Brauchen dringend Rat wegen Halsbandsittich

Diskutiere Brauchen dringend Rat wegen Halsbandsittich im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen liebes Forum Ich bin neu hier und hoffe das wir hier Hilfe bekommen Es geht um unseren 8 Jährigen Halsbandsittich Oscar,den wir vor...

  1. Shiela23

    Shiela23 Guest

    Hallöchen liebes Forum
    Ich bin neu hier und hoffe das wir hier Hilfe bekommen
    Es geht um unseren 8 Jährigen Halsbandsittich Oscar,den wir vor knapp 3 Monaten übernommen haben.Die Haltung ließ natürlich zu wünschen übrig,das war auch der Grund wieso ich ihn mitnahm.Er ist aber nicht zahm,ich lasse ihn auch oft raus aber das einfangen jedesmal...echt Horror,er schreit wie am Spieß,beißt und wehrt sich heftig.
    Haben schon so viel versucht ihn zu zähmen,aber nichts hat geholfen,wir verzweifeln hier so langsam.Er ist sehr ängstlich und lässt keinen an sich ran.Sein Weibchen was wir ihm kauften hat er tot gebissen,auch sonst lässt er keine Vogelhafte Gesellschaft an sich ran, wissen einfach nicht wie wir ihm noch zeigen sollen,das er es hier gut hat und keine Angst haben brauch,er hat hier das erstmal in seinem Leben Obst gefressen.Verwöhnen ihn ja schon um ihm zu zeigen das wir ihm nix tun
    Wollen ihn nicht dauernd im Käfig halten müssen,habt ihr nen Tip?
    Wollen ihn auch nicht abgeben deswegen

    Verzweifelte Grüsse Nadine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Torben, 13. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2006
    Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Auch Dir erstmal

    Ein Herzliches Willkommen hier im Edelsittich-Vogelforen:

    hey Nadine (Shiela23)

    Erst eine Frage vor weg:
    IST ES SO WICHTIG DAS ER ZAHM WIRD ODER IST ES NICHT RICHTIGER DAS ER`S ERSTMAL BESSER BEI EUCH HAT?

    Zum einfangen.
    Habt Ihr schon mitbekommen was er besonders gerne frißt? Wenn ja dann vor dem Freiflug einige Zeit vorher das Futter wegnehmen und ist er frei im Zimmer das Futter (z.B. Kolbenhirse) in den Käfig hängen so das er dadurch angelockt wird.

    :idee: Auch ist es eine Möglichkeit ihm mit einen Käschernetz ein zufangen und dieses dann vor den Käfig mit der Öffnung so zuhalten das er nur in ihn rein kann. Hat bei vielen denen es mein Vater so gesagt hatte geholfen, das wenn die Vögel nur das Netz sehen von alleine in den Käfig gehen.
    Machen wir sogar auch Abends wenn die Vögel in die Innenvolieren sollen, Netz zeigen und drin sind sie.

    Hattet Ihr das Weibchen gleich zu ihm in den Käfig mit rein gegeben ?

    :prima: Das ist ein guter Vorsatz wo bei ich Euch alles gute Wünsche . :prima:
    ----
     
  4. jingles

    jingles Guest

    Hallo Shiela23,

    auch von uns herzlich willkommen.

    Wir haben sechs von der Bande und das Oberhaupt ist ein Weibchen, auf die hören alle:D . Zwei davon sind sehr zahm, die bekommen wir ohne weiteres in den Käfig. Aber für die anderen mußten wir uns etwas einfallen:idee: lassen, denn auf die Dauer einfangen geht nicht, dann bekommen sie nie Vertrauen zu uns. Also lassen wir sie raus und dann wird der Käfig für einige Zeit, je nachdem wie lange sie draußen bleiben wollen, wieder zugemacht. Für Wasser oder einen kleinen Obstsnack:+schimpf zwischendurch ist immer gesorgt. Und wenn sie dann richtig Hunger bekommen, zeigen sie uns das so, indem sie sich alle auf dem Käfig versammeln.
    Was bei dir gut klappen würde, wie Torben auch schrieb, ist ihn mit einem Leckerlie in seinem Käfig anzulocken, aber nicht so nah am Ausgang:zwinker: , damit er nicht gleich wieder damit rausfliegt. Bei unseren kann ich die Leckerlie immer erst hinterher reinmachen, weil sonst einige schon wieder damit rausfliegen bevor alle drin sind.
    Er wird auch schon irgendwann zahm werden, denn da er ja alleine bei Euch ist, sucht er früher oder später eure Gesellschaft. Ihr müßt halt viel Geduld mit ihm haben, gerade weil er es vorher nicht so gut hatte:traurig: . Nachdem das mit unserer Idee so gut geklappt hat und wir sie nicht mehr einfangen mußten, sind sie zusehens zutraulicher geworden:zwinker: . Sie nehmen uns jetzt Futter, Spielzeug, etc. aus der Hand und versuchen auch schon bei uns auf den Armen zu landen.
    Also sei optimistisch, er wird schon merken das er es gut hat bei euch.

