Bubikopf für Wellensittiche (Soleirolia soleirolii, Syn.: Helxine soleirolii)?

Diskutiere Bubikopf für Wellensittiche (Soleirolia soleirolii, Syn.: Helxine soleirolii)? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Huhu, in einigen Foren diskutieren sie gerade, ob der Bubikopf für unsere Federmäuse giftig ist - oder nicht. Ich selbst habe hier keinen -...

  1. #1 Wölkchen, 20. März 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Huhu,

    in einigen Foren diskutieren sie gerade, ob der Bubikopf für unsere Federmäuse giftig ist - oder nicht.

    Ich selbst habe hier keinen - es gibt nur Golli, wenn.

    Aber interessieren würde mich das auch mal. Hat jemand einen korrekten Link, wo giftig/ungiftig drin steht?

    Selbst in der Schweizer Giftdatenbank habe ich nichts gefunden.

    In Birds-online auch nicht.

    Möchte mein Wissen auffrischen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wölkchen, 28. März 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    So, ich weiß es jetzt.

    Der Bubikopf ist nicht giftig, sofern er nicht gedüngt ist.

    Aber da er sehr nährstoffarm ist, soll man diesen nicht als Futterpflanze reichen.
     
  4. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Danke.
    Weil ich ja selbst mitgesucht habe, wuerde es mich interessieren, was fuer eine Quelle du letzten Endes gefunden hast.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  5. #4 Wölkchen, 28. März 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hast PN - bitte schauen
     
  6. #5 Blindfisch, 30. März 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Soweit ich weiß, ist Bubikopf giftig!
    Quelle? Weiß ich nicht mehr.

    Es wird leider gelegentlich mit Vogelmiere verwechselt!

    :0-
     
  7. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Wölkchen,

    könntest Du so lieb sein und Deine Quelle hier veröffentlichen?

    Die Schweitzer Datenbank hilft mir bei der Frage der Unbedenklichkeit oft nicht weiter. Deshalb würde mich eine andere Quelle sehr interessieren.

    Liebe Grüsse
     
  8. #7 Wölkchen, 31. März 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hast eine PN -
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    @ Wölkchen: Du hast auch eine PN. :~
     
  10. #9 Wölkchen, 31. März 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ich warte noch auf eine Email - Antwort - solange vertraue ich der Journalistin!

    Ich habe die weltweite Datenbank abgerufen und nirgends steht, dass der Bubikopf "giftig" sei für Tiere.

    Fakt ist: Ein Wellensittich wird nicht Tod umfallen, wenn er am Bubikopf knispelt.

    Es sei denn, dieser wurde gedüngt.

    Meine Frage ist somit beantwortet.
     
  11. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Habe mich auch mal bei vk Tierheilpraktikern umgehört.

    Mir wurde mitgeteilt, dass der Bubikopf von den "Fachleuten" als nicht bedenklich bzgl. Giftwirkung bei Haustieren eingestuft wird.

    Allerdings gibt es wohl Berichte über Magenverstimmungen beim Meerschweinchen nach dem "Genuss" von größeren Mengen der Pflanze.

    Sicher ist man sich jetzt nicht, ob es aufgrund giftger Inhaltsstoffe oder durch Überfressen der Tiere auftrat (man bedenke, das gerade Meerschweinchen sehr empfindlich auf ungewohntes Futter reagieren).

    Fakt ist: Wenn die Vögel mal daran knabbern, werden sie nicht gleich tot umfallen.
     
  12. #11 Blindfisch, 31. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Mir ist noch ein anderer Gedanke gekommen:

    Bubikopf wird vielleicht oft mit Korallen(hm?) verwechselt, welches sehr giftig ist.
    Vielleicht ist deshalb die Abneigung gegenüber Bubikopf verbreitet. :+keinplan

    Und noch eine Idee: Bubikopf benötigt viel Wasser, man läßt ihn manchmal regelrecht im Wasser stehen - folglich besteht die Gefahr, daß die Wellies dieses Wasser aus dem Blumenuntersetzer trinken. Oder schlimmer: Es bildet sich Schimmel, den die Piepser nicht fressen oder dessen Staub sie nicht einatmen sollten.

    Oder trivial: Bubiköpfe überleben es nicht lange im gleichen Zimmer wie die Wellies.

