brütende Japanwachtel

Diskutiere brütende Japanwachtel im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; hallo eine meiner japanwachteln brütet seit 7 tagen...gestern hab ich gemerkt, dass sie, obwohl sie bereits fest gebrütet hat noch 3 eier...

  1. #1 Marcel02, 05.08.2007
    Marcel02

    Marcel02 Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo
    eine meiner japanwachteln brütet seit 7 tagen...gestern hab ich gemerkt, dass sie, obwohl sie bereits fest gebrütet hat noch 3 eier hinzugelegt hat...diese sind ja jetzt nicht befruchtet und ich kann sie leider auch nicht von meinen ausgewählten Bruteiern unterscheiden. Jetzt besteht das Problem, dass zu viele Eier unter ihr liegen und des öfteren ein Ei an der Seite "rausrutscht". Ich würde gerne die überflüssigen Eier aussortieren damit die anderen prinzipiell befruchteten Eier bessere chancen haben. das geht ja nur mit dem "Wassertest" also die eier kurz in eine schüssel wasser geben. Die henne würde keine probleme machen da sie sehr ruhig ist und auch auf den eiern sitzen bleibt wenn ich unter ihr "hantiere":D nur kann ich den test jetzt am 7. Tag machen oder schadet es zu dieser zeit den küken????
    Marcel
     
  2. #2 Sirius123, 05.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    6*
    Hallo,

    da ich generell diesen doch fragwürdigen Test ablehne, würde ich die Eier mit einer guten Lampe schieren. Die frisch gelegten Eier erscheinen hell die befruchteten dunkel. Wieviele Eier liegen unter der Henne?
     
  3. #3 nin-nin, 05.08.2007
    nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Wieviel Watt sollte so eine Lampe haben?

    Bei meinem ZW-Gelege habe ich gar nicht geprüft, ob die Eier überhaupt befruchtet sind. Hätte ich das beim Sammeln der Eier gleich tun sollen?
    Ich ging einfach davon aus, DASS sie befruchtet sind, denn der Hahn trat täglich in Aktion. :)
     
  4. #4 Sirius123, 05.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    6*
    Hallo,

    also erstmal reicht eine normale Taschenlampe im allgemeinen aus die Eier zu durchleuchten. Es gibt auch spezielle Schierlampen! Zweitens kann man ein befruchtetes Ei erst ab dem 5. Tag festen brütens am Aderngeflecht erkennen.
     
  5. #5 Marcel02, 05.08.2007
    Marcel02

    Marcel02 Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    @ sirius : Ich hatte ihr 10 eier untergelegt damit hab ich bis jetzt immer ganz gute erfahrungen gemacht was das bebrüten betrifft. mit den 3 neuen eiern sind es jetzt dann 13. und das ist dann doch ein kleiner tick zu viel:D obwohl sie sich echt breit macht. das mit dem schieren ist so ne sache...die eier sind generell sehr dunkel und die pigmentierung ist stark ausgeprägt deswegen weiß ich nicht ob ich da viel erkennen werde:? es handelt sich ja nicht um ZW-eier...
     
  6. #6 Sirius123, 05.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    6*
    Hallo Marcel,

    ich weiß, dass es sich nicht um ZW Eier handelt, bei meinen Japanern mache ich da nicht anders und man kann das auch prima sehen. Bei Chin. Zwergwachteln ist das auch manchmal nicht leicht, wenn die Eier dunkel pigmentiert sind. Leuchte durch die Luftkammer ins Ei, die Luftkammer ist bei frisch gelegten Eiern noch klein, daran lässt es sich auch erkennen!
     
  7. #7 Marcel02, 05.08.2007
    Marcel02

    Marcel02 Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ok...danke:~ ...dann werd ich das jetzt versuchen!mal sehn ob ich was erkenne.
    nur noch mal aus reiner neugier : kann die methode mit dem ins wasser tauchen den kücken in dieser entwicklungsstufe schaden weil du sagst du hälst nichts davon?!?!
     