    mfg
     
  5. Shiela23

    Shiela23 Guest

    Guten morgen ihr Lieben
    Nein für uns ist es nicht unbedingt wichtig das er "knuddelzahm" wird,uns ist es in erster linie wichtig das er aus dem "Loch" raus ist.Er hatte einen winzigen Käfig,nicht mal Sand unten drin
    Hat lange gedauert bis ich die Vorbesitzer überreden konnte das ich ihn mitnehmen kann,neben ihm haben wir noch 4 Wellensittiche das war dann das Argument was half,fragt nicht wieso,ich weiss es nicht

    So mir persöhnlich ist es aber wichtig,das er keine Angst mehr vor mir hat,da er kaum fliegt ist das einfangen zwar sehr leicht(bis jetzt mit einem Handtuch,ganz vorsichtig)aber man merkt wie er in Panik gerät.Mit der Hand kann ich ihn nicht einfangen,da er dann beißt,bei den Wellis macht mir das nix wenn sie mal zwicken aber jeder der Halsis kennt weiss was das für ein Schnabelunterschied ist*zwinker*
    Wenn ich den Käfig aufmache kommt er mitlerweile direkt raus,sonst hats erst geklappt wenn ich das Zimmer verließ
    Wenn man mit ihm spricht,aus Entfernung,bekommt man auch Antworten hihi die Geräusche sind der Wahnsinn,aber sobald man näher kommt,reisst er den Schnabel auf und faucht.
    Ich bin ja schon froh das ich ihm ein "neues" Leben ermöglichen konnte aber es macht einen echt traurig wenn er immer noch Angst hat.Er ist mein erster grösserer Vogel und daher keine Erfahrung wie ich sein Vertrauen gewinnen kann
    Achja vielleicht liegts auch daran,beim Vorbesitzer stand er mit seinem Mini Käfig in einem Regal überall Holz nur vorne nicht.Hier bei mir steht er an der Wand oben auf meinem 150cm grossem Aquarium,seitdem hat auch das zittern nachgelassen
    Wie gesagt,er muss nicht unbedingt handzahm werden.wäre zwar schön aber ist kein muss,wäre halt schöner für ihn und auch für mich,wenn er zumindest auf die Hand kommt damit ich ihn ohne einfangen in den Käfig setzen kann*seufz* dachte die letzte Zeit das ich vielleicht was falsch mache
    Auf Äpfel fährt er total ab,wird immer ganz nervös wenn er sieht das ich mit Äpfel in der Hand zurück komme,frisst sie aber erst wenn ich weit genug weg vom Käfig bin

    Achja wegen dem Weibchen,nein wir haben sie natürlich nicht direkt zusammen gesetzt,wie schon erwähnt haben wir ja auch Wellensittiche,die muss man ja auch erst aneinander gewöhnen,bei denen hats geklappt
    Er hat sie über Nacht tot gebissen,kein schöner Anblick kann ich euch sagen,Käfige standen fast 4 Wochen nebeneinander,sie haben auch schon geschnäbelt,jetzt bleibt er erstmal alleine
    Vielleicht hat er auch durch den Vorbesitzer einen seelischen Schaden?und deshalb das Mädel getötet?*seufz*Hab schon ein schlechtes Gewissen das er nun alleine bleiben muss

    Danke für eure Tips und lieben Worte


    LG Nadine
     
  6. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Ein schlechtes Gewissen

    ---
    Brauchst Du Nadine
    doch zum jetzigen Zeitpunkt garnicht zu haben.

    Weißt doch selber was für Veränderungen und Vorteile er durch Dich bekommen hat
    (offenen, größeren? Käfig , Freiflug, Ansprache, Beschäftigung, Obst usw.)

    Das er noch in Panik gerät ist auch ganz normal außer er wäre es schon gewohnt "durch langsames vorsichtiges angewöhnen" berührt zu werden, jedes Tier hat Angst wenn es in die Enge getrieben wird und keine Ausweichmöglichkeit hat. Was sich durch beissen, fauchen, zittern usw äußert.

    Es ist ein postives Zeichen das er Dir doch nach Ansprache aus gewisser Entfernung Antwortet.
    Also hat er sich an Deiner Stimme und "Nähe" gewöhnt, was durch weitere Geduld Deiner Seits bestimmt auch weitere Erfolge erbringen wird.

    Meistens ist es in den Zuchtanlagen umgekehrt, das die Weibchen die Männchen töten in der Paarungs- und Brutzeit.

    Aber ich vermute das euer Vogel so stark verängstigt war und ihm in der Nacht das Weibchen zu nahe kam, das er auch nichts sah und voll durchdrehte und zubiß.