    :0-
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Unfreiwilligerweise kann ich jetzt sogar was handfestes beitragen... :k Zur Zeit habe ich zwei meiner Wellis bei mir in der Wohnung und gestern ist mir der Hahn abgehauen (war zu blöd, den Deckel wieder richtig auf den Futternapf zu machen). Und was hat er gemacht? Richtig! Vom Bubikopf gefressen. :~

    Das Resultat? Durchfall. Ich würde den Bubikopf also auf jeden Fall als "nicht bekömmlich" einstufen.
     
  14. #13 Wölkchen, 4. April 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Tja, Durchfall ist normal - den bekommen sie von jeder Frischkost. Selbst vom Golli und/oder vom Möhrengrün.

    Du weißt nicht zufällig, ob vor Kauf der Bubikopf "gedüngt" wurde?

    Dann musst Du nämlich aufpassen.

    Ich habe Beispiele zugetragen bekommen, wo ein Welli sich regelrecht auf einen Bubikopf gestürtzt hat - und er lebt noch, hatte nix, alles o.k.
     
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Komisch, dass er nach dem Genuss von Apfel und Gurke vergangene Woche keine Probleme hatte... :~
    Übrigens bekommen Wellensittiche von Frischkost keinen Durchfall, sie produzieren nur mehr Urin.

    Gedüngte Pflanzen stellen auch kein Problem dar, solange kein Dünger auf die Pflanze selbst gekommen ist oder die Vögel die frisch gedüngte Erde fressen. Wer sich nämlich mal ein bisschen damit auseinandersetzt weiß, dass Dünger nichts anderes als Nährstoffe sind, die die Pflanze bei der Aufnahme wieder verarbeiten.
     
  16. #15 Wölkchen, 4. April 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Dann frag mal die Experten, was gedüngte Pflanzen angeht.

    Was meinst Du, warum www.futterkonzept.de ungedüngten Golli verkauft.

    Mit Deiner Antwort würde ich Vorsicht walten lassen.

    Das Dein Welli den Bubikopf nicht vertragen hat, kann ja gut möglich sein.

    Vergiften würde er sich mit Sicherheit nicht.

    Das ist wie mit frischer Weide.

    Die anderen Wellis fressen das jahrelang und bekommen nie was - unsere Wellihenne musste wegen Vergiftung auf Station.


    P.S. Da ich hier nur Golli gebe und Pflanzen nicht ins Vogelzimmer kommen, ist die Sache für meinen Teil sowieso geklärt.
     
  17. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Schön, leider finde ich es schade, dass du uns deine Quelle vorenthalten willst. Ich denke jeder profitiert davon, vorallem bei der Forensuche. Was passiert denn, wenn ein User in 5-6 Jahren nach etwas ähnlichem im Welliforum sucht, aber nichts findet und den Ersteller nicht fragen kann, weil dieser inzwischen inaktiv oder abwesend ist?

    Die Diskussion über Düngerunverträglichkeit ist im Bezug auf dieses Thema irrelevant, da unabhängig voneinander zwei Meinungen, die selben, aufgetaucht sind:


    Ich denke, bis auf weitere Quellenangaben hat sich das Thema dann hiermit erledigt :)
     
  18. #17 wezi871, 9. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2010
    wezi871

    wezi871 Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit...

    @wölkchen
    Welche Experten hast Du denn befragt ?


    GE- FALSCH- oder ÜBERdüngt ?!?

    Wer nicht weiss, warum selbst Pflanzen Nährstoffe brauchen sollte lieber
    zu der Frage googeln, warum und wieso überhaupt gedüngt wird & muss.

    Mythos Golliwoog oder wie der heisst: Nimm Blumenerde, setze Triebe ein, halte
    sie feucht vom Boden aus. Wunderbare Pracht, es wuchert.

    1/2 Jahr später ist Ende, die Nährstoffe sind verbraucht - die Pflanze
    verreckt, der Boden gibt nichts mehr her, Biotonne - Punkt !

    Und jetzt ? Düngen oder neue Erde, der Effekt ist der gleiche. Richtiges
    Düngen ist hier definitiv sogar besser, wenn man weiss wie & was.

    Beim Bubikopf ist es sicherlich nicht anders, gibt der Boden nichts her bleibt
    eine schwache Pflanze die einfach nur verreckt oder gar von Parasiten
    oder ähnlichem befallen wird bevor es ganz braun wird !!!

    Also Obacht, eine Futterpflanze die als "ungedüngt" verkauft wird ist kurz
    vor dem Ende, mehr nicht. Frei von Schadstoffen ? Da wäre ich mir nicht
    sicher ! Gütesiegel ? Wo ?!?


    In diesem Sinne...