  8. #8 Sirius123, 05.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    6*
    Hallo Marcel,

    ich hatte bereits einige Male zu bedenken gegeben, dass bereits ein kleiner mikroskopischer Riss in der Eischale zum ertrinken im des Embryonen führen kann. Aber selbst wenn die Eischale intakt ist besteht die Gefahr der Wasseransammlung im Ei. Auch ein kurzes untertauchen in Wasser, schließt das Ei vom Sauerstoff ab und kann meiner Meinung nach den Embryo schädigen. Wie gesagt, es ist meine Meinung und im Grund kann jeder das so machen wie er mag.
    Wenn man die Wassermethode anstrebt sollte das Wasser aber unbedingt temperiert sein!
     
  9. #9 Federkleid11, 07.08.2007
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Habe auch schon eien weile Japan wachteln aber bei mir hat nóch nie eine gebrütet!!
     
  10. #10 Federkleid11, 10.08.2007
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Ein Züchter hat mir gesagt das Hanfsaat sie zum Brüten bringt oder verleitet!! hat jemand erfahrungen damit und kann das überhaupt stimmen???
     
  11. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    ja du hättest es tun sollen!
    und wenn du einen methode gefunden hast, bei der du erkennen kannst das frischgelegte eier befruchtet sind, dann teil uns diese bitte mit. :zwinker:

    @marsel02
    hab die "wassermethode" schon mal bei zw-eier getestet! geht aber m.m. nur bei eiern bei denen der schlupf kurz bevor steht. das ein bewegt sich im wasser weil das kücken sich bewegt. am siebten tag bewegt sich das ei sicher noch nicht.
     
  12. #12 Marcel02, 10.08.2007
    Marcel02

    Marcel02 Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    @ geoigl : ja das hab ich mir schon gedacht;) nur es ging ja darum zu gucken ob die eier befruchtet sind oder nicht....die die nicht befruchtet sind wären dann ja nicht auf dem wasser "geschwommen" aber das ganze hat sich dann doch eh erledigt. Die Henne hat von selbst 2 eier aus dem nest entfernt und ich denke mal sie wird wissen was sie tut...jetzt passt es auch wieder einiger maßen beim "nestbesatz":D
    @federkleid : also davon hab ich noch nichts gehört!mag sein das es funktioniert aber so recht kann ich mir das nicht vorstellen.
    bei mir haben in diesem jahr bei einem besatz von 1,9 japanwachteln 5 hennen gebrütet und das hab ich nicht mit hanfsaat eingeleitet. wichtig ist einfach ein ausgewogenes futter.bei mir bekommen sie normales geflügelkörnerfutter, eine mischung aus verschiedenen sorten vogelfutter wie kanarien oder exoten...dann viel grünes..ein wenig obst und ab und zu mal quark mit ein bisschen haferflocken ...das lieben sie... aber ich denke noch wichtiger als das futter ist einfach die einrichtung der voliere und die möglichst naturnahe haltung.(wenn dein bild aus deiner voliere ist dann sieht das ganz gut aus;) )
    wenn sie sich gut verstecken können und ihre "triebe" ausleben können fühlen sie sich auch wohl.sie suchen sich dann ein versteck in das sie ihr eier in ruhe ablegen können und irgentwann fangen sie dann auch an zu brüten!
    marcel
     
  13. #13 Kohlmeise, 10.08.2007
    Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marcel02,

    Du bestätigst ja sehr schön, dass auch die fast nur aus Kunstbrut stammenden Japanwachteln bei entsprechend liebevoller Unterbringung ihren Bruttrieb entdecken und brüten. Das ist ein weiterer Beleg dafür, dass es völlig gleichgültig ist, aus welcher Brut Wachtelhennen stammen. Es ist fast immer das Unvermögen der Halter, den Wachteln ansprechende Bedingungen zu schaffen.
    Gruß Kohlmeise
     
