Bruch=Tod???

Diskutiere Bruch=Tod??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Leute. Ja hab schon lamnge nichts mehr von mir hören lassen....is auch nichts wirklich großartiges passiert bei mir...ausser einer Sache......

  1. #1 Mosambikgirlitz, 7. August 2006
    Mosambikgirlitz

    Mosambikgirlitz Guest

    Hi Leute.
    Ja hab schon lamnge nichts mehr von mir hören lassen....is auch nichts wirklich großartiges passiert bei mir...ausser einer Sache...
    Seit 3 Wochen hatte ich endlich ein neues Wachtelhähnchen für meine Henne (ihr könnt alles lesen "Meine tapfere Henne..."), meine Henne hat endlich wieder Töne von sich gegeben...doch nach 3 Wochen lag sie plötzlich auf der Seite in der Voliere. 8o
    Sie streckte den Hals weit weg und schnappt nur noch anch Luft....sofort fuhr ich mit ihr zu einem vogelkundigen TA...er untersuchte síe und sagte mir dass sie schrecklich abgemagert seie und ziemlich ausgetrocknet war...außerdem hatte sie ein Lungenproblem,dies war der Grund für ihr hektisches Luftschnappen. :(
    Er verabreicherte ihr ein Antibiotikum und gab mir eine Spritze mit mit de rich ihr stündlich Wasser und darin aufgelöstes Traubenzucker in ihren Schnabel spritzen sollte.
    Das tat ich auch und als ich 2 Tage später wieder zu diesem TA ging sagte er mir das sie ein Bein gebrochen habe.
    das Bein war wirklich sehr komisch vom Körper weggestreckt aba so war es auch schon beim ersten Arztbesuch.
    Meiner Meinung nach hätte dieser TS den Bruch schon beim ersten Mal erkennen müssen...naja er sagte mir dass meine Henne eingeschläfert werden müsse und tat dies auch direkt.
    Meine Frage(um endlich mal auf den Punkt zu kommen :p ) ist nun diese:
    Musste sie echt eingeschläfert werden???Kann man nichts an einem Bruch machen????
    Sie hatte schonmal ein Bein ausgekugelt und das konnte auch "repariert" werden. :+klugsche

    Gruß Mosambikgirlitz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Leider weiß ich nicht, wie schwer Bruch war. Daher kann ich schlecht etwas dazu sagen. Normal kann man einen Bruch behandeln, wenn er früh genug erkannt wird. Der Vogel müsste schnell mit der Behinderung klarkommen.

    Wenn du dir nicht sicher gewesen bist, warum hast du ihm nicht gesagt, dass du vorher eine zweite Meinung möchtest.
     
  4. #3 Mosambikgirlitz, 7. August 2006
    Mosambikgirlitz

    Mosambikgirlitz Guest

    hi
    ich hab nits gesagt weil ich schon en bissel geschockt war als er sagte sie müsse eingeschläfert werden...
     
  5. #4 dunnawetta, 8. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    ich finde es auch etwas merkwürdig, daß er den Bruch nicht beim ersten Mal entdeckt hat. Wegen der Heilungschancen bei einem Bruch: Nikole hat recht, die sind normalerweise recht gut. Sichelich kommt es aber auch darauf an , wo das Bein gebrochen ist, und ob man es an der Bruchstelle so ruhigstellen kann, wie es für die Heilung notwendig ist.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  6. #5 Alfred Klein, 8. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Kein normaler guter und vogelkundiger Tierarzt wird einen Vogel wegen eines gebrochenen Beines einschläfern. So was ist absoluter Blödsinn.
    Ein Beinbruch beim Vogel ist nicht viel anders als beim Menschen.
    Das Bein wird ruhig gestellt, geschient und nach sechs Wochen ist alles wieder in bester Ordnung.
    Suche Die einen vernünftigen Tierarzt, damit bist Du am besten bedient.
     
  7. #6 Mosambikgirlitz, 8. August 2006
    Mosambikgirlitz

    Mosambikgirlitz Guest

    Hi leute.
    ich fand das auch merkwürdig dass sie wegen eines bruchs eingeschläfert werden musste....=(
    Aba ich dachte der TA wüsste was er tut,weil ich ihn in der Liste der vogelkundigen TA hier bei vogelforen gefunden habe.....
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich würde immer empfehlen sich auch mal die Empfehlungen/Kommentare dahinter anzusehen. Es sind ganz normale User, die Adressen nach ihrem besten Wisen und gewissen dort angeben. in den Kommentaren kann man oft nachlesen, ob die Leute zufrieden damit waren, oder nicht.
    Die Einträge in der TA-Liste sind keine Garantie afür, dass diese Tierärzte wirklich vogelkundig sind.
     
