vogel "neu" in das revier deiner ama kommt, empfindet er diesen als eindringlich und reagiert aggressiv. das ist völlig normal. das passiert in dieser form auch bei normalen verpartnerungen. amas sind ohnehin streitsüchtig. dass du dich um den "neuen" kümmerst, empfindet der auch dich geprägte vogel zudem als provokation, da du ja "ihm" gehörst = sein ersatzpartner bist.

    4. ich bin überzeugt, dass es deiner ama mit einem partner besser gehen würde und du auch an beiden vögeln deine freude hättest. meinem vogel schien es auch an nichts zu fehlen. solange wie du den unterschied nicht selber erlebst, kannst du da keine solchen aussagen treffen.

    5. das geld ist immer ein merkwürdiges argument. ihr habt ein freizeitgrundstück? und auch für den balkon daheim planst du eine voliere? das ist nach dem partner auf jeden fall das zweitbeste, was du der ama bieten kannst. eine echt tolle sache!!!! aber dann sitzen auch die ta-kosten drin. und auch eine einzelne ama muss mal zum ta. wenn das ein problem sein sollte, muss man wirklich darüber nachdenken, eine andere lösung für die haltung zu finden. ich hab selber kaum was. aber für meine vögel gebe ich mein letztes. da schieb ich überstunden.
     
  5. #24 Angie-Allgäu, 4. Oktober 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Wanda;

    ich hab hier momentan 16 Amazonen. 4 Stück kamen als Paare hier an, 2 waren Zwangsverpaart und konnten sich nicht ausstehen.
    10 kamen als Einzelvögel. Bei allen waren die Halter überzeugt davon ihre Amazone lässt sich nicht verpaaren und ist absolut unverträglich mit Artgenossen. Einzelhaltung von 18 bis fast 50 Jahre ! Und alle leben heute im Schwarm.... absolut problemlos.

    Erst am Montag habe ich eine "neue" Amazone in den Schwarm eingesetzt.
    25 Jahre Einzelhaltung. Die Kleine hat die anderen Amazonen gesehen und war ein neuer Vogel. Nichts mehr von ihrer Angst zu spüren die sie Menschen gegenüber hatte. Sie ist aus der Transportbox raus und sofort zu einem netten Hahn geflogen, der noch nicht verpaart war. Seitdem weichen die Beiden sich nicht von der Seite.
    Das sind Momente die einem immer wieder das Herz aufgehen lassen und zeigen das man auf dem richtigen Weg ist.

    Auch ich kenn leider noch immer viele Amazonen und Graue die einzeln gehalten sind. Die Besitzer sind überzeugt das es ihrem Vogel gut geht.
    Wenigstens solange, bis sie bei mir im Schwarm die Paare beobachten können. Erst dann wird den meisten klar, was ihrem Liebling fehlt.

    Was gibt es schöneres als 2 Amazonen zu beobachten die schmusen, sich kraulen und sich auch mal richtig zoffen? :D Manchmal sind die Kleinen fast menschlich und wir sollten ihnen die Gelegenheit geben einfach sie selber zu sein und nicht etwas zu dem wir sie gemacht haben.

    Die TA-Kosten können natürlich auch mal sehr hoch werden. Allerdings sollten unsere Schützlinge uns das auch Wert sein. Dann müssen wir Menschen eben auch mal zurück stecken.
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    @ wanda,

    aber eigentlich zeigt doch schon die planung der beiden außenvolis, dass du dir sehr viel gedanken um das wohl deiner ama (und auch der gastvögel) machst. du wirst sicher auch bald deine letzten bedenken über bord werfen. spätestens dann, wenn deine nora allein durch die voli turnt und du dir vorstellst um wie viel es jetzt schöner aussehen würde, wäre noch ne zweite dabei.

    aber wenn du jetzt die volis schon im kopf planst und dann kurz vor baubeginn deine nora zu einer "verpartnerungsagentur" geben würdest, käme sie zusammen mit dem kumpel in ein verändertes "revier". dann wäre auch möglicher ärger deutlich geringer:-))
     
  7. #26 vosd_franziska, 4. Oktober 2006
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wenn ich immer diese argumente mit dem geld höre fehlen mir fast die worte.

    wer einen das sich ein haustier anschafft sollte sich darüber klar sein, dass das tier mal krank werden kann (egal ob papagei, meerschwein, hund, katze oder pferd). deswegen sollte man auch immer mit einplanen, dass da auch hohe kosten enstehen können und daher wenn man schon einen vogel hat (der auch immer mal krank werden kann) find ich ist es überhaupt kein argument warum man nicht noch nen 2. dazu holen kann. wenn du nämlich kein geld für dein tier bei krankheit hast solltest du besser garkein tier haben, sorry, dass das jetzt so hart klingt aber das ist nun mal so.
    ich arbeite in einer tierarztpraxis und seh da ständig leute, die haustiere haben aber die rechnungen nicht bezahlen können (oder wollen). find sowas einfach nur furchbar, wenn man ein haustier haben will muss man auch die finanziellen mittel für jegliche nebenkosten haben. schließlich soll es dem tier beim menschen gut gehen.

    und deine argumente, dass du einzelhaltun ja doch irgendwie gut findest kann ich wirklich garnicht verstehen.
     
