Blutiger Fuß

Diskutiere Blutiger Fuß im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, ich bin verzweifelt. Unser Grauapapagei Timmy beißt sich seit Sonntag den Fuß blutig. Das Blut läuft richtig. Wir waren auch...

  1. rieke

    rieke Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/ Ruhrgebiet
    Hallo Zusammen,
    ich bin verzweifelt. Unser Grauapapagei Timmy beißt sich seit Sonntag den Fuß blutig. Das Blut läuft richtig.
    Wir waren auch beim Tierkundigen Tierarzt, der einige Untersuchungen gemacht hat. Aspergilliose ist es zum Glück nicht, leider steht noch PDD im Raum (noch schlimmer?). Die Diagnose bekommen wir aber erst nächste Woche.

    Habt Ihr einen Tipp um Timmy vom Fußbeißen abzuhalten? Man kann ihn zwar kurz beschäftigen, aber nicht 24 Stunden.
    Gibt es etwas um den Reiz am Fuß zu unterdrücken? Salben sollen wir erstmal nicht, weil das mehr abgeleckt wird als es wirken kann.

    Als letzte Lösung steht noch eine Halskrause an.

    Vielen Dank für Eure Tipps und das Lesen

    Rieke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Oje, hoffentlich nicht PDD!

    Laß doch bitte auch eine chronische Zink vergiftung abklären! kann man im Serum feststellen. Ich hab schon Vögel mit diesem Symptom und einer Zinkvergiftung gesehen. Aber leider auch bei PDD...

    Ich drück Euch ganz fest die Daumen!!!

    Luzy
     
  4. #3 Gonzotier, 6. Juli 2007
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo Rieke!

    Unser Phoebo biss sich letztes Jahr im September auch die Füße komplett blutig, allerdings rupfte er sich noch zusätzlich an den Beinen und unter den Flügeln.
    Bei ihm wurde damals eine schwere Leberentzündung festgestellt, welche wir mit sehr viel Glück überstanden haben.

    Hast Du denn schon die Leberwerte feststellen lassen???

    Und wie Luzy schon schrieb - könnte auch eine Zinkvergiftung in Betracht kommen, da diese ja auch auf die Leber schlägt und mit diesen Sympthomen in Verbindung stehen könnte!

    Ich wünsche euch alles Gute, und dass euer Süßer bald wieder gesund wird!

    Ganz dolle lieben Gruß,
    Kati
     
  5. rieke

    rieke Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/ Ruhrgebiet
    Hallo Ihr Beiden,
    danke für Eure Antworten.

    Mit dem Zink werde ich TA mal nachfragen, ob das gemacht wurde.

    Gestern Abend war ich noch mal mit Timmy beim TA, weil ich das Gefühl hatte, dass ihm der Fuß sehr weh tut. Ist ja auch kein Wunder. Der Fuß ist an mehreren Stellen auf oder verkrustet. Dass das spannt ist ja klar.

    Der TA hat noch mal das Medikament umgestellt. Er bekommt jetzt Rimadyl. Kann das sein, dass das Medikament müde macht? Er wirkt sehr müde und schläft viel. Aber so geht er wenigstens nicht an den Fuß.

    Ich hate Euch auf dem Laufenden.

    Rieke
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Rieke,

    das mit deinem Schätzchen tut mir sehr Leid... dass das arme Kerlchen so leiden muss... :( :trost:
    Ich weiß von dem Grauen einer Bekannten, der sich schon jahrelang immer wieder den Fuß blutig beißt. Leider wurde bei ihm keine Ursache gefunden... Die Zehe, die besonders betroffen ist, wurde sogar ambutiert... Aber er "arbeitet" immer wieder an dem Fuß... :(
    Zufällig habe ich vorgestern eine Sendung über den Kölner Zoo gesehen. Da ging es um Schwarzstorchennachwuchs, der von den Eltern so sehr geputzt wurde, dass die Kleinen blutige Stellen hatten...
    Der TA dort sprühte die betroffenen Stellen mit Aluspray (ich denke, das war so etwas) ein mit der Begründung, dass Tiere/Vögel instinktmäßig an roten Stellen herumbeißen/-knubbeln würden. Durch das Aluspray wurden die roten Stellen abgedeckt, sodass die Altstörche nichts Rotes mehr sehen und somit das "Beißen" aufgeben... Diese Erklärung leuchtete mir ein.
    Ob das nun deinem Timmy helfen würde? Ich weiß es nicht, aber ein Versuch ist es sicherlich wert...
    Lies mal hier. Unter Nebenwirkungen steht da z.B. "Lethargie"...

    Ich drücke deinem Timmy die Daumen, dass ihr das mit dem Füßchen wieder in den Griff bekommt!:trost:
    Berichte bitte weiter. Falls du das mit dem Aluspray testen solltest, würde mich das Ergebnis interessieren. :zwinker:
     
Thema:

Blutiger Fuß

Die Seite wird geladen...

Blutiger Fuß - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  3. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  4. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  5. Hautablösung an den Füßen

    Hautablösung an den Füßen: Habe gerade dasselbe Problem... Termin beim Tierarzt steht und ich hoffe keinen Pilz... Bemerkung der Moderation: Die TE hatte ein Thema aus 2005...