Chilischoten für Wellis??

Diskutiere Chilischoten für Wellis?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, Ich habe gehört das Chilischoten bei Papageien als Delikatesse gilt, aber ich weis nicht ob Wellis den scharfen Chili auch als eine...

  1. #1 derTierfreund, 5. Mai 2012
    derTierfreund

    derTierfreund Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe gehört das Chilischoten bei Papageien als Delikatesse gilt, aber ich weis nicht ob Wellis den scharfen Chili auch als eine Delikatesse empfinden.
    Soll ich ihnen Chilischoten auch anbieten oder soll ich lieber die Finger dafon lassen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wellis sollten ja nicht zuviel Obst bekommen, aber in dem Rahmen sind Chilis natürlich OK. Den Wellis schmecken sie auch gar nicht scharf, also keine Sorge.
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 5. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Sagen wir so, in Australien wachsen keine Chilis, also fressen die Wildvögel sie nicht. Und sicher benötigt ihr Metabolismus sie auch überhaupt nicht!
    Warum sollte ich so etwas füttern, macht keinen Sinn!
    Ivan
     
  5. #4 Richard, 5. Mai 2012
    Richard

    Richard Guest

    Naja, Möhren gibt es in Australien auch nicht, genau so wenig wie Vogelmiere oder Löwenzahn. Meine Wellensittiche haben es trotzdem gerne gefressen. Meistens ist eh die Haut uninteressant und es werden nur die Körner gefressen.

    Grundsätzlich hast du aber Recht!
     
  6. #5 IvanTheTerrible, 5. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich weiß denn die Leute meinen, sie würden ihren Vögeln etwas besonders Gutes tun, was aber zweifelhaft ist.
    Dann haben sie plötzlich brütige Tiere und ein neues Problem.
    Ivan
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Vielleicht wegen Ihres hohen Gehaltes an Vitamin a und Flavonoiden, dem Gehalt an Vitamin E.....

    Aber das ist natürlich Blödsinn, denn es ist extrem wichtig, dass Wellensittiche nur Nahrung erhalten, zu der sie auch in Australien leichten Zugang haben.
    Auch meine Graupapageien bekommen natürlich nur zentralafrikanisches Obst und Gemüse.
     
  8. #7 derTierfreund, 5. Mai 2012
    derTierfreund

    derTierfreund Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ok, Danke für die Antworten:) Ich denke das es nicht schlimm ist den Welensittichen etwas neues anzubieten, denn etwas Abwechslung tut ihnen sicher gut.
     
  9. #8 Helmine, 5. Mai 2012
    Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Leo,

    hier kannst du dich rund um die Ernährung deiner Wellis informieren. Ich denke da ist einiges dabei, was auch du anbieten kannst. Zudem wächst jetzt wieder ganz viel in der Natur :)
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Zu viel Abwechslung führt aber leicht zu Brutigkeit, oder ist das bei Wellensittichen anders? Nicht alles was wir Menschen gut meinen, ist auch wirklich gut. In Australien haben sie auch nicht so viel Abwechslung. Ihr Metabolismus hat sich in zigtausend Jahren auf die Ernährungsgegebenheiten in ihrer Heimat eingestellt. So schnell wird sich das sicher nicht geändert haben ;). Lies mal den Link von Helmine, oder informier Dich mal über ein paar Basics, vielleicht denkst Du dann anders.
     
  11. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Grundsätzlich denke ich auch, dass Wellis kein/kaum Grünfutter brauchen.
    Aber wenn man z.B. 1x die Woche was geben will - why not - dann spielt es m.E. höchstens eine nebensächliche Rolle, ob das nun ein Stück Apfel oder eine Chili ist.
    Jedenfalls, wenn die Vögel gesund sind. Capsaicin regt durchaus die Verdauung an; das könnte bei diversen Krankheiten positiv, bei anderen evtl. aber auch negativ wirken. Daher bei vorliegenden Krankheiten sowas "ausgefalleneres" lieber mit dem TA absprechen.
    Dass abwechslungsreiche Ernährung den Wellensittichen "gut tut" ist aber wohl nur vermenschlicht. Den Piepern ist das reichlich egal, eher sogar sind es Gewohnheitstiere.
    So abwechslungsreich geht es in Sachen Ernährung in ihrer Heimat eher nicht zu.
    Wenn man den Vögeln wirklich was Gutes tun will, dann sollte man diese "Energie" lieber in die Gestaltung des Umfelds/täglichen Lebens stecken statt ins Futter a la besondere "Leckerchen". Oder sich andere Tiere anschaffen (die nicht aus der Wüste kommen).
    Viele Grüße,
    Saja
     
