Chip / Transponder = Rupfgefahr?

Diskutiere Chip / Transponder = Rupfgefahr? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute. Wollte die nächsten Wochen Paco ein Chiptuning verpassen, da sie sich ja den Kunstoffring abgenagt hat.... Keine Ahnung ob es am...

  1. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hallo Leute.
    Wollte die nächsten Wochen Paco ein Chiptuning verpassen, da sie sich ja den Kunstoffring abgenagt hat.... Keine Ahnung ob es am Alter des Rings liegt, aber der ist echt nicht besonders widerstandsfähig. Ziemlich porös. Immerhin schon 24 Jahre alt...

    Da Paco momentan im Knabberrausch ist, und auch sonst sehr auf ihr Äußeres achtet, möchte ich ihr einen Transponder in die Brust injizieren lassen.... Allerdings bin ich besorgt, ob es evtl einen Juckreiz oder sonstiges störendes in der Brustmuskulatur verursachen könnte... Gerade am Anfang.
    Und ich hab Angst, dass sie sich dadurch rupft....

    Sind da Fälle bekannt, oder ist das ne sichere Sache?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moni Erithacus, 27. Juni 2016
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Unser Grauer Felix hat einen Transponder,ohne Nebenwirkungen,einer von Grünen Kongos auch ohne Komplikationen.....bald muss ich mit einer Henne auch zum chippen(Ring durch TA abgemacht).....
     
  4. #3 *Rockabella**, 27. Juni 2016
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Steffen,
    meine Jewel ist auch gechipt. Die Ringe kamen damals durch einen Streik der Post 3 Wochen zu spät an und dann waren die Füßchen schon zu groß zum beringen.
    Jewel hat also keinerlei Probleme damit :)
     
  5. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Steffen,
    mir sind auch keine Probleme bekannt.

    Allerdings musst du das Chippen vorher von deiner zuständigen Behörde genehmigen lassen.
    Einfach mal so darf man das nicht machen lassen.
    Dazu brauchst du eventuell von einem Tierarzt eine Bescheinigung, dass dies notwendig ist.
     
  6. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Steffen,

    einer unserer Grauen ist auch gechipt, da war der Vogel auch schon ca. 13 Jahre, also kein Jungtier mehr.
    Hatte rein gar keine Auswirkungen.
    Ich habe dies vom Tierarzt bestätigen lassen, diese an das Regierungspräsidium geschickt und danach ein Bußgeld von 5 Euro
    erhalten, da ich die erste Kennzeichnungspflicht des Ringes verletzt habe.
    Das war's auch schon.
     
  7. #6 Tanygnathus, 27. Juni 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Meine Kiara ( Edelpapagei ) ist nachträglich gechippt worden, da gab es bisher auch gar keine Probleme.
     
  8. #7 Hamsterbällchen, 27. Juni 2016
    Hamsterbällchen

    Hamsterbällchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    08547 Jößnitz
    Mein Paulchen trägt auch einen Chip und hat keine Probleme damit.
    Ich habe zuerst das Chipen bei der unteren Naturschutzbehörde beantragt.
    Mit einer telefonischen Genehmigung ging es zum TA. Dann hab ich das Schreiben vom TA mit der Transpondernr.
    eingereicht.
    Daraufhin erhielt ich die Bestätigung der Kennzeichnung.
     
  9. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hallo Leute!
    Ja das beruhigt mich wirklich sehr, vielen Dank für die vielen Antworten.

    Habe gegen Abend einen Termin bei Dr Lierz in Gießen gemacht.
    Nächste Woche ist sie dran......
    Dort wurde mir auch gesagt dass es nahezu unproblematisch ist. Sie bekommt eine Narkose und bekommt davon auch nix mit.
    Da sie dort auch schon öfters war, wurde nur noch mal die Ringnummer erfragt.
    Nach der "OP" bekomme ich eine Bescheinigung (vermutlich die für das Amt)
    Und das wars schon.

    Bei der Gelegenheit werde ich evtl noch Krallen stutzen lassen und evtl die jährliche Blutwerte checken....
    Dann wäre das auch erledigt.

    Sie macht zwar keinen kranken Eindruck, aber sicher ist sicher.
    Ich vermute sogar, dass es ihr besser geht als damals, wo ich sie bekommen hab .
    Sie ist deutlich aktiver mittlerweile.

    Allerdings finde ich das mit den 5€ Strafe was ich oben gelesen habe total affig... Was soll das denn bitte?
    Da ist man bemüht alles legal zu machen, und bekommt noch einen auf den Deckel!
     