  8. monimaus

    monimaus Guest

    unser Blaustirnamazone ist nicht alleine

    Eines möchte ich wohl sagen!:+klugsche
    Ich habe mich gestern und heute noch mit zwei verschiedenen Züchtern unterhalten einmal per mail und einmal per Telefon und beide sagen, so schlimm ist es nicht wenn man einen Blaustirnamazonen alleine hält-wenn fast immer jemand da ist und sich ausreichend um Ihn gekümmert und mit Ihm gespielt wird. Außerdem, wird er noch ganz jung sein und er wird evtl. andere Spielgefehrten haben. Wir haben noch einen Wellensittich und nen Zwerghasen. Wir werden versuchen daß alle sich aneinander gewöhnen. Wenn das klappt, ist unser Amazonenbaby nicht mehr ganz alleine und wird auch mit dem Wellensittich zusammen fliegen können. Mit Sicherheit ist das nicht dasselbe aber, für den Anfang...wär es doch toll. Ein Versuch ists wert. Später kann man immer noch überlegen ob man- wir- uns einen zweiten dazuholen oder nicht!

    So, und jetzt will ich kein Gemecker mehr hören!:schimpf:
     
  9. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    jawoll Moni da bin ich doch absolut deiner Meinung. Insbesondere die gemeinsamen Ausflüge des ZWERGHASEN mit der AMAZONE (sprich Rundflüge) und deren gemeinsam "Unterhaltungen" werden natürlich den Alltag der beiden wesentlich versüssen. Hoffe nur das der Welli dann nicht eifersüchtig daneben sitzt.

    Mach weiter so, deine Beiträge bringen doch tatsächlich etwas Licht in den grauen Forenalltag. Lange nicht so köstlich gelacht.

    :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall:

    Gruss Alexandros
     
  10. monimaus

    monimaus Guest

    ich bin immer noch Halter eines Einzelvogels

    Ich danke Dir für Deine Antwort!:bier:
     
  11. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Moni,

    ein guter Züchter hätte Dir so einen Schwachsinn nicht verzapft, denn für solche Züchter geht es nur ums Geld! Denen ist egal, was aus den Vögeln wird!

    Wenn ich ganz ehrlich sein soll, weiß ich nicht mehr ob ich hier heulen oder lachen soll. Das wäre genauso absurd, wie als wenn Du einen Gorilla, ein Zebra und einen Löwen halten würdest und versuchen würdest, dass sich alle miteinander anfreunden. Amazonen sind weder Zwergkannichnen und sie sind auch keine Wellis.........Aber ich habe Dir auch schon hier geantwortet: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=35982&page=3
     
  12. monimaus

    monimaus Guest

    jawoll Moni da bin ich doch absolut deiner Meinung

     
  13. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    also langsam aber sicher finde ich, dass das hier ein ganz schlechter Scherz ist........
     
  14. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Moni,

    siehst du das ist doch mal ein richtig gutes Zeichen, da kannst du dir schon jetzt das Geld für drei Käfige sparen. Kommen dann alle zusammen in einen Käfig. Ebenso brauchst du dann das Geld für drei verschiedene Futter "rauszuschmeissen". Bisschen Heu und Pellets für den Hasen und alle drei können sich davon ernähren.

    Das Einzige was ich noch nicht kapiert hab, ist warum du eigentlich hier fragst, wenn du eh besser weisst was das Richtige ist. Aber im Lauf der Zeit werd ich das sicherlich auch noch verstehen.

    Viel Spass mit deinen drei ALLROUNDERN.

    Gruss Alexandros
     
  15. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    ab hier werd ich das Thema schliessen, denn hier kommt nichts vernünftiges mehr bei raus und ich und auch alle anderen kommen sich hier veräppelt vor!!!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. coci

    coci Guest

    sorry,aber denoch sag ich:HIER IST LEIDER HOPFEN UND MALZ VERLOREN!!!
    @moni:dies ist kein vernünftiger beitrag von mir,da geb ich dir recht!!!!!!
    sowie deine antworten!!!!!du willst leider keine ratschläge!
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    so sehr ich es bedauere, nicht mehr von alexandros zu diesem thema lesen zu können - ich weiß nicht, ob ich bei den reaktionen auf seine postings weinen oder lachen soll - halte ich es auch für angebracht, das thema zu schließen. monimaus hat sich ja auch an anderer stelle heute schon in identischer form zu wort gemeldet.

    das theoretische reflexionsniveau und selbst banale textlesekompetenzen sind hier zu unterschiedlich verteilt, als dass eine fortsetzung der "beantwortung" der frage der themenstellerin hier sinn macht.
     
Thema: Blaustirnamazone warum keine Alleinhaltung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazone alleine halten

    ,
  2. Blaustirnamazonen kraulen

    ,
  3. blaustirnamazonen kraulen sich wann

    ,
  4. gelbwangenamazone alleinhaltung,
  5. papagaienschutz witten,
  6. Befriedigen sich papagein allein?,
  7. blaustirnamazone einzelhaltung,
  8. blaustirnamazone halten,
  9. blaustirnamazone will spielen,
  10. blaustirnamazone Paarungen,
  11. kann man blaustirnamazonen alleine halten,
  12. blaustirnamazone zu wie viel halten,
  13. blaustirnamazone haltung einzeln,
  14. einzelhaltung blaustirnamazone
Die Seite wird geladen...

Blaustirnamazone warum keine Alleinhaltung? - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...
  5. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.