  12. #11 DeichShaf, 5. Mai 2012
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin solchen Fütterungsideen grundsätzlich immer aufgeschlossen gegenüber. Bei mir sind es aber auch gänzlich andere Voraussetzungen: Wenn ich brutige Wellensittiche habe, kommen die in Zuchtboxen und bescheren mir herrlich aussehenden Nachwuchs :-)

    Man sollte sich als "Nicht-Züchter" darüber im Klaren sein, dass der Bruttrieb etwas ist, was man nicht von heute auf morgen abstellen kann.


    Das Nervengift Capsicin ist das, was Chilis usw. die Schärfe verleiht. Ich weiß nicht, wie sich das auf den Körper der Wellis auswirkt. Die Schärfe ist den Piepern egal. Sie essen bei mir neben Möhre, Gurke und etwas Basilikum gelegentlich auch Paprika. Da ist Capsaicin in geringer Menge vorhanden - bei Chilis je nach Sorte aber deutlich mehr. Gibt es da verlässliche Erfahrungen, dass das keine Langzeitwirkungen hat?
     
  13. #12 Stephanie, 5. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sagt man nicht,dass durch so Scharfes auch Bakterien eingedämmt bzw. abgetötet werden?
    Wenn das stimmt, hätte das Chillischotenfüttern doch Sinn.

    @ Deichshaf,
    meine Wellis waren ganz wild auf die Paprikakerne.
    Mein TA meinte dann aber, gerade die sollten sie nicht bekommen, wegen dem Casaicin.
    Fressen würden sie die auch nur deshalb mit Vorliebe, weil es eben Kerne seien.

    Auf der anderen Seite hört man öfter von Chillischoten fressenden großen Papageien.

    Da wären die Fragen:
    1. Ob Chillis dann allg. für Papageien oder nur für größere oder nur für bestimmte größere unschädlich/ geeignet sind und
    2. ob sie eben evtl.eine Keim tötende oder eindämmende Wirkung haben und bei "anfälligen" Wellis unterstützend eingesetzt werden können.
     
  14. #13 IvanTheTerrible, 5. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wäre ja toll, denn dann müssen diejenigen, die viel Chili essen, ja kerngesund sein, oder?
    Werden die aber genau so häufig krank wie andere, so ist das dann eine der vielen Vermutungen die durchs Land ziehen.
    Außerdem sollte doch bekannt sein, das WS reine Grassamenfresser sind, auch wenn viele Vitaminapostel meinen, sie wären damit total den Mangelkrankheiten ausgesetzt.
    Ivan
     
  15. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Stephanie, Capsaicin schadet grundsätzlich auch Wellensittichen nicht.
    Wie immer, macht es natürlich auch die Menge.

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es bei einigen Erkrankungen unterstützend eingesetzt werden könnte! Bzw., manche Papageienhalter geben wohl teilweise sogar extra Cayenne-Pfeffer.
    Aber das würde ich dann, wie oben schon geschrieben, nicht unbedingt ohne Absprache mit dem TA machen. (also, ich meine jetzt nicht, mal 'ne Schote, sondern eine regelmäßige Gabe).

    Übrigens wird wohl manchmal im Wald Vogelfutter mit Cayenne eingepudert, damit die Säugetiere bzw. v.a. Eichhörner es den Vögeln nicht wegfressen. Weiss aber nicht, ob das auch bei uns gemacht wird oder nur im Ausland. Siehe hier (Squirrel Proof)
    Grundsätzlich ist dies auch der evolutionäre Zweck der Schäfe (Vögel als "Samenboten").

    Viele Grüße,
    Saja
     
  16. #15 derTierfreund, 6. Mai 2012
    derTierfreund

    derTierfreund Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,

    Mit Abwechslung meinte ich das meine Wellensittiche die Chili mal ausprobieren sollen und sie kriegen natürlich keine ganze Chilischote sondern nur ein kleines stückchen davon.
     