    Saßen sie im total dunklen Raum?.

    In unseren Volieren haben wir eine Dämmerungsanlage die Nachts das Licht langsam runter dimmt bis noch ein rest Licht besteht, (sogenanntes Mondlicht) so das bei einer Unruhe in den Volieren die Vögel immer noch was erkennen können.
    Wenn Ihr einen zweiten Versuch mal starten solltet mit einem Weibchen wäre es von Vorteil eine kleine Leuchte in einer Steckdose an zubringen die Nachts brennt.

    ---
     
  7. Shiela23

    Shiela23 Guest

    Hallo Torben
    Danke für deine doch aufbauenden Worte*erleichtertist*
    Ja die beiden waren im Dunkeln,war wohl auch ein Fehler meinerseits,wusste das nicht*schnief*
    Ja er hat am selben Tag einen grösseren Käfig bekommen,da wir aber momentan noch Platzmangel haben ist er nicht riesig wie ich ihn eigentlich möchte.Im September ziehen wir um und er bekommt eine grosse Voliere wo er viel Platz hat.
    Wenn ich mit ihm spreche,soll ich ihn dann anschauen?Weil ich habe gemerkt das er dann unruhig wird.Ich spreche auch immer mit ihm wenn ich ihm seine Äpfelchen in den Napf lege,fressen tut er erst wenn ich weg bin
    Das er kaum fliegt,liegt das daran das er 8 Jahre nicht raus kam oder weil unsere Wohnung nicht gerade gross ist?Er läuft lieber über den Boden oder klettert auf die Couch ABER alles nur wenn sich keiner von uns bewegt
    Zugenommen hat er inzwischen auch schon,war so ein Knochengerüst 8o
    Werd weiterhin mein bestes geben.In einem anderen Forum sagte man mir das ich ihn lieber in erfahrene Hände geben soll bzw an eine Auffangstation für gestörte Vögel was sagt ihr dazU?

    LG Nadine
     
  8. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich erst viel später machen, wenn sich keine weiteren Erfolge einstellen.

    Ein wenig Geduld sollte man schon mitbringen. Erst recht bei den Erfahrungen, die dein Vogel hinter sich hat.

    Unseren ersten Halsi haben wir dadurch zam gekriegt, dass wir uns immer Abends im Schummerlicht (kleines gedimmtes Licht im Zimmer) eine halbe bis eine Stunde mit ihm beschäftigt haben.

    Sprich sich mit ihm unterhalten, kleine Leckerlie gegeben. Nach ein, zwei Wochen waren wir dann soweit, dass auf der Hand sass. :)

    Später konnte er dann auch ein paar Worte nach sprechen.

    War aber auch ein Jungvogel.

    Ob es bei dir auch so klappt kann man aber nicht sagen. Nur lass dir und dem Vogel etwas Zeit. Er hat es ja auch schon viel besser als vorher, dass wird er auch mitkriegen. :)

    Also nur MUt.
     
  9. #8 Gerlinde Schmuc, 13. September 2006
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hallo,

    bitte erst mal so einen kleinen "Psycho" nicht verpaaren. Auch viel Gutes auf einmal kann die Sinneswelt ganz schön durcheinanderbringen.

    Du hast recht, wenn man manche Vögel anguckt, werden sie nervös. Das läßt darauf schließen, dass er vor seinem vorigen Besitzer sogar Angst hatte. Wir Menschen neigen zum "Starren". Und das bedeutet für den Vogel, dass er fixiert wird. Was fixiert ihn? Ein Greifvogel oder ein anderes Raubtier.

    Am besten erst mal in der Nähe leise reden. Ganz oft seinen Namen nennen und nur kurz und beiläufig bei ansehen. Auch etwas vorlesen (:D :D ) und immer wieder nur kurzer Blick. Mit etwas interessanten selbst spielen - Zeitung schreddern, mit Spielzeug, welches er benutzen soll selber spielen und dabei lachen. Und wie schon geschrieben - abends sind Halsis ruhiger und zugänglicher.
    Du kannst Dich dann sicher mal näher zu ihm setzen.
    Wenn Du gerne singst oder ein Instrument spielst - Halsis sind musikalisch.

    Ganz viel Glück wünscht

    Linda
     
  10. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Deswegen dürfen unsere ab und zu mal Radio hören. :)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Gerlinde Schmuc, 14. September 2006
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Und? Haben sie einen Lieblingssender?

    LG Linda
     
  13. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ja, den ihres Herrn und Meister. Berliner Rundfunk 91.4

    PS: Soll keine werbung sein.
     
Thema: Brauchen dringend Rat wegen Halsbandsittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich einfangen

    ,
  2. ängstlicher halsbandsittich

    ,
  3. halsbandsittiche nachts unruhig

Die Seite wird geladen...

Brauchen dringend Rat wegen Halsbandsittich - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  3. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  4. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...