Clickertraining in Voliere

Diskutiere Clickertraining in Voliere im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. Ich hab mir natürlich auch das Clickerbuch bestellt. Leider ist Tant´Hedwig sehr scheu, und ich komm nicht mal in ihre Nähe. Wie...

  1. Schmeesi

    Schmeesi Guest

    Hallo.

    Ich hab mir natürlich auch das Clickerbuch bestellt.

    Leider ist Tant´Hedwig sehr scheu, und ich komm nicht mal in ihre Nähe.

    Wie kann ich das am besten anstellen.

    Was habt ihr noch an Geheimtipps für Leckerlis?`Sie isst bis jetzt nämlich alles gleich gerne und viel.

    :o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bochum-diver, 10. Februar 2006
    Bochum-diver

    Bochum-diver Guest

    Ähnliches Problem!

    Hallo Schmeesi,
    ich hab das gleiche Problem.

    Charly ist auch sehr scheu....und wenn er draußen ist wagt er es nicht in den Käfig zu kommen, da er dann immer Angst davor bekommt, dass wir ihn wieder einsperren!

    Soll man zwei Leckerchenschalen aufstellen? Eine im Käfig (in der Voli) und eine draußen?

    Ich nehm Paprikastücke, Sonnenblumenkerne (wobei es sehr schwer ist die aus dem normalen Futter zu entfernen) und Apfelstücke!

    Liebe Grüße, Birthe
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    ich würde dir zur Leckerlischälchen-Methode raten. Du nimmst eine Schale (wäre toll, wenn der Geier die kennt ... so ist sie nichts Neues mehr für ihn), clickst und wirfst ein Leckerli rein. Dann warten ... Ist die Belohnung weg, wieder dasselbe. Die meisten Vögel kapieren das sehr schnell und lernen auch gleichzeitig aus der Hand zu fressen.
    Für den Fall, dass dein Geier zwar kapiert, aber nicht aus der Hand futtert, kannst du später Nähe clickern.
    Kannst du, musst du aber nicht. Eine außerhalb reicht vollkommen aus.
     
  5. #4 Bochum-diver, 10. Februar 2006
    Bochum-diver

    Bochum-diver Guest

    Hallo!

    was ist Nähe clicken?

    Danke

    Birthe
     
  6. #5 carola bettinge, 10. Februar 2006
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hallo,

    "NÄhe clickern" bedeutet, einen Vogel an deine Anwesenheit /Nähe zu gewöhnen. Dabei geht man auf Komfortabstand und clickt dieses... Mit der Zeit wird der Komfortabstand immer geringt, was man natürlich auch belohnt...

    LG, Carola
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Bochum-diver, 10. Februar 2006
    Bochum-diver

    Bochum-diver Guest

    ???

    Aber wie kann man aus dem Komfortabstand dem Vogel eine Belohnung geben?

    Gruß, Birthe
     
  9. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Wenn der Vogel ganz scheu ist, kann man ihm aus dem Komfort-Abstand noch kein Leckerli geben, aber man kann mit der Schälchenmethode schon mal den Komfort-Abstand ziemlich stark runterschrauben.

    Das Wichtigste ist wirklich, dass du zuallerst das Oberleckerli rausfindest. Biete dazu ein Schälchen mit den verschiedenen Leckereien an und lass ihn ne Weile in Ruhe (lange genug, dass er sich sein Lieblingsleckerchen rauspickt, nicht zu lange, dass er schon wieder alles aufgefuttert hat). Wenn du weißt, was er am liebsten futtert, wird das komplett vom Futterplan gestrichen (evt. läßt es sich, falls es im Futter enthalten ist raussieben oder durch schütteln/rütteln der Futterpackung kommt es nach oben und läßt sich runterlöffeln - kann auch umgkehrt sein, dass es ganz unten bleib oder sich irgendwo zwischendrin sammelt, aber meistens sammeln sich die Körner gleicher Größe in etwa auf einer Höhe).

    Dann geht es mit der Leckerlischälchen-Methode richtig los. Du Clickst, wirfst ein Leckerli (kann Anfangs auch schon etwas größer sein ;)) ins Schälchen und entfernst dich, wenn der Komfort-Abstand bedeuted, dass du den Raum verlassen mußt, tu dies ruhig. Zu Beginn lieber einmal zu oft, als zu selten, damit zeigst du ihm, dass er dir vertrauen kann.
    Lass ihm zu Beginn ruhig etwas Zeit, manche Vögel brauchen am Anfang auch mal über 24h bis sie kapieren, dass sie das einzelne Leckerli nehmen können. Sobald du aber (auch wenn du nur am Käfig/der Voli vorbeispazierst) siehst, dass das Leckerlischälchen leer ist, einfach wieder Click, Leckerli rein und verziehst dich. Diesmal wird das Schälchen schon um einiges schneller leer sein, als vorher. Nach und nach, wird das Schälchen kaum dass du den Raum verlassen hast, leer geputzt sein. Dann kannst du anfangen, den Komfort-Abstand zu verringern. Erst wird die Tür, falls sie vorher immer geschlossen wurde, einen Spalt offen gelassen (du darfst sogar durchlinsen), dann wird der Türspalt von einem 'Click->Leckerli ins Schälchen' zum nächsten immer etwas größer, so dass die Tür irgendwann offen stehen bleiben darf und du im Türrahmen stehen darfst, wenn gefuttert wird. Dann kannst du dich immer näher heranwagen und so den Komfort-Abstand Step-by-Step verkleinern. Zumindest so lange du merkst, es stört ihn nicht.
    Wenn du dann ohne zu Clickern näher ran darfst (z.B. beim Vorbeilaufen) und er wirklich keine Abwehrreaktion, wie aufgestellte Federn, verengte Pupillen o.ä. zeigt, Clicken und Leckerli ins Schälchen und wieder auf Komfort-Abstand gehen. Du kennst ja deinen Vogel besser als ich, d.h. du kennst die Art der Abwehrreaktionen, die er hat und solltest sie wirklich genau beobachen, denn du solltest definitiv keine noch so kleine Abwehrreaktion des Vogels clicken. Man könnte sich hier selbst in die Tasche lügen, hätte aber den negativen Effekt, dass der Vogel auf die falsche Reaktion trainiert wird (leichte Abwehrhaltung) und du damit eben keinen Erfolg haben wirst. Also immer die GEDULD dabei beachten.
    Wenn du deinem Vogel dann genug Nähe beigebracht hast, dass er dich in seiner Nähe akzeptiert, dann kannst du auch leichter den TS einsetzen und irgendwann wird er auch nicht mehr vom Leckerlischälchen zurückweichen, wenn du ihm das Leckerli hineinwirfst. Dann kannst du sogar dazu übergehen, es ihm aus der Hand zu geben.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
Thema:

Clickertraining in Voliere

Die Seite wird geladen...

Clickertraining in Voliere - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...