  14. #14 Marcel02, 10.08.2007
    Marcel02

    Marcel02 Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ja da bin ich völlig deiner meinung...:D
    ich denke auch das man mitein bisschen geschick auch eine henne aus kunstbrut
    zum brüten animieren kann...vielleicht nicht jede aber es ist doch möglich...;) meine tiere stammen auch von einem züchter der ausschließlig japanwachteln per brutmaschine ausbrüten lässt und als ich ihm letztens erzählt hab das seine hennen bei mir brüten machte er nur ein ungläubiges gesicht....:) ....er meinte das wäre fast unmöglich...ich denke er hat mir nicht geglaubt:D
    vorallendingen es ist viel schöner küken zu sehen, die einer "mama" hinterherlaufen und unter sie kriechen als welche die unter einer rotlichtlampe kauern...also ist es der aufwand durchaus wehrt sie zum brüten zu bewegen;)
     
  15. Dobe

    Dobe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Leute die Wachtel brütet von alleine geht nicht in die Voliere Sirius hat Recht haltet euch zurück lass die alles alleine machen:idee:
     
  16. #16 Federkleid11, 10.08.2007
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Ja wir sehen ja vielleicht fängt bei mir auch noch eine an zu brüten jetz nicht mehr aber vielleicht nächstes Jahr!! Das Futter das sie bekommen (Legemehl, Kanarie Futter, Geflügelkörner, Mohn Hirse gemisch) ist auch gut und es ist alles Naturnahe gestaltet wie ein kleiner Park für kleine Bewohner!!! Wie ihr auf ein paar meiner Bilder erkenne könnt!!Hoffe das es nächstes Jahr klappt!! und ich stelle bald noch ein paar bilder meiner Voliere rein !! Sind eure Wachtel eingentlich zahm??? Meine schon kommen wenn ich so schnalze , und springen in die Luft wenn ich einen Mehlwurm hochhalte !!! So süß!!
     
  17. #17 Federkleid11, 10.08.2007
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Noch mal Bilder von Voliere und meinen süßen Wachteln!!!:beifall:
     

    Anhänge:

  18. #18 Melostylos, 13.08.2007
    Melostylos

    Melostylos melo

    Dabei seit:
    19.05.2000
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    zahm kann ich meine nicht nennen, hab sie aber auch erst seit 5 Tagen.

    zwei kommen immer zu mir, weil ich ihnen schon Würmer zu fressen gegeben hab und springen auch nach meiner Hand, aber die anderen ignorieren mich einfach und auch die Würmer, die ich ihnen hinhalte...hab echt den Verdacht, dass sie nicht gut sehen, lol.
    sollte sie mal zum Optiker schicken ;-)
     
Thema: brütende Japanwachtel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie brüten wachteln

Die Seite wird geladen...

brütende Japanwachtel - Ähnliche Themen

  1. brütende Amsel geköpft

    brütende Amsel geköpft: Hallo Vogelfreunde, vor etwa 10 Tagen fanden wir auf dem Balkon in einem leeren Blumentopf ein Amselnest. Die zugehörige Amselfrau legte fünf...
  2. Brütende Henne macht Geräusche im Nest.

    Brütende Henne macht Geräusche im Nest.: Hallo, ich habe eine brütende Henne, die im Nest ständig Geräusche macht. Außerhalb vom Nest habe ich noch nichts bemerkt. Es hört sich an als...
  3. Brütende Taube übersiedeln - Dachabriss?

    Brütende Taube übersiedeln - Dachabriss?: Hallo, bei uns brütet eine Taube seit ca 7-10 Tagen direkt unter dem Dach. In 2 Tagen wird das Dach abgerissen wegen eines Umbaus. Wie kann ich...
  4. brütende Ringeltauben auf dem Balkon

    brütende Ringeltauben auf dem Balkon: als eigenes Thema abgetrennt von hier Ich bin neu hier, weil ich seit kurzem auf dem Balkon auch Mitbewohner hab. Ist dies eine Ringeltaube und...
  5. brütende Henne ist am Bauch nackt

    brütende Henne ist am Bauch nackt: Hallo, nachdem unsere Sperlis nun einen Teil ihrer Eier aufgefressen haben, habe ich heute entdeckt, dass die Henne am Bauch fast ganz nackt ist....