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Tja, unsere Behörde nimmt es mal wohl in dieser Hinsicht sehr genau.
    Ist wahrscheinlich auch Mitarbeiterabhängig.
    Die Begründung war recht fadenscheinig, weil die erste Kennzeichnungspflicht die des Ringes ist, und ich mich
    für die Alternativvariante später entschieden habe.
    Was soll man aber da diskutieren.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Da hast du recht diskutieren ist zeitverschwendung speziel bei so einer summe...aber die meinung sagen (hoflich) ist vielleicht doch ein schritt...

    naturlich brauchen diese leute einen job aber wenn man bedenkt wie viel sie fur die 5 euro- kassierung bezahlt werden und das im lande so sehr viel wichtigeres nicht kontrolliert werden kann, darf man es doch lustig finden...:D
    ja, und was wird mit dem geld gemacht?
     
  12. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    So, Paco liegt gerade in Gießen auf dem OP Tisch.... Hoffentlich nimmt sie mir die Sache nicht übel.... Bin etwas nervös und hoffe dass alles gut geht.
     
  13. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Sie wird dir das bestimmt nicht übel nehmen und es wird alles gut gehen.
    Bei einem Grauen mit Herzproblemen wäre das problematischer.
     
  14. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    So alles gut, Madame ist zwar noch ein bissi klapprig auf den Beinen, aber sie saß auf dem Rückweg wieder oben auf dem Käfig, jetzt lass ich sie erst mal ruhen.

    Fazit : sie weiß wohl nicht, dass sie einen Chip hat, denn sie putzte sich danach wie immer und hat wohl dem Gelächter nach aus dem OP Raum für Unterhaltung bei den Damen gesorgt.

    Wie angekündigt habe ich zusätzlich noch Krallen stutzen lassen, Blut abgenommen, und geröntgt wurde sie auch.

    Erstes Fazit hat mich echt gefreut.
    Röntgen : Knochen super, und Luftsäcke haben sich deutlich vergrößert im Vergleich zu Dezember 2014. Käme durch mehr Bewegung.
    470 Gramm ist an der Grenze zum Übergewicht...
    Keine Entzündungswerte alle in der Toleranz.
    Jetzt warte ich nur noch auf die Blutuntersuchung.

    Soll ich sie gleich bei Tasso melden mit diesem Chip?

    Den Anhang IMG-20160706-WA0009.jpg betrachten
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    meine charlotte als sie nach hause kam nach endoskopie (schon lange her) ...sagte immer AUA zwei tage lang...wohl schmerzhafter als chipping
     
  16. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Ja, die Tierärztin sagte, dass die gut mitgemacht /kooperiert hat!

    Jetzt im Moment ist sie wieder ganz die Alte.... Als wenn nix gewesen wäre. Hatte sie sicherheitshalber im Käfig gelassen und jetzt shreddert sie vergnügt im Papiermüll!

    Danke euch allen für die Ermutigung... Wollte das schon lange machen lassen... Jetzt bin ich beruhigt!
     
  17. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
  18. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    interessantes Bild.

    Von evlt. Übergewicht kann man ja aber auch nicht unbedingt von Zahlen ausgehen,
    es kommt doch auf Vogelgröße und Statur an.

    Ich würde Paco damit auch gleich bei Tasso registrieren lassen, ist ja kostenfrei
    und über eine freiwillige Spende freuen die sich auch.
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hast recht Boracay,
    es gibt so eine art tabelle (oder eher zeichnungen) um die dicke des brustmuskels einzuschatzen...
    Celine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Steffen,
    ich hab meine letztes Jahr auch chippen lassen und mein TA hat das Ganze nach Brü.ssel zur einer internationalen Stelle geschickt. Von denen hab ich dann eine Bestätigung gekriegt, d.h. sie sind jetzt europaweit registriert.
     
  22. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    So, Paco ist bei Tasso registriert.
    Trotzdem hoffe ich, dass ich nie davon Gebrauch machen muss!
     
Thema: Chip / Transponder = Rupfgefahr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. transponder papagei

Die Seite wird geladen...

Chip / Transponder = Rupfgefahr? - Ähnliche Themen

  1. Neukennzeichnung Graupapagei

    Neukennzeichnung Graupapagei: Mein Graupapagei hat einen geschlossenen Ring (Naturbrut). Nun ist die Ringnummer aber nicht mehr lesbar, habe ich gerade festgestellt. Muß...
  2. Micro-Chip bei Edelpapageien ?

    Micro-Chip bei Edelpapageien ?: Guten Morgen ! Danke für die nützlichen Tipps f. die Ernährung usw. Jetzt wollte ich nur noch wissen, ob man die Edels auch zusätzlich chippen...
  3. papageien chipen lassen??

    papageien chipen lassen??: hallo:0- wollte mal fragen ob ihr eure papageien chipen lässt oder lassen habt. wir haben ein mori pärchen und sind am überlegen ob wir das...
  4. Vögel finden via Chip und GPS...

    Vögel finden via Chip und GPS...: Ich setze mal voran, dass ich es nicht glaube !!! Ein normaler Händler will in der Lage sein, den Aufenthaltsort gechipter Vögel via GPS genau...