  17. Helmine

    Helmine Guest

    Unsere Nymphensittiche werden leider auch schnell brutig. Ich kenne also das Problem. Aber gegen frische Zweige zum Nagen mit Knospen, Blüten und Blättern dran oder Gräser spricht sicher nichts. Löwenzahn ist auch sehr gesund und wird gerne genommen und kann als Ganzes verfüttert werden. Unsere Nymphensittiche werden mit recht fettarmen Futter ernährt, dennoch gibt es immer wieder Jahreszeiten, wo sie durch die Wärme und Luftfeuchtigkeit brutig werden, egal was ich füttere. An Obst und Gemüse gehen viele Vögel auch nicht dran, weil sie es nicht kennen. Insofern wirds wohl kaum zu einem zuviel kommen. Dass sie Chilis überhaupt fressen, bezweifle ich. Ich hatte einen Nymphensittich, der sie gern gefuttert hat, die Kakadus fressen sie ab und zu mal, aber da gibts beliebteres ;) Ich habe aber auch schon gelesen, dass Chilis evtl. Allergien bei Papageien auslösen können: http://www.vogelforen.de/showthread.php?110631-Chillischoten-und-Hautprobleme

    Wenn du dein Körnerfutter etwas verändern möchtest, dann findest du hier verschiedene Futtersorten:

    Wellensittichfutter 1

    Wellensittichfutter 2

    Wellensittichfutter 3
     
  18. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    habe mal vor längerer Zeit ein kleines Comic-Bildchen von "Plaudertasche" gemacht ...... das passt jetzt zum Thema:

    chili nebenwirkungen.jpg

    a ja.....es ist nur ein COMIC: wer's nicht komisch findet..... is auch ok
     
  19. Helmine

    Helmine Guest

    Ein orangener Welli, ... hat irgendwie was :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Und wieso sollen sie unbedingt Abwechslung haben? Das ist wohl eher Abwechslung für Dich. Die Vögel brauchen überhaupt keine Abwechslung.
     
  22. #20 Stephanie, 6. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach doch, oder?
    Immer das gleiche - fresse, zur gleichen Zeit aus dem gleichen Napf, fliegen - zum gleichen Sitzplatz mit dem gleichen Spielzeug/ der gleichen Schaukel/ dem gleichen Nageangebot, Freiflug jeden Tag zur gleichen Zeit auf den gleichen Freisitz und dann zurück zum gleichen Käfig - unterfordert die (meisten Vögel, die nur in einer kleinen Gruppe auf begrenztem Raum leben) doch.

    Auch Futter kann (und soll, m.W.) man ja variieren, also nicht jeden Tag die gleiche Mischung für 10 Jahre, sondern Teile davon an verschiedenen Tagen anbieten, mal Kräuter dazu, mal einen Ast mit frischen Blättern, mal etwas Gemüse, vielleicht mal wenig Obst.

    Ich merke, dass sich die Vögel auf Sachen stürzen, die es einige Zeit nicht mehr gab; dass diese Sachen aber uninteressant(er) werden, wenn sie ständig oder längere Zeit täglich zur Verfügung standen.
    Unabhängig davon, ob es sich um Nahrungsangebote oder Beschäftigungsangebote handelt.
     
Thema: Chilischoten für Wellis??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich chili

    ,
  2. was essen Wellensittiche an obst

    ,
  3. wellensittich comics

    ,
  4. wellensittich werden orange mit chili,
  5. chili wellensittich,
  6. nur obst fressende Papageien,
  7. chili fuer wellis,
  8. wellensittich chilie,
  9. chili für wellensittiche,
  10. chili und wellensittich ,
  11. Wellensittiche chili,
  12. Chili und Wellensittiche ,
  13. wellensittich scharf,
  14. Wellensittich kann scharf essen,
  15. scharfes essen comic,
  16. dürfen wellensittiche obst und gemüse essen,
  17. Wellensittiche scharfes essen,
  18. wellensittichfutter gemüse,
  19. scharfe pepproni wellensittich,
  20. nahrung sittich chili,
  21. fressen wellensittiche auch paprikakerne,
  22. wellensittichfutter obst gemüse,
  23. darf welli scharf essen,
  24. chilli für wellensittiche
Die Seite wird geladen...

Chilischoten für Wellis?? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...