  9. #8 Mosambikgirlitz, 8. August 2006
    Mosambikgirlitz

    Mosambikgirlitz Guest

    Yo Semesh,
    danke für den Tipp werde ich ab jetzt imma machen...danke
     
  10. #9 Thomas B., 8. August 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    So ist es. Alfred hat völlig Recht.
    Zusätzliche Tips:
    Sofort Arnica C 30 geben, das ist gut gegen die Schmerzen und die Begleiterscheinungen wie Hämatome.
    Nach der fachgerechten Einrichtung des Bruches (NICHT VORHER!) Symphytum C 30 geben. Das beschleunigt die Heilung und das Wieder-Zusammenwachsen der Knochen. Und zwar so schnell und effektiv, daß es zum falschen Zusammenwachsen der Knochen führen kann, sofern der Bruch noch nicht fachgerecht eingerichtet und versorgt ist.
    LG
    Thomas
     
  11. #10 Mosambikgirlitz, 8. August 2006
    Mosambikgirlitz

    Mosambikgirlitz Guest

    Danke Thomas.
    Wo kriege ich diese Medikamente???
     
  12. #11 dunnawetta, 9. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Mozambikgirlitz,
    Die Medis kannst Du Dit in jeder normlaen Apotheke rezeptfrei bestellen. Es handelt sich dabei um homöopathische Globuli. Buchstabe und Zahl dahinter sind wichtig, grob gesagt benennen sie die Konzentration des Mittels. Bitte Achte darauf, daß Du Globuli bekommst und keine alkoholische Lösung.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  13. #12 Mosambikgirlitz, 9. August 2006
    Mosambikgirlitz

    Mosambikgirlitz Guest

    Yo...
    jetzt och ne Frage :grin2:
    Woran sehe ich dass ich nicht ein alkohlisches Mittel kaufe??? :)
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich denke mal...
    Globuli sind kleine Kügelchen, die man in Wasser auflösen kann. Man kann Homöopatische Lösungen auch als Tropfen bekommen. Aber für die Verarbeitung wird bei Tropfen meist Alkohol verwendet, bei Globuli nicht.

    Ich hoffe, ich habe das jetzt richtig erklärt. ;)
     
  16. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Nicole,
    Ja, das hast Du.
    Noch ein paar Ergänzungen:
    Globuli sind grobstofflich reine Saccharose (Haushaltszucker). Der homöopathische Wirkstoff ist hauchdünn auf die Oberfläche der Kügelchen aufgebracht.
    Sie sind für Vögel uneingeschränkt geeignet. Man kann sie direkt geben, oder, wie Nicole richtig schrieb, in etwas Wasser zum Einflößen oder im Trinkwasser auflösen.
    Homöopathische Lösungen (Tropfen) enthalten in der Regel Alkohol und sind deshalb etwas weniger geeignet. Direkt und unverdünnt sollte man sie nicht geben. Sie können aber notfalls auch ins Trinkwasser gegeben werden. Der Alkoholgehalt ist dann durch die starke Verdünnung nicht mehr wirklich schädlich für die Leber, aber der Alkoholgeschmack ist noch wahrnehmbar, so daß viele Vögel dann das Trinkwasser ablehnen.
    Homöopathische Tabletten enthalten Milchzucker, der bei Vögeln Durchfall auslöst und sollten daher ebenfalls nicht gegeben werden.
    Wenn ich ein homöopathisches Mittel empfehle, sind also immer Globuli gemeint. Die Einzeldosis beträgt, wenn nichts anderes gesagt wird, 3-5 Globuli.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Bruch=Tod???

Die Seite wird geladen...

Bruch=Tod??? - Ähnliche Themen

  1. Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben)

    Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben): Hallo! Ich habe heute zwei tode babyvögel in meinem Garten gefunden. Hab mich gewundert und das Nest gesucht und auch gefunden. Es ist in meinem...
  2. was hat meine tauben getötet

    was hat meine tauben getötet: Hallo ihr lieben.. wirklich sehr traurig und herzzerbrochen musste ich heute morgen feststellen dass 2 meiner Tauben tot waren. Um ihr Taubenhaus...
  3. Henne verstorben- Was nun?

    Henne verstorben- Was nun?: Hallöchen meine Lieben, Ich habe momentan ein ziemliches Problem und dachte mir, dass ich mal versuche mich damit hier ans Forum zu wenden (So wie...
  4. Dreifarbenglanzstar tot

    Dreifarbenglanzstar tot: Hi liebe Vogelfreunde, Ich habe mir vor kurzem ein Päärchen Dreifarbenglanzstare zugelegt. Das selbe Futter gekauft wie mir der Verkäufer...
  5. Muss man einen Vogel mit gebrochenem Bein einschläfern?

    Muss man einen Vogel mit gebrochenem Bein einschläfern?: Hallo, das Thema lässt mir keine Ruhe. Gestern Abend, so gegen 19:30, war ich mit meinem Hund spazieren. Mitten auf dem Weg lag eine wilde...