    ---
    Gruß
     
  19. #18 Wölkchen, 9. April 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Das Thema Bubikopf wurde hier teilweise weggelöscht. Eigentlich ist das Thema für mich erledigt. Ich - für meinen Teil - weiß bescheid, dass ein Vogel nicht gleich am "beknabbern" des Bubikopfes sterben wird.

    Thema habe ich mit vk TA, vk THP und mit birds-online besprochen. Sind nicht gerade wir hier alle darauf aus, dass wir nur "vk TA" aufsuchen? Vertrauen? Glauben schenken können?

    Wenn man oben zitierten Personen nicht mehr vertrauen / glauben kann, dann weiß ich auch nicht mehr weiter :idee:

    Denen vertraue ich auf jeden Fall mehr, wie manch einem User.

    Thema beendet. Fakt ist - Ich gebe meinen Tieren weiterhin nur den Golli, Möhrengrün etc.

    Sollte aber je ein User panisch fragen: Hilfe, Vogel hat am Bubikopf irrtümlich gekaut = Dann werde ich User bestimmt beruhigen und sagen, dass sein Vogel daran nicht gleich sterben wird.


    (P.S. Düngst Du den Golli etwa auch? - Dann verstehe ich Dich leider nicht - "Pflanzen düngen", die ich meinen Tieren anbiete - welche doch dann eh zerschreddert werden - finde ich verantwortungslos!!!!)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Möchte noch mal kurz den Thread hervorholen.
    Es gibt auch Pflanzendünger aus pflanzlichen Rohstoffen,der unbedenklich für Haustiere ist.Hab gestern eine Flasche gekauft.
     
  22. wezi871

    wezi871 Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit...

    @wölkchen

    Ich denke mal dein Einwand:
    - geht an meine Person.

    Dazu folgendes...
    Ja, ich halte die Nährstoffe für die Pflanze so weit oben, dass diese gut gedeiht, gegen
    Schimmel/Pilz/Parasiten resistent bleibt & NICHT überdüngt ist UND/ ODER das
    Prädikat "Chemische Keule" bekommt.

    Wieso ?

    Ich setze keine Ableger in Töpfchen aus, welche dann zum zerschreddern frei-
    gegeben werden bis zur Wurzel - ich beschneide den "Golli" so, dass der
    Beschnitt von den Wellis gierig verzehrt wird - gereicht in einem extra Napf -,
    die Planze an sich jedoch problemlos weiter wächst !
    Der Beschnitt wird Tag`s vorher noch "gespült" mit klarem Wasser und erst
    dann gereicht - aus MEINER kontrollierten "Zucht" wenn der ganze Mist
    einige Stunden abgetrocknet ist.

    Alternative ? Ich gehe in das Geschäft meiner Wahl, kaufe mir einen Topf und
    stelle diesen dann in die Voliere und entsorge anschließend das Plastiktöpfchen
    mit der verbrauchten Erde wenn die Wellis damit fertig sind. :D

    Wenn Du nun meinst, meine Lösung wäre schädlicher - o.k. ... MEINE Tiere sind
    seit Jahren gesund - meiner Erfahrung halt.

    OBACHT ! Damit will ich NUR sagen: Richtig Düngen
    ist kein Problem & UNABDINGBAR ! Soll NICHT HEISSEN: GOLLIWOOG AUS DEM
    LADEN IN TÖPFCHEN WÄRE SCHÄDLICH !!!

    Darüber KANN und WILL ich mir keine Meinung bilden, ich reagiere
    NUR auf deine Aussage gegen meine Art der Fütterung !

    Noch Fragen ? Übrigens: Lese mal http://de.wikipedia.org/wiki/Kriechendes_Sch%C3%B6npolster

    :idee:

    Schönen Tag noch... :)


    Gruß
     
Thema: Bubikopf für Wellensittiche (Soleirolia soleirolii, Syn.: Helxine soleirolii)?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bubikopf wellensittich

    ,
  2. bubikopf für Wellensittich

    ,
  3. bubikopf vogel

    ,
  4. bubikopf was für vögel,
  5. bubikopf fuer wellis,
  6. bubikopf giftig,
  7. bubikopf giftig für wellensittiche,
  8. vogel mit bubikopf,
  9. Bubikopf für Wellensittiche ,
  10. dürfen Vögel bubikopf essen,
  11. soleirolia fur wellensittich,
  12. wellensittich bubikopf
Die Seite wird geladen...

Bubikopf für Wellensittiche (Soleirolia soleirolii, Syn.: Helxine soleirolii)? - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...